John F. Kennedy: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: John F. Kennedy

  3 4 5 6 7 ... 14  
   
Sortieren nach

New York Zwangsisolation für Ebola-Helfer angeordnet

Medizinisches Personal aus den Ebola-Gebieten muss künftig bei der Rückkehr nach New York automatisch für drei Wochen in Quarantäne. Hunderte über Hunderte könnten ansonsten angesteckt werden, warnt Gouverneur Cuomo. Mehr

25.10.2014, 06:58 Uhr | Gesellschaft

Epidemie Amerika lässt Einreisende wochenlang überwachen

Erst nachdem er sich mehrere Tage frei in der Stadt bewegt hatte, ist ein Helfer der Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ in New York positiv auf Ebola getestet worden. Zuvor hatte der Mann am Flughafen eine strikte Gesundheitskontrolle durchlaufen. Mehr

24.10.2014, 06:56 Uhr | Gesellschaft

Auktion Kennedys Hochzeitsfotos versteigert

Als John F. Kennedy Jacqueline Bouvier heiratete, war es das größte gesellschaftliche Ereignis seiner Zeit. Nun wurden 13 Fotos des Hochzeitstages in einer Auktion verkauft. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

15.10.2014, 18:58 Uhr | Gesellschaft

Brandt-Zitat In der Erinnerung zusammengewachsen

Brandts Worte an die Jubelnden in Berlin am Tag nach dem Mauerfall sind legendär: Nun wachse zusammen, was zusammengehöre. Das Problem: Brandt hat das dort damals gar nicht gesagt. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

14.10.2014, 14:44 Uhr | Politik

Als Schutz gegen Ebola Fiebermessung an amerikanischen Flughäfen

Weltweit wächst die Angst, dass sich die Ebola-Epidemie über Westafrika hinaus ausbreitet. An Flughäfen in den Vereinigten Staaten werden daher nun in großem Stil Strahlungsthermometer eingesetzt, um Flugpassagiere zu kontrollieren. Mehr

11.10.2014, 15:22 Uhr | Gesellschaft

Ken Follett Liebevoll dirigiert von seiner Ehefrau

Ken Folletts neuer Roman spielt im späten 20. Jahrhundert: Bürgerrechtsbewegung, Kalter Krieg, Kuba-Krise, Mauerbau und Mauerfall. Die Charaktere in dem Buch erzählen indes auch viel über die Menschen, die den Starautor im Leben geprägt haben. Mehr Von Nina Rehfeld

16.09.2014, 12:50 Uhr | Gesellschaft

Willliam J. Rust: So much to lose Als alles schiefging ...

Am 3. Mai 1963 stimmte der Pathet Lao überraschend einem Waffenstillstand zu, am 16. Mai wurde in Genf eine internationale Konferenz über Laos eröffnet. Die Vereinigten Staaten wünschten ein neutrales, politisch unabhängiges Laos mit einer internationalen Garantie gegen auswärtige Aggression. Mehr Von Rolf Steininger

24.08.2014, 19:02 Uhr | Politik

Tub Chair von PP Møbler Minimalismus auf vier Beinen

Zum 100. Geburtstag von Jørgensen Wegner wurden Entwürfe des großen Designers neu interpretiert. Der Tub Chair war in den Fünzigern revolutionär und ist in der Neuauflage von schlichter Eleganz. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

20.07.2014, 18:30 Uhr | Stil

Fliegerhorst in Erlensee Kennedy aß vom Plastikteller

Mit 240 Hektar ist der Fliegerhorst in Erlensee das größte hessische Konversionsgebiet. Sieben Jahre nach dem Abzug der Amerikaner kehrt auf dem riesigen Areal wieder Leben ein. Mehr Von Luise Glaser-Lotz, Erlensee

29.06.2014, 18:05 Uhr | Rhein-Main

Opernprobe am Flughafen Arien in Terminal 1

Mitarbeiter des Münchner Flughafens üben eifrig ihre erste Oper. Ihr Arbeitgeber passt dafür sogar ihre Dienstpläne an - denn auch er profitiert von ihrer privaten Liebe zur Musik. Mehr Von Rüdiger Köhn

28.05.2014, 08:00 Uhr | Beruf-Chance

Lukaschenka und die Eishockey-WM Der Krieg des Unberührbaren

Wo Aleksandr Lukaschenka antritt, gewinnt er. Immer und am liebsten im Eishockey. Für den Diktator Weißrusslands ist der Sport mehr als nur große Politik. Dafür bekommt er die WM. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

08.05.2014, 14:44 Uhr | Sport

Heiligsprechung zweier Päpste Ohne ein Wunder geht gar nichts

Zur Heiligsprechung von Johannes Paul II. und Johannes XXIII. erwartet der Vatikan zwei Millionen Pilger. Aber wie wird eigentlich entschieden, wer ein Heiliger wird? Bei Karol Wojtyla war die Sache schneller klar als bei allen anderen. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

25.04.2014, 12:23 Uhr | Politik

Barack Obama Staffelschwimmer in den Strömen der Geschichte

Auf dem Bürgerrechtsgipfel preist Barack Obama den Kampf seines Vorgängers Lyndon B. Johnson gegen Diskriminierung und Armut. Dennoch will er sich nicht als Anwalt der Afroamerikaner präsentieren. Mehr Von Andreas Ross, Washington

11.04.2014, 14:46 Uhr | Politik

Will McBride: Berlin im Aufbruch Als die Mädchen Schmollmünder kriegten

Berlin im Aufbruch und ein junger Amerikaner mittendrin: Die Fotografien von Will McBride aus den Jahren 1956 bis 1963 zeigen eine Stadt, die es wieder allen beweisen will. Mehr Von Hubert Spiegel

24.01.2014, 17:06 Uhr | Feuilleton

NSA-Skandal Washingtons Drehscheibe in Deutschland

In Frankfurt betreibt Amerika sein weltweit größtes Konsulat, in Wiesbaden bezieht es gerade das neue Europa-Hauptquartier der Army. Für alle Militär- und Geheimdienst-Operationen der Supermacht ist das Rhein-Main-Gebiet von zentraler Bedeutung. Mehr Von Peter Badenhop

16.12.2013, 13:43 Uhr | Politik

Auktion Schaukelstuhl und Flaggen von John F. Kennedy versteigert

Für fast 90.000 Dollar hat ein Amerikaner den Schaukelstuhl von John F. Kennedy ersteigert. Auch zwei Fahnen des früheren amerikanischen Präsidenten kamen unter den Hammer. Mehr

25.11.2013, 08:02 Uhr | Wirtschaft

Fotograf Guido Mangold Die perfekte Achse im besten Licht

Guido Mangold aus München fotografierte vor 50 Jahren die Kennedy-Beerdigung. Danach musste er mit seiner Ausrüstung rennen, bis ihm die Puste ausging. Mehr Von Karin Truscheit, Ottobrunn

23.11.2013, 09:47 Uhr | Gesellschaft

Zum Tag 50. Jahrestag von JFK

Präsident Barack Obama hat zu Ehren seines vor 50 Jahren ermordeten Amtsvorgängers John F. Kennedy angeordnet, die Flaggen an allen öffentlichen Gebäuden im Land auf halbmast wehen... Mehr

22.11.2013, 08:37 Uhr | Finanzen

John F. Kennedy in Frankfurt Der die Welt erleuchtete

Überall auf der Welt löste der Mord an John F. Kennedy vor 50 Jahren Entsetzen, Wut und Trauer aus. Auch in Frankfurt, wo der amerikanische Präsident fünf Monate zuvor von Hunderttausenden mit Jubel empfangen worden war. Mehr Von Matthias Alexander, Frankfurt

22.11.2013, 00:22 Uhr | Rhein-Main

Kennedys ungehaltene Rede So sah er am 22. November 1963 die Welt

In der ungehaltenen Rede von Dallas sieht man, was Kennedy sagen wollte und nicht mehr sagen konnte. Für Kennedy war Amerika eine Weltmacht, die mit dem Licht im Bunde war. Mehr Von Patrick Bahners, New York

21.11.2013, 18:31 Uhr | Feuilleton

Film Killing Kennedy Bevor die Schüsse fielen

Ein neuer Film zum Attentat auf den amerikanischen Präsidenten gerät aus dem Gleis: Killing Kennedy ist eine hektische Huldigung, die ihr Potential ungenutzt lässt. Mehr Von Nina Rehfeld, Phoenix

21.11.2013, 17:30 Uhr | Feuilleton

Das Attentat von Dallas JFK fünfzig Jahre danach

Man weiß heute vieles über den Tod von John F. Kennedy. Aber nicht so viel, dass nicht noch Platz für Verklärung und Verschwörung bliebe. Die Literatur zum Gedenktag schwankt zwischen Thriller und Hagiographie. Mehr Von Hernán D. Caro

21.11.2013, 12:24 Uhr | Feuilleton

Das Kennedy-Attentat Das Ende der Verschwörungstheorien

Schoss außer Lee Harvey Oswald noch jemand auf John F. Kennedy? Die Antwort der ballistischen Wissenschaft ist eindeutig. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

21.11.2013, 09:43 Uhr | Wissen

Kennedy-Attentat Alles in sieben Sekunden

Am Freitag jährt sich zum fünfzigsten Mal die Ermordung von John F. Kennedy. Den besten Roman über das Attentat hat Don DeLillo geschrieben: Libra. Eine Begegnung, ein Rück- und ein Ausblick. Mehr Von Thomas David, New York

20.11.2013, 20:50 Uhr | Feuilleton

50 Jahre Kennedy-Attentat Enttäuschung über den fremden Freund

Der Tag, an dem Kennedy starb, gehört zum Welterinnerungserbe - besonders in der Bundesrepublik. Heute hat sich die Romantik der deutsch-amerikanischen Beziehungen verflüchtigt. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

20.11.2013, 15:02 Uhr | Politik
  3 4 5 6 7 ... 14  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z