John Edwards: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Obamas persönlicher Assistent „Ich war sein Boxsack, sein Partyplaner – und am Ende sein Freund“

Jahrelang hat Barack Obama mit niemandem mehr Zeit verbracht als mit Reggie Love, seinem persönlichen Assistenten. Im Gespräch erzählt Love die Geschichte ihrer ganz besonderen Beziehung – und verrät, was immer in der Wundertasche war. Mehr

18.06.2015, 11:28 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: John Edwards

1 2 3  
   
Sortieren nach

Jaguar Lightweight E-Type Nagelneu und doch von gestern

Ein Oldtimer für zwei Millionen – in Pebble Beach ist das ein Schnäppchen. Aber dass der Klassiker null Kilometer gelaufen ist und als Baujahr 2014 im Brief steht, ist außergewöhnlich. Mehr Von Tom Debus

25.08.2014, 18:23 Uhr | Technik-Motor

Unfähige Manager Chefsessel verboten

In Großbritannien haben vier MG-Rover-Manager für Aufsehen gesorgt. Wegen Unfähigkeit dürfen sie für die nächsten Jahre kein Unternehmen mehr lenken. In Deutschland hätten sie weniger Ärger. Die Diagnose Unfähigkeit taugt hier nicht einfach so. Mehr Von Caroline Freisfeld und Corinna Budras

18.05.2011, 02:05 Uhr | Beruf-Chance

Range Rover Evoque Noch kleiner und noch schicker

2011 werde das beste Land-Rover-Jahr aller Zeiten, verspricht Marken-Chef John Edwards. Der neu vorgestellte Evoque soll die erfolgreichste Baureihe der Marke werden. Mit ihm gibt es erstmals einen Range Rover nur mit Frontantrieb. Mehr Von Boris Schmidt

15.04.2011, 13:00 Uhr | Technik-Motor

Herzblatt-Geschichten Nur die Pudel bleiben cool

Haben wir das richtig verstanden? Christian Anders Frau hat Geschmack, die Bunte glaubt, das Aushorchen von Politikern sei Qualitätsjournalismus, und Moderatorin Sabrina Fox hört auf ihren persönlichen Engelschor. Wenigstens die Pudel der Promis halten die Ohren steif. Mehr Von Jörg Thomann

18.04.2010, 18:21 Uhr | Gesellschaft

Pulitzer-Preis 2010 Keine Ehre für das Klatschblatt

Die Washington Post ist die große Gewinnerin der Pulitzer-Preise 2010. Sie setzte sich in vier Sparten durch. Die Boulevardzeitung National Enquirer, die den Sexskandal um Präsidentschaftskandidat Edwards aufgedeckt hatte, ging leer aus. Mehr Von Jordan Mejias, New York

13.04.2010, 09:40 Uhr | Feuilleton

Obamas Politikstil Endlich ein Erwachsener

Nicht allein, dass ein Schwarzer amerikanischer Präsidentschaftskandidat werden konnte, ist eine Sensation, verblüffender ist die Tatsache, dass ein echter Erwachsener als Favorit ins Rennen geht. Andererseits: Obamas Politikstil wirkt neu, nutzt aber uralte Tricks. Mehr Von Nils Minkmar

27.10.2008, 18:16 Uhr | Politik

Amerikas Demokraten John Edwards unterstützt Obama

Trotz ihrem deutlichen Vorwahlsieg in West Virginia kann Hillary Clinton den Rückstand auf Barack Obama nicht verkürzen. Der hat nun noch einen prominenten Fürsprecher an seiner Seite: den früheren Senator von North Carolina John Edwards. Mehr

15.05.2008, 08:29 Uhr | Politik

McCain vs. Romney Der Kriegsheld gegen den Unternehmer

Das Rennen um die republikanische Präsidentschaftskandidatur ist zu einem Duell zwischen John McCain und Mitt Romney geworden. McCains Trumpf ist sein Siegerimage. Romney könnte davon profitieren, wenn die Rezessionsängste den Wahlkampf weiter prägen. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

31.01.2008, 15:09 Uhr | Politik

Präsidentenwahlkampf John Edwards zieht sich zurück

Der Demokrat John Edwards steigt aus dem Rennen um die amerikanische Präsidentschaftskandidatur aus. Edwards war bei den Vorwahlen hinter seinen demokratischen Mitbewerbern Hillary Clinton und Barack Obama nur auf Platz drei gelandet. Mehr

30.01.2008, 18:03 Uhr | Politik

Vorwahl in South Carolina Umfragen sehen Obama deutlich vor Clinton

Die demokratischen Spitzenkandidaten stehen vor einem weiteren Kräftemessen in South Carolina. Laut Umfragen hat Barack Obama die besten Chancen, die Vorwahl am Samstag zu gewinnen. Wie Hillary Clinton zog auch er aggressive Radiowerbung zurück. Mehr

25.01.2008, 16:41 Uhr | Politik

Vorwahlen in Amerika Siege für Clinton, Romney und McCain

Bei den Vorwahlen der Demokraten in Nevada war es denkbar knapp: Hillary Clinton erzielte das bessere Ergebnis, doch Barack Obama gewann eine Delegiertenstimme mehr - das lag an der proportionalen Verteilung nach Stimmbezirken. Mitt Romney siegte bei den Republikanern. In South Carolina punktete John McCain. Mehr

20.01.2008, 15:01 Uhr | Politik

Vorwahlen in Amerika Kerry unterstützt Obama

Rückendeckung für Barak Obama: Der frühere Präsidentschaftsbewerber John Kerry hat sich für den schwarzen Senatoren als Spitzenkandidaten der Demokraten stark gemacht. Obama sei der richtige Mann, dem Land zu helfen, das Blatt zu wenden. Mehr

11.01.2008, 17:06 Uhr | Politik

Vorwahlen in New Hampshire Hillary Clinton im Glück - John McCain „auferstanden“

Mit einem unerwarteten Sieg bei der Vorwahl im amerikanischen Bundesstaat New Hampshire hat Senatorin Hillary Clinton ihren Anspruch auf die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten untermauert. Bei den Republikanern entschied Senator John McCain das Rennen für sich. Mehr

09.01.2008, 12:54 Uhr | Politik

Wahlkampf in Amerika Hillary hofft auf das Wunder von 1992

Nach der bitteren Niederlage in Iowa muss Hillary Clinton in New Hampshire das Blatt wenden, will sie nicht früh ins Abseits geraten. Doch Umfragen sehen sie weit hinter ihrem Konkurrenten Barack Obama. Schafft sie doch noch, was ihrem Mann Bill 1992 gelang? Mehr Von Matthias Rüb, Manchester

07.01.2008, 17:30 Uhr | Politik

Wahlkampf in Amerika Hillary Clintons Flucht nach vorn

Die Niederlage von Iowa und sinkende Umfragewerte in New Hampshire machen Hillary Clinton schwer zu schaffen. Bei einer Fernsehdebatte griff sie ihren Konkurrenten Barack Obama ungewohnt heftig an - doch Obama ließ sie kühl auflaufen. Mehr

06.01.2008, 18:05 Uhr | Politik

John Edwards Erfahren, populistisch, gutaussehend

Die Erfahrung und das politische Geschick hat er. Und er sieht aus, wie amerikanische Präsidenten aussehen sollten: unverwüstlich jugendhaft und optimistisch strahlend: John Edwards, der in Iowa einen starken zweiten Platz erreichte. Mehr Von Matthias Rüb

04.01.2008, 17:44 Uhr | Politik

Vorwahlen in Iowa Die Jugend will den Wechsel

Vor allem junge, enthusiasmierte Wähler haben Barack Obama zu seinem Sieg in Iowa verholfen - ein epochemachendes Ereignis. Obama hat auch bei den nächsten Vorwahlen in New Hampshire gute Aussichten. Hillary Clintons Einpeitscher haben dagegen versagt. Bei den Republikanern wird Mike Huckabee seinen Wahlerfolg kaum wiederholen können. Mehr Von Matthias Rüb, Des Moines

04.01.2008, 13:50 Uhr | Politik

Der erste Test Obama und Huckabee siegen in Iowa

Barack Obama hat einen ersten Sieg im Kampf um die Nominierung als Präsidentschaftskandidat der Demokraten errungen. Bei den Vorwahlen in Iowa verwies er John Edwards auf den zweiten Platz, Hillary Clinton wurde Dritte. Bei den Republikanern setzte sich Mike Huckabee klar gegen Mitt Romney durch. Zwei Kandidaten haben schon das Handtuch geworfen. Mehr

04.01.2008, 09:30 Uhr | Politik

Präsidentenwahl Hillary Clinton wirft Rivalen Schlammschlacht vor

Hillary Clinton stehe für ein korruptes, ineffizientes System in Washington und bleibe ehrliche Antworten auf schwierige Fragen schuldig, werfen John Edwards und Barack Obama der demokratischen Senatorin vor. Die frühere First Lady wehrt sich. Mehr

16.11.2007, 09:02 Uhr | Politik

Atomstreit mit Teheran Ärger bei den Demokraten über Hillary Clintons Iran-Kurs

Konkurrenten der demokratischen Präsidentschaftskandidatin werfen ihr vor, Kriegspläne Bushs gegen Iran zu unterstützen. Hillary Clinton verteidigte dagegen die jüngst verschärften Sanktionen. Mehr

26.10.2007, 17:58 Uhr | Politik

Elizabeth Edwards Mit schlichter Menschlichkeit

Die Geschichte von Elizabeth und John Edwards ist fast unglaublich. Im März machte das Ehepaar publik, Elizabeths Krebs, den sie schon besiegt geglaubt hatte, sei zurückgekehrt: behandelbar, aber nicht heilbar. Der Wahlkampf ihres Mannes geht trotzdem weiter. Mehr

15.09.2007, 21:53 Uhr | Politik

Washingtons Irak-Politik Neuer Glaube an kleine Erfolge

Es ist ein Vorgeschmack auf die Debatte, die Washington nach dem Irak-Lagebericht am 11. September erleben wird: Während Hillary Clinton wohl an moderate Erfolge im Irak glaubt, kritisieren ihre ebenfalls demokratischen Konkurrenten Bushs Strategie der Truppenverstärkung. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

24.08.2007, 08:44 Uhr | Politik

Wahlkampf in Amerika 2989 Videos auf YouTube

Erstmals antworten amerikanische Präsidentschaftskandidaten in einer Debatte auf Fragen, die im Internet gestellt wurden. Zu Wort kamen Waffenfreunde und ein lesbisches Paar. Die Favoriten übten sich in eingeübten Antworten. Von Matthias Rüb. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

24.07.2007, 20:42 Uhr | Politik

Debatte der Demokraten Einig in der Gegnerschaft zu Bush

Hillary Clinton wurde ihrer Favoritenrolle gerecht, Barack Obama zeigte Schwächen: Vorwürfe gegen die Irak-Politik des amerikanischen Präsidenten prägten die erste Fernsehdebatte der demokratischen Bewerber für die Bush-Nachfolge. Mehr

27.04.2007, 14:02 Uhr | Politik

Sterbende Mittelschicht? Reiches Amerika, armes Amerika

In den Vereinigten Staaten beginnt eine Debatte über die großen Einkommensunterschiede. Wird die Kluft zwischen reich und arm wirklich immer größer? Experten und Politiker sind uneins: Sowohl über den Befund als auch über mögliche Rezepte zur Lösung. Von Claus Tigges, Washington. Mehr Von Claus Tigges, Washington

01.03.2007, 16:46 Uhr | Wirtschaft

Vereinigte Staaten Die Präsidentschaftswahl ist für alle offen

Nach der amerikanischen Kongreßwahl beginnt nun der Kampf ums Weiße Haus. Schon melden sich die ersten Kandidaten der Demokraten und der Republikaner für die Präsidentenwahl 2008. Matthias Rüb berichtet aus Washington. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

11.11.2006, 16:21 Uhr | Politik

Medien Die Höhe der Absätze spielt keine Rolle

Die Vorbereitungen für amerikanische Fernsehduelle sind akribisch und folgen sehr viel strikteren Regeln als die deutschen. Doch nicht zuletzt Bushs Wiederwahl hat gezeigt: Wer ein Duell gewinnt, der gewinnt noch lange nicht die Wahl. Mehr Von Matthias Rüb

28.08.2005, 23:38 Uhr | Feuilleton

Wahlen in Amerika Bush bleibt Präsident

Das Rennen um das Weiße Haus wurde in der ganzen Welt verfolgt. Es geht zu Ende, als Bushs demokratischer Herausforderer John Kerry seine Niederlage eingesteht, obwohl noch nicht alle Stimmen ausgezählt waren. Zu groß war der Vorsprung des Amtsinhabers. Mehr

01.12.2004, 01:00 Uhr | Politik

Wahl in Amerika Es ist die Moral, Dummkopf!

Familie, Ehe, Gottesglauben: Bush verdankt den Sieg seinem ethisch bestimmten Konservatismus - und nicht dem Krieg im Irak. Kerrys Visionen blieben unvermittelt. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

05.11.2004, 09:32 Uhr | Politik

Der letzte „Schlachtfeldstaat“ Ohio - eine Hängepartie wie in Florida?

Der alte Industriestaat Ohio, einer der drei großen „Schlachtfeldstaaten“, stand selten so sehr im Mittelpunkt: Erst im Wahlkampf, nun bei der Auszählung der Stimmen. Es droht ein ähnliches Debakel wie vor vier Jahren in Florida. Mehr

03.11.2004, 15:09 Uhr | Politik

Werbung Vioxx weckt Kritik am Marketing der Pharmaindustrie

Die Ausgaben der Pharmahersteller für die Verbraucherwerbung steigen rasant. Der Vioxx-Fall zeigt: Patienten verlieren dadurch den Blick für die Risiken eines Medikaments. Mehr

13.10.2004, 19:03 Uhr | Gesellschaft

Wahl in Amerika Cheney und Edwards geraten wegen des Iraks-Kriegs aneinander

Natürlich waren die Fachleute ebenso schnell zur Stelle wie die Fanclubs und gaben, kaum daß die Kandidaten ihre Schlußerklärungen abgegeben hatten, ihren Sieger bekannt. Das Ergebnis war nicht überraschend. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

06.10.2004, 19:12 Uhr | Politik

Wahl in Amerika Bush baut Vorsprung aus

Herausforderer John Kerry konnte vom Fernsehduell mit dem Präsidenten offenbar nicht profitieren. Jetzt kommt es zur einzigen TV-Debatte zwischen Vizepräsident Dick Cheney und Kerrys „running mate“ John Edwards. Mehr

05.10.2004, 20:51 Uhr | Politik

Fernsehduell Bush gegen Kerry: Debatte matt gesetzt

Die Regeln für die Fernsehdiskussionen zwischen Bush und Kerry, die an diesem Donnerstag beginnen: Studiotemperatur, Schuhsohlen, Stehpulte, Anrede, Auswahl des Publikums - alles ist festgelegt. Mehr Von Matthias Rüb

30.09.2004, 21:50 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z