John Brennan: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Russland-Affäre Sicherheitsrisiko Trump

Justizminister William Barr kann ab jetzt Geheimdienstinformationen freigeben, um zu belegen, dass die Russland-Ermittlung eine „Hexenjagd“ gewesen sein soll. Aus politischen Motiven geht Donald Trump erhebliche Sicherheitsrisiken ein. Mehr

25.05.2019, 08:35 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: John Brennan

1 2
   
Sortieren nach

Paketbomben in Amerika Ein Fan Trumps

Tagelang hat eine Reihe von Paketbomben Amerika in Atem gehalten. Jetzt hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen – und es zeigt sich abermals, dass Trumps Wählerbasis am rechten Rand äußerst durchlässig ist. Mehr Von Majid Sattar, Washington

27.10.2018, 21:04 Uhr | Politik

Briefbomben in Amerika Terror gegen Demokraten?

Noch ist unklar, wer hinter den Briefbomben an führende Demokraten steckt. Trumps Gegner sehen in seiner aggressiven Rhetorik einen Grund. Die rechte Basis hingegen wittert Verschwörung. Mehr Von Frauke Steffens, New York

25.10.2018, 08:00 Uhr | Politik

Trump und die CIA „Wie in einer Bananenrepublik“

Dass Donald Trump einem früheren CIA-Direktor die Sicherheitsfreigabe entzieht, ist wohl beispiellos in der amerikanischen Geschichte. Ein Manöver, um Kritiker zum Schweigen zu bringen, glauben viele – doch es dürfte das Gegenteil bewirken. Mehr Von Oliver Georgi

16.08.2018, 14:35 Uhr | Politik

Wegen „erratischen Verhaltens“ Trump entzieht früherem CIA-Chef die Sicherheitsgenehmigung

Nach dem Treffen Trumps mit Putin hatte der ehemalige CIA-Direktor dem amerikanischen Präsidenten Verrat vorgeworfen. Nun entzieht Trump Brennan den Zugang zu geheimen Informationen – und prüft weitere Freigaben zurückzuziehen. Mehr

15.08.2018, 22:12 Uhr | Politik

Sicherheitseinstufungen Trump befriedigt die rechten Medien

Donald Trump kann mit Kritik nur schlecht umgehen. Da kommt es ihm recht, dass sein Lieblingssender eine Idee propagiert, wie er Kritiker bestrafen könnte. Mehr Von Frauke Steffens, New York

25.07.2018, 07:58 Uhr | Politik

Schlag gegen Kritiker Trump prüft Entzug von Sicherheitsgenehmigung für Ex-Geheimdienstler

Der amerikanische Präsident erwägt, ehemaligen Geheimdienstmitarbeitern den Zugang zu internen Informationen zu verwehren. Sie alle hatten Trump in der Vergangenheit kritisiert. Mehr

23.07.2018, 22:59 Uhr | Politik

Russland-Affäre Wenn Putin meint und Trump glaubt

Donald Trump glaubt, gemeinsam mit Wladimir Putin und Chinas Staatschef Xi „alle Probleme der Welt lösen“ zu können. Amerikas Kongress erhält unterdessen ein immer klareres Bild von der Dreistigkeit Russlands. Mehr Von Andreas Ross, Washington

12.11.2017, 22:52 Uhr | Politik

Nach Charlottesville Wachsendes Entsetzen über Trump-Äußerungen

Donald Trump steht wegen seines Umgangs mit rechtsextremen Kräften weiter in der Kritik. Nun hat auch die Führung des amerikanischen Militärs erklärt, in Amerika gebe es keinen Platz für Fanatismus. Auch zwei ehemalige Präsidenten kritisierten Trump indirekt. Mehr

17.08.2017, 15:44 Uhr | Politik

Trumps Moskau-Verbindungen Alle warten auf Comeys Aussage

Amerikas Präsident gerät wegen seiner Russland-Kontakte weiter in die Defensive. Nach den jüngsten Aussagen zweier Geheimdienstler wird mit Spannung der Auftritt des gefeuerten FBI-Chefs Comey erwartet. Doch der wurde vorerst verschoben. Mehr Von Simon Riesche, Washington

24.05.2017, 11:20 Uhr | Politik

Geheimdienstausschuss Ex-CIA-Chef: Trumps Wahlkampfteam hatte Kontakte zu Russland

Russische Geheimdienste seien eine ernste Bedrohung für amerikanische Wahlen: Der ehemalige CIA-Direktor Brennan bestätigt in einer Anhörung Kontakte des Trump-Wahlkampfteams zu Moskau. Mehr

23.05.2017, 21:04 Uhr | Politik

Nach Kritik an Geheimdiensten CIA-Direktor warnt Trump: „Er sollte sehr vorsichtig sein“

Der zukünftige Präsident Trump ist dafür bekannt, seine Kritiker öffentlich über Twitter anzuprangern. So verglich er die amerikanischen Geheimdienste mit „Nazideutschland“. Der scheidende CIA-Direktor Brennan mahnt ihn nun zur Vorsicht. Mehr

15.01.2017, 22:38 Uhr | Politik

Nach Trumps Wahlsieg Geheimdienste: Putin soll Wahlbeeinflussung angeordnet haben

Russland soll versucht haben, Trumps Konkurrentin Clinton bei der amerikanischen Präsidentschaftswahl zu verunglimpfen und ihre Sieg-Chancen zu verringern. Das geht aus einem Bericht amerikanischer Geheimdienste hervor. Die Order habe es von höchster Stelle gegeben. Mehr

06.01.2017, 22:26 Uhr | Politik

Hackerangriff Wikileaks veröffentlicht E-Mails von CIA-Chef

Die Enthüllungsplattform hat Dokumente aus dem privaten Mail-Konto von CIA-Chef Brennan veröffentlicht. Darunter befinden sich E-Mails und ein von Brennan ausgefüllter Fragebogen für Geheimdienstträger. Zuvor hatte ein Schüler das Mail-Konto gehackt. Mehr

22.10.2015, 06:22 Uhr | Politik

Geheimdienste Schüler hackt angeblich E-Mail-Konto des CIA-Chefs

Ein Schuljunge will den Chef des bekanntesten Geheimdienstes der Welt blamiert haben. Der soll über seinen privaten Mail-Account auch sensible Job-Daten verschickt haben. Mehr

20.10.2015, 17:31 Uhr | Politik

Künstler und die NSA Die Kunst überwacht zurück

Der NSA-Affäre kann man sich nur schwer entziehen, die digitale Überwachung scheint allgegenwärtig zu sein. Aber wer überwacht eigentlich die Überwacher? Mehr Von Hannah Feiler

22.05.2015, 23:53 Uhr | Feuilleton

Bürgerkrieg in Syrien CIA-Chef: Wollen Assad-Regierung nicht stürzen

Seit vier Jahren tobt in Syrien ein Bürgerkrieg, die Amerikaner fliegen an der Spitze einer internationalen Koalition Luftangriffe gegen IS-Stellungen. Nun spricht CIA-Chef John Brennan über die Ziele der Amerikaner. Mehr

14.03.2015, 05:47 Uhr | Politik

CIA baut um Die Spione drängen ins Netz

Der amerikanische Geheimdienst will im Internet noch deutlich besser werden. Ein neues Direktorat Digitale Innovation soll helfen. Die CIA steht vor einem der größten Umbauten ihrer Geschichte. Mehr

07.03.2015, 00:08 Uhr | Politik

John Brennan CIA-Direktor gibt Fehler zu

Nach der drastischen Kritik des ehemaligen Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten meldet sich der Direktor der CIA, John Brennan, zu Wort. Er verteidigt das Vorgehen des Geheimdienstes im Kampf gegen Al Qaida – spricht aber auch von Fehlern. Mehr Von Andreas Ross, Washington

11.12.2014, 09:42 Uhr | Politik

Aus dem Maschinenraum Für Geheimdienste gibt es nie genug Verdächtige

Die jüngsten Enthüllungen und Skandale führen es drastisch vor Augen: Der Spionage-Apparat hat sich verselbständigt. Es gilt: Immer lieber ein Verdächtiger zu viel als einer zu wenig. Inzwischen sind es eine Million. Mehr Von Constanze Kurz

08.08.2014, 19:16 Uhr | Feuilleton

Ausspäh-Affäre Die harschen Methoden der CIA

CIA-Direktor John Brennan musste zugeben, dass sein Geheimdienst Mitglieder des Senats ausspioniert hat. Prompt wird sein Rücktritt gefordert. Doch der ist unwahrscheinlich. Mehr Von Andreas Ross, Washington

01.08.2014, 17:05 Uhr | Politik

Geheimdienstausschuss des Senats CIA spähte ihre Überwacher aus

Die CIA hat den Geheimdienstausschuss des amerikanischen Senats ausgespäht, während dieser die umstrittenen Verhörmethoden des Dienstes untersuchte. CIA-Chef Brennan hatte zunächst von unberechtigten Vorwürfen gesprochen - nun musste er sich entschuldigen. Mehr

01.08.2014, 01:36 Uhr | Politik

Reaktionen auf Spionage-Affäre Merkels öffentliche Kritik verärgert Washington

Washington verweigert weiterhin eine konkrete Stellungnahme zur Spionage-Affäre. Aus Geheimdienstkreisen wird Verärgerung über die Vorfälle in Berlin laut. Die Regierung Merkel nehme einen erheblichen Schaden in Kauf. Mehr Von Patrick Bahners, New York

11.07.2014, 19:34 Uhr | Politik

Spionageaffäre Schwerste Krise seit dem Irak-Krieg

Angela Merkel würde sich gerne auf andere Dinge konzentrieren. Aber die jüngsten Spionagefälle zwingen Berlin zum Handeln - mit der faktischen Ausweisung eines CIA-Repräsentanten. Mehr Von Eckart Lohse und Majid Sattar, Berlin

10.07.2014, 19:34 Uhr | Politik

Spitzelverdacht im Verteidigungsministerium Regierung Merkel spricht von einem sehr ernsten Vorgang

Der Generalbundesanwalt ermittelt gegen einen weiteren Verdächtigen, der für einen amerikanischen Geheimdienst spioniert haben soll - offenbar im Verteidigungsministerium. Die Bundesregierung reagiert empört. Mehr

09.07.2014, 16:29 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z