Johanna Mikl-Leitner: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Ehrenamt in Österreich Freiwillige vor!

In Österreich sind sehr viele Menschen ehrenamtlich tätig. Während der heftigen Schneefälle in den letzten Tagen hat sich der Freiwilligendienst bewährt. Mehr

16.01.2019, 21:06 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Johanna Mikl-Leitner

1 2
   
Sortieren nach

Einbürgerung in Österreich Pass gegen Geld

In Österreich wird die Staatsbürgerschaft auch wegen außerordentlicher Leistungen zuerkannt. Auf dem normalen Weg sind die Hürden größer – das Verfahren willkürlich und intransparent. Mehr Von Michaela Seiser

20.11.2018, 17:03 Uhr | Wirtschaft

Innenminister-Treffen Die Wiener Grenzsperrungsrhetorik

Bei ihrem Treffen in Wien demonstrieren die Innenminister deutschsprachiger Länder Einigkeit. Das verdeckt nicht, dass Österreich in der Migrationskrise den Takt vorgibt. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

06.04.2016, 20:20 Uhr | Politik

Flüchtlingspolitik De Maizière schlägt Abschiebeabkommen mit Nordafrika vor

Der Weg über die Türkei ist für Flüchtlinge versperrt. Damit sie nun nicht über das Mittelmeer kommen, regt Innenminister Thomas de Maizière ein Abkommen mit den Staaten auf der anderen Seite des Meeres an. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

05.04.2016, 23:57 Uhr | Politik

Flüchtlingskrise Österreich plant Asyl-Schnellverfahren an der Grenze

Eine strikte Obergrenze ist wohl rechtswidrig, deshalb hat sich Österreich etwas Neues einfallen lassen: In Schnellverfahren sollen Asylbewerber künftig binnen weniger Stunden abgefertigt werden. Mehr

30.03.2016, 15:41 Uhr | Politik

Flüchtlingskrise Österreich baut noch mehr Zäune

Weil es eine Verlagerung der Flüchtlingsströme befürchtet, will Österreich weitere Grenzen besser absichern. Nach der Schließung der Balkanroute hat auch Bulgarien Angst, zu einem Transitland zu werden – und fordert Unterstützung von EU und Türkei. Mehr

12.03.2016, 08:54 Uhr | Politik

Flüchtlingskrise Österreichs Innenministerin: „Balkanroute bleibt geschlossen“

Wien will ein Zeichen setzen: Europa ist für Flüchtlinge geschlossen. Doch Bundeskanzlerin Merkel widerspricht, das sei keine Lösung. Liegt diese in der Türkei? Kanzleramtschef Altmaier jedenfalls nennt das Land europäischer als so manches Land in Europa. Mehr

10.03.2016, 05:42 Uhr | Politik

TV-Kritik: Hart aber fair Kanzlerin ohne Haushalts-Check

In der ARD werden Kaffeemaschinen kritischer beleuchtet als die Kanzlerin. Aber immerhin hat sich Frank Plasberg diesem Trend in seiner Sendung zur Integrationspolitik nicht angeschlossen. Mehr Von Frank Lübberding

01.03.2016, 05:34 Uhr | Feuilleton

Flüchtlingskrise Drei Wege wie Europa seine Außengrenze schützen kann

Es gibt drei Möglichkeiten, den Zustrom von Flüchtlingen nach Europa zu stoppen. Zwei davon führen zurück in eine düstere Vergangenheit, einer davon führt aber in die Zukunft. Mehr Von Thomas Gutschker

28.02.2016, 12:44 Uhr | Politik

Streit um Flüchtlinge Österreichs Innenministerin in Athen nicht willkommen

Die griechische Regierung legt keinen Wert auf einen Besuch der österreichischen Innenministerin Mikl-Leitner. Wien gibt inzwischen bekannt, dass die Flüchtlingskontingente aktuell nicht genutzt werden. Mehr

26.02.2016, 13:34 Uhr | Politik

Treffen der Balkanstaaten Warum die Griechen draußen bleiben mussten

Die Balkanstaaten suchen in Wien nach Lösungen, um die Flüchtlingskrise zu entschärfen. Athen darf nicht dabei sein. Aus Gründen, die in Griechenland für Proteste sorgen. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

24.02.2016, 19:32 Uhr | Politik

Flüchtlingspolitik Festung Austria

Österreich wandelt sich in der Flüchtlingspolitik zum Hardliner. Das Land steht längst nicht mehr an der Seite der deutschen Kanzlerin Merkel. Die Abschottungspolitik ist populär – macht aber der Wirtschaft und dem Tourismus zu schaffen. Mehr Von Christian Geinitz

20.02.2016, 12:39 Uhr | Wirtschaft

Flüchtlingskontingente Die Tempomacher

Österreich verrechnet Flüchtlinge neuerdings mit Tageskontingenten. Die hässlichen Bilder werden dabei woanders entstehen. Kommt Europa in der Flüchtlingsfrage auf Umwegen zur Vernunft? Mehr Von Christian Geyer

19.02.2016, 13:00 Uhr | Feuilleton

Flüchtlingsandrang Österreich weitet Grenzkontrollen im Süden aus

An zwölf Übergängen werden bald Autos und Personen kontrolliert, auch im österreichischen Hinterland. Bundeskanzler Faymann begründet seine 180-Grad-Wende mit der Lage eines Kapitäns, dessen Schiff auf einen Eisberg zuläuft. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

16.02.2016, 18:34 Uhr | Politik

Flüchtlingskrise in Österreich Fingerabdrücke nehmen und gleich wieder löschen

Österreich versucht durch Flüchtlingsobergrenzen Griechenland zur Kooperation zu zwingen – und fürchtet selbst Opfer von Migrations-Rückstaus zu werden. Gleichzeitig beginnen Diskussionen über nordafrikanische Migranten. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

06.02.2016, 21:06 Uhr | Politik

Innenminister EU fordert von Athen bessere Sicherung der Außengrenzen

Griechenland gerät wegen der unzureichenden Sicherung der EU-Außengrenze immer stärker unter Druck. Die EU-Kommission prüft, ob wegen des mangelnden Schutzes der EU-Außengrenzen Binnengrenzkontrollen von bis zu zwei Jahren erlaubt werden sollen. Mehr Von Günter Bannas und Helene Bubrowski

25.01.2016, 22:34 Uhr | Politik

Mahnung an Griechenland Alle hängen an Schengen

Die EU fordert von Griechenland eine bessere Sicherung der Außengrenzen, ansonsten droht der Ausschluss aus dem Schengen-Raum. Es sei „ein Mythos“, dass die griechisch-türkische Grenze nicht zu schützen sei, sagt die Innenministerin Österreichs Mehr Von Helene Bubrowski, Amsterdam

25.01.2016, 21:10 Uhr | Politik

Österreichs Innenministerin „Das ist keine Schutzsuche, sondern Asyloptimierung“

Schon im Sommer könnte Österreich den Aufnahmestopp ausrufen: Das Land will nicht mal halb so viele Asylsuchende aufnehmen wie im Vorjahr. Innenministerin Mikl-Leitner kann sich vorstellen, Flüchtlinge dann an der Grenze zurückzuschicken. Mehr

24.01.2016, 08:27 Uhr | Politik

Flüchtlingsansturm Österreich baut Zaun an der Grenze zu Slowenien

Wochenlang hat die große Koalition in Österreich über einen möglichen Zaun an der Grenze gestritten, um den Flüchtlingsstrom zu ordnen. Zusammen mit Slowenien präsentiert Wien nun ein Konzept.  Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

13.11.2015, 16:09 Uhr | Politik

Dublin-Verfahren Lob aus Wien, Warnungen aus Budapest

Die Berliner Äußerungen zum Dublin-Verfahren werden im Ausland unterschiedlich wahrgenommen. Die Innenministerin Österreichs spricht von einer Rückkehr zur Vernunft, für den ungarischen Außenminister ist die neue Verfahrensweise völlig unangemessen. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

12.11.2015, 00:04 Uhr | Politik

Ansturm auf Griechenland EU will weitere Flüchtlingszentren auf Balkanroute schaffen

Angesichts des Ansturms von Flüchtlingen auf die griechische Küste plant die EU weitere Zentren zur Registrierung auf dem Westbalkan. EU-Ratspräsident Tusk lobt derweil die Politik der Kanzlerin: Angela Merkel habe verstanden, was Solidarität bedeute. Mehr

09.11.2015, 20:51 Uhr | Politik

TV-Kritik: Anne Will Welchen Zaun hätten Sie denn gern?

Auch der größte Zaun kann nicht den Blick auf Versäumnisse der Flüchtlingspolitik verstellen. Am Vorabend des Koalitionsgipfels wird ein Weg sichtbar. Ob er zum Besseren führt?  Mehr Von Hans Hütt

05.11.2015, 09:23 Uhr | Feuilleton

Österreichischer Bundeskanzler „Zäune haben keinen Platz in Europa“

In einem Telefongespräch mit EU-Kommissionspräsident Juncker hat der österreichische Bundeskanzler erklärt, keinen Zaun an der Grenze zu Slowenien errichten zu wollen. Damit beerdigt Werner Faymann vorerst die Pläne seiner Innenministerin. Mehr

29.10.2015, 00:15 Uhr | Politik

Flüchtlingskrise Österreich plant Zaun an der Grenze zu Slowenien

Noch immer strömen Tausende Flüchtlinge von Slowenien nach Österreich – jetzt will Wien die Grenze zumindest in Teilabschnitten mit Zäunen absichern. Es gehe aber nicht darum, die Grenze „dicht zu machen“, sagt die Innenministerin. Mehr

28.10.2015, 11:28 Uhr | Politik

Flüchtlingskrise Österreich hält Gewalteinsatz an Grenzen für möglich

Laut Österreichs Innenministerin könnte die hohe Zahl von Flüchtlingen den Einsatz staatlicher Gewalt an den Grenzen nötig werden lassen. Schuld daran sei auch die deutsche Politik. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

29.09.2015, 19:35 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z