Joachim Pfeiffer: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Neue Abstandsregel Der harte Kampf um jedes Windrad

Der Protest der Deutschen gegen Windräder wächst, und der Ausbau ist beinahe zum Erliegen gekommen. Kann der Mindestabstand von 1000 Metern für mehr Frieden sorgen – oder wird nun alles noch schwieriger? Mehr

19.11.2019, 08:54 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Joachim Pfeiffer

1 2
   
Sortieren nach

Diskussion um Postzustellung Keine Briefe mehr an Montagen?

Jeder fünfte Brief, der am Freitag eingeworfen wird, kommt nicht am Samstag an. Die FDP will das ändern – und dafür die Zustellung am Montag opfern. Ein erfolgversprechender Vorschlag? Mehr

20.10.2019, 15:40 Uhr | Wirtschaft

Warnung vor Belastungen ADAC sieht CO2-Steuer skeptisch

Klimaschutz sei wichtig, eine CO2-Steuer aber nicht der beste Weg. Während der ADAC sich einen Umbau der Kfz-Steuer vorstellen kann, sind Politiker der Union für ein ganz anderes Modell. Mehr

06.07.2019, 07:10 Uhr | Wirtschaft

Debatte um Grundrente Wirtschaftsflügel kritisiert „Sozialklimbim“

„Wir schütten die Leute mit Geld zu und sie werden trotzdem nicht zufriedener“, sagt der wirtschaftspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Joachim Pfeiffer. Die SPD beharrt allerdings auf ihrem Vorschlag einer Grundrente. Mehr

17.05.2019, 10:58 Uhr | Politik

Koalitionskrise in Stuttgart Das erklärte Ende der dicken Luft

Die Fahrverbote führten Grüne und CDU im Südwesten an den Rand des Koalitionsbruchs. Jetzt herrscht wieder Friede – wenn auch nur demonstrativ. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

19.02.2019, 20:59 Uhr | Politik

Union gegen SPD-Hartz-IV-Plan „Nahles-Plan würde Deutschland zum Sanierungsfall machen“

Die SPD will Hartz IV abschaffen. Trotz Warnungen des SPD-Finanzministers sieht sie „volle Kassen“. Die Union und die Arbeitgeber stellen sich gegen die Pläne und sehen „falsche Anreize“. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin

06.02.2019, 19:05 Uhr | Wirtschaft

Unions-Wirtschaftsflügel Kohleausstieg: „Teuer erkaufte Symbolpolitik“

Nach dem von der Kohlekommission vorgelegten Ausstiegs-Konzept hagelt es Kritik. Deutschland werde das Klima nicht im Alleingang retten können. Mehr

29.01.2019, 08:13 Uhr | Wirtschaft

Gesetzentwurf stark diskutiert Streit über Fachkräfte-Einwanderung entbrannt

Führende CDU-Innen- und Wirtschaftspolitiker warnen vor einem Missbrauch des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes. Der Kabinettsbeschluss vor Weihnachten steht auf der Kippe. Mehr Von Kerstin Schwenn, Berlin

14.12.2018, 11:59 Uhr | Wirtschaft

Bei Verstößen gegen Auflagen Politiker fordern höhere 5G-Bußgelder

Die 5G-Auflagen für die Netzbetreiber stehen fest. Damit die eingehalten werden, fordern Politiker jetzt höhere Bußgelder. Sonst könnten einige Regionen doch abgehängt werden. Mehr

27.11.2018, 08:19 Uhr | Wirtschaft

Streit um Kohleausstieg Union: Wirtschaft muss vor Ökologie gehen

Wann raus aus der Kohle? Eine neue Kommission soll diese Frage bis Ende des Jahres beantworten. Um die Prioritäten des Gremiums ist Streit entbrannt. Es geht um tausende Arbeitsplätze und viele Milliarden Euro. Mehr

20.05.2018, 18:17 Uhr | Wirtschaft

Causa Siemens im Bundestag Sorge um den letzten Leuchtturm

Im Bundestag steht der Stellenabbau bei Siemens auf der Tagesordnung – und der Konzern erntet Kritik aus so gut wie allen Fraktionen. Mehr Von Henrike Roßbach, Berlin und Rüdiger Köhn, München

21.11.2017, 22:43 Uhr | Wirtschaft

Legalisierung von Cannabis Kiffen erlaubt?

Noch nie war die Legalisierung von Cannabis so nah. In einer Jamaika-Koalition haben die Freunde des Kiffens die Oberhand. Doch in der Union herrscht Skepsis. Mehr Von Corinna Budras und Tobias Bug

29.10.2017, 16:35 Uhr | Wirtschaft

Autoindustrie „Einige sägen lustvoll an dem Ast, auf dem wir sitzen“

Nach dem Diesel-Urteil in Stuttgart und dem Zulassungsverbot für ein Porsche-Modell läuft die Debatte um die Autobranche heiß. Verkehrsminister Dobrindt fordert eine von der Industrie bezahlte Nachrüstung von Dieselfahrzeugen. Mehr

28.07.2017, 14:11 Uhr | Wirtschaft

Tabakwerbeverbot Der Qualm findet seinen Weg

Der Bundestag verschleppt das Tabakwerbeverbot. Und die Unternehmen verführen Jugendliche weiter zum Rauchen – vor allem auf Musikfestivals. Mehr Von Lydia Rosenfelder und Moritz Eichhorn

01.05.2017, 20:54 Uhr | Politik

F.A.Z. exklusiv Union bremst Schwesigs Lohngleichheitsgesetz

Vor Weihnachten wird das nichts mehr: Die Abstimmung im Kabinett über das Lohngleichheitsgesetz wird verschoben. Das soll aber nicht das Ende sein. Mehr Von Britta Beeger, Berlin

20.12.2016, 18:28 Uhr | Wirtschaft

CDU und die Flüchtlingskrise Merkels Welt

Die Flüchtlingskrise beschäftigt die CDU wie kein anderes Thema – vom Funktionär bis zum Mitglied. Eine Rundreise durch eine aufgewühlte Partei, die sich die Frage stellen muss, in welche Richtung es gehen wird. Mehr Von Rüdiger Soldt, Frank Pergande, Stefan Locke, Matthias Wyssuwa

11.02.2016, 15:26 Uhr | Politik

Merkwürdige Weltverbesserer Wie eigennützig sind Campact-Aktivisten?

Eine Nichtregierungsorganisation wettert gegen alles von TTIP bis zu Lobbyisten im Bundestag. Warum aber profitiert Campact von steuerlichen Privilegien und hat mit dem Datenschutz Probleme? Mehr Von Anna Steiner

03.01.2016, 15:40 Uhr | Wirtschaft

Stresstests Weiter Diskussion über Rückstellungen der Energiekonzerne

Reichen die Rückstellungen der Atomkonzerne aus, um den Rückbau der Kernkraftwerke und die Entsorgung der radioaktiven Abfälle zu stemmen? Ja, sagt Wirtschaftsminister Gabriel. Die Grünen aber bleiben skeptisch. Mehr Von Maximilian Weingartner, Berlin

10.10.2015, 12:06 Uhr | Wirtschaft

Großdemonstration gegen TTIP Verhandlungen im Geheimdienst-Milieu

Das Interesse an den Verhandlungen um das Freihandelsabkommen ist groß. Doch die TTIP-Dokumente werden höchst geheim gehalten. Wikileaks will das jetzt ändern – und eine Großdemonstration am Samstag. Mehr Von Constanze Kurz

08.10.2015, 23:11 Uhr | Feuilleton

Rückstellungen im Stresstest Die zu knappen Reserven der Atomkonzerne

Die Rückstellungen der Energiekonzerne für den Atomausstieg könnten möglicherweise nicht ausreichen. Die Aktienkurse der Versorger brechen ein. Mehr Von Maximilian Weingartner und Helmut Bünder

15.09.2015, 19:52 Uhr | Wirtschaft

Cannabis-Freigabe Schwarz-grüne Initiative will Besitz von Marihuana erlauben

Deutet sich eine Wende in der bisher auf Verbote und Strafverfolgung setzenden deutschen Drogenpolitik an? Ein CDU-Bundestagsabgeordneter unterstützt die Forderung der Grünen nach einer Freigabe von Cannabis und einem staatlich regulierten Markt für die Droge. Mehr Von Thomas Holl

13.05.2015, 11:32 Uhr | Politik

Rüstungsexporte Union fordert deutsche Waffen für Saudi-Arabien

Wirtschaftsminister Gabriel reist in die Golfstaaten, wo deutsche Waffen hoch im Kurs stehen. Der SPD-Chef will weniger liefern. Das bringt den Wirtschaftsflügel der Union auf die Palme. Mehr

07.03.2015, 06:23 Uhr | Politik

Rüstungsindustrie Gabriel: Jobs für Waffenexporte nicht entscheidend

Angst um Arbeitsplätze dürfe keine ausschlaggebende Rolle für Rüstungsexporte spielen, sagt der Wirtschaftsminister. Außerdem fordert er, dass die Europäer in Sachen Rüstung enger zusammenarbeiten. Mehr

19.08.2014, 16:51 Uhr | Wirtschaft

Rüstungsexporte Union: Gabriel gefährdet nationale Sicherheit

Geht es nach der SPD, dann muss sich die Rüstungsindustrie in Deutschland auf härtere Zeiten einstellen. Die CDU warnt davor. Es gibt Krach in der Koalition. Mehr

19.08.2014, 10:31 Uhr | Wirtschaft

Folgen der Krim-Krise Firmen-Verkauf an russischen Milliardär besorgt Politiker

Der deutsche Versorger RWE will seine Tochtergesellschaft Dea an einen russischen Großinvestor verkaufen, weil er dringend Geld braucht. Im Deutschen Bundestag mehrt sich dagegen Kritik. Mehr

18.03.2014, 12:21 Uhr | Wirtschaft

Koalitionsverhandlungen CDU-Wirtschaftspolitiker präsentieren eigenes Energiekonzept

Wirtschaftspolitiker der CDU verlangen schnelle Einschnitte bei der Ökostromförderung - und gehen damit auf Distanz zur Kanzlerin und ihrem Umweltminister. Mehr

31.10.2013, 14:16 Uhr | Politik

Große Koalition Der Wirtschaftsflügel der Union begehrt auf

Die Harmonie bei den Koalitionsgesprächen ist gestört. Der CDU-Wirtschaftsflügel macht Front gegen den Mindestlohn. In der F.A.Z. schreiben die Abgeordneten Michael Fuchs und Joachim Pfeiffer, warum. Heute Mittag wollen Unionspolitiker mit weiteren Forderungen nachlegen. Mehr

24.10.2013, 09:53 Uhr | Wirtschaft

Kosten der Energiewende Opposition beschimpft Altmaier als Märchenpeter

Mit der Aussage, die Energiewende könne womöglich eine Billion Euro kosten, hat Umweltminister Peter Altmaier eine heftige Debatte entfacht. Vor allem die Opposition stellt sich gegen seine Schätzung. Mehr Von Andreas Mihm

20.02.2013, 20:03 Uhr | Wirtschaft

Rösler in Saudi-Arabien Riad fordert mehr Visa für Reisen nach Deutschland

Bei seinem Besuch in Saudi-Arabien hat Wirtschaftsminister Rösler das deutsche Interesse an einem Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen hervorgehoben. Die Gastgeber fordern im Gegenzug Erleichterungen für Reisen nach Deutschland. Mehr Von Peter Carstens, Riad

07.06.2012, 14:46 Uhr | Politik

Nordrhein-Westfalen Seehofer: Röttgen soll auch als Oppositionsführer bleiben

In der Union mehren sich Forderungen, der nordrhein-westfälische CDU-Spitzenkandidat Norbert Röttgen solle auch im Falle einer Wahlniederlage in Düsseldorf bleiben. Der CSU-Vorsitzende Seehofer sagte, Röttgen solle sich der Aufgabe ohne Rückfahrkarte widmen. Mehr

16.03.2012, 13:23 Uhr | Politik

Volksparteien Auf dem Weg nach Kuba

Nach der CDU-Wende zum Mindestlohn kann man sich einmal mehr fragen: Worin unterscheiden sich die Volksparteien noch? Und wie wollen sie Wahlkampf führen? Mehr Von Eckart Lohse und Markus Wehner, Berlin

05.11.2011, 19:12 Uhr | Politik

Energie Pläne für eine gemeinsame deutsche Netz AG

Die Neustrukturierung des Stromnetzes nimmt Gestalt an: Der Energiekonzern Eon, der auf Druck der Europäischen Kommission sein Übertragungsnetz veräußern will, plant die Gründung einer Netz AG. In diese Gesellschaft könnten die übrigen drei Netzbetreiber ihre Netze einbringen, andere Investoren Kapital. Mehr Von Andreas Mihm

04.03.2008, 20:27 Uhr | Wirtschaft

None Verlustmeldung in die Berggasse

Sigmund Freud wäre am 6. Mai einhundertfünfzig Jahre alt geworden. Aus den Geburtstagsbüchern ragen zwei heraus, die auf ganz unterschiedliche Weise daran festhalten, daß wir Freud nicht verloren geben sollen. Zahlreiche Begriffe aus seinem Repertoire (wie "Verdrängung") sind uns heute selbstverständlich ... Mehr

24.04.2006, 14:00 Uhr | Feuilleton

Baden-Württemberg Teufels Rückzug nach Palmers Ohrfeigen

Baden-Württembergs Ministerpräsident Teufel (CDU) hat überraschend für Mitte April 2005 seinen Rücktritt angekündigt. Kandidaten für die Nachfolge: Fraktionschef Oettinger und Kultusministerin Schavan. Mehr Von Alfred Behr, Stuttgart

25.10.2004, 23:58 Uhr | Politik

Baden-Württemberg Teufel kündigt Rücktritt an - Schavan strebt Nachfolge an

Nach Rücktrittsforderungen und „Parteiintrigen“ hat der Ministerpräsident Baden-Württembergs, Erwin Teufel (CDU), angekündigt, er werde Mitte April 2005 aus diesem Amt scheiden. Mehr

25.10.2004, 15:29 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z