Jassir Arafat: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Westjordanland droht Chaos „Wir sind am absoluten Tiefpunkt“

Übergangen von Trump, niedergehalten durch Israel, ignoriert von der arabischen Welt: Im Westjordanland verliert die palästinensische Behörde an Einfluss. Örtliche Machthaber sehen ihre Chance – mit unabsehbaren Folgen. Mehr

23.11.2018, 16:54 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Jassir Arafat

1 2 3 ... 11 ... 23  
   
Sortieren nach

Nobelpreis-Kommentar Entscheidung für Ican ist utopisch

Die Auszeichnung des Friedensnobelpreises für die Organisation Ican ist eine sichere Wahl gewesen: Die Organisation trägt nirgendwo Verantwortung und kann keinen Schaden anrichten. Doch was sie bislang bewirkt hat, ist zweifelhaft. Mehr Von Nikolas Busse

06.10.2017, 22:56 Uhr | Politik

DDR, PLO und RAF Eher gefördert als bekämpft

Erich Honecker und Jassir Arafat schien eine feste Männerfreundschaft zu verbinden. Nicht zuletzt vor diesem Hintergrund wird die These vertreten, dass die DDR, entgegen ihren öffentlichen Bekundungen, den palästinensischen Terrorismus unterstützt habe. Mehr Von Hermann Wentker

26.06.2017, 12:04 Uhr | Politik

Israel, Juden und die SPD Vom Kniefall zu vielen Versehen

1970 gedenkt Willy Brandt auf Knien der toten Juden Europas. 2017 legt Frank-Walter Steinmeier einen Kranz für Arafat ab und Sigmar Gabriel interpretiert den Holocaust neu. Warum passieren einigen Sozialdemokraten solche Versehen, wenn es um Juden, um Israel geht? Mehr Von Anna Prizkau

30.05.2017, 09:31 Uhr | Feuilleton

Flugzeugabsturz von Smolensk Die Öffnung der Gräber

In Krakau beginnt die Exhumierung der Opfer des Flugzeugabsturzes von Smolensk. Unter den Toten befand sich auch der damalige polnische Präsident Lech Kaczynski. Geht es um Wahrheit oder die politische Ausschlachtung wilder Verschwörungstheorien? Mehr Von Gerhard Gnauck, Warschau

15.11.2016, 00:13 Uhr | Politik

Reaktionen auf Peres’ Tod Bundesregierung würdigt Peres als „Mann des Ausgleichs“

Kanzlerin Merkel würdigt ihn als Mann des Ausgleichs: Die Welt trauert um den israelischen Staatsmann. Nur die Terrororganisation Hamas applaudiert. Mehr

28.09.2016, 16:09 Uhr | Politik

John le Carrés Autobiographie Er weiß, wie man seine Spuren verwischt

Gerade erst ist eine Biographie über ihn erschienen, da zieht John le Carré seine Memoiren hervor. Muss der Meisterspion etwas zurechtrücken? Er will auf jeden Fall die besten Pointen selbst setzen. Und das tut er auch. Mehr Von Gina Thomas

24.09.2016, 00:26 Uhr | Feuilleton

Israel und Palästina Meine Geburtstagsfeier im Niemandsland

Abseits der politischen Fronten: Eine neue Generation von Israelis und Palästinensern praktiziert in den Westbank-Gebieten Formen gemeinsamer Friedensarbeit. Mehr Von Miriam Waltz, Jericho

28.08.2016, 16:53 Uhr | Feuilleton

Friedensnobelpreis Auszeichnung für die Kanzlerin?

Sowohl in der Ukrainekrise als auch in der Flüchtlingsfrage hat Bundeskanzlerin Merkel Führungsstärke in Europa gezeigt. Für einige ist sie deshalb die Favoritin auf die Verleihung des Friedensnobelpreises. Mehr

08.10.2015, 13:50 Uhr | Politik

Fußball in Palästina Der Nahostkonflikt spielt mit

Die Palästinenser tragen zum ersten Mal seit vier Jahren in der WM-Qualifikationsspiel wieder ein Heimspiel aus. Die Palästinenser lieben Fußball, doch leben können ihre Lieblinge davon nicht. Mehr Von Noemi Schneider, Al-Ram

10.09.2015, 14:37 Uhr | Sport

Gewalt jüdischer Extremisten Schock, Entsetzen und Empörung haben Israel erfasst

Nach den tödlichen Angriffen auf die „Gay Pride Parade“ in Jerusalem und auf eine palästinensische Familie kommt Israel nicht zur Ruhe. Staatspräsident Rivlin gerät ins Kreuzfeuer der Kritik, weil er die Gewalt jüdischer Extremisten entschieden verurteilt. Mehr Von Hans-Christian Rößler

03.08.2015, 16:08 Uhr | Politik

Islamismusexperte Gilles Kepel Ihr Ziel ist der Bürgerkrieg

Mit den neuen islamistischen Attentaten ist ein Mann wieder einmal zum gefragtesten Experten Frankreichs geworden: der Soziologe Gilles Kepel. Bei einem Besuch in seinem Pariser Büro erklärt er die Logik hinter den Angriffen von Lyon und Tunesien. Mehr Von Lena Bopp, Paris

29.06.2015, 15:34 Uhr | Feuilleton

Gewalt im Nahen Osten Abbas und Netanjahu beschuldigen sich gegenseitig der Eskalation

Israel stürze den Nahen Osten in einen zerstörerischen Religionskrieg, klagt Palästinenserpräsident Abbas. Der Konter folgt prompt: Abbas erziehe sein Volk zum Terrorismus, schimpft Israels Ministerpräsident Netanjahu. Mehr

11.11.2014, 21:05 Uhr | Politik

Nahost Gewalt in Israel schürt Angst vor Eskalation

Krisenstimmung in Israel und den Palästinensergebieten: Wie vor dem Gaza-Krieg im Sommer drohen einzelne Todesfälle und Anschläge eine Gewaltspirale in Gang zu setzen. Sie überschatten den zehnten Todestag Jassir Arafats. Mehr

11.11.2014, 07:47 Uhr | Politik

Arafat-Gedenken in Gaza Droht ein neuer Bruderkrieg?

Angeblich aus Angst vor Anschlägen sagt die Hamas die große Gedenkfeier zum zehnten Todestag von Jassir Arafat ab. Flammt der Kieg mit der Fatah wieder auf? Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

10.11.2014, 17:01 Uhr | Politik

Engels für Wuppertal Eine Tonne Marxismus

Friedrich Engels kam in Barmen zur Welt. Daher pilgern immer mehr Chinesen an die Wupper. Nun lassen sie sogar eine Engels-Figur einfliegen. Mehr Von Reiner Burger, Wuppertal

05.06.2014, 16:15 Uhr | Gesellschaft

The Voice of Peace im Ersten Der Pirat, der unter der Friedensflagge segelte

Der Dokumentarfilmer Eric Friedler erinnert an Abie Nathan, den Mann, der sich im Alleingang zwischen die Fronten des Nahost-Konflikts wagte: The Voice of Peace im Ersten. Mehr Von Michael Hanfeld

07.01.2014, 19:13 Uhr | Feuilleton

An der Seite von Nelson Mandela Im doppelten Boden das Papier

Ahmed Kathrada führt Besucher über Robben Island, die Insel, auf der er 18 Jahre inhaftiert war – an der Seite Nelson Mandelas, dessen Autobiographie er im Verborgenen förderte. Mehr Von Jochen Stahnke, Kapstadt

08.12.2013, 20:28 Uhr | Politik

Französische Experten Arafat wurde nicht vergiftet

Der frühere Palästinenserführer Jassir Arafat soll nun doch nicht vergiftet worden sein. Das sagen französische Experten - und widersprechen damit einem Gutachten aus der Schweiz. Arafats Witwe reagierte schockiert. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

03.12.2013, 22:39 Uhr | Politik

Untersuchung Französische Experten: Arafat wurde nicht vergiftet

Wurde der frühere Palästinenserführer Jassir Arafat vergiftet? Nein, sagen jetzt französische Forscher, die den Leichnam als drittes unabhängiges Team untersucht haben. Nur ein Team aus der Schweiz glaubt an die Gift-These. Mehr

03.12.2013, 17:09 Uhr | Politik

Palästinenserpräsident Immer mehr Hinweise auf Ermordung Arafats

In einem neuen Gutachten schließen Schweizer Experten nicht aus, dass der frühere Palästinenserführer Jassir Arafat ermordet wurde. Aus Arafats Mausoleum entnommene Gewebeproben deuten auf eine Vergiftung hin. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

07.11.2013, 12:19 Uhr | Politik

Wurde Arafat ermordet? Witwe spricht von „politischem Attentat“

Experten aus drei Ländern haben untersucht, ob der Palästinenserführer Jassir Arafat ermordet worden ist. Die Russen fanden keine Belege dafür. Anders die Experten aus der Schweiz. Israel nennt die Giftmordtheorie unterdessen löchriger als einen Schweizer Käse. Mehr

06.11.2013, 19:00 Uhr | Politik

Erstes Untersuchungsergebnis „Arafat wurde nicht vergiftet“

Fiel PLO-Chef Jassir Arafat einem Mordanschlag zum Opfer? Bis heute hält sich das Gerücht. Nun hat das erste von drei Laboren sein Untersuchungsergebnis veröffentlicht: Die Russen fanden keine radioaktiven Spuren. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

15.10.2013, 13:30 Uhr | Politik

Nach Probenentnahme Arafats Grab wieder verschlossen

Die sterblichen Überreste des früheren Palästinenser-Präsidenten Arafat sind nach der Entnahme von Proben wieder beigesetzt worden. Mit der Exhumierung soll untersucht werden, ob Arafat vergiftet wurde. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Ramallah

27.11.2012, 10:58 Uhr | Politik

Israel Schreiben und das Leben genießen

Israels Verteidigungsminister Ehud Barak zieht sich aus der Politik zurück. Regierungschef Netanjahu hätte den erfahrenen Militär gern noch eine Weile an seiner Seite gehabt. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

26.11.2012, 17:11 Uhr | Politik
1 2 3 ... 11 ... 23  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z