Jamaika-Koalition: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Koalitionsbildung in Bremen SPD einigt sich mit Grünen und Linken auf rot-grün-rote Regierung

Die SPD einigt sich mit Grünen und Linken: Wenn nun auch die Parteitage und Mitgliederentscheide positiv ausfallen, dann bekommt Westdeutschland zum ersten Mal eine rot-grün-rote Regierung in einem Bundesland. Mehr

01.07.2019, 04:09 Uhr | Politik
Allgemeine Infos über die Jamaika-Koalition

Der Begriff Jamaika-Koalition stammt aus der Politik und bezieht sich auf die Farben der jamaikanischen Landesflagge: Schwarz, Gelb und Grün. Diese Farben stehen stellvertretend für eine konservative (Schwarz), eine wirtschaftsliberale (Gelb) und eine Partei mit umweltpolitischem Schwerpunkt (Grün). Alternative Bezeichnungen für diese Koalitionsart sind schwarze Ampel, das häufig von politischen Gegnern eher abwertend gemeinte Schwampel und Jamaika-Ampel.

Jamaika-Koalition: Die involvierten Parteien
In Deutschland rückte der Begriff insbesondere nach der Bundestagswahl 2017 in den Fokus der Öffentlichkeit. Nachdem die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) einer erneuten großen Koalition mit der Union (Christlich Demokratische Union Deutschlands und Christlich-Soziale Union) eine Absage erteilte, verhandelten die beiden stets als politische Einheit auftretenden konservativen Parteien mit den Wirtschaftsliberalen der Freien Demokratischen Partei (FDP) und Vertretern der umweltpolitisch fokussierten Partei Bündnis 90/Die Grünen. Anders als in einigen Bundesländern auf Landesebene scheiterten die Verhandlungen jedoch.

Was die Flaggen-Farben wirklich bedeuten
In Jamaika stehen die drei Landesfarben für etwas ganz anderes: Grün soll die Hoffnung und die blühende Landwirtschaft Jamaikas repräsentieren, gelb ist ein Symbol für die reichen Naturschätze des Landes und die Schönheit des Sonnenlichts, schwarz wiederum steht für die Kraft und die Kreativität des jamaikanischen Volkes.

Alle Artikel zu: Jamaika-Koalition

1 2 3 ... 15 ... 31  
   
Sortieren nach

Grüne als Machtpartei Kalkuliert, kontrolliert und manchmal sogar ziemlich dreist

Die Grünen waren mal eine Partei, die mit Macht nicht viel anfangen konnte. Das ist lange vorbei, ihr Weg könnte ins Kanzleramt führen. Das liegt auch daran, dass die Grünen Meister der Kommunikation sind. Mehr Von Helene Bubrowski, Göppingen, Rüdiger Soldt, Berlin

17.06.2019, 06:29 Uhr | Politik

SPD-Vorsitz Das Trio, das es jetzt raffen soll

Malu Dreyer, Manuela Schwesig und Thorsten Schäfer-Gümbel sollen die SPD vor dem Untergang retten. Doch keiner von ihnen hat sich danach gedrängt. Mehr Von Livia Gerster, Frank Pergande, Konrad Schuller

10.06.2019, 13:31 Uhr | Politik

Die Grünen und die Wirtschaft Da blüht was

Einst trennten die Wirtschaft und die Grünen Welten. Heute ist eine schwarz-grüne Bundesregierung selbst für die Industrie kein Schreckgespenst mehr. Doch die neue Liebe könnte auch schnell wieder verfliegen. Mehr Von Julia Löhr

08.06.2019, 09:04 Uhr | Wirtschaft

Regierungsbildung in Bremen Die Grünen und die Macht des Züngleins

In Bremen haben sich die Aussichten der SPD dank der Grünen schlagartig verbessert: Auch die Basis stimmt mit großer Mehrheit der Aufnahme von Verhandlungen über Rot-Rot-Grün zu. Mehr Von Reinhard Bingener, Bremen

06.06.2019, 21:19 Uhr | Politik

Groko in der Krise Kommt jetzt Jamaika?

Seit dem Abbruch der Jamaika-Gespräche werden Grüne und FDP immer wieder ins Spiel gebracht, wenn es in der Groko kracht – auch jetzt wieder, nach Nahles’ Rücktritt. Doch die Bedingungen für mögliche Verhandlungen haben sich verändert. Mehr Von Helene Bubrowski und Johannes Leithäuser, Berlin

03.06.2019, 15:01 Uhr | Politik

Bundesregierung Grüne wollen Neuwahl bei Scheitern der Koalition

„Wenn diese Bundesregierung keine Kraft mehr hat“, dann müsse die Gesellschaft „neu entscheiden“, fordert die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock. Der SPD-Landesverband Sachsen-Anhalt will die große Koalition im Bund beenden. Mehr

03.06.2019, 11:07 Uhr | Politik

Nahles-Rücktritt Tod durch Giftspritzen

Ihre Auftritte seien peinlich, sie sei unbeliebt und könne die Partei nicht verkaufen: Nach scharfer Kritik aus den eigenen Reihen wirft Andrea Nahles hin. Doch wer soll die SPD nun führen – und was bedeutet das für die Koalition? Mehr Von Eckart Lohse, Markus Wehner, Berlin

02.06.2019, 20:12 Uhr | Politik

SPD-Debakel in Bremen Untergang an der Weser

In Bremen ist das Historische geschehen: Zum ersten Mal seit 73 Jahren liegt die CDU vor der SPD, die ihr schlechtestes Ergebnis seit Bestehen der Bundesrepublik verkraften muss. Wie soll sie aus diesem Tief wieder herauskommen? Mehr Von Justus Bender und Reinhard Bingener, Bremen

26.05.2019, 22:14 Uhr | Politik

Nach SPD-Debakel Lauterbach für Rot-Rot-Grün

Die SPD hat ein historisches Wahldebakel erlitten. Trotzdem sei nicht die Zeit für Personaldebatten um Nahles, sagt SPD-Politiker Karl Lauterbach. Dafür fordert er mehr Umweltbewusstsein in seiner Partei – und Mut zu neuen Bündnissen. Mehr Von Oliver Georgi

26.05.2019, 20:03 Uhr | Politik

Wahl der Bürgerschaft Bremer Machtoptionen

Bei der Bürgerschaftswahl in Bremen könnte die SPD erstmals ihre Mehrheit verlieren. Das heißt allerdings nicht, dass die CDU demnächst den Bürgermeister stellt. Denn sie könnte am Abend ohne Machtoption dastehen. Mehr Von Reinhard Bingener, Bremen

26.05.2019, 11:14 Uhr | Politik

FDP in Bremen Im Reich des Tschakka

Die aus dem Fernsehen bekannte Spitzenkandidatin der Bremer FDP, Lencke Steiner, gilt als Marketingtalent, aber auch als Hindernis für eine Jamaika-Koalition – beides steht in einem Zusammenhang. Mehr Von Reinhard Bingener, Bremen

23.05.2019, 21:33 Uhr | Politik

Planspiele in Berlin Wann wird „AKK“ Kanzlerin?

Berliner Paralleluniversum: Merkel ist zwar noch Kanzlerin, aber mit Kramp-Karrenbauer steht ihre Nachfolgerin bereit. Und nun gehen die Spekulationen los: Wie könnte die Staffelübergabe erfolgen? Und welche Rolle spielt die SPD? Mehr Von Peter Carstens und Eckart Lohse, Berlin

16.04.2019, 12:09 Uhr | Politik

„Gewinnwarnung für Deutschland“ FDP legt „Agenda für die Fleißigen“ vor

Die FDP bringt sich immer mehr für eine Regierungsbeteiligung in Stellung. Parteivorsitzender Lindner präsentiert wirtschaftspolitische Eckpunkte. Fraktionsvorsitzender Theurer spricht von einer „Gewinnwarnung“. Mehr Von Julia Löhr, Berlin

17.03.2019, 16:51 Uhr | Wirtschaft

Groko-Zwischenbilanz Schicksalsjahre einer Kanzlerin

Die letzte Wahlperiode der Kanzlerin wirft viele Fragen auf und provoziert Gedankenspiele. Doch je mehr endlich wissen wollen, was danach kommt, desto gefährdeter ist, was davor war. Mehr Von Jasper von Altenbockum

13.03.2019, 12:15 Uhr | Politik

Das schwarz-grüne Verhältnis Die Pizza schmeckt ganz gut

Politiker der Christlichen Union und der Grünen gehen in der letzten Zeit besonders nett miteinander um. Aber wenn es um Inhalte geht, wird es schon etwas schwieriger. Mehr Von Helene Bubrowski und Eckart Lohse, Berlin

01.03.2019, 07:10 Uhr | Politik

Bundesrat Abstimmung über sichere Herkunftsländer im Bundesrat vertagt

Nach F.A.Z.-Informationen soll die für Freitag im Bundesrat geplante Abstimmung über die Ausweitung der sicheren Herkunftsländer abermals verschoben werden. Das will das Land Hessen beantragen. Auch Schleswig-Holstein signalisiert Zustimmung. Mehr

12.02.2019, 16:58 Uhr | Politik

FDP im hessischen Landtag Immer noch zum Regieren bereit

René Rock, der Fraktionschef der Liberalen im hessischen Landtag, zerbricht sich den Kopf über vermeintliche Sorgen der schwarz-grünen Koalition. Und er verfolgt ein klares Ziel. Mehr Von Ewald Hetrodt

04.02.2019, 05:30 Uhr | Rhein-Main

Bahn-Beauftragter Ferlemann Der teure Plan für die Bahn

Enak Ferlemann ist Bahn-Beauftragter der Regierung. Er soll das Chaos beenden. Seine Kritik ist schonungslos, die Reformpläne radikal. Wenn er sich durchsetzt, müssen Bahnfahrer viel mehr bezahlen. Mehr Von Dyrk Scherff und Ralph Bollmann

27.01.2019, 08:38 Uhr | Wirtschaft

Im Gespräch: Daniel Günther „Nicht über die Vergangenheit reden“

Die CDU dürfe keine rückwärtsgewandte Debatte über die Flüchtlingspolitik führen, fordert Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther. Ein Interview über Twitter-Abstinenz, die Konkurrenz zu den Grünen und Jamaika als Vorbild. Mehr Von Mona Jaeger und Matthias Wyssuwa, Kiel

20.01.2019, 19:52 Uhr | Politik

Dreikönigstreffen Die gezügelte Ungeduld der FDP

Die FDP will ihr Themenspektrum vergrößern und den Grünen Wasser abgraben. Parteichef Lindner äußert sich auch zu den Aussichten auf eine künftige Regierungsbeteiligung seiner Partei. Mehr Von Johannes Leithäuser, Stuttgart

06.01.2019, 17:01 Uhr | Politik

Ausblick auf 2019 Merkels Jahr der Entscheidung

Mit der Europawahl und den Landtagswahlen im Osten könnte das Jahr 2019 einen Prozess beenden, der mit Kramp-Karrenbauers Wahl zur CDU-Vorsitzenden längst begonnen hat: den Abschied Merkels von der politischen Bühne. Mehr Von Oliver Georgi

28.12.2018, 13:44 Uhr | Politik

Das politische Jahr 2018 Und tschüss!

Ob Deutschland, Frankreich oder Amerika – das Jahr 2018 war ein Jahr der Rückzüge und Rückschläge. Eine wirkte in dem Trubel aber auffällig beschwingt: Angela Merkel. Mehr Von Jasper von Altenbockum und Klaus-Dieter Frankenberger

23.12.2018, 08:28 Uhr | Politik

Liberale nach der AKK-Wahl Die neuen Ängste und Hoffnungen der FDP

Die Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur CDU-Vorsitzenden hat die FDP beeindruckt. Nun sucht die Partei nach neuen Themen – und hat ein Problem mit sich selbst. Mehr Von Johannes Leithäuser, Berlin

16.12.2018, 15:59 Uhr | Politik

Kramp-Karrenbauer Wie hältst du‘s mit der Neuen?

Was verändert die Wahl Annegret Kramp-Karrenbauers? SPD und Grüne sehen die CDU in schwieriger Lage, die FDP will Merz-Anhänger für sich gewinnen. Mehr Von Johannes Leithäuser und Markus Wehner, Berlin

10.12.2018, 18:55 Uhr | Politik
1 2 3 ... 15 ... 31  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z