Internationaler Strafgerichtshof: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Internationaler Strafgerichtshof

  3 4 5 6 7 ... 11  
   
Sortieren nach

Kenia Präsidentenwahl von Gewalt überschattet

In Kenia hat die Präsidentenwahl begonnen. Der Wahlgang wird von schweren Gewalttaten überschattet: In Mombasa und Kilifi töteten unbekannte Angreifer mindestens zwölf Menschen. Mehr Von Thomas Scheen, Nairobi

04.03.2013, 10:38 Uhr | Politik

Gbagbo in Den Haag Nützliche Kriegsverbrecher

Dem ehemaligen ivorischen Präsidenten Laurent Gbagbo werden Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorgeworfen. Im Konflikt an der Elfenbeinküste haben jedoch beide Seiten Blut an den Händen. Afrika betrachtet den Internationalen Strafgerichtshof daher als Instrument des Westens. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

19.02.2013, 07:21 Uhr | Politik

Streit über Vertreibung Schwarzenberg: Beneš käme heutzutage nach Den Haag

In einem Fernsehduell mit seinem Gegenkandidaten Miloš Zeman hat der tschechische Außenminister und Präsidentschaftskandidat Karel Schwarzenberg die Vertreibung der Deutschen und die Dekrete des damaligen Präsidenten Beneš als schwere Verletzung der Menschenrechte verurteilt. Mehr

18.01.2013, 16:43 Uhr | Politik

Urteil in Den Haag Freispruch für kongolesischen Milizenführer

Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit wurden dem kongolesischen Rebellenführer Mathieu Ngudjolo Chui vorgeworfen. Nun hat der Haager Strafgerichtshof ihn von den Vorwürfen freigesprochen. Mehr Von Thomas Scheen

18.12.2012, 12:33 Uhr | Politik

Palästinenser-Status Deutschland will sich in UN-Abstimmung enthalten

Heute stimmt die UN-Vollversammlung darüber ab, ob Palästina den Beobachterstatus bekommt. Frankreich und Spanien wollen den Antrag unterstützen, die Bundesregierung entschied, sich zu enthalten. Mehr

29.11.2012, 10:02 Uhr | Politik

Simone Gbagbo Ehefrau von früherem ivorischen Präsidenten angeklagt

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag hat die Ehefrau des früheren ivorischen Präsidenten Gbagbo angeklagt. Simone Gbagbo wird die Verantwortlichkeit für Morde und Vergewaltigungen vorgeworfen. Mehr

22.11.2012, 17:01 Uhr | Politik

Kongo Die Rückkehr der Räuber

Von Ruanda finanzierte Rebellen wüten wieder einmal im Osten Kongos. Ihr Ziel ist die Kontrolle über die wertvollen Rohstoffe. Die kongolesische Regierung greift nicht zum Schutz der Menschen ein – im Gegenteil. Mehr Von Thomas Scheen, Goma

07.08.2012, 20:37 Uhr | Politik

Rumänien Universität bestätigt Plagiatsvorwürfe gegen Ponta

Nach Angaben der Universität von Bukarest hat der rumänische Ministerpräsident Ponta ein Drittel seiner Dissertation von anderen Autoren abgeschrieben. Ponta sagte, es handele sich um eine politische Entscheidung der Kommission. Mehr

20.07.2012, 16:27 Uhr | Politik

AU-Gipfel Präsidenten von Nord- und Südsudan treffen sich

Zum ersten Mal seit den Auseinandersetzungen zwischen Nord- und Südsudan im Frühjahr haben sich die Präsidenten beider Staaten, Baschir und Kiir, getroffen. Auf dem AU-Gipfel in Addis Abeba wurde außerdem die Teilnahme an einer Friedenstruppe in Ostkongo beschlossen. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

15.07.2012, 15:05 Uhr | Politik

Kriegsverbrechen in Kongo Den Haag erlässt neue Haftbefehle

Nach seinem Urteil gegen den ehemaligen Rebellenführer Lubanga hat der Internationale Strafgerichtshof weitere Haftbefehle erlassen. Dem derzeit in Ostkongo marodierenden Rebellenführer Ntaganda und dem Milizenführer Mudacumura werden schwere Menschenrechtsverletzungen zur Last gelegt. Mehr

14.07.2012, 13:57 Uhr | Aktuell

Strafgerichtshof in Den Haag 14 Jahre Haft für Kriegsverbrecher Lubanga

Der Internationale Strafgerichtshof hat den ehemaligen kongolesischen Milizenführer Thomas Lubanga zu 14 Jahren Haft verurteilt. Lubanga war bereits im März schuldig befunden worden, im Kongo Hunderte Kinder als Soldaten missbraucht zu haben. Mehr

10.07.2012, 12:18 Uhr | Politik

Libyen Strafgerichtshofs-Mitarbeiter freigelassen

In Libyen sind vier über mehrere Wochen festgehaltene Mitarbeiter des Internationalen Strafgerichtshofs freigelassen worden. Der Präsident des Den Haager Gerichts hatte sich persönlich um die Freilassung bemüht. Mehr

02.07.2012, 18:37 Uhr | Politik

Mali Islamisten zerstören weitere Moschee in Timbuktu

Islamisten haben den Eingang der Sidi-Yahya-Moschee in Timbuktu zerstört. Das Bauwerk gehört zum Weltkulturerbe, wie andere Gebäude, die die Gruppe Ansar Dine bereits zerstört hat. Mehr

02.07.2012, 13:22 Uhr | Aktuell

Ronen Steinke: The Politics of International Criminal Law Mitschreiben an der historischen Wahrheit

Deutschlands Einsatz für einen Internationalen Strafgerichtshof: Ronen Steinke erzählt detailgenau und pointiert ein zentrales Kapitel neuerer deutscher Außenpolitik. Mehr Von Alexandra Kemmerer

29.06.2012, 17:30 Uhr | Feuilleton

Rumänien Ministerpräsident Ponta bestreitet Plagiat

Hat Rumäniens Ministerpräsident seine Doktorarbeit abgeschrieben? Victor Ponta sieht sich als Opfer einer Intrige durch Präsident Basescu. Der Vorwurf des Plagiats stützt sich indes auf einen Vergleich von Texten, die der F.A.Z. vorliegen. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Wien

19.06.2012, 18:21 Uhr | Politik

Abgeschrieben Plagiatsvorwurf gegen Rumäniens Ministerpräsident

Nach Recherchen der F.A.Z. sind große Teile der Dissertation Victor Pontas abgeschrieben. Betreut wurde seine Arbeit von keinem Geringeren als dem damaligen Ministerpräsidenten Adrian Nastase. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Bukarest

18.06.2012, 22:02 Uhr | Politik

Neue Chefanklägerin des ICC Fatou Bensouda will verändern

Eine Gambierin wird neue Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs. Fatou Bensouda will anders agieren als ihr oft selbstherrlicher Vorgänger Moreno-Ocampo. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

14.06.2012, 16:52 Uhr | Aktuell

Libyen Gespräche über Freilassung in Tripolis

Die in Libyen festgenommenen Mitarbeiter des Internationalen Strafgerichtshofs sollen 45 Tage lang in Untersuchungshaft bleiben. Eine Delegation des Gerichts hat derweil Gespräche aufgenommen, um ihre Freilassung zu erreichen. Mehr

11.06.2012, 14:17 Uhr | Politik

Treffen mit Gaddafi-Sohn Libyen hält Mitarbeiter des Strafgerichtshofs fest

Vier Mitarbeiter des Internationalen Strafgerichtshofs werden seit Donnerstag in Libyen festgehalten. Sie waren für ein Treffen mit Saif al Islam in das Land gereist. Er soll in Den Haag wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor Gericht gestellt werden. Mehr

10.06.2012, 11:36 Uhr | Politik

Kongo Kabila fordert Festnahme von gesuchtem Kriegsherrn

Kongos Präsident Kabila hat die Verhaftung des wegen Kriegsverbrechen gesuchten Milizenführers Ntaganda gefordert. Ntaganda müsse jedoch in Kongo vor Gericht kommen - nicht in Den Haag vor den Internationalen Strafgerichtshof. Mehr

12.04.2012, 16:15 Uhr | Politik

Arabische Liga im Irak Zu Gast bei einem Außenseiter

Zum Gipfel der Arabischen Liga in Bagdad sind längst nicht alle geladenen Gäste gekommen. Und doch ist das Treffen ein Erfolg für den Irak: denn die sunnitischen Machthaber reichen der schiitischen Regierung in Bagdad damit zumindest wieder eine Hand. Mehr Von Rainer Hermann, Maskat

29.03.2012, 14:52 Uhr | Politik

Abdullah Sanussi Ehemaliger libyscher Geheimdienstchef gefasst

Der frühere Geheimdienstchef von Libyens Diktator Muammar Gaddafi ist in Mauretanien festgenommen worden. Abdullah Sanussi wurde am Flughafen der Hauptstadt Nuakchott verhaftet, nachdem er mit einem Flug aus Marokko dort angekommen war. Mehr

17.03.2012, 16:22 Uhr | Politik

Internationaler Strafgerichtshof Kongolesischer Milizenführer schuldig gesprochen

Der erste Schuldspruch des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag ist gefällt: Er trifft den kongolesischen Milizenführer Thomas Lubanga, der hunderte Kinder als Soldaten rekrutiert hatte. Mehr

14.03.2012, 11:59 Uhr | Politik

Internationaler Strafgerichtshof Haager Fanal

Ein neuer Meilenstein ist erreicht: An diesem Mittwoch verkündet der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag sein erstes Urteil. Der kongolesische Milizenführer Lubanga muss sich dafür verantworten, dass er in Kongo während des Bürgerkriegs Kindersoldaten rekrutierte. Mehr Von Reinhard Müller

13.03.2012, 16:45 Uhr | Politik

Kony 2012 Mit Twitter gegen Kriegsverbrecher

Eine kleine amerikanische Lobbygruppe hat einen extrem erfolgreichen Kurzfilm über den ugandischen Verbrecher Joseph Kony ins Netz gestellt. Die Kampagne zeigt eindrucksvoll, wie schnell Massen über die soziale Netzwerke mobilisiert werden können. Mehr

10.03.2012, 17:16 Uhr | Gesellschaft
  3 4 5 6 7 ... 11  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z