Internationaler Strafgerichtshof: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Internationaler Strafgerichtshof

  1 2 3 4 5 ... 11  
   
Sortieren nach

Gastbeitrag: Terrorangriffe Die neuen Feinde der Menschheit

Die Verbrechen des Islamischen Staats müssen vor den Internationalen Strafgerichtshof gebracht werden. Denn sie gehen alle an. Mehr Von Kai Ambos

30.11.2015, 18:13 Uhr | Politik

Nahost-Konflikt Palästinensische Flagge darf vor den UN wehen

Auf ihrem Kampf um einen eigenen Staat kommen die Palästinenser nur langsam voran. Immerhin dürfen sie jetzt ihre Fahne vor den UN hissen. In Ramallah freut man sich über diesen Etappensieg. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

11.09.2015, 13:49 Uhr | Politik

Libyen Todesstrafe für Gaddafis Sohn

Saif al Islam und acht weitere Vertraute Gaddafis sollen hingerichtet werden. Angeklagt waren sie wegen Verbrechen während des „Arabischen Frühlings“ 2011 in Libyen. Mehr

28.07.2015, 12:10 Uhr | Politik

Obama in Afrika Ein Luo im Land der Vorfahren

Im Mittelpunkt von Barack Obamas überfälliger Ostafrikareise steht die Bekämpfung des radikalen Islamismus. Dafür drückt er auch mal ein diplomatisches Auge zu. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

26.07.2015, 17:43 Uhr | Politik

Gastbeitrag Stärken wir den Internationalen Strafgerichtshof!

Die Außenminister von dreizehn Ländern fordern eine Stärkung des Internationalen Strafgerichtshofs. Ohne Strafverfolgung und Gerechtigkeit könne es keinen umfassenden und dauerhaften Frieden geben, schreiben sie in einem Gastbeitrag für die F.A.Z. Mehr

17.07.2015, 07:34 Uhr | Politik

Nach Auslieferungsstreit Südafrika will sich vom Strafgerichtshof zurückziehen

Pretoria zieht Konsequenzen aus einem Streit über die Festnahme und Überstellung des sudanesischen Präsidenten Baschir. Allerdings anders, als vom Internationalen Strafgerichtshof erhofft. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

25.06.2015, 18:13 Uhr | Politik

Sudanesischer Präsident Baschir verlässt Südafrika

Der sudanesische Präsident Omar al Baschir hat Südafrika unbehelligt verlassen, obwohl über die Vollstreckung eines Haftbefehls gegen ihn noch nicht entschieden war. Südafrika bricht damit eigenes Recht. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

15.06.2015, 17:14 Uhr | Politik

Sudanesischer Präsident Baschir bleibt verschwunden

Der sudanesische Präsident Omar al Baschir wird mit internationalem Haftbefehl gesucht. In Südafrika wurde ihm die Ausreise verweigert, ihm drohte die Verhaftung. Nun ist Baschir verschwunden - wohin, weiß derzeit niemand. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

14.06.2015, 23:16 Uhr | Politik

Vorwurf des Völkermords Sudans Präsident Baschir darf nicht aus Südafrika ausreisen

Ein südafrikanisches Gericht hat entschieden, dass Sudans Präsident Omar al Baschir das Land vorerst nicht verlassen darf. Al Baschir wird vom Internationalen Strafgerichtshof mit zwei Haftbefehlen gesucht. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

14.06.2015, 15:31 Uhr | Politik

Völkerrecht in Nürnberg Ein Prozess gegen den Kaiser?

In Nürnberg entsteht eine Akademie, die das Erbe der Prozesse gegen die Kriegsverbrecher des NS-Staates pflegen soll. Doch was dieses Erbe ist, darüber gibt es noch Diskussionen. Mehr Von Reinhard Müller

10.06.2015, 12:44 Uhr | Politik

Anklage gegen Assad Befehlskette gegen die Menschlichkeit

Internationale Ermittler haben Beweismaterial für eine Anklageschrift gegen Assad zusammengestellt. Die Vorwürfe wiegen schwer: Sie werfen dem Diktator und 24 weiteren Regime-Angehörigen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor. Mehr Von Markus Bickel, Kairo

15.05.2015, 08:19 Uhr | Politik

Strafrecht Was ist Völkermord?

Als im Osmanischen Reich vor hundert Jahren die Armenier ermordet wurden, gab es den Begriff Völkermord noch nicht. Doch war das Massaker ein wichtiger Anstoß, eine strafrechtliche Norm zu schaffen. Mehr Von Reinhard Müller

24.04.2015, 19:53 Uhr | Politik

Palästinensische Ambitionen Neuland in schwerer See

Wenn Palästina an diesem Mittwoch dem Internationalen Strafgerichtshof beitritt, ist das für viele ein großer Schritt hin zu einem neuen Staat. Doch die Freude könnte bald der Ernüchterung weichen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

01.04.2015, 09:44 Uhr | Politik

Nahost-Konflikt Israel gibt Steuern für Palästinenser frei

Als Reaktion auf den palästinensischen Antrag, dem internationalen Strafgerichtshof beizutreten, hat Israel seit Januar Steuereinnahmen für Ramallah einbehalten. Nun soll das Geld überweisen werden. Mehr

27.03.2015, 17:00 Uhr | Politik

Untersuchungsbericht UN-Fachleute werfen IS Völkermord vor

Fachleute der Vereinten Nationen werfen der Islamisten-Miliz „Islamischer Staat“ in einem Bericht Völkermord vor. Die gezielte Tötung hunderter Yeziden habe Merkmale eines Genozids. Auch eine andere Armee greifen die Fachleute an. Mehr

19.03.2015, 12:02 Uhr | Politik

Nahost-Konflikt Palästinensische Drohgebärden

Der Zentralrat der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) hat das Ende der Sicherheitskooperation mit Israel beschlossen. Die Eskalation des Konflikts inmitten des israelischen Wahlkampfs könnte vor allem rechten Parteien helfen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Ramallah

05.03.2015, 22:41 Uhr | Politik

Widerstand gegen Ermittlungen Israel will Strafgerichtshof finanziell austrocknen

Israel hat eine Kampagne begonnen, um die Finanzierung des Internationalen Strafgerichtshofs zu kappen. Die Regierung forderte unter anderen Deutschland auf, die Zahlungen auszusetzen. Mehr

18.01.2015, 11:47 Uhr | Politik

Strafgerichtshof Israel auf der Anklagebank?

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat mitgeteilt, dass die Palästinenser dem Internationalen Strafgerichtshof beitreten werden. Damit könnten sie Ermittlungen gegen Israel wegen Kriegsverbrechen im jüngsten Gaza-Krieg beantragen Doch die Hürden sind hoch. Mehr Von Reinhard Müller

07.01.2015, 11:38 Uhr | Politik

Ban Ki-moon Palästinenser treten Anfang April Strafgerichtshof bei

Nun ist es offiziell: Die Palästinenser werden am 1. April dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag beitreten. Das teilte UN-Generalsekretär Ban Ki-moon mit. Mit dem Beitritt könnten auch die Palästinenser Ermittlungen gegen Israel wegen Kriegsverbrechen beantragen. Mehr

07.01.2015, 06:45 Uhr | Politik

Strafgerichtshof in Den Haag Israel bestraft Palästinenser für Beitrittsantrag

Nur ein Tag später, nachdem die Palästinenser ihren Beitrittsantrag beim Internationalen Strafgerichtshof eingereicht haben, reagiert Israel mit der ersten Sanktion - und friert palästinensische Steuergelder ein. Mehr

03.01.2015, 20:16 Uhr | Politik

Strafgerichtshof in Den Haag Abbas will Israel wegen Kriegsverbrechen anklagen lassen

Mit ihrer Forderung nach einem eigenen Staat sind die Palästinenser im UN-Sicherheitsrat gescheitert. Nun sucht Präsident Abbas die politische Konfrontation mit Israel und tritt dem Internationalen Strafgerichtshof bei. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

01.01.2015, 12:20 Uhr | Politik

Nach Nein für UN-Resolution Abbas unterzeichnet Beitrittsgesuch für Haager Strafgerichtshof

Mahmud Abbas strebt einen Beitritt der Palästinensergebiete zum Internationalen Strafgerichtshof an. Damit würden es der Palästinenserführung möglich, Israel wegen Kriegsvebrechen anzuklagen. Und umgekehrt. Mehr

31.12.2014, 18:07 Uhr | Politik

Nach UN-Bericht Nordkorea will atomar aufrüsten

Nicht nur wegen der Hacker-Angriffe auf Sony steht Nordkorea am Pranger. Die Vereinten Nationen werfen dem Regime vom Kim Jung Un schwerste Menschenrechtsverletzungen vor. Pjöngjang reagiert auf gewohnte Weise. Mehr

20.12.2014, 13:32 Uhr | Politik

Strafgerichtshof Verfahren gegen Kenias Staatschef geplatzt

Der kenianische Präsident Uhuru Kenyatta war der erste amtierende Staatschef, der sich vor dem Internationalen Strafgerichtshof wegen Menschenrechtsverletzungen verantworten sollte. Nun wurde die Anklage fallengelassen. Mehr

05.12.2014, 14:04 Uhr | Politik

Prozess gegen Uhuru Kenyatta Aus freien Stücken in Den Haag

Zum ersten Mal sitzt ein amtierender Präsident wegen Menschenrechtsverletzungen auf der Anklagebank in Den Haag. Dennoch zeigt der Prozess gegen den Kenianer Uhuru Kenyatta einmal mehr die Grenzen der internationalen Strafgerichtsbarkeit auf. Mehr Von Jochen Stahnke

08.10.2014, 16:24 Uhr | Politik
  1 2 3 4 5 ... 11  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z