Internationaler Strafgerichtshof: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Angriff auf Polen 1939 Die Kosten des Krieges

Der deutsche Angriff auf Polen wirkt bis heute nach. Dem Land steht es frei, Forderungen nach Reparationen zu stellen. Aber Deutschland sieht dafür angesichts jahrzehntelanger Bündnispartnerschaft schlicht keinen Raum mehr. Mehr

01.09.2019, 15:58 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Internationaler Strafgerichtshof

1 2 3 ... 5 ... 11  
   
Sortieren nach

Völkerstrafrecht Die Grenzen des Rechts

In einer idealen Welt hätten Tyrannen Angst vor Juristen. Aber die Welt ist anders. Mehr Von Christian Hillgruber

01.07.2019, 12:11 Uhr | Politik

Tote im Mittelmeer Juristen: Weltstrafgericht soll Ermittlungen gegen EU einleiten

Wird die Europäische Union verklagt? Internationale Juristen wollen Beweise haben, dass Europa bewusst den Tod von Migranten in Kauf nehme. Mehr

04.06.2019, 05:01 Uhr | Politik

Baschir-Urteil Keine Immunität

Mit seinem Urteil im Fall Baschir hat der Internationale Strafgerichtshof einen wichtigen Grundsatz gestärkt: Ein Staatsamt schützt nicht vor Strafe. Mehr Von Marlene Grunert

07.05.2019, 12:24 Uhr | Politik

Internationale Verantwortung Verbrechen, die alle angehen

Der Internationale Strafgerichtshof wirkt nicht nur durch Urteile. Die Staaten sind am Zug. Sie müssen auch streng gegen Länder vorgehen, die nicht kooperieren. Mehr Von Reinhard Müller

25.04.2019, 06:33 Uhr | Politik

Nach Putsch gegen Diktator Sudans Opposition fordert Machtübergabe

Die Opposition in Sudan fordert, die Armee müsse sofort die Macht an eine zivile Regierung abgeben. Die will jedoch alle Parteien einbinden. Das weckt Befürchtungen vor den Islamisten. Mehr Von Thilo Thielke, Kapstadt

22.04.2019, 16:30 Uhr | Politik

Verbrechen in Afghanistan? Strafgerichtshof lehnt Ermittlungen gegen Amerika ab

Es wird vorerst keine Ermittlungen des Internationalen Strafgerichtshofs gegen Amerikaner geben. Die Chefanklägerin hatte ein Verfahren gegen Soldaten wegen angeblicher Kriegsverbrechen in Afghanistan beantragt. Mehr

12.04.2019, 15:46 Uhr | Politik

Sudan Militärregierung will Baschir nicht ausliefern

Das sudanesische Militär hat nach seinem Putsch beteuert, die Macht nach einer Übergangszeit wieder abgeben zu wollen. Eine Auslieferung des abgesetzten Präsidenten an den Internationalen Strafgerichtshof lehnt es ab. Mehr

12.04.2019, 13:18 Uhr | Politik

Lage im Sudan Das letzte Aufbäumen des alten Regimes

Sudans Langzeitherrscher ist entmachtet worden. Laut Militär befindet sich der 75 Jahre alte Islamist Omar al Baschir nun „an einem sicheren Ort“. Wie geht es nun weiter in dem afrikanischen Land? Mehr Von Thilo Thielke

11.04.2019, 22:02 Uhr | Politik

Letzte Instanz UN-Tribunal verurteilt Karadžić zu lebenslanger Haft

Der frühere bosnische Serbenführer Radovan Karadžić war vom UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag 2016 zu 40 Jahren Haft verurteilt worden. Er ging in Berufung – und muss nun ein härteres Urteil hinnehmen. Mehr

20.03.2019, 15:21 Uhr | Politik

Weltstrafgericht Freispruch für früheren Präsidenten der Elfenbeinküste

Die Anklage habe nicht genügend Beweise erbringen können, entschieden die Richter. Laurent Gbagbo waren Morde und Vergewaltigungen in der Elfenbeinküste nach der Präsidentenwahl 2010 vorgeworfen worden. Mehr

15.01.2019, 13:04 Uhr | Politik

Vor Nato-Außenministertreffen Pompeo unterstreicht amerikanische Führungsrolle

Außenminister Pompeo verteidigt Trumps Politik und weist Kritik aus Europa zurück. Eine von den Vereinigten Staaten geführte „neue liberale Weltordnung“ sieht Pompeo von Russland, China und Iran bedroht. Mehr

04.12.2018, 17:47 Uhr | Politik

Zentralafrikanische Republik Rebellenführer an Internationalen Strafgerichtshof überstellt

Ihm werden zahlreiche Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen: Der Rebellenführer Alfred Yekatom, genannt Rambo, aus der Zentralafrikanischen Republik muss sich nun vor dem Internationalen Strafgerichtshof verantworten. Mehr

17.11.2018, 22:29 Uhr | Politik

Erdogan-Besuch in Deutschland Demonstrationen und Kundgebungen in Berlin

„Erdogan not welcome“ lautet das Motto der größten Demonstration gegen den Besuch des türkischen Präsidenten. Aufgerufen hatten kurdische Verbände. Auf die Straße gehen aber auch Menschenrechtler und Journalisten. Mehr

28.09.2018, 12:35 Uhr | Politik

Strafgerichtshof Vorermittlungen gegen Burma wegen Rohingya-Vertreibung

Der Internationale Strafgerichtshof beginnt mit Vorermittlungen gegen Burma zur Vertreibung der Rohingya. Die Untersuchung könnte zu einer Anklage wegen Völkermords führen. Mehr

18.09.2018, 20:48 Uhr | Politik

Trump-Berater John Bolton „Wir lassen den Internationalen Strafgerichtshof sterben“

Wegen des Vorwurfs der Folter will der Internationale Gerichtshof gegen amerikanische Militärs und Geheimdienste ermitteln. Trumps Sicherheitsberater Bolton passt das nicht – und greift das Gericht scharf an. Mehr

10.09.2018, 20:02 Uhr | Politik

Drogenkrieg auf Philippinen Begeht Duterte „Verbrechen gegen die Menschlichkeit?“

Seit Jahren töten Polizisten auf den Philippinen offenbar nach Belieben angebliche Drogenverbrecher. Ihre Angehörigen setzen sich nun zur Wehr – mit einer riskanten Klage. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

29.08.2018, 05:42 Uhr | Finanzen

Kongo Vielleicht gibt es Wahlen, vielleicht Krieg

In Kongo soll bald ein neuer Präsident gewählt werden. Als Favorit gilt der frühere Warlord Jean-Pierre Bemba. Bis vor kurzem saß er in Den Haag im Gefängnis – und gilt vielen deshalb als Held. Mehr Von Thilo Thielke, Kinshasa

22.08.2018, 06:56 Uhr | Politik

Bundesjustizministerin Barley Internationaler Strafgerichtshof muss gegen Kritik verteidigt werden

Der Internationale Strafgerichtshof wird zwanzig Jahre alt. Bundesjustizministerin Katarina Barley sagt der F.A.Z., dass die Schaffung der Institution heute „kaum vorstellbar“ wäre. Mehr Von Reinhard Müller

16.07.2018, 21:04 Uhr | Politik

Urteil in Den Haag aufgehoben Kriegsverbrecher ins höchste Amt?

Blamage für den Internationalen Strafgerichtshof: Jean-Pierre Bemba wird nach zehn Jahren frühzeitig aus der Haft entlassen. Sollte er in den Kongo zurückkehren, hätte er gute Chancen, bei der nächsten Präsidentschaftswahl zu gewinnen. Mehr Von Thilo Thielke

19.06.2018, 14:58 Uhr | Politik

„Ewiger Führer“ Das Grauen ist zurück in Burundi

In Burundi will Pierre Nkurunziza die Verfassung ändern lassen, um bis zum Jahr 2034 regieren zu können. Gleichzeitig eskaliert die Gewalt. Mehr Von Thilo Thielke, Kapstadt

17.05.2018, 22:18 Uhr | Politik

Afrika in der Schuldenkrise Und plötzlich ist das Geld weg

Nach dem Schuldenerlass der Vergangenheit haben sich viele Staaten Afrikas wieder Kredite besorgt. Hohe Zinsen werden zur Belastung – und manchen Ländern droht der Bankrott. Mehr Von Thilo Thielke

10.05.2018, 10:24 Uhr | Politik

Rechtsstreit um Puigdemont Eine Überstellung und ihre Hindernisse

Im Fall des katalanischen Separatistenführers Puigdemont muss sich das Oberlandesgericht Schleswig grundsätzlich an die Einschätzung Spaniens halten. Doch Puigdemonts Anwälte hoffen weiter auf eine Ausnahme. Mehr Von Helene Bubrowski und Peter Carstens, Frankfurt/Berlin

03.04.2018, 20:11 Uhr | Politik

Mögliche Auslieferung Puigdemonts Anwalt fordert Eingreifen der Bundesregierung

Das Justizministerium soll eine Auslieferung Puigdemonts an Spanien verhindern, fordert dessen Anwalt. Sollte sein Mandant nicht bald freikommen, werde er das Bundesverfassungsgericht anrufen. Mehr

29.03.2018, 05:23 Uhr | Politik

Asean-Treffen Aung San Suu Kyi wird vorgeführt

Auf dem Gipfeltreffen der Asean-Staaten mit Australien brechen unterdrückte Konflikte offen aus. Eine Friedensnobelpreisträgerin wird vorgeführt, ein Staatschef droht mit Prügel. Mehr Von Christoph Hein, Sydney

19.03.2018, 06:14 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 5 ... 11  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z