Inklusion: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Inklusion

  1 2 3 4
   
Sortieren nach

Eine Asperger-Autistin berichtet Inklusion hat mich gerettet

Ich bin Asperger-Autistin, habe das Abitur bestanden und ein Studium abgeschlossen. Warum wir uns Neurodiversität nicht bloß erlauben können, sondern sie brauchen, um vorwärtszukommen: Ein Plädoyer. Mehr Von Denise Linke

24.08.2014, 11:28 Uhr | Feuilleton

Inklusion im Sport Einarmig im deutschen Fußball-Nationalteam

Markus Rehm ist mitnichten der erste Sportler mit Behinderung, der an einem Wettbewerb mit Nichtbehinderten teilnimmt und gewinnt. Der armamputierte Robert Schlienz spielte einst gar für die deutsche Fußball-Nationalelf. Mehr Von Bernd Wedemeyer-Kolwe

01.08.2014, 14:07 Uhr | Sport

Markus Rehms Prothese Ein Treppenwitz der deutschen Inklusionsgeschichte

Markus Rehm darf nicht zur Europameisterschaft. Dennoch ist der behinderte Weitspringer für manche ein Verweis auf die Zukunft. Denn in ein paar Jahren werden wir nach ihrer Prognose ohnehin alle Prothesenträger sein. Mehr Von Christian Geyer

31.07.2014, 22:31 Uhr | Feuilleton

„Keine Chancengleichheit“ Prothesenspringer Rehm darf nicht zur EM

Markus Rehm ist zwar deutscher Weitsprungmeister. Aber der Deutsche Leichtathletik-Verband will ihn nicht zur EM mitnehmen. Er glaubt, die Beinprothese sei ein Vorteil für den unterschenkelamputierten Athleten. Mehr Von Claus Dieterle, Frankfurt

30.07.2014, 14:31 Uhr | Sport

Inklusionsdebatte Eine unglaubliche Gleichmacherei

Warum werden Wesensmerkmale wie Behinderung, Begabung oder sexuelle Identität wegdiskutiert? Das Neueste aus dem Paradiesgärtlein der Inklusion. Mehr Von Christian Geyer

21.07.2014, 16:12 Uhr | Feuilleton

Gemeinsames Lernen Verloren in Buchstabenreihen

Im Sauerland führt eine Mutter eine Kampagne zur Erhaltung von Förderschulen. Sie meint, dass ihr lernbehinderter Sohn dort besser aufgehoben ist - und weiß schon fast 12.000 Unterstützer hinter sich. Mehr Von Reiner Burger, Plettenberg

12.07.2014, 16:47 Uhr | Politik

Hofheim Inklusion schon seit Jahrzehnten

Die Heiligenstockschule in Hofheim nimmt in pädagogischen Fragen eine Vorreiterrolle ein. Jetzt hat die Schule einen Neubau erhalten, durch den die Bedingungen noch besser werden sollen. Mehr Von Heike Lattka, Hofheim

07.07.2014, 10:10 Uhr | Rhein-Main

Gesellschaft Wohin führt die Kultur der Inklusion?

Inklusion richtet sich auf mehr als gemeinsamen Schulunterricht von Kindern mit und ohne Behinderung oder schlichte Integration von bislang Benachteiligten in die bürgerlich-liberale Ordnung. Es ist die Ordnung selbst, die verändert werden soll. Mehr Von Professor Dr. Andreas Rödder

06.07.2014, 16:17 Uhr | Politik

Inklusionsdebatte Alle einschließen, wollen wir das?

„Inklusion“ für Behinderte ist eins der Worte, mit denen heute um Werte gestritten wird. Und weil die Wortvehikel, auf denen die Streiter dabei sitzen, so groß sind, kommt leider vieles unter die Räder. Mehr Von Christian Geyer

10.06.2014, 12:30 Uhr | Feuilleton

Schule Die Illusion mit der Inklusion

Es ist ein hehres Ideal: Kinder mit und solche ohne Behinderung sollen gemeinsam unterrichtet werden. Doch Lehrer und andere Fachleute sagen: Das hilft keinem der Schüler wirklich. Mehr Von Katrin Hummel

27.05.2014, 14:28 Uhr | Gesellschaft

TV-Kritik: Günther Jauch Nicht jedes Kind kann auf eine normale Schule gehen

Die Inklusion ist bei „Günther Jauch“ angekommen. Ein Kind mit Behinderung kann nicht immer aufs Gymnasium gehen. Nicht nur das Kind selbst könnte davon überfordert sein, auch Lehrer und Mitschüler. Mehr Von Christian Geyer

19.05.2014, 08:47 Uhr | Feuilleton

Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen Dunkle Wolken vertreiben

Zur Kommunalwahl setzt die SPD in Nordrhein-Westfalen ganz auf Hannelore Kraft. Doch die Themen Inklusion, G8 und die Sanierung der kommunalen Finanzen sorgen für Ärger. Mehr Von Reiner Burger, Leichlingen

16.05.2014, 12:31 Uhr | Politik

Schule Die Grenzen der Inklusion

Das Kultusministerium in Baden-Württemberg steht wieder einmal zwischen den Fronten. Es muss in einer hitzigen Diskussion um die Frage vermitteln: Soll ein Kind mit Down-Syndrom das Gymnasium besuchen dürfen? Mehr Von Rüdiger Soldt

29.04.2014, 15:29 Uhr | Politik

Inklusion Hessen tritt bei Teilhabe behinderter Schüler auf der Stelle

Bei der Inklusion tritt Hessen auf der Stelle, das besagt eine neue Bertelsmann-Studie. Zwar besuchen immer mehr Kinder mit Förderbedarf reguläre Schulen. Allerdings verlieren die Sonderschulen nicht an Bedeutung. Mehr

09.04.2014, 08:30 Uhr | Rhein-Main

Inklusion Henri will aufs Gymnasium - trotz Down-Syndrom

Körperlich behinderte Kinder am Gymnasium sind keine Seltenheit mehr. Aber was ist mit geistig Behinderten? Hier scheiden sich die Geister, wie ein Fall aus Baden-Württemberg zeigt. Mehr

08.04.2014, 10:58 Uhr | Gesellschaft

25 Jahre „Dialog im Dunkeln“ „Inklusion darf nicht nach der Schule enden“

Vor 25 Jahren wurde in Frankfurt die Idee geboren, Sehende durch vollkommen dunkle Räume zu schicken, um ihnen die Welt der Blinden nahezubringen. Für das Jubiläumsjahr haben sich das Dialog-Museum und seine Dachgesellschaft viel vorgenommen. Mehr Von Hans Riebsamen

27.03.2014, 14:02 Uhr | Rhein-Main

Inklusion Fachleute sehen in Deutschland Nachholbedarf

Noch immer werden die meisten Kinder mit Behinderungen an Förderschulen statt an Regelschulen unterrichtet. Fachleute der Unesco bescheinigen Deutschland darum einen erheblichen Rückstand bei der inklusiven Bildung. Mehr

19.03.2014, 12:55 Uhr | Politik

Inklusion behinderter Kinder Förderschulen vor ungewisser Zukunft

In Hessen soll es nun vier statt ursprünglich zwei Modellregionen für Inklusion geben. Damit werden einige Förderschulen schließen. Doch Widerstand regt sich - auch von eher inklusionsfreudiger Seite. Mehr Von Matthias Trautsch, Rhein-Main

07.01.2014, 21:46 Uhr | Rhein-Main

Schulpolitik „Kreis Offenbach ist besonders inklusionsfeindlich“

Gehe die Entwicklung weiter wie bisher, stehe die Inklusion in Hessen vor dem Scheitern. Das kritisieren Wissenschaftler, Eltern und Gewerkschafter in einem „Schwarzbuch“. Mehr Von Rainer Hein

05.09.2013, 19:04 Uhr | Rhein-Main

Inklusion Alles inklusive an der Schule

In Thüringen strebt die Regierung die schnelle Inklusion an - die Eingliederung von Kindern mit besonderem Förderbedarf in den allgemeinen Unterricht. Der Widerwille von Eltern und Lehrern ist beträchtlich. Mehr Von Claus Peter Müller, Erfurt

22.07.2013, 21:15 Uhr | Politik

Bilanz nach einem Schuljahr Inklusion - oder das Gegenteil davon

Mit der wichtigsten Neuerung des Schuljahres waren große Hoffnungen verknüpft. Doch ausgerechnet Schulen, die behinderte Kinder zuvor erfolgreich integriert haben, beklagen Rückschritte. Drei Beispiele aus Frankfurt. Mehr Von Matthias Trautsch, Frankfurt

21.06.2013, 14:30 Uhr | Rhein-Main

Anhörung im Landtag Weg zur Inklusion an Schulen bleibt steinig

Die SPD will die Inklusion an Hessens Schulen mit einem neuen Gesetz forcieren. Grundsätzlich finden das bei einer Anhörung zwar viele Experten richtig. Ungelöst bleibt aber die Finanzierung. Mehr

16.05.2013, 17:58 Uhr | Rhein-Main

Gauck auf dem Kirchentag Die Freude am Leben

Auf dem Evangelischen Kirchentag in Hamburg hat Bundespräsident Gauck zwei prominente, redefreudige Mitdiskutanten in einem Forum über die Inklusion von Menschen mit Behinderungen - und trägt es mit schmunzelnder Fassung. Beifall gab es dann für alle drei. Mehr Von Frank Pergande, Hamburg

02.05.2013, 16:17 Uhr | Politik

Inklusion Ein „Schwarzbuch“ zur Landtagswahl

Eine Wissenschaftlerin kritisiert den Stand der Inklusion an Hessens Schulen. Sie will die Debatte zu einem Wahlkampfthema machen. Mehr Von Rainer Hein, Darmstadt

26.03.2013, 17:47 Uhr | Rhein-Main

Hessen Beer will Inklusion behutsam vorantreiben

Kultusministerin Nicola Beer (FDP) will die Inklusion behinderter Schüler in hessischen Schulen behutsam verwirklichen. Der Verzicht auf Förderschulen wäre ein Fehler, sagt sie. Mehr Von Ralf Euler, Wiesbaden

17.08.2012, 21:29 Uhr | Rhein-Main
  1 2 3 4
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z