Holocaust: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

BDS-Bewegung Wegbereiter des Judenhasses

Die Boykott-Bewegung BDS sagt, sie kritisiere Israel. Doch in Wahrheit liefert sie die israelischen Juden einem Umfeld aus, das sie vernichten will. Mehr

17.07.2019, 06:29 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Holocaust

1 2 3 ... 17 ... 34  
   
Sortieren nach

Leon Schwarzbaum Abi-Zeugnis für 98 Jahre alten Holocaust-Überlebenden

Erst vergangene Woche ist der Auschwitz-Überlebende Leon Schwarzbaum mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden – nun wurde ihm sein Abi-Zeugnis überreicht. Schulkinder hatten sich dafür eingesetzt. Mehr

16.07.2019, 16:50 Uhr | Gesellschaft

Yishai Sarids Roman „Monster“ Wenn Gedenken zur Performance verkommt

Yishai Sarids Roman „Monster“ ist ein fiktionaler Bericht an den Direktor von Yad Vashem. Das Buch schlägt einen Bogen vom Holocaust zur politischen Gegenwart – und rechnet bitterböse mit der israelischen Erinnerungskultur ab. Mehr Von Lena Bopp

14.07.2019, 22:13 Uhr | Feuilleton

Alexandria Ocasio-Cortez Darf man Flüchtlingscamps mit Konzentrationslagern vergleichen?

Alexandria Ocasio-Cortez nennt die amerikanischen Flüchtlingscamps Konzentrationslager. Die Empörung ist groß. Doch Wissenschaftler verteidigen den Vergleich. Mehr Von Claus Leggewie

12.07.2019, 09:51 Uhr | Feuilleton

Google-Vizepräsident Nayak Tausende Tester bewerten Qualität der Suchergebnisse

Google ist die Nummer eins der Internetsuche. Doch wie geht der Suchgigant vor? Was tut der Konzern gegen illegale Inhalte? Und wie suchen wir in Zukunft? Auf diese Fragen antwortet Pandu Nayak, Google-Vizepräsident für Suchprozesse. Mehr Von Hendrik Wieduwilt, Berlin

10.07.2019, 08:32 Uhr | Wirtschaft

Frankfurter Filmarchiv Artur Brauners Erbe lebt weiter

Der Berliner Filmproduzent Artur Brauner hat ein riesiges Filmarchiv hinterlassen. Das einmalige cineastische Erbe lebt in Frankfurt weiter. Mehr Von Eva-Maria Magel

09.07.2019, 20:24 Uhr | Rhein-Main

Gericht lehnt Klage ab Amsterdam darf Holocaust-Monument bauen

Aus 102.000 Steinen soll ein von Star-Architekt Daniel Libeskind entworfenes Monument für Opfer des Holocausts in Amsterdam gebaut werden. Anwohner hatten das zunächst verhindert. Mehr

09.07.2019, 13:40 Uhr | Feuilleton

Oscar-Preisträger Berliner Filmproduzent Artur Brauner gestorben

Seichte Kassenschlager und ernste Holocaust-Filme: Artur Brauner produzierte sowohl „Old Shatterhand“ als auch „Hitlerjunge Salomon“. Jetzt ist der Berliner gestorben. Mehr

07.07.2019, 17:37 Uhr | Feuilleton

Mit 85 Jahren Auschwitz-Überlebende Eva Kor gestorben

Sie überlebte das KZ Auschwitz und grausame Experimente von Josef Mengele. In ihrem Leben setzte sie sich immer wieder für Vergebung ein – und sorgte mit einem Handschlag für eine Kontroverse. Mehr

05.07.2019, 14:16 Uhr | Gesellschaft

Politische Tweets Meinungsfreiheit von Twitters Gnaden

Der Kurznachrichtendienst markiert jetzt „regelwidrige“ Politiker-Inhalte. Die SPD ermahnt das Unternehmen zu mehr Meinungsfreiheit. Mehr Von Hendrik Wieduwilt, Berlin

29.06.2019, 17:27 Uhr | Wirtschaft

Ministerin Prien im Portrait Nolde und das Licht

Für die Kieler Bildungsministerin Karin Prien ist es nicht einfach gewesen, Deutsche zu werden. Denn sie hat zwei Urgroßmütter im Holocaust verloren. Deutschland mag sie trotzdem. Mehr Von Konrad Schuller

20.06.2019, 17:38 Uhr | Politik

Antisemitismus im Internet Youtube lässt Hass gegen Reich-Ranicki zu

Mit seiner Frau Teofila entkam Marcel Reich-Ranicki knapp dem Holocaust. Bei Youtube wird der frühere F.A.Z.-Literaturchef auch nach seinem Tod verleumdet und mit antisemitischem Hass überzogen. Was sagt der „Legal Support“ der Plattform? Mehr Von Michael Hanfeld

13.06.2019, 07:54 Uhr | Feuilleton

90 Jahre Anne Frank Dem Vergessen entrissen

Am 12. Juni wäre Anne Frank 90 Jahre alt geworden. Lange hat Frankfurt die berühmte Tagebuchschreiberin nicht genug gewürdigt. Mittlerweile jedoch wird Anne groß gefeiert. Mehr Von Hans Riebsamen

01.06.2019, 12:30 Uhr | Rhein-Main

Massengrab in Brest Letzte Ruhe für Holocaust-Opfer

Die Gebeine von mehr als 1.200 Holocaust-Opfern wurden am Mittwoch im weißrussischen Brest nach jüdischer Tradition beerdigt. Im Februar hatten Bauarbeiter die Toten in einem Massengrab aus der Nazi-Zeit entdeckt. Mehr

24.05.2019, 19:44 Uhr | Gesellschaft

Ausladung israelischen Besuchs Polen will nicht über beschlagnahmtes jüdisches Eigentum reden

Polen reagiere mit der Ausladung der israelischen Delegation auf eine Änderung von deren Besetzung. Für die polnische Regierung ist die Diskussion über jüdisches Eigentum beendet. Mehr

13.05.2019, 09:18 Uhr | Politik

Das wahre Übel? Faschisten auf der Turiner Buchmesse

Absagen und angebliche Anschlagsdrohungen: Italiens größte Buchmesse ist mit der Teilnahme des Verlages Altaforte auf Widerstand gestoßen. Dessen Gründer bezeichnet sich selbst offen als Faschist. Mehr Von Matthias Rüb, Rom

09.05.2019, 13:27 Uhr | Feuilleton

Webserie „Eva Stories“ „Was, wenn ein Mädchen im Holocaust Instagram gehabt hätte?“

Wie bringt man jungen Menschen den Holocaust näher? Über soziale Netzwerke, glaubt ein israelischer Regisseur – und hat das Tagebuch eines jungen Mädchens, das 1944 in Ausschwitz ermordet wurde, als Instagram-Story verfilmt. Mehr

02.05.2019, 15:49 Uhr | Gesellschaft

Zum Tod von Mira Kimmelman Das Mädchen und sein Foto

Danzig, 1930: ein Mädchen auf dem Weg zur Einschulung. Mira Ryczke-Kimmelman wird dieses Foto immer bei sich tragen, im Warschauer Getto, in den Konzentrationslagern Majdanek, Auschwitz, Bergen-Belsen. Jetzt ist sie gestorben, mit 95 Jahren. Mehr Von Katja Petrowskaja

01.05.2019, 11:28 Uhr | Feuilleton

Antwerper Oper Holocaust-Happening

Vielfach wurde Jonathan Littells Roman „Die Wohlgesinnten“ schon auf die Bühne gebracht. Eine Neuinterpretation in Antwerpen hat es in sich – vor allem musikalisch. Dabei führte Calixto Bieito Regie. Mehr Von Clemens Haustein

27.04.2019, 15:27 Uhr | Feuilleton

Holocaust-Überlebende de Vries „Du wirst überleben und erzählen, was man mit uns gemacht hat“

Erna de Vries hat Auschwitz überlebt. Seit 20 Jahren fährt sie jede Woche in Schulen, um Schülerinnen und Schülern davon zu erzählen. Unsere Autorin hat sie begleitet. Mehr Von Johanna Dürrholz

19.04.2019, 08:10 Uhr | Gesellschaft

Hessischer Generalstaatsanwalt Blüten des Fritz-Bauer-Kultes

Außenminister Heiko Maas nimmt in New York eine postume Ehrung für den hessischen Generalstaatsanwalt Fritz Bauer entgegen. Doch die Begründung für den Preis ist nicht ganz korrekt – und überhöht einen Menschen, der dies gar nicht nötig hat. Mehr Von Alexander Haneke

17.04.2019, 13:21 Uhr | Politik

Comedyshow „Shapira, Shapira“ Er will nicht der „lustige Kanake“ sein

Shahak Shapira wurde mit Aktionen gegen rechts bekannt. Jetzt will er den Humorstandort Deutschland retten – mit Comedy statt Politsatire. Kann das klappen? Mehr Von Leonie Feuerbach, Berlin

09.04.2019, 07:13 Uhr | Gesellschaft

Sachbuch über Antisemitismus Kein Anlass zum Optimismus

Sind die Fälle nur sichtbarer geworden, oder nehmen sie tatsächlich zu? Deborah Lipstadt untersucht den gegenwärtigen Antisemitismus. Mehr Von Dan Diner

03.04.2019, 22:37 Uhr | Feuilleton

Spenden für Erinnerungsprojekt Das Richtige tun

Borussia Dortmund, Daimler, die Deutsche Bahn, die Deutsche Bank und Volkswagen – fünf deutsche Unternehmen spenden je eine Millionen Euro für ein Erinnerungsprojekt zu Ehren der Holocaust-Opfer. Mehr Von Paul Ingendaay

03.04.2019, 17:31 Uhr | Feuilleton

Holocaust-Überlebende ist 98 Ihr aufklärerisches Werk trägt Früchte

Trude Simonsohn hat den Holocaust überlebt. Sie tut alles dafür, dass Deutschland nie mehr in die Barbarei abgleitet. Nun feierte die Frankfurter Ehrenbürgerin ihren 98. Geburtstag. Und blickt voraus. Mehr Von Hans Riebsamen

26.03.2019, 12:29 Uhr | Rhein-Main
1 2 3 ... 17 ... 34  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z