Henning Otte: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Nach Eurofighter-Absturz CDU verteidigt Luftkampfübungen

Die Bundeswehr müsse dort üben, wo sie im Ernstfall auch eingesetzt wird, sagt CDU-Verteidigungsfachmann Henning Otte. Ein AfD-Abgeordneter macht sich derweil über die Bundeswehr lustig. Mehr

25.06.2019, 08:57 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Henning Otte

1
   
Sortieren nach

Geheimhalten oder nicht? Bundeswehrbericht entzweit Verteidigungspolitiker

Das Verteidigungsministerium stuft den Zustand seiner Panzer, Flugzeuge und Schiffe ein. FDP, Linkspartei und Grüne laufen Sturm gegen den Entschluss. Verständnis äußern Fachleute der Groko und der AfD. Mehr Von Lorenz Hemicker

12.03.2019, 16:26 Uhr | Politik

Sicherheitspolitik Deutschland muss erwachsen werden!

Deutschlands Zurückhaltung in außenpolitischen Belangen ist scheinheilig. Die Vermeidung einer vermeintlichen deutschen Dominanz ist nicht mehr zeitgemäß. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Henning Otte

16.02.2019, 13:18 Uhr | Politik

Jäger im Bundestag Generation Wolf

Kaum ein Thema spaltet den Bundestag entlang der klassischen Linien wie die Jagd. Unter den Abgeordneten gibt es zehnmal mehr Jäger als im Volk – und fast alle sitzen rechts der Mitte. Größtes Reizthema: der Wolf als tierischer Migrant. Mehr Von Eckart Lohse und Markus Wehner, Berlin

05.09.2018, 06:37 Uhr | Politik

Pläne bis 2023 Wie die Bundeswehr künftig wachsen soll

Das neue „Fähigkeitsprofil“ der Bundeswehr sieht eine Steigerung des Wehretats bis 2023 vor – ein Gesamtbetrag von 60 Milliarden Euro, der noch nicht gedeckt ist. Aber das ist nicht das einzige Vorhaben der Regierung. Mehr Von Johannes Leithäuser, Berlin

04.09.2018, 07:19 Uhr | Politik

Diskussion um Wehrpflicht Verteidigungspolitiker offen für Pflichtdienst

Eine Wehrpflicht nach altem Muster lehnen die Verteidigungsfachleute der Regierungsparteien ab. Eine allgemeine Dienstpflicht in sozialen Bereichen oder der Feuerwehr hätte mehrere Vorteile. Mehr

04.08.2018, 16:38 Uhr | Politik

Miserable Beschaffung Das Heer sieht Deutschlands Sicherheit gefährdet

Die Kritik am Zustand der deutschen Streitkräfte reißt nicht ab. Ein Thesenpapier warnt: Der Kurs des Verteidigungsministeriums, um die Bundeswehr besser auszurüsten, sei falsch. Mehr Von Lorenz Hemicker

03.04.2018, 19:26 Uhr | Politik

Mehr Geld für Bundeswehr „Die Zeit des Sparens ist vorbei“

Im Koalitionsvertrag ist zwar vorgesehen, dass die deutschen Streitkräfte mehr Geld erhalten sollen, doch reicht das Vielen nicht. Der Wehrbeauftragte bemängelt die mangelnde Einsatzfähigkeit der Truppe. Mehr

16.02.2018, 08:30 Uhr | Politik

FAZ.NET-Countdown Der Druck wächst

Vor dem CDU-Parteitag in zehn Tagen steigt der Druck: Merkel soll die inhaltliche Neuaufstellung der Union einleiten. Ihre Kritiker fordern bei der Benennung der Ministerposten einen Tribut. Mehr Von Timo Steppat

16.02.2018, 06:58 Uhr | Politik

Eklat um Nato-Stützpunkt Unionspolitiker warnen vor Bundeswehrabzug aus Konya

Im Konflikt um den Besuch von Bundestagsabgeordneten hat SPD-Fraktionschef Oppermann die Stationierung der Bundeswehr in Konya infrage gestellt. Doch die Union fürchtet, dass ein Abzug Erdogan in die Hände spielen könnte. Mehr

15.07.2017, 13:02 Uhr | Politik

Bundeswehr-Affäre Für von der Leyen wird es ungemütlich

Vieles in der Affäre um Franco A. deutet auf eine Terrorzelle in der Bundeswehr hin. Ursula von der Leyen ist das offenbar nicht aufgefallen. Nun muss die Verteidigungsministerin im Bundestag ins Kreuzverhör. Mehr

10.05.2017, 05:32 Uhr | Politik

Kampf gegen Terrorismus Union will Militär auch im Inneren einsetzen

Angesichts der Bedrohung durch den internationalen Terrorismus wollen CDU und CSU zukünftig die Bundeswehr auch im Inneren einsetzen. Die geltenden Regeln seien überholt, meint der verteidigungspolitische Sprecher Otte. Mehr

11.04.2016, 07:57 Uhr | Politik

Berlin unterstützt Frankreich Regierung schickt Tornados  nach Syrien

Deutschland will Tornados für Aufklärungsflüge nach Syrien schicken, um Frankreich im Kampf gegen die Extremistenmiliz IS zu unterstützen. Das kündigte der verteidigungspolitische Sprecher der Unionsfraktion an. Aber es bleibt nicht beim Einsatz der Tornados. Mehr Von Johannes Leithäuser, Berlin

26.11.2015, 14:13 Uhr | Politik

Parlamentsvorbehalt bleibt „Nicht mehr nur die Armee Deutschlands“

Die Zustimmung des Bundestags zu bewaffneten Einsätzen der Bundeswehr im Ausland bleibt weiter notwendig. Die Rühe-Kommission hat aber nun konkrete Vorschläge gemacht, wie sich die Mitsprache des Parlaments effizienter umsetzen lässt. Mehr Von Johannes Leithäuser, Berlin

16.06.2015, 17:18 Uhr | Politik

Attraktivitätsgesetz kommt Dienen in der Bundeswehr soll beliebter werden

Mehr Teilzeitarbeit, Haushaltshilfen oder Gefahrenzulagen für Soldaten - der Bundestag hat ein Gesetz beschlossen, das die Armee zu einem attraktiven Arbeitgeber machen soll. Kritiker sagen: Der Schritt war längst überfällig. Mehr Von Carolin Henkenberens, Berlin

26.02.2015, 18:34 Uhr | Politik

Auslandseinsatz fraglich Ukraine-Winter wohl zu kalt für Bundeswehr-Drohnen

Mit der Drohne Luna könnten Bundeswehr-Soldaten die russisch-ukrainische Grenze überwachen. Doch das Fluggerät scheint nicht auf die eisigen Temperaturen ausgelegt zu sein. Mehr

17.10.2014, 05:46 Uhr | Politik

Bundeswehr CDU-Politiker fordert mehr Panzer

Die Krise in der Ukraine hat die Nato ihre sicherheitspolitischen Planungen überdenken lassen. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Henning Otte wirbt nun für ein neues Bundeswehr-Panzerbataillon. Multinational. Und beheimatet in Niedersachsen. Mehr

24.09.2014, 15:22 Uhr | Politik

Konflikt mit Russland Union und SPD streiten über Erhöhung von Nato-Wehretat

Die CDU fordert eine Aufstockung der Verteidigungsausgaben, die SPD ist dagegen. Ein Nato-General rechnet unterdessen vor: Die geplante neue Eingreiftruppe koste mehrere hundert Millionen Euro im Jahr. Mehr

04.09.2014, 06:26 Uhr | Politik

Große Koalition Streit über hohe Kosten bei der Bundeswehr

Das Stationierungskonzept der Bundeswehr kostet nach Informationen der F.A.S. rund 1,5 Milliarden Euro. Verteidigungsministerin von der Leyen soll Entscheidungen ihres Vorgängers zurücknehmen, fordert die SPD. Die Union blockt das ab. Mehr

02.08.2014, 15:10 Uhr | Politik

Verteidigungspolitik Koalition bevorzugt israelische Drohne

Verteidigungspolitiker der Koalition sprechen sich dafür aus, dass die Bundeswehr in den nächsten Jahren bewaffnungsfähige Aufklärungsdrohnen des Typs Heron TP von Israel least. Es gelte, sich nicht auch noch bei Drohnen von den Amerikanern abhängig zu machen. Mehr Von Thomas Gutschker

05.07.2014, 16:07 Uhr | Politik

CDU-Politiker gegen SPD-Pläne Das ist mit der Union nicht zu machen

Vorstoß, Gegenstoß. Die Forderung der SPD nach umfangreichen Justierungen an der Bundeswehrreform trifft postwendend auf entschiedenen Widerstand in der Union. Das Verteidigungsministerium schweigt. Mehr

11.04.2014, 18:16 Uhr | Politik

Neues Rüstungsprojekt Haushaltsausschuss billigt Hubschraubergeschäft

Verteidigungsminister de Maizière hat neuen Ärger mit einem Rüstungsprojekt. Die Kürzung der Hubschrauber-Beschaffung stößt auf Bedenken des Rechnungshofs. Die Koalition stimmt im Haushaltsausschuss trotzdem dafür. Mehr

27.06.2013, 10:44 Uhr | Politik
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z