Heinz Fromm: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Maaßens heikle Entscheidungen Kein Jahr ohne Skandal

Heute könnte Hans-Georg Maaßen als Verfassungsschutzpräsident entlassen werden. Die Kritik an Maaßen war nach den Vorfällen in Chemnitz nicht abgerissen. Doch das ist nur seine jüngste problematische Entscheidung. Ein Rückblick. Mehr

18.09.2018, 13:57 Uhr | Politik

Bilder und Videos zu: Heinz Fromm

Alle Artikel zu: Heinz Fromm

1 2
   
Sortieren nach

NSU-Ausschuss im Landtag Länder behielten Informationen für sich

In Sachen NSU haben die Länder wichtige Informationen nicht an das Bundesamt für Verfassungsschutz weitergegeben, sagt dessen einstiger Chef Heinz Fromm. Nach dem NSU-Mord in Kassel hätte er anders gehandelt als Volker Bouffier. Mehr

01.02.2016, 19:19 Uhr | Rhein-Main

Ermittlungen zu Mordserie NSU-Ausschuss vernimmt Neonazis

Im Zusammenhang von Neonazis verübten Morden auch Neonazis befragen? Warum nicht? Die Opposition im Landtag erhofft sich im NSU-Ausschuss Erkenntnisse von ehemaligen Verfassungsschutz-Informanten. Mehr Von Ralf Euler

27.01.2016, 15:52 Uhr | Rhein-Main

Deutsche Spionageabwehr Wenn der Verfassungsschutz anruft

Botschaften können nicht nur Tatort elektronischer Überwachung ausländischer Staaten sein, sondern auch Ziel der deutschen Spionageabwehr. Das zeigt der Fall einer verhinderten Festnahme eines deutschen Parlamentariers. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

01.11.2013, 21:37 Uhr | Politik

Nach dem NSU-Skandal Verfassungsschutz reformiert sich

Der Bundesverfassungsschutz will aus den fatalen Fehlern im Fall NSU lernen: Im Umgang mit V-Leuten und Akten gibt es klarere Regeln, Querdenker sollen die Arbeit kritisch begleiten. Mehr

03.07.2013, 15:06 Uhr | Politik

Bundespolizei Es rollen einfach Köpfe

SPD und Gewerkschaften kritisieren den Führungswechsel bei der Bundespolizei. Bundesinnenminister Friedrich zeige abermals seine Hilflosigkeit bei der inneren Sicherheit. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

29.07.2012, 17:24 Uhr | Politik

Verfassungsschutz Friedrich verteidigt Geheimdienst

Bundesinnenminister Friedrich wehrt sich gegen Vorschläge, den Verfassungsschutz abzuschaffen. Das Amt sei ein unverzichtbares Warnsystem, sagte er.  Mehr Von Peter Carstens, Berlin

22.07.2012, 18:05 Uhr | Politik

Autonome Kleingruppen Fromm warnt vor islamistischen Einzeltätern

Der scheidende Präsident des Verfassungsschutzes Fromm hält islamistischen Terrorismus für die größte Gefahr in Deutschland. Bei der Vorstellung des Berichts seiner Behörde über das Jahr 2011 sprach er von einem individuellen Dschihad. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

18.07.2012, 13:57 Uhr | Aktuell

Sachsen Verfassungsschutzpräsident Boos tritt zurück

Die Pannen bei der Aufklärung der von Neonazis verübten Mordserie haben eine weitere personelle Konsequenz: Nun gibt auch Sachsens Verfassungsschutzpräsident Reinhard Boos sein Amt auf. Mehr Von Peter Schilder, Dresden

11.07.2012, 17:24 Uhr | Politik

Nach Fromms Rücktritt Debatte über Reform der Sicherheitsbehörden

Im Bundesamt für Verfassungsschutz wird nach dem Rücktritt Heinz Fromms über mögliche Konsequenzen debattiert. Nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung wird etwa die Einführung eines nationalen Sicherheitsberaters erwogen. Mehr

07.07.2012, 14:24 Uhr | Politik

NSU-Untersuchungsausschuss Zwischen Ratlosigkeit und Zorn

Die drei NSU-Terroristen waren offenbar nicht V-Leute des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Was aber sollte durch die Vordatierung der Aktenvernichtung in der Behörde vertuscht werden? Mehr Von Majid Sattar, Berlin

06.07.2012, 19:55 Uhr | Politik

NSU-Ermittlungsausschuss Fromm: Meine Mitarbeiter haben mich getäuscht

Der scheidende Verfassungsschutzpräsident Fromm fühlt sich von seinen Mitarbeitern hinters Licht geführt. Er schließe nicht aus, dass ein Referatsleiter etwas vertuschen wollte, sagte er vor dem NSU-Untersuchungsausschuss. Mehr

05.07.2012, 15:39 Uhr | Politik

NSU-Ermittlungen Zwickauer Trio arbeitete Verfassungsschutz nicht zu

Der Untersuchungsausschuss entlastet das Bundesamt des Verfassungsschutzes (BfV): Weder das Zwickauer Trio noch die bislang bekannten Unterstützer des NSU waren V-Leute. Das gehe aus ungeschwärzten Akten des BfV hervor. Mehr

04.07.2012, 18:57 Uhr | Politik

NSU-Ermittlungen „Fromm nicht allein zum Sündenbock machen“

Der Untersuchungsausschuss zur NSU-Mordserie schließt nach dem Rücktritt Heinz Fromms weitere personelle Konsequenzen nicht aus. Der Grünen-Obmann Wieland erinnerte an den „unbefriedigenden Auftritt“ des BKA-Chefs Ziercke vor dem Ausschuss. Mehr Von Majid Sattar und Thomas Holl, Berlin / Wiesbaden

03.07.2012, 19:00 Uhr | Politik

Verfassungsschutz Friedrich kündigt weitere Veränderungen an

Bundesinnenminister Friedrich hat eine Überprüfung der Strukturen des Verfassungsschutzes angekündigt. Es müsse grundsätzlich geprüft werden, ob die Arbeitsweise der Behörde zeitgemäß sei, sagte der CSU-Politiker. Mehr

03.07.2012, 10:57 Uhr | Politik

Der Rücktritt Heinz Fromms Über Treppe, Tonfall und Tusche gestolpert

Die Empörung über die Vernichtung von Akten zur „Operation Rennsteig“ im Verfassungsschutz ist groß. Präsident Fromm wusste, was zu tun war. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

02.07.2012, 18:50 Uhr | Politik

NSU-Ermittlungspannen Verfassungsschutz-Präsident Fromm tritt zurück

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat das Rücktrittsgesuch von Verfassungsschutzpräsident Heinz Fromm angenommen. Das teilte ein Sprecher am Montag mit. Fromm hatte nach Pannen bei der Aufklärung der Neonazi-Morde um seine Entlassung gebeten. Mehr

02.07.2012, 12:45 Uhr | Politik

Neonazi-Mordserie Der Fisch stinkt vom Kopf her

Einem Medienbericht zufolge hat der italienische Geheimdienst den Bundesverfassungsschutz bereits 2003 auf ein Netz rechtsextremer Terrorzellen hingewiesen. Wegen der Vernichtung von Akten im Zusammenhang mit der NSU-Mordserie steht Verfassungsschutz-Präsident Fromm weiter in der Kritik. Mehr

01.07.2012, 18:32 Uhr | Politik

Linkspartei und Verfassungsschutz Die DDR ist unsere Zukunft"

Die Überwachung ihrer Abgeordneten durch den Verfassungsschutz empört die Linkspartei. Dabei haben manche Genossen ihr Weltbild nie verändert, in dem die DDR als vorbildlich gilt. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

24.01.2012, 18:23 Uhr | Politik

Zwickauer Terrorzelle Völlig unverständlich, dass niemand was gemerkt hat

Thüringens früherer Ministerpräsident Bernhard Vogel (CDU) hat wegen der Pannen bei der Verfolgung der Zwickauer Terrorzelle die Arbeit der Verfassungsschutzämter kritisiert. Deren Informationen habe er zumeist vorher schon in der Zeitung gelesen. Mehr

28.11.2011, 11:58 Uhr | Politik

Neonazi-Mordserie Fromm kritisiert Aktenvernichtungen

Angesichts der Neonazi-Mordserie sieht Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger Defizite in der Sicherheitsarchitektur. Verfassungsschutzpräsident Fromm beklagt Aktenvernichtungen. Mehr

24.11.2011, 10:17 Uhr | Politik

Bundesamt für Verfassungsschutz Der Mut der Historiker

Wie verträgt sich Forschungsfreiheit mit Sicherheitsinteressen des Staates? Nach der Debatte über die Aufarbeitung der BND-Geschichte äußerten sich in der F.A.Z. auch Kritiker am Forschungsprojekt des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV). Ihnen antwortet nun BfV-Präsident Heinz Fromm. Mehr

23.01.2011, 19:14 Uhr | Politik

Verfassungsschutz Ein Amt nach dem anderen

Die Ausschreibung war geradezu geheimdienstlich gut versteckt: Verfassungsschutz-Präsident Heinz Fromm will die Frühgeschichte des Kölner Amtes von 1950 bis 1975 sowie die Verwicklung des Gründungspersonals in die Verbrechen des Dritten Reichs untersuchen lassen. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

27.11.2010, 15:39 Uhr | Politik

Rechtsradikalismus Die geheimen Zeichen der Neonazis

Der Rechtsradikalismus ist längst in die Jugendkultur eingedrungen. Nicht nur in der Provinz finden Nazi-Konzerte statt, auf Schulhöfen werden Kinder als Juden beschimpft. Doch Polizei und Kommunen spielen die Schwierigkeiten allzu gern herunter. Mehr Von Hans Riebsamen

05.07.2010, 17:08 Uhr | Rhein-Main

RAF Schmutzige Geschichten

Was hatte Verena Becker mit dem Mord an Siegfried Buback zu tun? Die Staatsanwaltschaft sprach sie von Mittäterschaft frei und hielt die Akte dazu geheim. Ein Bundesrichter verzweifelte über die Handhabung des Falls Becker. Der Sohn des Ermordeten sucht in seinem Buch nach Aufklärung. Mehr Von Nils Minkmar

28.06.2010, 08:26 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z