Hariri: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Hariris Rückkehr Der Libanon geht vor!

Saad al Hariri ist zurück im Libanon. Das krisengebeutelte Land deutet das als Zeichen der Entspannung. Aber was ist der wahre Grund für die Heimkehr? Mehr

22.11.2017, 22:32 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Hariri

1 2
   
Sortieren nach

Staatskrise Hariri ist zurück im Libanon

Nach seiner mysteriösen Rücktrittserklärung ist der Regierungschef des Libanon zurück in seinem Heimatland. Die Lage bleibt jedoch weiterhin unübersichtlich. Mehr

22.11.2017, 08:27 Uhr | Politik

Nach Rücktritt und Flucht Macron lädt Hariri nach Frankreich ein

Um einen Stellvertreterkrieg zu vermeiden, vermittelt Frankreich fieberhaft in der Libanon-Krise. Die Bemühungen führten jetzt offenbar zum Erfolg – zumindest teilweise. Mehr

15.11.2017, 20:19 Uhr | Politik

Aoun über Regierungschef Libanons Präsident geht von Entführung Hariris aus

Warum hat Libanons Ministerpräsident vergangene Woche von Saudi-Arabien aus plötzlich seinen Rücktritt erklärt. Staatspräsident Aoun fordert von Riad Immunität für ihn. Mehr

11.11.2017, 17:04 Uhr | Politik

Reformeifer in Saudi-Arabien Zukunftsfähig um jeden Preis

Saudi-Arabiens Spagat zwischen Modernisierung und Islam funktioniert nicht mehr. Um sein Land auf ein neues Fundament zu stellen, bricht Kronprinz Muhammad Bin Salman mit Traditionen. Mehr Von Rainer Hermann

11.11.2017, 15:07 Uhr | Politik

Nach Rücktritt Hariris Saudi-Arabien: „Libanons Regierung erklärt uns Krieg“

Der saudische Golfminister wirft der libanesischen Regierung Aggression vor und verweist auf die Hisbollah-Miliz, die von Saudi-Arabiens Erzrvivalen Iran unterstützt werde. Mehr

07.11.2017, 05:05 Uhr | Politik

Hariri-Prozess Die Hizbullah im Visier

Vor dem Libanon-Sondertribunal bei Den Haag läuft seit dem Vormittag der Mordprozess gegen die mutmaßlichen Mörder Rafiq al Hariris. Hizbullah-Angehörige sollen den sunnitischen Multimilliardär 2005 umgebracht haben – im Auftrag des Assad-Regimes. Mehr Von Markus Bickel, Kairo

16.01.2014, 10:59 Uhr | Politik

Beirut Mehrere Tote bei Anschlag auf Oppositionspolitiker

Unter den Opfern ist auch der frühere Finanzminister Mohammed Schattah, ein Berater des ehemaligen libanesischen Ministerpräsidenten Saad Hariri. Der beschuldigt die Hizbullah, die Miliz dementiert. Mehr

27.12.2013, 11:35 Uhr | Politik

Beirut Dschihadisten bekennen sich zu Anschlag auf Irans Botschaft

Bei einem Anschlag auf die iranische Botschaft in Beirut sind mindestens 23 Menschen getötet worden. Eine Al Qaida nahestehende Gruppe bekannte sich zu der Attacke. Mehr Von Markus Bickel, Kairo

19.11.2013, 09:18 Uhr | Politik

Libanon Sie kannten seine Ziele und Termine

Nach dem Mord an Wissam al Hassan, dem Leiter des Geheimdienstes der Internen Sicherheitskräfte im Libanon, weisen viele Spuren nach Syrien; in jedem Fall waren die Täter bestens unterrichtet. Der Druck auf die Regierung in Beirut wächst, die Lage im Land wird noch gefährlicher. Mehr Von Markus Bickel, Kairo

21.10.2012, 19:27 Uhr | Politik

Nach Anschlag im Libanon Präsident lehnt Rücktritt der Regierung ab

Die libanesische Regierung hat nach dem Bombenanschlag in Beirut ihren Rücktritt angeboten. Auf Wunsch von Präsident Suleiman bleibt sie aber zunächst im Amt. Ministerpräsident Mikati vermutet Syrien hinter dem Anschlag. Mehr

20.10.2012, 19:00 Uhr | Politik

Syrien Mitten ins Herz

Das Assad-Regime ist empfindlich getroffen worden. Zwei enge Vertraute des Machthabers wurden getötet und die Macht des Repressionsapparates scheint weiter zu schwinden. Mehr Von Markus Bickel, Kairo

18.07.2012, 19:32 Uhr | Politik

Die Führung der Rebellen Neue starke Männer

In Tripolis kam es in der Nacht wieder zu schweren Gefechten, von Gaddafi fehlt jede Spur. Bis Freitag will der Nationale Übergangsrat nach Tripolis umgezogen sein. Wer könnten die Köpfe eines neuen Libyen sein? Mehr Von Hans-Christian Rößler

25.08.2011, 07:00 Uhr | Politik

Libanon-Sondertribunal Details des Hariri-Mordes enthüllt

Das UN-Sondertribunal für den Libanon hat Hizbullah-Funktionäre des Mordes an Rafiq Hariri bezichtigt. Die vier Tatverdächtigen sollen das Attentat über Monate geplant haben - und in Iran dafür trainiert haben. Mehr Von Markus Bickel

17.08.2011, 17:20 Uhr | Politik

Hariri-Mord Prozess ohne Angeklagte

Vier Hizbullah-Funktionäre sind verdächtig, den früheren Ministerpräsidenten Rafiq Hariri umgebracht zu haben. In der Anklageschrift wird auch Mustafa Badr al Dins beschuldigt - eine bekannte Größe im Sicherheitsapparat der schiitischen Parteimiliz. Mehr Von Markus Bickel

10.07.2011, 14:12 Uhr | Politik

Regierungskrise im Libanon Obama begrüßt Anklage gegen Hariris Mörder

Barack Obama hat die Einreichung der Anklage im Mordfall Rafiq Hariri begrüßt. Knapp sechs Jahre nach dem Attentat prüft das Haager UN-Tribunal nun die Anklageschrift auf ihre Gerichtsverwertbarkeit. Syrien und die Hizbullah werden der Tat verdächtigt. Mehr Von Markus Bickel

18.01.2011, 09:33 Uhr | Politik

Regierungskrise im Libanon Nasrallah droht mit tunesischen Verhältnissen

Hizbullah-Generalsekretär Nasrallah schließt Konsequenzen nicht aus, sollte die nächste libanesische Regierung das Hariri-Sondertribunal weiter unterstützen. Das Gericht will heute Anklage einreichen - vermutlich gegen Hizbullah-Mitglieder. Mehr Von Markus Bickel

17.01.2011, 12:09 Uhr | Politik

Westerwelle im Irak Ein Signal der Unterstützung geben

Aus Sicherheitsgründen blieb die Reise geheim: Außenminister Westerwelle ist am Samstag in Bagdad angekommen. Er wolle ein Signal der Unterstützung für die Stabilisierung im Irak geben und Wirtschaftschancen für deutsche Unternehmen ausloten. Mehr

04.12.2010, 09:42 Uhr | Politik

Assad und Abdullah in Beirut Einen neuen Bürgerkrieg verhindern

Die Staatschefs von Syrien und Saudi-Arabien sind in den Libanon gereist. Sie wollen dort einen neuen Krieg verhindern. Als 2005 der libanesische Ministerpräsident Hariri ermordet wurde, beschuldigten viele Damaskus. Jetzt deutet vieles auf die Hizbullah: Syrien scheint rehabilitiert. Mehr Von Rainer Hermann, Abu Dhabi

30.07.2010, 18:16 Uhr | Politik

Hariri-Mord Bellemare und die Bombe von Beirut

Fünf Jahre nach dem Mord an Rafiq Hariri hat das eigens für den Fall geschaffene UN- Tribunal in Den Haag noch immer keine Anklage erheben. Fürchtet sich Ankläger Daniel Bellemare vor rechtlichen Schritten gegen die Hizbullah? Mehr Von Markus Bickel, Den Haag

12.02.2010, 23:42 Uhr | Politik

Libanon Hariri präsentiert neue Regierung

135 Tage nach der Parlamentswahl hat Libanons Ministerpräsident Saad Hariri am Dienstag sein Kabinett vorgestellt. Die Hizbullah ist mit zwei Mitgliedern in der neuen Regierung vertreten, unzufrieden zeigen sich Hariris christliche Verbündete. Mehr Von Markus Bickel

10.11.2009, 17:28 Uhr | Politik

Hariri-Tribunal Assad stellt Bedingungen

Vier Jahre nach dem Mord an Rafiq Hariri steht das Haager Tribunal zur Verurteilung der Täter mit leeren Händen da. Syriens Präsident Assad will sich offenbar Immunität sichern - durch Zugeständnisse bei der Regierungsbildung in Beirut. Mehr Von Markus Bickel

07.07.2009, 18:45 Uhr | Politik

Wahlen im Libanon Showdownstimmung und Stimmenkauf

Im Libanon stilisieren die einstigen Zedernrevolutionäre die Wahl am Sonntag zur Entscheidungsschlacht mit den Iran und Syrien zuneigenden Kräften. Stimmen sollen gekauft worden sein. Auch deshalb werden am Sonntag tausende Wahlbeobachter im ganzen Land präsent sein. Mehr Von Markus Bickel, Beirut

05.06.2009, 19:29 Uhr | Politik

Hariri-Mord Rache und Rechtsstaat im Libanon

Vier Jahre nach dem Mord an Rafiq Hariri gedenken heute in Beirut Zehntausende des langjährigen Ministerpräsidenten. Um die Aufklärung des Attentats kümmert sich ab März in Den Haag ein internationales Tribunal. Kritiker fürchten einen Deal wie mit Libyens Diktator Gadaffi im Falle Lockerbies. Mehr Von Markus Bickel

14.02.2009, 14:11 Uhr | Politik

Syrisch-libanesischer Gipfel Terror-Störung

Wer immer jetzt in Tripoli zugeschlagen haben mag - sein Ziel war klar: Es ging wohl darum, die sich abzeichnende Normalisierung zwischen dem Libanon und Syrien zu stören. Die Politiker sollten sich durch die Bluttaten politischer Fanatiker nicht von ihrem Vorhaben abhalten lassen. Mehr Von Wolfgang Günter Lerch

14.08.2008, 08:48 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z