Hans-Peter Bartels: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Streit um Bundeswehr-Mission Wortgefechte um „Camp Wüstenblume“

In Niger helfen einige Kommandosoldaten der Bundeswehr bei der Ausbildung der Armee. In Berlin wird derweil über die Frage diskutiert: Dürfen die das? Mehr

19.05.2019, 13:13 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Hans-Peter Bartels

1 2 3  
   
Sortieren nach

Bundeswehr Soldaten posten offen Rechtsradikales

Neue Vorwürfe über rechte Gesinnung bei Bundeswehrsoldaten: Ein Informant soll in sozialen Netzwerken Hunderte Beispiele für radikales Gedankengut gesammelt haben. Seine Vorgesetzten hätten das nicht ernst genommen. Mehr

21.04.2019, 07:04 Uhr | Politik

Nach Kritik am Wehretat Heftiger Streit über Amerikas Botschafter Grenell

Amerikas Botschafter Grenell hält die geplanten Verteidigungsausgaben der Deutschen für zu gering. Die SPD schimpft über einen „diplomatischen Totalausfall“, FDP-Vize Kubicki will ihn ausweisen lassen, Merkel bleibt gelassen. Mehr

19.03.2019, 14:00 Uhr | Politik

Bericht des Wehrbeauftragten Die Soldaten bügeln viele Mängel aus

Der Jahresbericht des Wehrbeauftragten Hans-Peter Bartels zeigt: Trotz Aufstockung der Gelder fehlt es der Bundeswehr noch immer an Ausrüstung. Von der Leyens Beschlüsse werden allerdings gelobt. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

29.01.2019, 17:51 Uhr | Politik

Reaktion auf Wehrbeauftragten Von der Leyen sieht Mängelbericht als „Ansporn“

Die Materiallage mangelhaft, die Zahl der Neueintritte auf einem historischen Tiefstand. Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages zieht Bilanz zum Zustand der Truppe. Die Verteidigungsministerin relativiert. Mehr

29.01.2019, 16:29 Uhr | Politik

Folgen des Militäreinsatzes Zahl der Soldaten mit Kriegstraumata bleibt hoch

Bei fast 200 Soldaten wurde im vergangenen Jahr eine Posttraumatische Belastungsstörung neu diagnostiziert – zwölf mehr als im Vorjahr. Andere einsatzbedingte Störungen sind demgegenüber rückläufig. Mehr

28.01.2019, 08:41 Uhr | Politik

Wehrbeauftragter prangert an Bundeswehr für Führung der Nato-Speerspitze schlecht gerüstet

Hans-Peter Bartels fordert vom Verteidigungsministerium eine Verbesserung der Materialbestände. Derzeit müsse die Eingreiftruppe sich das Material aus der ganzen Bundeswehr zusammenziehen. Zudem sei manches Gerät „altersschwach“. Mehr

02.01.2019, 13:04 Uhr | Politik

Bundeswehr Bedingt ausbildungsbereit

Selbst wenn die Wehr- oder Dienstpflicht kommen sollte – die Bundeswehr von heute hätte gar nicht mehr die Möglichkeiten, so viele Rekruten auf einmal zu unterweisen. Mehr Von Johannes Leithäuser, Berlin

06.08.2018, 21:58 Uhr | Politik

Diskussion um Wehrpflicht Verteidigungspolitiker offen für Pflichtdienst

Eine Wehrpflicht nach altem Muster lehnen die Verteidigungsfachleute der Regierungsparteien ab. Eine allgemeine Dienstpflicht in sozialen Bereichen oder der Feuerwehr hätte mehrere Vorteile. Mehr

04.08.2018, 16:38 Uhr | Politik

Debatte über Wehretat Wehrbeauftragter fordert konkreten Kostenplan für Bundeswehr

Der Wehrbeauftragte des Bundestags hat Verteidigungsministerin von der Leyen aufgefordert, einen konkreten Kostenplan für den Umbau der Bundeswehr vorzulegen. Zustimmung bekommt Leyen von der SPD. Mehr

05.05.2018, 12:53 Uhr | Politik

Nahles verteidigt Scholz Machen bei Aufrüstungsspirale nicht mit

Der Finanzminister hat gerade seinen Haushaltsentwurf vorgelegt. Die „schwarze Null“ findet die SPD-Chefin richtig. Für die Kritik Ursula von der Leyens findet sie klare Worte. Mehr

03.05.2018, 07:58 Uhr | Wirtschaft

Wehrbeauftragter Bundestag soll schnell über Kampfdrohnen entscheiden

Soll auch die Bundeswehr mit Drohnen töten dürfen? Die Entscheidung wurde auf die lange Bank geschoben. Langsam wird es Zeit, mahnt der Wehrbeauftragte des Bundestags. Mehr

25.04.2018, 04:39 Uhr | Politik

Miserable Beschaffung Das Heer sieht Deutschlands Sicherheit gefährdet

Die Kritik am Zustand der deutschen Streitkräfte reißt nicht ab. Ein Thesenpapier warnt: Der Kurs des Verteidigungsministeriums, um die Bundeswehr besser auszurüsten, sei falsch. Mehr Von Lorenz Hemicker

03.04.2018, 19:26 Uhr | Politik

Bundeswehr-Kommentar Gefallen

Es ist unstrittig, dass der gefallene Afghanistansoldat Tobias Langenstein ein ehrenwerter Namensgeber für eine Kaserne ist. Und doch hat der Wehrbeauftragte Bartels recht: Nur mit ruhigem Abwägen ist es möglich zu bewerten, worauf wir stolz sein können und worauf nicht. Mehr Von Eckart Lohse

28.03.2018, 22:21 Uhr | Politik

Kommandeur-Kritik Gehen die Falschen zur Marine?

Die Bundeswehr kämpft um geeignete Bewerber. Vor allem mit attraktiveren Arbeitsbedingungen. Die Besonderheiten der Seestreitkräfte spielen dabei keine große Rolle. Mehr Von Lorenz Hemicker

27.03.2018, 16:33 Uhr | Politik

Zustand der Bundeswehr Rüstungsreport bringt Verteidigungsministerium in die Defensive

Trotz neuer Zahlen zu Ausrüstungsmängeln bei der Bundeswehr sieht das Verteidigungsministerium keine Einschränkung ihrer Einsatzfähigkeit. Ursula von der Leyen weist jegliche Verantwortung von sich. Mehr

27.02.2018, 14:36 Uhr | Politik

Desolate Bundeswehr Im Zweifel lieber eine Mängelwehr

Die Streitkräfte brauchen Panzer und Personal. Das Ministerium bemüht sich um Verbesserungen, doch wo ein Wille ist, fehlt immer noch das Geld. Die gravierenden Mängel im Bericht des Wehrbeauftragten beunruhigen die Nato. Mehr Von Peter Carstens und Thomas Gutschker

27.02.2018, 09:38 Uhr | Politik

Von der Leyen Bundeswehr leidet unter Abnutzung

Der Bundeswehr fehlt es an Material, viele Waffensysteme sind nur beschränkt einsetzbar. Die Verteidigungsministerin fordert mehr Geld und Geduld, um aufzuholen, was „25 Jahre lang abgebaut und gespart worden ist“. Mehr

27.02.2018, 08:32 Uhr | Politik

Jahresbericht Wehrbeauftragter: Lücken bei Bundeswehr noch größer geworden

Trotz erheblicher Reformanstrengungen hat sich der Zustand der Bundeswehr nach dem aktuellen Jahresbericht des Wehrbeauftragten Bartels nicht verbessert. Im Gegenteil. Mehr

20.02.2018, 12:45 Uhr | Politik

Mehr Geld für Bundeswehr „Die Zeit des Sparens ist vorbei“

Im Koalitionsvertrag ist zwar vorgesehen, dass die deutschen Streitkräfte mehr Geld erhalten sollen, doch reicht das Vielen nicht. Der Wehrbeauftragte bemängelt die mangelnde Einsatzfähigkeit der Truppe. Mehr

16.02.2018, 08:30 Uhr | Politik

Deutsche U-Boot-Flotte Auf Tauchstation ohne Ersatzteile

Die U-Boot-Flotte der deutschen Marine wartet auf das, was Politiker und Militärs über Jahrzehnte für verzichtbar hielten: Ersatzteile. Dabei würden sie gerade jetzt dringend gebraucht. Mehr Von Marco Seliger

02.02.2018, 07:27 Uhr | Politik

Bundeswehrverband warnt „Jamaika spielt mit der Zukunft der Bundeswehr“

Verbandschef Wüster warnt vor einem „Supergau“ für die Streitkräfte. Die Verteidigungspolitik drohe, als Verhandlungsmasse zwischen anderen Themen „zerrieben“ zu werden. Mehr

11.11.2017, 14:03 Uhr | Politik

Rechtsextremistische Vorfälle? Ermittlungen gegen Elitesoldaten

Die Bundeswehr kommt nicht zur Ruhe. Nach den Skandalen um den Soldaten Franco A. und Wehrmachtsdevotionalien in Gemeinschaftsräumen ermittelt nun die Staatsanwaltschaft gegen Elitesoldaten der Truppe. Mehr

17.08.2017, 18:57 Uhr | Politik

Bundeswehr Soldaten für den Cyber-Krieg

Die Bundeswehr sucht Tausende IT-Spezialisten, um sich gegen feindliche Angriffe aus dem Internet zu wehren. Doch den Wettbewerb gegen Google & Co. kann sie nicht gewinnen. Mehr Von Jenni Thier

26.07.2017, 10:00 Uhr | Beruf-Chance

Wehrbeauftragter „Am Ende wird eine europäische Armee stehen“

Europa muss seine Streitkräfte zusammenlegen, um militärisch eine Rolle zu spielen, glaubt der Wehrbeauftragte des Bundestags. Er hält das für unausweichlich. Mehr

19.06.2017, 08:25 Uhr | Politik

Bundeswehrskandal Falsch angefasst

In der Bundeswehrkaserne Pfullendorf sollen Soldaten lernen, wie man in Krisensituationen medizinische Ersthilfe leistet. Dabei soll es zu sexuell-sadistischen Erniedrigungen gekommen sein. Ist die Ausbildung außer Kontrolle? Mehr Von Marco Seliger, Pfullendorf

06.06.2017, 22:27 Uhr | Politik

Umgang mit Rechtsextremismus Wehrbeauftragter kritisiert von der Leyen

Der Streit um den Umgang mit Wehrmachts-Traditionen in der Bundeswehr ist voll entbrannt. Hans-Peter Bartels (SPD) berichtet in der F.A.S. über Wut in der Truppe. Kritik an der Verteidigungsministerin kommt auch von einem Parteifreund und Amtsvorgänger. Mehr

13.05.2017, 21:39 Uhr | Politik

Wehrpflicht gegen Extremismus Abteilung kehrt?

Seit sechs Jahren ist die Wehrpflicht ausgesetzt. Der Fall Franco A. lässt die Debatte um sie wieder aufleben. Aber ist das sinnvoll? Mehr Von Lorenz Hemicker

12.05.2017, 17:22 Uhr | Politik

Nach Bundeswehr-Skandal Wehrbeauftragter hält Wehrpflicht-Comeback für illusorisch

Könnte die Wiedereinführung der Wehrpflicht das innere Gefüge der Bundeswehr verbessern? Der Wehrbeauftragte führt ganz praktische Gründe dagegen ins Feld. Mehr

12.05.2017, 13:04 Uhr | Politik

Ehemaliger Wehrbeauftragter Ein Stahlhelm macht noch keinen Nazi

Wie rechtsextrem ist die Bundeswehr? Hellmut Königshaus kennt die Truppe wie kaum ein anderer Politiker. Im Interview warnt der ehemalige „Anwalt der Soldaten“ vor Hysterie – und fordert einen schlagkräftigen Militär-Geheimdienst. Mehr Von Lorenz Hemicker

11.05.2017, 15:02 Uhr | Politik

Terrorfall Franco A. SPD schießt sich auf von der Leyen ein

Die breite Kritik der Verteidigungsministerin an der Truppe fällt auf sie zurück. Neue Details deuten darauf hin, dass die Gesinnung des rechtsextremen Oberleutnants an seinem Standort ein offenes Geheimnis war. Mehr

03.05.2017, 07:49 Uhr | Politik

Verteidigungsministerium Bundesanwalt übernimmt Ermittlungen gegen Bundeswehr-Offizier

Neben dem offenbar rechtsextremen Franco A. soll es ein Netzwerk in der Truppe geben. Wegen der Vorfälle sagt die Verteidigungsministerin eine Amerika-Reise ab. Mehr

02.05.2017, 16:52 Uhr | Politik

Kritik an von der Leyen „Führung fängt oben an“

In der Affäre um Oberleutnant Franco A. reißt die Kritik an von der Leyen nicht ab. Sie hatte der Bundeswehr Führungsschwäche und Haltungsprobleme attestiert. Nun meldet sich der Wehrbeauftragte Bartels zu Wort: Die Verteidigungsministerin appelliere an sich selbst. Mehr

02.05.2017, 08:19 Uhr | Politik

Extremismus in der Bundeswehr „Warum sollen wir nicht stolz sein?“

Der Fall des Soldaten Franco A., der, als Asylbewerber getarnt, einen Anschlag geplant haben soll, wirft Fragen auf: Wie stark ist Rechtsextremismus in der Bundeswehr tatsächlich verbreitet? Viele Soldaten sind überrascht über eine pauschale Verurteilung – und wehren sich. Mehr Von Lorenz Hemicker

30.04.2017, 17:44 Uhr | Politik

Rechtsextremismus-Verdacht Grüner Verteidigungspolitiker stellt sich vor die Bundeswehr

Der Wehrbeauftragte Bartels hält die Streitkräfte für „strukturell anfälliger“ gegenüber Rechtsextremismus als andere gesellschaftliche Bereiche. Aus der Opposition folgt prompter Widerspruch. Mehr Von Lorenz Hemicker

30.04.2017, 14:58 Uhr | Politik
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z