GTZ: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Kaum Geld für gute Bohnen Kaffee rösten können die Äthiopier selbst

Der beste Kaffee der Welt kommt aus Äthiopien. Bislang verdient das arme Land nur wenig an der Bohne, weil es das Produkt roh verkauf. Das soll sich nun ändern. Mehr

10.08.2018, 18:36 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: GTZ

1 2 3  
   
Sortieren nach

Mehrwegbecher aus Hanau Bunte Becher aus natürlichen Stoffen

Das Hanauer Unternehmen Nowaste produziert leichte Mehrwegbecher aus biologischen Zutaten. Der Gründerpreisträger hofft auf Investoren, um die Produktpalette erweitern zu können. Mehr Von Luise Glaser-Lotz, Hanau

05.01.2016, 19:28 Uhr | Rhein-Main

Flüchtlingshilfe Ein Jahr im humanitären Dauereinsatz

Der Student Mohammad Abazid kümmert sich um syrische Flüchtlinge. Manchmal bis zur Erschöpfung. Und doch gibt es Fälle, bei denen der stille Helfer viel bewirken kann. Mehr Von Rainer Hein, Darmstadt

27.12.2014, 16:22 Uhr | Rhein-Main

Tanja Gönner im Porträt Zwischen Afghanistan und Eschborn

Seit einem Jahr leitet Tanja Gönner die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit. Sie trägt die Verantwortung für 17.000 Mitarbeiter. Privat mag sie kleinere Dimensionen, zum Beispiel ihren Heimatort. Mehr Von Tim Kanning, Eschborn

21.06.2013, 13:00 Uhr | Rhein-Main

Entwicklungspolitik Herkules und die Hirse-Schüsseln

Dirk Niebel hat sein Ministerium neu ausgerichtet und Akzente in der Entwicklungspolitik gesetzt. Er lichtete ein Dickicht, in dem sich CSU- und SPD-Interessenkreise seit Beamtengenerationen Milliardenetats aufgeteilt hatten. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

17.06.2013, 15:02 Uhr | Politik

Tanja Gönner und die GIZ Nur noch kurz die Welt retten

Die Entwicklungshilfe ist im Umbruch. Die einstige Ministerin Tanja Gönner, die seit einem Jahr die GIZ führt, sucht neue, nichtstaatliche Auftraggeber. Mehr Von Uta Rasche

28.05.2013, 14:18 Uhr | Politik

Wilderei Wieder Elfenbein in den Hotelboutiquen

Im Pendjari-Nationalpark machen Wilderer ungestört Jagd auf Elfenbein. Das mit deutscher Hilfe vorbildlich geschützte Gebiet könnte an seinem Erfolg zugrunde gehen. Mehr Von Michael Reinsch

06.11.2012, 10:00 Uhr | Gesellschaft

Bernd Eisenblätter Abschied der Integrationsfigur

Bernd Eisenblätter scheidet als Vorstandssprecher der GIZ aus. Er war bei der Fusion von GTZ und Entwicklungsdienst federführend. Mehr Von Heike Lattka, Eschborn

04.07.2012, 01:23 Uhr | Rhein-Main

Entwicklungshilfe Minister Niebel und der Aufstand der Unbeförderten

Dirk Niebel ist ein alter Streiter. Derzeit kämpft er gegen den Eindruck, er versorge in seinem Entwicklungsministerium einige FDP-Leute mit Posten. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

26.01.2012, 18:19 Uhr | Politik

Gesellschaft für technische Zusammenarbeit Entwicklungshelfer haben Standortgarantie bis 2014

Mit Jahresbeginn ist die Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit in der neuen GIZ aufgegangen. In Eschborn werden nun fast alle deutschen Entwicklungshilfeprojekte organisiert. Wie aber die geplanten Synergien von 15 Millionen Euro im Jahr erreicht werden sollen, ist noch unklar. Mehr Von Tim Kanning

05.01.2011, 17:44 Uhr | Rhein-Main

Dirk Niebel Ein Riesenbaby – 1,75 Milliarden Euro schwer

Dirk Niebel hat in seinem Haus nicht viele Freunde. Man wirft ihm die „Ökonomisierung“ der Entwicklungshilfe vor. Doch mit der Förderung von „Tanztherapeuten für Traumatisierte“ wollte sich der FDP-Minister nicht abfinden. Mehr Von Peter Carstens

17.12.2010, 11:01 Uhr | Politik

Entwicklungspolitik Höhere Schlagkraft durch Fusion

Bundesminister Niebel (FDP) spricht von der wichtigsten Strukturreform in der Geschichte der deutschen Entwicklungspolitik. Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) soll für mehr Effizienz und Transparenz sorgen. Kritik vieler Hilfsorganisationen weist er brüsk zurück. Mehr

16.12.2010, 15:59 Uhr | Politik

Ende der Entwicklungshilfe Noch immer fließt Geld nach China

Obgleich Deutschland seine Entwicklungshilfe an China offiziell eingestellt hat, fallen nach F.A.Z.-Informationen bestenfalls 16 Prozent der Leistungen weg. 2008 war Deutschland noch zweitgrößtes Geberland für China. Viel Hilfe fließt weiterhin. Mehr Von Christian Geinitz, Peking

27.09.2010, 12:03 Uhr | Wirtschaft

Neue Repräsentanz am Main Brückenkopf zwischen China und Frankfurt

Die Tianjin Property Rights Exchange, eine Art Treuhandgesellschaft aus China, hat eine Repräsentanz in Frankfurt eröffnet. Seit 2007 kooperiert sie mit der Deutschen Börse und will deutsch-chinesische Gemeinschaftsfirmen befördern. Mehr Von Thorsten Winter

24.09.2010, 19:00 Uhr | Rhein-Main

GTZ-Ausbildungs-Projekt Deutsche Standards in der arabischen Wüste

Maryam ist Praktikantin in einer Dattelfabrik und bald Managerin. Ein deutsches Projekt in Abu Dhabi bildet die jungen Leute aus. Gerade die weiblichen Schülerinnen nehmen ihre Chancen hochmotiviert wahr. Manchmal gegen den Willen ihrer Familien. Mehr Von Rainer Hermann

14.09.2010, 14:11 Uhr | Beruf-Chance

GTZ in Kongo Niebel hofft auf Lösung im Streit mit Kongo

Im Streit zwischen der Justiz Kongos und der deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit hat Entwicklungsminister Dirk Niebel gedroht, die Verhandlungen über weitere Entwicklungshilfe auszusetzen. Er werde den kongolesischen Präsidenten auffordern, eine Einigung herbeizuführen. Mehr

12.09.2010, 15:04 Uhr | Politik

Nach Pfändung von GTZ-Konten Niebel droht Kongo

Deutschland reagiert auf die Pfändung aller 44 Konten der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) und der Beschlagnahmung ihres Gebäudes in Kinshasa: Die Bundesregierung droht Kongo damit, die Entwicklungshilfe auszusetzen. Mehr Von Manfred Schäfers, Berlin

09.09.2010, 20:03 Uhr | Politik

Reaktion auf F.A.Z.-Bericht GTZ: Nachrichtensperre über Kongo-Desaster

Konten gepfändet, Bürogebäude enteignet, Millionenforderungen: Die Gesellschaft für Technische Entwicklung (GTZ) in Kongo steht vor einem finanziellen Desaster. Die F.A.Z. berichtete über das Thema - nun hat die Gesellschaft vor Ort eine Nachrichtensperre verhängt. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

09.09.2010, 16:43 Uhr | Politik

GTZ in Kongo Das teuerste Brennholz Afrikas

Die Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) in Kongo leistet deutsche Entwicklungshilfe in einem Schwerpunktland. Doch Korruption und windige Geschäftemacher treiben sie in den Ruin - auf Kosten des deutschen Steuerzahlers. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

08.09.2010, 23:32 Uhr | Politik

Kongo Entwicklungshilfe droht ein Desaster

Die Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) steht in Kongo vor einem finanziellen Desaster. 44 ihrer Konten wurden dort gepfändet, das Bürogebäude in Kinshasa ist längst enteignet worden. Jetzt droht der GTZ ein Strafbefehl von mehr als 1,5 Millionen Dollar. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

08.09.2010, 18:52 Uhr | Politik

GIZ und KfW Entwicklungshilfe aus zwei Händen

Dirk Niebel will die staatliche deutsche Entwicklungshilfe neu ordnen: Sie soll auf Dauer von zwei Organisationen getragen werden: der KfW-Entwicklungsbank und der aus drei bestehenden Institutionen neu geformten Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit - kurz: GIZ. Mehr Von Holger Appel

24.06.2010, 09:00 Uhr | Wirtschaft

Reformpläne Deutsche Entwicklungsarbeit soll besser werden

Entwicklungsminister Dirk Niebel will aus den drei bestehenden Entwicklungsorganisationen eine machen. Das soll die Arbeit effizienter machen. Für die Mitarbeiter gibt es Entwarnung: Es soll keine Entlassungen geben. Mehr Von Manfred Schäfers

14.06.2010, 12:08 Uhr | Wirtschaft

Entwicklungspolitik Niebel übernimmt die Kontrolle

Im Wahlkampf hatte er sich dafür ausgesprochen, das Entwicklungshilfeministerium aufzulösen. Dann übernahm er überraschend genau dieses Haus. Nun räumt der Minister Niebel auf und möchte die Schlagkraft der deutschen Hilfe erhöhen. Mehr Von Jochen Stahnke

10.03.2010, 23:11 Uhr | Politik

GTZ Von Eschborn aus in die entlegenen Winkel der Welt

Wer für die GTZ ins Ausland geht, landet nicht selten fernab der Zivilisation. Ob ein guter Berater auch in solcher Umgebung zurechtkommt, sollen Psychologen schon im Bewerbungsgespräch herausfinden. Mehr Von Tim Kanning, Eschborn

10.07.2009, 22:59 Uhr | Rhein-Main

Pakistan Zwei Deutsche unter den Opfern des Anschlags in Peshawar

Bei dem Anschlag auf das Fünf-Sterne-Hotel Pearl Continental im pakistanischen Peshawar sind mindestens 18 Menschen getötet worden. Unter den Verletzten sind auch zwei Deutsche. Mehr

10.06.2009, 19:16 Uhr | Politik
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z