Goma: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Unterwegs im Ebola-Gebiet Gesundheitsnotstand im Krisengebiet

Die Chancen, Ebola einzudämmen, waren eigentlich nie so günstig wie heute. In Ostkongo müssen die Helfer aber nicht nur gegen das Virus kämpfen. Mehr

14.08.2019, 16:12 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Goma

1 2
   
Sortieren nach

Epidemie in Kongo Kann man Ebola noch eindämmen?

Seit einem Jahr grassiert in der Demokratischen Republik Kongo das Ebola-Virus. Es gibt aber noch weitere Probleme. Ein Gespräch mit dem Epidemiologen Seth Berkley. Mehr Von Sonja Kastilan

04.08.2019, 16:35 Uhr | Wissen

Made in Kongo Schöne Kleider für schlimme Zeiten

Sie solle Bier statt Mode verkaufen, riet man der jungen Frau, als sie während des Krieges ihren Laden in der Demokratischen Republik Kongo eröffnete. Heute ist die Boutique eine Instanz. Mehr Von Thembi Wolf

31.07.2017, 21:29 Uhr | Stil

Mandat gegen Rebellen Ein neuer Wind im wilden Osten Kongos

Nach langem Zögern sind UN-Blauhelmsoldaten mit robustem Mandat gegen die Rebellen vorgegangen. Die beteiligten Staaten verfolgen dabei auch eigene Interessen. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

30.08.2013, 14:59 Uhr | Politik

Ostkongo UN stellen M23-Rebellen Ultimatum

Die UN haben den M23-Rebellen 48 Stunden zum Verlassen der Stadt Goma im Osten Kongos gegeben. Sollten die Aufständischen nicht ihre Waffen abgeben, würden sie mit Gewalt entwaffnet. Mehr

31.07.2013, 14:19 Uhr | Politik

Kongo-Ruanda Die Kapitulation des Terminators

Der berüchtigte aus Kongo stammende Rebellenführer Bosco Ntaganda hat sich nach Ruanda geflüchtet. Die Förderer in Kigali händigten ihn den Amerikanern aus. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

19.03.2013, 15:33 Uhr | Politik

Kongo Rebellen beginnen Rückzug aus Goma

Die Rebellen des „M 23“ haben mit dem Rückzug aus der ostkongolesischen Stadt Goma begonnen. Kongos Regierung bezichtigte die Rebellen, Goma zu plündern. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

28.11.2012, 16:03 Uhr | Politik

Kongo-Konflikt Rebellen des M 23 uneins über Rückzug aus Goma

Unter den kongolesischen Rebellen des M 23 herrscht offenbar Uneinigkeit über einen Rückzug aus Goma. Der politische Chef der Rebellen verlangt weiter politische Gespräche mit Kongos Regierung. Ruanda meldete indes Kämpfe mit FDLR-Rebellen. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

27.11.2012, 12:01 Uhr | Politik

Kongo Gipfel in Kampala fordert Rückzug des M 23

Nach dem Krisengipfel zum Konflikt in Ostkongo haben die M 23-Rebellen Gespräche mit der kongolesischen Regierung bekanntgegeben. Vertreter der Internationalen Konferenz der Großen Seen Afrikas stellten den Rebellen ein Ultimatum. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

24.11.2012, 21:39 Uhr | Politik

Ruandischer Präsident Kagame nimmt nicht an Kongo-Konferenz teil

In Uganda beraten zehn afrikanische Staaten zur Beilegung des Krieges in Ostkongo. Ruandas Präsident sagte seine Teilnahme ab. Ausgerechnet ihm wird vorgeworfen, die Rebellion maßgeblich zu unterstützen. Mehr

24.11.2012, 12:17 Uhr | Politik

Heftige Kämpfe Kongos Armee stoppt Rebellen

Nach heftigen Kämpfen rund 15 Kilometer südlich der Garnisonsstadt Saké hat die kongolesische Armee die Rebellen des M 23 gestoppt. Runiga Lugerero, politischer Kopf der Rebellion, traf zu Gesprächen in Uganda ein. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

23.11.2012, 17:30 Uhr | Politik

Kongo M-23-Rebellen kündigen Sturz Kabilas an

Nach der Eroberung Gomas setzen die M-23-Rebellen ihren Vormarsch fort: Am Mittwochabend meldeten sie die Einnahme der Garnisonsstadt Saké. In vielen Teilen Ostkongos kam es derweil zu gewaltsamen Protesten gegen die UN-Blauhelmtruppe. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

21.11.2012, 21:06 Uhr | Politik

Ostkongo M23-Rebellen erobern Goma

Die ostkongolesische Provinzhauptstadt Goma ist in die Hand der von Ruanda gestützten M23-Rebellen gefallen. Auch der Flughafen wird nun von ihnen kontrolliert. Die reguläre Armee floh aus der Stadt. Mehr

20.11.2012, 16:41 Uhr | Politik

Ostkongo Goma ist wieder in der Hand der Räuber

Die Rebellen des „M23“ haben die ostkongolesische Provinzhauptstadt Goma angegriffen und erobert. Die reguläre Armee ist geflüchtet. Und hat die kriegsversehrte Bevölkerung neuen Kriminellen überlassen. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

20.11.2012, 16:04 Uhr | Politik

Kongo „M 23“-Rebellen setzen Vormarsch auf Goma fort

Die kongolesische Rebellengruppe „M23“ hat ihren Vormarsch auf die Stadt Goma fortgesetzt. Am Montagabend kontrollierte sie etliche Stadtteile von Goma sowie den Flughafen. „M23“ verlangt von der Regierung Kongos Verhandlungen mit Opposition und Zivilgesellschaft. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

19.11.2012, 16:12 Uhr | Politik

Vereinte Nationen gegen Rebellen Heftige Kämpfe im Kongo

Selbst Kampfhubschrauber der Vereinten Nationen konnten sie nicht aufhalten: Die Rebellen im Ostkongo sind weiter auf dem Vormarsch. Die Vereinten Nationen befürchten eine humanitäre Katastrophe. Mehr

18.11.2012, 20:57 Uhr | Politik

Kongo Die Rückkehr der Räuber

Von Ruanda finanzierte Rebellen wüten wieder einmal im Osten Kongos. Ihr Ziel ist die Kontrolle über die wertvollen Rohstoffe. Die kongolesische Regierung greift nicht zum Schutz der Menschen ein – im Gegenteil. Mehr Von Thomas Scheen, Goma

07.08.2012, 20:37 Uhr | Politik

Ruanda Es wird einsam um Paul Kagame

Washington, Den Haag und Berlin haben ihre Hilfen an Ruanda gestoppt, aus Protest gegen dessen Rolle in Kongo. Dabei agiert der Präsident schon lange militärisch im Nachbarland. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

30.07.2012, 19:17 Uhr | Politik

GTZ in Kongo Das teuerste Brennholz Afrikas

Die Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) in Kongo leistet deutsche Entwicklungshilfe in einem Schwerpunktland. Doch Korruption und windige Geschäftemacher treiben sie in den Ruin - auf Kosten des deutschen Steuerzahlers. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

08.09.2010, 23:32 Uhr | Politik

Zoologische Gesellschaft Frankfurt im Kongo Naturschützer zwischen den Fronten

Seit Jahren setzt sich die Zoologische Gesellschaft Frankfurt in Kongo für den Schutz der Berggorillas ein. Doch die Arbeit wird immer wieder durch die Kriege erschwert. Mehr Von Katharina Iskandar, Frankfurt

10.06.2009, 17:59 Uhr | Rhein-Main

Kampf gegen Rebellen Ruandische Soldaten in Kongo eingerückt

Mehr als 1500 ruandische Soldaten haben am Dienstag die Grenze zu Kongo überquert. Dabei soll es sich um ruandische Offiziere mit ihren Schutztruppen handeln, die der kongolesischen Armee im Kampf gegen die FDLR-Rebellen unterstützen. Mehr Von Thomas Scheen

20.01.2009, 16:54 Uhr | Politik

Sargmacher in Kongo Vom Tod allein kann er nicht leben

Crispain Sibomana ist Sargmacher in Kongo. Seine Geschäfte laufen schlecht. Im Frieden nahmen sich die Leute noch Zeit und Geld für einen Toten. Im Krieg gibt es zu viele davon. Eine Reportage von Andrea Jeska. Mehr Von Andrea Jeska

22.12.2008, 11:39 Uhr | Feuilleton

Drei Tage Gefangenschaft in Kongo Freiwillig will ich meinen Sarg nicht besteigen

In der vergangenen Woche wurde unser Afrika-Korrespondent Thomas Scheen im Kriegsgebiet Ostkongos von Milizen der Maï-Maï verschleppt. Scheen und seine Begleiter müssen um ihr Leben fürchten, erleben Gewaltmärsche und Scheinhinrichtungen. Hier ist seine Geschichte. Mehr Von Thomas Scheen, Kiwanja

13.11.2008, 20:25 Uhr | Politik

Krieg im Kongo UN werfen Milizen Massaker im Osten Kongos vor

Milizen in der Stadt Kiwanja haben vermutlich ein Massaker an Zivilisten begangen. „Unsere Truppen konnten die Menschen nicht schützen“, sagte der Leiter der UN-Mission im Kongo Alan Doss. Helfer warnen unterdessen vor einer Cholera-Epidemie. Mehr

09.11.2008, 20:57 Uhr | Politik

Krieg in Ostkongo Immer mehr Rebellen beteiligt

Während die Waffenruhe in der ostkongolesische Provinzhauptstadt Goma hält, dauern weiter nördlich die Kämpfe zwischen den Mai-Mai-Milizen und den Rebellen des abtrünnigen Generals Nkunda an Mehr

05.11.2008, 20:15 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z