G8-Gipfel: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: G8-Gipfel

  12 13 14 15 16 ... 20  
   
Sortieren nach

Naher Osten G8 erwägen UN-Truppe für den Libanon

Ungeachtet internationaler diplomatischer Bemühungen setzen Israel und die Hizbullah ihre Angriffe fort. Israelische Kampfflugzeuge griffen den Hafen von Beirut an. Die G8 plädiert für eine UN-Truppe zur Stabilisierung des Südlibanon. Mehr

17.07.2006, 15:30 Uhr | Politik

Protest gegen G8-Gipfel Inhaftierte Deutsche nach Estland abgeschoben

Die russische Polizei hat bei Protestaktionen am Rande des G8-Gipfels in St. Petersburg zahlreiche Menschen festgenommen, darunter offenbar auch Deutsche. Zwei Mitarbeiter eines Bielefelder Universitätsradios wurden dagegen aus der Haft entlassen. Mehr

17.07.2006, 11:43 Uhr | Politik

Naher Osten 17 Tote bei neuer israelischer Angriffswelle

Israelische Kampfflugzeuge haben in der Nacht zum Montag ihre Angriffe auf Ziele im Libanon und im Gazastreifen fortgesetzt. Dabei kamen im Libanon mindestens 15 Menschen ums Leben. Im Gazastreifen wurde das Außenministerium der von der radikalen Hamas geführten Palästinenserregierung angegriffen. Mehr

17.07.2006, 09:29 Uhr | Politik

G-8-Gipfel Deutschland steht mit Atomausstieg allein

Die G-8-Staaten sind sich einig, daß die Energieversorgung durch Öl vermindert werden muß. Von der Atomenergie wollen die meisten aber nicht lassen. Angela Merkel schlägt deshalb Mindeststandards zur Sicherheit von Kernkraftwerken vor. Mehr Von Nikolas Busse, St. Petersburg

16.07.2006, 20:57 Uhr | Politik

G-8-Gipfel Angespannte Beziehungen

In St. Petersburg hat der G-8-Gipfel begonnen. Bundeskanzlerin Merkel will dort den deutschen Atomausstieg verteidigen. Bush und Putin brachen indessen Gespräche über einen Beitritt Rußlands in die Welthandelsorganisation ab. Mehr

15.07.2006, 21:43 Uhr | Politik

Eskalation im Nahen Osten Hizbullah droht Israel mit „offenem Krieg“

Nachdem die israelische Armee das Hauptquartier der Hizbullah in Beirut zerstört hat, hat der Chef der schiitischen Miliz Israel in einer Ansprache „den offenen Krieg“ erklärt. Auch teils vehemente internationale Kritik konnte Israel bisher nicht dazu bringen, die Militär-Offensive im Libanon zu beenden. Im Weltsicherheitsrat verteidigte Israels UN-Botschafter die Angriffe. Mehr

15.07.2006, 14:57 Uhr | Politik

Festnahmen vor G-8-Gipfel Berlin nimmt Rußland in Schutz

Die Bundesregierung bemüht sich, die Festnahme zweier deutscher Journalisten nicht zu einer Belastung für den G-8-Gipfel werden zu lassen. Berater von Bundeskanzlerin Merkel sagten, die Vorfälle seien zwar unangenehm, doch handele es sich um keinen dramatischen Rückschritt. Mehr

14.07.2006, 22:03 Uhr | Politik

Energie Rekordölpreise beunruhigen die Wirtschaft

Wegen der politischen Krisen im Libanon und im Iran klettert der Preis für Öl von einem Rekord zum nächsten. Mit 78 Dollar pro Barrel (159 Liter) war Öl am Freitag so teuer wie nie zuvor - und der Trend zeigt nach oben. Mehr

14.07.2006, 18:59 Uhr | Wirtschaft

Israelische Offensive Libanon bittet Bush um Beistand

Libanons Ministerpräsident Saniora hat den amerikanischen Präsidenten gebeten, Israel zu einer Einstellung der Luftangriffe zu bewegen. Der französische Präsident Chirac bezeichnet die militärische Offensive als „völlig unangemessen“, der russische Präsident Putin fordert ein „Ende des Blutvergießens“. Mehr

14.07.2006, 14:57 Uhr | Politik

Vor dem G-8-Gipfel Putins Schelte vor dem G-8-Gipfel

Vor dem G-8-Gipfel in St. Petersburg geizt der russische Präsident Putin nicht mit Kritik am Westen. Die Hysterie um den Gaskrieg mit der Ukraine habe ausschließlich den politischen und wirtschaftlichen Interessen der Amerikaner in Europa gedient. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

14.07.2006, 14:23 Uhr | Politik

Ende des Bush-Besuchs Nach Wildschwein nun wieder Weltpolitik

Nach dem Ende seines Besuches im Wahlkreis von Kanzlerin Angela Merkel ist der amerikanische Präsident George W. Bush weiter ins russische St. Petersburg geflogen. Dort trifft er vor dem G-8-Gipfel seinen russsischen Kollegen Wladimir Putin. Mehr

14.07.2006, 12:26 Uhr | Politik

Vereinte Nationen Atomstreit wieder im UN-Sicherheitsrat

Die fünf Veto-Mächte der Vereinten Nationen sowie Deutschland überweisen den Atomstreit mit Iran wieder an den UN-Sicherheitsrat. Damit stehen Sanktionen gegen das Regime in Teheran abermals auf der Agenda. „Leider müsse man andere Wege gehen“, sagt Kanzlerin Merkel. Mehr

13.07.2006, 12:06 Uhr | Politik

Bush-Besuch „Oggersheim im Norden“

Bundeskanzlerin Angela Merkel holt den mächtigsten Mann der Welt in ihren Wahlkreis. Mit dem Bush-Besuch in Stralsund knüpft sie an die Tradition ihrer Vorgänger Kohl und Schröder an. Mehr

11.07.2006, 14:54 Uhr | Politik

Rußland Gasprom erhält Monopol für Erdgasexport

Das Unterhaus des russischen Parlaments hat Gasprom das Monopol für den gesamten Gasexport aus Rußland zugesprochen. Die EU drängt auf eine Liberalisierung des russischen Gasmarktes gemäß einer Energie-Charta aus den neunziger Jahren. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

06.07.2006, 22:57 Uhr | Wirtschaft

None Iran: Gespräche mit Amerika nutzlos

Der höchste Führer Irans, das geistliche Oberhaupt Chamenei, hat Zweifel am Wert direkter Gespräche mit Washington geäußert: Verhandlungen mit Amerika haben keinen Nutzen für uns, und wir brauchen solche Verhandlungen nicht. Mehr

28.06.2006, 12:28 Uhr | Politik

Israel Ordnung muß sein

Israel ist ein fußballbegeistertes Land und die Aufmerksamkeit somit besonders groß. Sie gilt aber dem Sport und weniger neuen deutschen Befindlichkeiten. Berichtet wird über die neue Begeisterung in Schwarz-Rot-Gold. Mahnende Töne tauchen nicht auf. Mehr Von Majid Sattar

27.06.2006, 17:14 Uhr | Politik

Atomstreit Bush: Iran läßt sich zu viel Zeit

Beim EU-Amerika-Gipfel in Wien hat der amerikanische Präsident Iran zu einer zügigeren Antwort auf das internationale Kompromißangebot im Atomstreit aufgefordert. Teherans Außenminister Mottaki wird am Samstag in Berlin erwartet. Mehr

22.06.2006, 07:49 Uhr | Politik

Energie Rosneft bietet sich westlichen Aktionären an

Rosneft hat seinen Börsengang in London angekündigt. Der zweitgrößte russische Erdölkonzern hat vor allem von der Yukos-Zerschlagung profitiert. Doch unter westlichen Anlegern ist das Unternehmen umstritten. Mehr

11.06.2006, 20:06 Uhr | Wirtschaft

G-8-Gipfel Kein Impfprogramm gegen Massenerkrankungen

„Es fehlt das Geld.“ Die Finanzminister der größten Wirtschaftsmächte der Welt haben sich nicht auf ein Impfprogramm zugunsten armer Länder einigen können. Sorge macht der hohe Ölpreis. Er könnte die Konjunktur stoppen. Mehr

10.06.2006, 19:35 Uhr | Politik

Atomstreit mit Iran Das (vorerst) letzte Angebot

Der EU-Außenbeauftragte Solana hat Teheran den jüngsten Kompromißvorschlag im Atomstreit überbracht. Viel Geduld war nötig, damit sich die fünf Veto-Mächte und Deutschland auf eine Strategie von Zuckerbrot und Peitsche einigen konnten. Mehr Von Horst Bacia

06.06.2006, 12:57 Uhr | Politik

Amerikanisch-britisches Treffen Bush und Blair gestehen Fehler in Irak-Politik ein

Der amerikanische Präsident und der britische Ministerpräsident haben Fehler ihrer Irak-Politik zugegeben. Vor allem die Mißhandlungen im Gefängnis Abu Ghraib hätten Amerikas Ansehen geschadet, sagte Bush. Dafür werden wir lange Zeit bezahlen müssen. Mehr

26.05.2006, 10:54 Uhr | Politik

Merkel in China „Mut zu kritischen Tönen“

Bundeskanzlerin Merkel hat in Schanghai ihren zweitägigen China-Besuch beendet. Zum Abschluß ihrer Reise äußerte sie sich noch einmal zum Kampf gegen Produktpiraterie. Um ein Zeichen für Religionsfreiheit zu setzen, traf sich Merkel mit einem katholischen Bischof. Mehr

23.05.2006, 11:33 Uhr | Politik

Rußlands Börse Bärenstimmung in Moskau

Die 1.500 Punkte sind für den russischen Börsenindex RTS erst einmal Vergangenheit, der Markt korrigiert kräftig. Die Analysten meinen aber übereinstimmend, daß die Lage stabil sei - und hoffen auf den Börsengang des staatlichen Ölriesen Rosneft. Mehr

19.05.2006, 20:02 Uhr | Finanzen

Merkels Einladung Bush kommt nach Stralsund

Zuletzt besuchte der schwedische Ministerpräsident Göran Persson den Wahlkreis der Kanzlerin in Stralsund. Nun hat George Bush bei dem Treffen in Washington Merkels Einladung angenommen. Der amerikanische Präsident will im Juli nach Mecklenburg-Vorpommern kommen. FAZ.NET stellt den Wahlkreis vor. Mehr Von Frank Pergande

04.05.2006, 16:31 Uhr | Politik

Merkel bei Bush „Schritt für Schritt diplomatisch vorgehen“

Die internationale Gemeinschaft müsse im Atomstreit mit Iran „Geschlossenheit zeigen“, darüber waren sich beim Treffen im Weißen Haus Kanzlerin und der amerikanische Präsident einig. Merkel lud Bush zum Besuch Stralsunds im Juli ein. Mehr

04.05.2006, 14:49 Uhr | Politik

„Echo“ 2006 „Ihr sprengt alle Dezibelgrenzen“

Wer die Preisträgerliste des wichtigsten deutschen Musikpreises „Echo“ liest, weiß, was Deutschland gerne hört: Entweder „Tokio Hotel“ oder die „Kastelruther Spatzen“, im Notfall auch mal Robbie Williams. Mehr

13.03.2006, 08:03 Uhr | Feuilleton

Bildergalerie Tausende demonstrieren gegen die WTO

Unter dem Schutz tausender Polizisten und Soldaten hat in Hongkong die Ministerkonferenz der WTO begonnen, die die Liberalisierung des Welthandels voranbringen will. Bauern und Fischer stießen mit der Polizei zusammen, es gab Verletzte. Mehr

13.12.2005, 13:54 Uhr | Wirtschaft

None "Wir haben nichts im Griff"

Rupert Neudeck: "Die Flüchtlinge kommen". Warum sich unsere Asylpolitik ändern muß. Verlag Diederichs/H. Hugendubel, München 2005. 252 Seiten, 19,95 [Euro]."Schuldbewußtsein" - zitiert der Geopolitiker der Humanität Rupert Neudeck nun die türkisch-deutsche Soziologin Necla Kelek - "scheint hierzulande ... Mehr

29.09.2005, 14:00 Uhr | Feuilleton

Energie Ölpreisschock laut OECD noch nicht vorbei

Bundeskanzler Schröder kündigt eine neue Initiative für transparentere Ölpreise an mit dem Ziel, Spekulation einzudämmen. Allerdings relativieren deutsche Ökonomen die konjunkturellen Gefahren. Mehr

06.09.2005, 18:32 Uhr | Wirtschaft

Weltklima Vergeßt Kyoto!

Der Treibhauseffekt - seit Jahren in aller Munde. Die Antwort der Politiker darauf war das Kyoto-Protokoll, in dem sich die Staaten verpflichten, den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Lord Dick Taverne, Mitglied des britischen Oberhauses, hält das für großen Unfug. Mehr

28.08.2005, 17:42 Uhr | Wissen

Weltjugendtag Sicher beten

4000 Polizisten, versiegelte Gullideckel, Luftüberwachung, Taucher im Rhein - beim Weltjugendtag in Köln steht die Sicherheit im Vordergrund. Wie der Papst und die anderen Besucher geschützt werden sollen. Mehr Von Peter Schilder

13.08.2005, 15:18 Uhr | Gesellschaft

Klimaschutz Ein Alternativentwurf für den Klimaschutz

Amerika, Australien, China, Indien und Südkorea gehen in ihrem Abkommen für den Klimaschutz einen eigenen Weg. Umweltschützer sehen keinen Abschied vom Kyoto-Protokoll und vermuten ein taktisches Manöver. Mehr

27.07.2005, 22:44 Uhr | Wirtschaft

Umwelt Amerika entwirft eigenes Klimaschutz-Abkommen

Die Vereinigten Staaten erarbeiten mit China, Indien, Australien und Südkorea ein Klimaschutz-Abkommen. Für sie ist Kyoto faktisch gescheitert. Umweltminister Trittin verurteilt den Alleingang. Mehr

27.07.2005, 21:47 Uhr | Politik

G-8-Gipfel Der Milliardenscheck für Afrika ist nur zum Teil gedeckt

Auf 90 Milliarden Dollar summiert sich das Hilfspaket, das die Führer der größten Industrienationen auf ihrem Wirtschaftsgipfel beschlossen haben. Die Frage der Finanzierung ließen sie allerdings unbeantwortet. Mehr

11.07.2005, 12:20 Uhr | Wirtschaft

Devisenmarkt Amerikas Druck zwingt China zur Unbeweglichkeit beim Yuan

Vielleicht ist ja alles nur ein Trick: Könnte es sein, daß die Vereinigten Staaten massiv Druck auf Chinas Führung ausüben, seine Währung aufzuwerten, nur um es ihr um so schwerer zu machen, den Yuan steigen zu lassen? Mehr

11.07.2005, 09:18 Uhr | Finanzen
  12 13 14 15 16 ... 20  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z