Friedrich-Ebert-Stiftung: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Vorwürfe gegen Grindel DFB antwortet auf Rettigs Rundumschlag

In einem Interview teilt der ehemalige DFL-Geschäftsführer aus. Auch die Rolle von DFB-Präsident Grindel hinterfragt Rettig kritisch. Die Reaktion des Verbandes lässt nicht lange auf sich warten. Mehr

13.08.2018, 15:46 Uhr | Sport

Alle Artikel zu: Friedrich-Ebert-Stiftung

1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Historische Kommission vor Aus Das Gedächtnis der SPD soll abgeschafft werden

In einem offenen Brief wendet sich die Historikerin Christina Morina an den Vorstand der SPD. Der will seine Historische Kommission abschaffen. Dem Aufruf haben sich zahlreiche Wissenschaftler angeschlossen. Mehr Von Paul Ingendaay

06.08.2018, 12:41 Uhr | Feuilleton

SPD in Geldnöten Koste es, was es wolle

Die SPD braucht Geld. Andrea Nahles will es beschaffen. Auch wenn sie die eigenen Abgeordneten überrumpelt. Die Union weiß sie dabei auf ihrer Seite. Mehr Von Peter Carstens und Eckart Lohse

08.06.2018, 06:43 Uhr | Politik

Festakt in Trier „Marx ist wieder in“

Trier feiert den 200. Geburtstag seines berühmtesten Sohns. Doch der Streit, wie man mit Marx, seinem politischen Erbe und der chinesischen Riesen-Statue umgehen soll, treibt nicht nur die Stadt weiter um. Mehr Von Kim Björn Becker und Mona Jaeger, Trier

05.05.2018, 17:13 Uhr | Politik

Hochschuldidaktik Mit Pingo zum Erfolg

Wenn hochwertige Forschung auf Kosten der Lehre geht, ist guter Unterricht an deutschen Hochschulen Mangelware. Doch hilft dagegen innovative Didaktik? Ein Tagungsband sucht nach Antworten. Mehr Von Hannah Bethke

02.05.2018, 16:07 Uhr | Feuilleton

Privatschulen Zu viel Kompetenz

Eine neue Studie macht Vorschläge zur Verbesserung des Schulsystems. Die sind aber alles andere als realitätsnah. Mehr Von Hannah Bethke

27.03.2018, 13:13 Uhr | Feuilleton

Seltsamer Abschied vom Amt Wohin jetzt mit all den Schulz-Autogrammen?

Wenn ein Politiker zurücktritt, geht das Leben weiter. Aber anders. Übrig bleiben seine Autogrammkarten und Buttons. Was passiert damit? Mehr Von Friederike Haupt

21.02.2018, 06:35 Uhr | Politik

„Starke und kämpferische Frau“ Kurt Beck für Nahles als SPD-Vorsitzende

Vor fast zehn Jahren stürzte Kurt Beck als SPD-Vorsitzender ähnlich unschön wie jetzt Martin Schulz. In einem Interview übt er heftige Kritik an den Umgangsformen in der Partei – und macht sich für Andrea Nahles stark. Mehr

13.02.2018, 15:33 Uhr | Politik

Frank-Walter Steinmeier Vom kleinsten Kreis, der alles weiß . . .

Sebastian Kohlmann ist überzeugt, Frank-Walter Steinmeier müsse „aufgrund seiner zahlreichen führenden Positionen in der SPD und der Art und Weise, wie er diese ausfüllte, als einer der einflussreichsten, wenn nicht sogar als der einflussreichste Sozialdemokrat der letzten zwei Jahrzehnte angesehen werden“. Angesichts des Gesamtinhalts der Biographie, erst recht aber der parteipolitischen deutschen Wirklichkeit ist dies ein vergiftetes Lob. Mehr Von Georg Paul Hefty

04.09.2017, 12:09 Uhr | Politik

F.A.Z. exklusiv SPD-nahe Stiftung will höhere Steuern für Energiewende

Zur Finanzierung der hohen Energiekosten schlägt die Friedrich-Ebert-Stiftung nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vor, mehrere Steuern anzuheben. Im Gegenzug sollen Stromkunden um bis zu 16 Milliarden Euro von der Ökostromumlage befreit werden. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

14.08.2017, 10:42 Uhr | Wirtschaft

Studie zum Rechtsextremismus Einstellung und Verhalten nicht identisch

Zum Syndrom der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit, die das Ausmaß an Ungleichwertigkeit messen soll, gehören unter anderem Rassismus, Sexismus, Antisemitismus, Muslimfeindlichkeit und die Abwertung von sogenannten Randgruppen. Mehr Von Eckhard Jesse

29.05.2017, 12:49 Uhr | Politik

Studie Nur jeder zweite Ostdeutsche mit Demokratie zufrieden

Das politische Empfinden von West- und Ostdeutschen bleibt unterschiedlich: Einer aktuellen Studie zufolge sind weit weniger Ostdeutsche mit der Demokratie zufrieden als Westdeutsche – und das ist nicht der einzige Unterschied. Mehr

22.05.2017, 17:09 Uhr | Politik

F.A.Z. exklusiv Ebert-Stiftung bestätigt Cyber-Angriff

Das Computernetz der Friedrich-Ebert-Stiftung ist von Hackern angegriffen worden. Auch eine andere Stiftung steht im Fokus der Angriffe. Der Urheber scheint bekannt. Mehr

27.04.2017, 09:01 Uhr | Politik

Deutschland und Italien Fremde Freunde

Was halten Deutsche und Italiener voneinander? Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat Bürger beider Länder befragt. Mehr Von Andreas Rossmann

21.03.2017, 14:25 Uhr | Feuilleton

Flüchtlingspolitik Beck: Auffanglager in Nordafrika sind unwürdig

Der ehemalige SPD-Chef Kurt Beck hat scharfe Kritik an den Plänen geäußert, in Afrika Auffanglager für die dortigen Flüchtlinge zu errichten. „Hauptsache von uns weg“ sei keine Lösung der Probleme. Mehr

03.03.2017, 06:50 Uhr | Politik

Mobilität in Metropolen Neue Wege durch die Stadt

Die Menschen sind mobiler, der Verkehr wird dichter. Wie verkraften das die Metropolen? Forscher haben da ein paar Ideen. Mehr Von Nadine Oberhuber

04.02.2017, 11:37 Uhr | Wirtschaft

Bezahlsysteme Der Fluch des Bargeldes

Von links bis rechts kämpfen jetzt alle in Deutschland fürs Bargeld. Starökonom Kenneth Rogoff hält scharf dagegen. So hätten einige Krisen verhindert werden können, hätte es das Bargeld nicht gegeben. Mehr Von Christian Siedenbiedel

14.08.2016, 17:56 Uhr | Finanzen

José Mujica im Interview „Die Linke hat nicht verloren“

José Mujica war Blumenzüchter, Guerrillero, Gefangener und Präsident Uruguays. Inzwischen ist er 81 und eine politische Kultfigur. Ein Gespräch über die lateinamerikanische Linke, Marihuana und das Leben. Mehr Von David Klaubert

29.06.2016, 10:58 Uhr | Politik

Populismus in Deutschland Ein schwammiger Begriff

Wer die AfD ausnahmslos nur mit dem schwammigen Begriff „rechtspopulistisch“ belegt, ohne andere Facetten wie „wirtschaftsliberal“ und „national-konservativ“ zu berücksichtigen, fängt das Spektrum dieser politischen Kraft nicht angemessen ein. Mehr Von Eckhard Jesse

14.03.2016, 11:11 Uhr | Politik

Migrationshintergrund Elif und Nadja sind Weltenwandler

Kinder von Gastarbeitern sind hier aufgewachsen oder geboren. Trotzdem werden sie von vielen als Ausländer gesehen und mit verletzenden Fragen konfrontiert. Mehr Von Jil Haak, Inda-Gymnasium, Aachen

22.02.2016, 12:26 Uhr | Gesellschaft

Vermögensverteilung Die Rufe nach einer Vermögensteuer werden lauter

Die Kluft zwischen Arm und Reich schrumpft in Deutschland eher, als dass sie wächst. Trotzdem kommt die Idee einer Vermögensteuer wieder in Mode. Eine Studie unterstützt das. Mehr Von Manfred Schäfers und Dietrich Creutzburg

27.01.2016, 18:55 Uhr | Wirtschaft

Lula im Gespräch „Diese Krise macht mir keine Angst“

Brasiliens früherer Staatschef Lula da Silva schließt eine abermalige Kandidatur nicht aus. Der Krise in seinem Land setzt er viel Optimismus entgegen. Das Amtsenthebungsverfahren gegen seine Nachfolgerin nennt er „Wahnsinn“. Eine Begegnung. Mehr Von David Klaubert

11.12.2015, 16:47 Uhr | Politik

Olympia bei Discovery Auf dem Weg zu „Gladiatorenspielen“

Beraubt das IOC den Zuschauer seines Sports? Der Verkauf der Fernsehrechte für Olympia an Discovery erhitzt die Gemüter. Kurt Beck spricht von „Raub“. Mehr Von Michael Reinsch, Berlin

18.11.2015, 14:15 Uhr | Sport

Auma Obama in Berlin Armut ist keine Entschuldigung

In Berlin erzählt Auma Obama, die Halbschwester des amerikanischen Präsidenten, von ihrer Arbeit mit Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen. Die Soziologin und Germanistin will jungen Menschen Verantwortungsgefühl vermitteln. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

11.09.2015, 12:53 Uhr | Gesellschaft

Konferenz in Wien Die EU als Geldautomat für den Westbalkan

Die Westbalkan-Region hat hohe Ansprüche: Schon vor ihrem Beitritt erwartet sie mehr Geld von der EU, am liebsten aus dem Juncker-Plan. Doch wie weit sollte die Hilfe der EU für die Staaten gehen? Mehr Von Christian Geinitz, Wien

27.08.2015, 19:35 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z