Franz Müntefering: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Franz Müntefering

  16 17 18 19 20 ... 41  
   
Sortieren nach

Arbeitsmarkt Müntefering rät zur Vorsicht

Arbeitsminister Franz Müntefering hat die Hoffnungen auf eine weitere Senkung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung gedämpft. Vorsichtig äußerte er sich außerdem zu möglichen Rentenerhöhungen. Mehr

07.09.2006, 13:42 Uhr | Wirtschaft

Generalaussprache im Bundestag Merkel düpiert ihren „Wunschpartner“

In der Generalaussprache ignoriert die Kanzlerin ihren einstigen Verbündeten Guido Westerwelle und wandelt auf Gerhard Schröders Spuren. Einzig Oskar Lafontaine sorgt für Nervosität auf der Regierungsbank. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

06.09.2006, 20:20 Uhr | Politik

Arbeitsmarkt Kündigungsschutz wird bleiben

Die Bundesregierung will den Kündigungsschutz voraussichtlich unangetastet lassen. Union und SPD wollen die Koalitionsvereinbarung dazu nicht umsetzen. Mehr Von Eckardt Lohse und Wulf Schmiese

06.09.2006, 20:20 Uhr | Beruf-Chance

Franz Müntefering Nun hat er die SPD hinter sich gelassen

Vizekanzler Müntefering will die ihm noch verbleibende Zeit dem Regieren widmen. Aus dem Parteitrompeter mit dem gefürchteten Führungsstil ist ein pragmatischer Verfechter der großen Koalition geworden. Mehr Von Wulf Schmiese, Berlin

05.09.2006, 11:36 Uhr | Politik

Arbeitsmarkt Kündigungsschutz wird bleiben

Die Bundesregierung will den Kündigungsschutz voraussichtlich unangetastet lassen. Union und SPD wollen die Koalitionsvereinbarung dazu nicht umsetzen. Der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion, Kauder, forderte Arbeitsminister Müntefering trotzdem auf, einen Entwurf zur Änderung vorzulegen. Mehr

03.09.2006, 14:39 Uhr | Wirtschaft

Arbeitsmarkt Weise will vorsichtig wirtschaften

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit sieht schwarz für eine stärkere Senkung der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung. Trotz gesunkener Arbeitslosenzahlen mahnte er, genau zu rechnen, um zukünftige Defizite der Agentur zu vermeiden. Mehr

31.08.2006, 17:00 Uhr | Wirtschaft

Schienenverkehr SPD will Bahn das Netz lange lassen

Nach dem Treffen von Regierung und Parlament zur Zukunft der Deutschen Bahn will die SPD den Eindruck vermeiden, daß die Bahn den Zugriff auf das Gleisnetz verliert. Arbeitgeber, Gewerkschaften und Verkehrsexperten sind geteilter Meinung über die Pläne. Mehr

31.08.2006, 09:06 Uhr | Wirtschaft

Aufsichtsräte Regierung stellt Reform der Mitbestimmung zur Disposition

Kanzlerin Merkel und Arbeitsminister Müntefering wollen die Kommissionsvorschläge zur Reform der Mitbestimmung in Unternehmen vorerst nicht umsetzen. Sie wollen erst Regelungen der EU abwarten. Mehr

30.08.2006, 00:11 Uhr | Wirtschaft

Reformen der großen Koalition Merkel: Die Richtung stimmt

Es gelte, Kurs zu halten, auch wenn die Bevölkerung die Reformen skeptisch sehe, sagte die Kanzlerin nach einer Sondersitzung des Kabinetts zum Fahrplan der Koalition. Auch Vizekanzler Müntefering verteidigt die schwarz-rote Politik. Mehr

29.08.2006, 16:29 Uhr | Politik

Demographie Ist Deutschland noch zu retten?

Wie stellen wir uns der demographischen Herausforderung? Steht das Land vor dem Niedergang oder können wir die Probleme meistern? Der Bevölkerungswissenschaftler Herwig Birg und der Publizist Albrecht Müller im Streitgespräch. Mehr

28.08.2006, 11:43 Uhr | Feuilleton

Bundeswehr FDP kritisiert Nahost-Einsatz: Einziges Debakel

Der FDP-Vorsitzende Westerwelle hat die Regierung wegen des geplanten Einsatzes der Bundeswehr im Libanon scharf kritisiert. Die Diskussion sei ohne Not begonnen worden, eine außenpolitische Gesamtstrategie nicht erkennbar. Mehr

27.08.2006, 19:06 Uhr | Politik

Bundesagentur für Arbeit Streit um Milliarden-Überschuß

Bundesfinanzminister Steinbrück und der Verwaltungsratschef der Bundesagentur für Arbeit, Clever, streiten darüber, wie der aufgelaufene Überschuß von 9,6 Milliarden Euro verwendet werden soll: Haushaltssanierung oder Beitragssenkung? Mehr

26.08.2006, 20:06 Uhr | Wirtschaft

Libanon-Truppe Jung spricht von Kampfeinsatz der Bundeswehr

Verteidigungsminister Jung sagte der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, im Zusammenhang mit der Nahost-Mission könnte man „von einem Kampfeinsatz der Bundeswehr sprechen“. Nach Medienberichten sollen 1200 Bundeswehr-Angehörige in der Krisenregion aktiv werden. Mehr

26.08.2006, 16:58 Uhr | Politik

Interview mit DGB-Chef „Wenn alle für sich absahnen, ist diese Wirtschaftslandschaft kaputt"

DGB-Chef Michael Sommer ärgert sich über das Vorgehen des Marburger Bundes. Bei dem Gedanken an die Gesundheitsreform wird ihm auch nicht wohler. Auf den Vorsitzenden des Gewerkschaftsbundes wartet viel Arbeit. Mehr

24.08.2006, 18:19 Uhr | Wirtschaft

Arbeitsmarkt Rekordüberschuß bei der Bundesagentur

Unerwartetes Plus für die Bundesagentur für Arbeit: Zwischen 8,8 und 9,6 Milliarden Euro werden bis zum Jahresende erwartet. Von Beitragssenkungen ist bislang jedoch nicht die Rede. Mehr

24.08.2006, 14:56 Uhr | Politik

Fondsmarkt Steuern zahlen ist die erste Bürgerpflicht

Wer für den Ruhestand auf private Vorsorge gesetzt hat, wird vom Staat zur Kasse gebeten: Der Sparerfreibetrag wird gesenkt und eine Abgeltungssteuer für Kursgewinne soll eingeführt werden. Mehr Von Hanno Beck

22.08.2006, 00:23 Uhr | Finanzen

Arbeitsmarkt Glos: Kündigungsschutz stärker lockern als geplant

Der Bundesregierung steht weiterer Streit um die Arbeitsmarktpolitik in Haus. Wirtschaftsminister Glos (CSU) will Kündigungsschutz stärker lockern, als in der Koalition vereinbart worden. Arbeitsminister Müntefering (SPD) lehnt dies ab. Mehr

21.08.2006, 10:00 Uhr | Wirtschaft

Libanon-Einsatz Koalition verständigt sich auf Beitrag zur UN-Truppe

Die Spitze der großen Koalition hat sich bei ihrem Treffen in Bayreuth auf einen deutschen Beitrag zur UN-Truppe im Libanon geeinigt. Ihr Vorschlag beinhaltet eine Unterstützung durch Marine-Einheiten oder Polizeikräfte. Mehr

16.08.2006, 20:45 Uhr | Politik

Deutschlands Beitrag Koalition berät über Bundeswehr-Einsatz im Libanon

Die Spitze der großen Koalition berät über einen deutschen Beitrag zu einer UN-Truppe im Libanon. Vor allem die CSU lehnt einen Militäreinsatz ab, Innenminister Schäuble (CDU) stellt die Entsendung von Bundespolizisten in Aussicht. Mehr

16.08.2006, 14:06 Uhr | Politik

Bundeswehr in den Libanon? Koalition angeblich einig: Marine soll Seewege sichern

CDU und SPD sollen sich über eine Beteiligung deutscher Soldaten an einer Friedenstruppe im Nahen Osten geeinigt haben. Aufgabe soll vor allem die Sicherung der Seewege sein. Bundespräsident Köhler sagte, Deutschland müsse im Libanon „Verantwortung übernehmen“. Mehr

15.08.2006, 11:37 Uhr | Politik

Währungsunion Slowenien erhält den Euro, aber keine Freizügigkeit

Sechs Staaten in der Währungsunion blockieren den Marktzugang für Arbeitnehmer. Auch Deutschland will den Slowenen verweigern, ohne gesonderte Erlaubnis hierzulande zu arbeiten. Die EZB fordert offene Grenzen. Mehr Von Patrick Welter, Nico Fickinger (Berlin), Michael Stabenow (Brüssel) und Michaela Seiser (Wien)

14.08.2006, 11:10 Uhr | Wirtschaft

Nichtraucher Lustverschmutzung

Rauchen galt stets als Zeichen von Emanzipation, Aufbruch und Freiheit. Aus und vorbei. Raucher sind jetzt die neuen Feinde der Menschheit. Doch das kann sich wieder ändern. Die Diskussion ums Rauchen hat eine lange Tradition. Mehr Von Timo Frasch

11.08.2006, 12:52 Uhr | Gesellschaft

Hartz IV Kinder sollen für arbeitslose Eltern zahlen

Ronald Pofalla will die Kinder arbeitsloser Eltern zur Kasse bitten: Wenn Kinder in der Lage sind, ihren Verwandten Unterhalt zu zahlen, sollen der Familie Hartz IV-Gelder gekürzt werden. Die SPD wehrt sich gegen eine solche Regelung. Mehr

07.08.2006, 19:39 Uhr | Wirtschaft

Große Koalition Temporäre Erschöpfungszustände

CSU-Landesgruppenchef Ramsauer gesteht eine angespannte Atmosphäre in der großen Koalition ein. Es sei gefährlich, die Fraktionen von Union und SPD nur noch als Stimmvieh zu begreifen. Es gelte, die Abgeordneten einzubinden, sonst scheitern wir an uns selbst. Mehr

31.07.2006, 14:29 Uhr | Politik

Große Koalition Der Union geht der Umbau der Unfallversicherung zu weit

Die CDU fordert Änderungen an der geplanten Reform der gesetzlichen Unfallversicherung. Sie fürchtet eine zu große Bürokratisierung. Die Beitragssätze anzugleichen, überfordere außerdem die Solidarität. Mehr

24.07.2006, 23:42 Uhr | Wirtschaft

Arbeitsmarkt Neuer Vorschlag zu Mindestlöhnen

Die SPD hat ein zweistufiges System für Mindestlöhne vorgeschlagen. Wo tarifliche Regelungen nicht greifen, will sie einen gesetzlichen Mindestlohn einführen. Die Höhe soll eine unabhängige Kommission festlegen. Mehr

22.07.2006, 17:37 Uhr | Politik

Zeitverträge für Ältere werden begrenzt

mas./ama. BERLIN/FRANKFURT, 21. Juli. Ältere Arbeitnehmer sollen künftig nicht länger als vier Jahre befristet beschäftigt werden können. Das geht aus einem Brief hervor, den Arbeitsminister Franz Müntefering (SPD) an alle Mitglieder der Koalitionsfraktionen geschickt hat. Mehr

21.07.2006, 16:55 Uhr | Wirtschaft

Arbeitsmarkt Müntefering verteidigt „Initiative 50 Plus“

Bundesarbeitsminister Franz Müntefering hat seine Kombilohn-Pläne für ältere Arbeitnehmer gegen die umfassende Kritik verteidigt. Der SPD-Politiker rechnet damit, daß die Initiative am 1. Januar 2007 in Kraft treten kann. Zu den Kosten äußerte sich Müntefering nicht konkret. Mehr

19.07.2006, 22:28 Uhr | Wirtschaft

Kombilohn Müntefering will 100.000 ältere Erwerbslose in Arbeit bringen

Arbeitsminister Franz Müntefering (SPD) hat erstmals den Beschäftigungseffekt des geplanten Kombilohns für über Fünfzigjährige beziffert. Kritiker des Programms sprechen von einem lauen Aufguß und von Münteferings Mogelpackung. Mehr

17.07.2006, 22:26 Uhr | Wirtschaft

Gesundheitsreform Müntefering: Höhere Steuern für Gesundheit nicht ausgeschlossen

Arbeitsminister Franz Müntefering hat Steuererhöhungen für das Gesundheitswesen mittelfristig nicht ausgeschlossen. Wie schon Peer Steinbrück wies er darauf hin, daß für die Vorbereitung der nächsten Bundeshaushalte ab 2009 alles offen sei. Mehr

09.07.2006, 21:45 Uhr | Politik

Die Koalition streitet weiter „Unser Problem ist Frau Merkel“

Union und SPD streiten immer heftiger über die kürzlich ausgehandelten Eckpunkte für die Gesundheitsreform und die Führungsschwäche der Kanzlerin. „Unser Problem ist zur Zeit Frau Merkel“, heißt es. Die habe innenpolitisch „noch nichts gerissen“. Mehr

06.07.2006, 11:35 Uhr | Politik

Gesundheitskompromiß Müntefering stellt Verzicht auf Steuererhöhung in Frage

Die Kritik der SPD am erreichten Gesundheitskompromiß mit der Union reißt nicht ab. Arbeitsminister Franz Müntefering will Steuererhöhungen für die Gesundheit nicht ausschließen - und fällt damit Kanzlerin Merkel in den Rücken. Mehr

05.07.2006, 15:39 Uhr | Politik

Ladenschluß Handel sieht Sonntagsöffnung in Gefahr

Nach der Föderalismusreform werden die Länder für die Ladenöffnungszeiten zuständig sein. Nun droht Rechtsunsicherheit, weil an Sonntagen vielleicht keine Mitarbeiter beschäftigt werden dürfen. Die Bundesregierung weigert sich, aktiv zu werden. Mehr

28.06.2006, 06:29 Uhr | Wirtschaft

Große Koalition Wie viel Steuer für die Gesundheit?

Die Union wehrt sich gegen den SPD-Vorschlag, für das Gesundheitssystem die Steuern zu erhöhen. Höchstens Kinder könnten aus Steuermitteln versichert werden. Edmund Stoiber will die Reform notfalls gar verschieben. Mehr

24.06.2006, 15:59 Uhr | Politik

Hartz IV „Ein bürokratisches Monster“

Der Hartz-IV-Ombudsrat kritisiert in seinem Bericht an Arbeitsminister Müntefering die Betreuung und Vermittlung von Langzeitarbeitslosen als „schlecht organisiert“. Die Debatte über den Mißbrauch von Leistungen sei überzogen. Mehr

23.06.2006, 20:44 Uhr | Politik
  16 17 18 19 20 ... 41  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z