Fox News: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Fox News

  13 14 15 16
   
Sortieren nach

Medienunternehmer Wie altmodisch ist Rupert Murdoch?

Der amerikanische Journalist und Autor Mark Bowden macht aus seiner Verachtung für Medienunternehmer Rupert Murdoch keinen Hehl. Er nennt ihn einen „großen Piraten“, der Journalismus nicht als öffentliche Aufgabe sondern als als Ware begreife. Mehr Von Nina Rehfeld, Phoenix

24.07.2008, 14:20 Uhr | Feuilleton

Manipulationsvorwurf Fotos aus Tibet

Westliche Medien haben eingestanden, unkorrekt über Tibet berichtet zu haben. Der Manipulationsvorwurf des chinesischen Regimes ist perfide - aber verständlich. Denn die Chinesen bestreiten den Kampf um die Deutungshoheit mit tödlichem Ernst. Die Medien hierzulande sollten ihnen keine Munition bieten. Mehr Von Jörg Thomann

24.03.2008, 19:39 Uhr | Politik

Vorwahlen in Amerika Obama siegt abermals - Clinton wechselt Wahlkampfchefin aus

Barack Obama hat seine jüngste Siegesserie bei den amerikanischen Vorwahlen fortgesetzt: Nach teils deutlichen Triumphen in Louisiana, im Staat Washington und in Nebraska gewann er nach Hochrechnungen von Fernsehsendern auch im Staat Maine. Hillary Clinton wechselte unterdessen ihre Wahlkampfchefin aus. Mehr

11.02.2008, 14:44 Uhr | Politik

Schärfer denken!

Um die ewigen politischen Debatten in unserer Familie abzukürzen, die in Wahrheit immer ein Wettbewerb nach dem oder der Linkesten im Raum waren, nutzte meine französische Großmutter gern einen Trick. Sie schob einfach den Satz "Ich habe ein Buch darüber gelesen" in den Raum, was ihr zumindest einen Ausgang aus der stets verfahrenen Argumentationslage gab. Mehr

04.02.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Vorwahlen McCain gewinnt in Florida - Giuliani gescheitert

John McCain hat die Vorwahl der Republikaner in Florida für sich entschieden. Hinter ihm und Mitt Romney landete der frühere New Yorker Bürgermeister Rudy Giuliani abgeschlagen auf dem dritten Platz. Mehr

30.01.2008, 13:04 Uhr | Politik

Vorwahlen in New Hampshire Hillary Clinton im Glück - John McCain „auferstanden“

Mit einem unerwarteten Sieg bei der Vorwahl im amerikanischen Bundesstaat New Hampshire hat Senatorin Hillary Clinton ihren Anspruch auf die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten untermauert. Bei den Republikanern entschied Senator John McCain das Rennen für sich. Mehr

09.01.2008, 12:54 Uhr | Politik

Murdochs Pläne Falstaffs Edelmarke

Fünf Milliarden Dollar lässt Rupert Murdoch sich Dow Jones kosten. Das Prunkstück des Konzerns, das Wall Street Journal, hat es ihm besonders angetan. Kritiker sprechen von einem schwarzen Tag für Amerikas Journalismus. Doch dieser Kauf geht die ganze Welt an. Mehr Von Jordan Mejias, New York

02.08.2007, 08:41 Uhr | Feuilleton

Al Dschazira Die ganze Welt im Blick

Amerika, Somalia, Rußland, Iran - „Al Dschazira International“ hat seine Korrespondenten in mehr als 20 Länder entsandt. Der Sender will nicht Sprachrohr von Al Qaida sein, sondern Konkurrent von CNN, BBC und Fox News. Mehr Von Rainer Hermann, Istanbul

16.11.2006, 08:05 Uhr | Politik

Gazastreifen Entführte Fox-Journalisten frei

Knapp zwei Wochen nach ihrer Entführung im Gazastreifen sind die Journalisten des amerikanischen Fernsehsenders Fox News freigekommen. Die Geiselnehmer hatten sie dazu gezwungen, zum Islam überzutreten. Mehr

27.08.2006, 18:17 Uhr | Politik

Streit über Rumsfeld Wissen Sie, auch das wird vorbeigehen

Donald Rumsfeld wurde in den vergangenen Tagen mehrfach zum Rücktritt aufgefordert. Er soll angeblich sogar Mißhandlungen im Gefangenenlager Guantánamo genehmigt haben. Der amerikanische Verteidigungsminister zeigt sich unbeeindruckt. Mehr

18.04.2006, 13:38 Uhr | Politik

Vereinigte Staaten Cheney: Einer der schlimmsten Tage meines Lebens

Der Jagdunfall von Dick Cheney, bei dem er statt einer Wachtel einen Anwalt anschoß, ist ein gefundenes Fressen für die Opposition. Jetzt hat der amerikanische Vizepräsident sich doch einmal öffentlich geäußert. Mehr

15.02.2006, 22:29 Uhr | Gesellschaft

Vereinigte Staaten Amerika sieht sich bestätigt

Die amerikanische Regierung findet schon lange, daß sich der UN-Sicherheitsrat mit Iran befassen und Sanktionen gegen das Land verhängen müsse. Drastische Schritte sind wegen der labilen Lage im Irak aber unwahrscheinlich. Mehr

12.01.2006, 20:35 Uhr | Politik

Reaktionen auf Ahmadineschad Bush: Iran eine Bedrohung - Steinmeier: Geduld nicht endlos

Die jüngsten verbalen Attacken des iranischen Präsidenten Ahmadineschad gegen Israel haben international abermals Empörung hervorgerufen und bedrohen die Verhandlungen über das iranische Atomprogramm. Ebenso wie der amerikanische Präsident wies auch Kanzlerin Merkel die antisemitischen Parolen als „unfaßbar“ zurück. Mehr

15.12.2005, 12:46 Uhr | Politik

Fernsehen Ein schlecht informierter Idiot

Amerikas Fernsehen feiert einen neuen Harald Schmidt: Stephen Colbert veralbert in seiner Talkshow-Parodie auf virtuose Weise die unerträglich selbstgerechten Polit-Talker der Rechten. Mehr Von Nina Rehfeld, Phoenix

30.11.2005, 17:16 Uhr | Feuilleton

Merkels Kür im Fernsehen Warten auf das Glas Rotwein

Wo ißt Angela Merkel zum Mittag? Warum mögen die Deutschen keinen Grießbrei? Und wie lange dauert es, eine Bundespräsidentenbrille aufzuklappen? Wie uns das Fernsehen den großen Tag der neuen Kanzlerin erleben ließ. Mehr Von Nils Minkmar

22.11.2005, 18:20 Uhr | Feuilleton

Medien Fassungslos

Die blanke Wut ist in die amerikanischen Medien eingezogen. Von CNN bis FOX News lassen viele Journalisten jede Zurückhaltung fahren. Doch auch sie müssen sich unangenehmen Fragen stellen. Mehr Von Nina Rehfeld, Phoenix

07.09.2005, 09:56 Uhr | Feuilleton

Internet Ein Herz für wilde Pferde

Die linke Salonlady Arianna Huffington will die konservative amerikanische Bloggerszene aufmischen - und beginnt mit einem Desaster. Zum Start gab es wenig mehr als entschiedene Opposition zu sadistischen Baby- und Pferdekillern. Mehr Von Nils Minkmar

16.05.2005, 15:44 Uhr | Feuilleton

Mißbrauchs-Prozeß Jackson mit Schmerzen vor Gericht

Zitternd und weinend verfolgte Michael Jackson am Montag die Anhörung eines Kinderpsychologen vor dem Gericht in Santa Maria. Der Sänger war ein weiteres Mal verspätet zur Verhandlung erschienen; Beobachtern zufolge litt er unter Schmerzen. Mehr

22.03.2005, 11:53 Uhr | Gesellschaft

Irak Rumsfeld kommen Zweifel am Kriegsgrund

Der amerikanische Verteidigungsminister zweifelt an einer Verbindung zwischen Saddam Hussein und Al Qaida. Und der frühere Zivilverwalter im Irak, Bremer, kritisiert, es sei dort eine Atmosphäre der Gesetzlosigkeit entstanden. Mehr

05.10.2004, 12:30 Uhr | Politik

Fernsehduell 1:0 für Kerry

In der ersten von drei Fernsehdebatten stritten sich die Kontrahenten im Präsidentschaftswahlkampf um die Außen- und Sicherheitspolitik. Kerry wirkte angriffslustig, Bush gelegentlich mißmutig. Laut Blitzumfragen kam der Herausforderer besser an. Mehr

01.10.2004, 08:33 Uhr | Politik

Atomprogramm Washington droht Teheran mit "harschen Resolutionen"

Die amerikanische Regierung beschuldigt Iran seit langem, das Land betreibe heimlich ein Programm zum Bau von Atomwaffen. Jetzt bemüht sie sich um internationale Unterstützung für eine härtere Gangart in dem Streit. Mehr

04.08.2004, 08:55 Uhr | Politik

Aktivismus Amerika: Wahlkampf als Hausparty

Demokratie-Disput statt Tupperware-Treffen: Auf Hausparties sehen Tausende Amerikaner den Film "Outfoxed", der die parteiische Berichterstattung von Fox News anprangert. Auch bei den Kozaks in Flagstaff, Arizona. Mehr Von Nina Rehfeld

22.07.2004, 11:29 Uhr | Feuilleton

Antiamerikanismus Manchmal wie im Feindesland

Den jüngsten Harmonie-Ritualen zum Trotze blüht in Deutschland der Antiamerikanismus. Amerikaner, die hier leben, beklagen den eruptiven Ausbruch des Hasses und spotten über deutsche Denkfaulheiten. Mehr Von Heinrich Wefing

29.06.2004, 06:50 Uhr | Feuilleton

Irak Blutiger Bilderkrieg

Mit den Bildern der Enthauptung Nick Bergs löst sich die amerikanische Debatte über die Folter-Fotos und die Modalitäten ihrer Veröffentlichung in Entsetzen auf. Doch die Frage bleibt: Welche Bilder wollen wir sehen? Mehr Von Jordan Mejias, New York

12.05.2004, 19:15 Uhr | Feuilleton

Naher Osten Weltweit Kritik an Liquidierung von Scheich Jassin

Die Liqiudierung des geistlichen Führers und Gründers der Hamas ist weltweit verurteilt worden. Der britische Außenminister Jack Straw erklärte, „eine gezielte Tötung ist außerhalb des internationalen Rechts“. Mehr

22.03.2004, 15:08 Uhr | Politik
  13 14 15 16
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z