Familienpolitik: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Familienpolitik

  2 3 4 5 6 ... 8  
   
Sortieren nach

Familienpolitik Die SPD nimmt die Kinderfreibeträge aufs Korn

Erst vor wenigen Tagen war die Debatte um das Kindergeld neu entbrannt: Finanzminister Steinbrück will es nicht erhöhen. Jetzt hat sich die SPD ein neues Ziel ausgeguckt: Sie will die Freibeträge für Kinder bei Gutverdienern kürzen. Der Spielraum ist aber gering. Mehr Von Manfred Schäfers

04.02.2008, 15:23 Uhr | Wirtschaft

SPD Scholz: Große Koalition tut dem Land gut

Schon oft haben SPD-Politiker die große Koalition für die Durchsetzung sozialdemokratischer Politik gelobt. Olaf Scholz, Bundesminister für Arbeit und Soziales, erklärt nun erstmals, warum das so sei: In der Familienpolitik betreibt die CDU-Führung eine Politik, die die SPD in ihr Wahlprogramm geschrieben hat. Mehr

09.12.2007, 11:17 Uhr | Politik

Familienpolitik Kindergelderhöhung doch schon 2009 möglich

Die Bundesregierung will im Herbst kommenden Jahres entscheiden, ob das Kindergeld schon 2009 erhöht werden muss. Derzeit sehe das Finanzministerium keinen Handlungsbedarf, heißt es in Berlin. Für die CSU ist das Thema dagegen keineswegs vom Tisch. Mehr

20.11.2007, 07:38 Uhr | Politik

Familienpolitik Eine Last, die keiner sieht

Eva Hermans Ansichten zur Familienpolitik der Nazis haben die Nation entsetzt. Warum aber hat die Öffentlichkeit so stark reagiert? Sibylle Tönnies findet dafür zwei Gründe - einen schlechten und einen guten. Mehr Von Sibylle Tönnies

30.09.2007, 18:54 Uhr | Politik

CSU-Parteitag Stoiber: Bekenntnis zur „Leitkultur“

Der scheidende bayerische Ministerpräsident hat zu Beginn des CSU-Parteitags in München scharfe Kritik an der SPD geübt und eine Koalition mit den Grünen ausgeschlossen. Gabriele Pauli fiel mit einem Antrag zur Familienpolitik glatt durch. Mehr

28.09.2007, 21:32 Uhr | Politik

Weltkindertag Entschiedene Schritte gegen Armut

Vizekanzler Müntefering fordert ein Umdenken im Kampf gegen Kinderarmut. In der Familienpolitik sollte mehr auf Sachleistungen und weniger auf Geldzahlungen gesetzt werden. Mehr

20.09.2007, 17:10 Uhr | Politik

NDR entlässt Eva Herman Vertreibung aus dem Paradies

Wegen ihrer Äußerungen zur Familienpolitik der Nazi-Zeit hat der NDR mit sofortiger Wirkung seine Zusammenarbeit mit Eva Herman beendet. NDR und ARD werden nun aufatmen, sie haben ein Problem weniger. Mehr Von Michael Hanfeld

10.09.2007, 15:56 Uhr | Feuilleton

Fernsehen Tietjen enttäuscht von Eva Herman

Moderatorin Bettina Tietjen hat sich enttäuscht über die Äußerungen ihrer Talk-Kollegin Eva Herman zur Familienpolitik der Nationalsozialisten gezeigt: Ich bin einfach total traurig und enttäuscht. Mehr

10.09.2007, 15:11 Uhr | Feuilleton

Interview mit Roland Koch Die SPD wirkt verzweifelt

Er werde mit allen Mitteln gegen einen gesetzlichen Mindestlohn angehen, sagt der hessische Ministerpräsident vor dem Koalitionsausschuss an diesem Abend. Im Interview spricht Koch über die historischen Aufgaben der großen Koalition, Kurt Beck und die Familienpolitik. Mehr

18.06.2007, 17:58 Uhr | Politik

Familienpolitik Kauder dementiert Kindergeld-Pläne

Unions-Fraktionschef Kauder hat Überlegungen aus seiner Fraktion eine Absage erteilt, das Kindergeld künftig nur noch bis zum 18. Lebensjahr zu zahlen, es dafür aber bis zum siebten Lebensjahr zu verdoppeln. Mehr

29.05.2007, 14:24 Uhr | Politik

Erklär mir die Welt (46) Warum fördert der Staat Familien?

Familien bekommen Geld vom Staat, weil es schon immer so war. Weil es bei den meisten Wählern gut ankommt. Und weil es der Gemeinschaft nützt. Mehr Von Winand von Petersdorff

02.05.2007, 12:51 Uhr | Wirtschaft

Beruf und Familie Kind und Karriere: Deutschland kommt voran

Nach wie vor kehren hierzulande viele Frauen dem Arbeitsmarkt den Rücken, sobald sie ein Kind bekommen. Doch die deutsche Familienpolitik befindet sich laut Bertelsmann-Stiftung im Umbruch. Mehr

25.04.2007, 11:17 Uhr | Wirtschaft

Familienpolitik Katholische Bischöfe: „Kindergeld nicht kürzen“

Die katholischen Bischöfe haben sich auf ihrer Frühjahrsvollversammlung auf einen Konsens bei der Diskussion um mehr Krippenplätze geeinigt: Sie sind für einen Ausbau der Kinderbetreuung, aber nicht auf Kosten der Familien. Mehr

14.04.2007, 18:45 Uhr | Politik

Familienpolitik „Gebt lieber uns das Krippen-Geld!“

Muss der Staat sich wirklich als planwirtschaftlicher Krippenbauer betätigen? Längst nicht alle Familien freuen sich über die Politik Ursula von der Leyens: Die F.A.S. stellt einige Frauen vor, die sich nicht bevormunden lassen wollen. Geld für Eltern statt für Krippen? Diskutieren Sie mit! Mehr

08.04.2007, 12:10 Uhr | Wirtschaft

Kirchenkritik an von der Leyen „Völlig verfehlt und ideologiegeleitet“

Pünktlich zum Osterfest meldet sich der schärfste Kritiker der Familienministerin zurück: Der Augsburger Bischof Mixa wirft Ursula von der Leyen vor, sie betreibe Familienpolitik im Geiste der DDR und bediene überholte feministische Forderungen. Mehr

07.04.2007, 10:37 Uhr | Politik

Familienpolitik Ein Krippenplatz für jedes dritte Kind

Beim „Krippengipfel“ haben sich Bund, Länder und Kommunen auf ein Ziel geeinigt: Bis 2013 soll es für 35 Prozent aller Kinder unter drei Jahren einen Betreuungsplatz geben. Einen Rechtsanspruch darauf sollen Eltern aber nicht bekommen. Mehr

02.04.2007, 19:55 Uhr | Politik

Studie Beten als Familienpolitik

Das Institut der deutschen Wirtschaft belegt in einer Studie den Zusammenhang von Glauben und Kindersegen. Je religiöser Menschen sind, desto mehr Kinder haben sie, heißt es dort. Mehr Von Christian Geinitz, Berlin

27.03.2007, 13:34 Uhr | Wirtschaft

Familie und Beruf Lara fiebert, Mama verliert ein Jahr

Sechs bis sieben Prozent der Studierenden haben Kinder. Doch die Hochschulen öffnen sich nur langsam einer neuen Familienpolitik. Betreuungsmöglichkeiten fehlen allerorts. Eine Kinderkrankheit kann eine kleine Katastrophe sein. Mehr Von Sabine Hildebrandt-Woeckel

27.03.2007, 13:30 Uhr | Beruf-Chance

Kardinal Meisner zur Familienpolitik Deutschland braucht einen Mentalitätswechsel

Der Kölner Erzbischof Kardinal Meisner kritisiert in der Sonntagszeitung die Familienpolitik der Bundesregierung als Scheckbuchpolitik. Flexible Arbeitszeiten oder Teilzeitbeschäftigung seien wichtiger als Betreuungsplätze. Mehr

24.03.2007, 19:18 Uhr | Politik

Familienpolitik Roth will Ausbau der Betreuung

In Frankfurt hat der Familienkongress stattgefunden. Oberbürgermeisterin Roth sprach sich einmal mehr für den Ausbau der Kleinkinderbetreuung aus. Mehr

14.03.2007, 20:49 Uhr | Rhein-Main

Krippenspiele (1) Schluss mit Gedöns

Deutschland hat Nachholbedarf, was die Betreuung der Kleinsten angeht. Nun setzt die Politik zum großen Sprung an. Auch Unternehmen entdecken, dass sich Familienfreundlichkeit lohnt. Mehr Von Henrike Roßbach

08.03.2007, 16:39 Uhr | Wirtschaft

Familienpolitik Zu wenig Kinderbetreuung: Merkel stinksauer auf Kauder

Was Unionsfraktionschef Kauder noch ermitteln will, ist für Bundeskanzlerin Merkel schon klar: Es fehlt an Betreuungsplätzen für Kinder. Wegen Kauders Kontra zu den Plänen von Familienministerin von der Leyen ist die Kanzlerin angeblich stinksauer. Mehr

08.03.2007, 08:48 Uhr | Politik

Familienpolitik „Viele Frauen wollen arbeiten, sollen aber auch Kinder wollen“

Die Quote für die Kleinkinderbetreuung liegt in Hessen derzeit bei 11,6 Prozent. Die hessische Sozialministerin Silke Lautenschläger (CDU) über Ideologie, Kinderbetreuung und einen Wunsch an Väter. Mehr

07.03.2007, 18:05 Uhr | Rhein-Main

Familienpolitik Die verlorene Lufthoheit der SPD

Die SPD will sich in der Familienpolitik gerne als das Original verkaufen. Doch bis vor kurzem hatten die Genossen mit Kinderbetten nichts im Sinn. Nun stiehlt ihnen auch noch Ursula von der Leyen die Schau und schnappt den Sozialdemokraten das Megathema Familie weg. Von Markus Wehner. Mehr Von Markus Wehner

04.03.2007, 15:53 Uhr | Politik

Krippenstreit Beck wirft Union Blockadepolitik vor

Der SPD-Vorsitzende Beck schreibt in einem Gastbeitrag der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, die Union blockiere seit Jahrzehnten die Familienpolitik. Schon die Regierung Kohl habe kaum einen Finger krumm gemacht. Mehr

04.03.2007, 10:42 Uhr | Politik
  2 3 4 5 6 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z