Fake News: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Soziales Netzwerk Facebook verschärft Anzeigenregeln in Ländern mit Wahlen

Facebook muss weiter viel Kritik einstecken dafür, wie Wahlen über seine Plattformen beeinflusst werden. Das Unternehmen reagiert. Mehr

16.01.2019, 09:43 Uhr | Wirtschaft
Fake News

Früher wurde Propaganda größtenteils von staatlich gelenkten Organen verbreitet – heute kennt man ein ähnliches Phänomen unter dem englischen Begriff Fake News: Manipulative und inhaltlich in der Regel falsche oder mindestens um Halbwahrheiten ergänzte Meldungen, die sich vor allem aufgrund der heutigen Relevanz von modernen Informations- und Kommunikationstechnologien rasant verbreiten.

Die Verbreitung von Fake News
Das Internet und seine Funktionsweise sind nahezu perfekt für die schnelle Verbreitung von Informationen. Die Krux daran: Häufig werden Meldungen ungeprüft weitergegeben – unabhängige Stellen, die den Wahrheitsgehalt der Nachrichten prüfen, sind von eingeschränkter Reichweite. Insbesondere in sozialen Netzwerken und anderen sozialen Medien ist die Verbreitung von Fake News nicht aufzuhalten, da die Nutzer selbst als Kuratoren agieren – und sich selten die Mühe machen, Hintergründe und Beweise auf ihre Stichhaltigkeit zu untersuchen.

Fake-News-Beispiele
Von Fake-News-Meldungen geprägt war unter anderem der US-Präsidentschaftswahlkampf 2016. Sowohl Hillary Clinton als auch Donald Trump sahen sich mit Falschmeldungen über vermeintliche Skandale und angebliche politische Absichten konfrontiert. 2016 beschäftigte der „Fall Lisa“ Deutschland: Flüchtlinge sollen damals eine 13-jährige Russlanddeutsche entführt und vergewaltigt haben. Unwahr, wie sich später herausstellte. Dennoch war der Aufschrei groß. Fake News sind aber nicht ausschließlich ein Problem der heutigen Zeit. Im August 1939 diente Adolf Hitler etwa ein inszenierter Angriff auf den Reichssender Gleiwitz als Vorwand für die Kriegserklärung gegen Polen.

Alle Artikel zu: Fake News

1 2 3 ... 10 ... 21  
   
Sortieren nach

Tod Luxemburgs und Liebknechts Noske, der wird schießen

Am 15. Januar jährt sich die Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht zum hundertsten Mal. Hatte ein Sozialdemokrat etwas damit zu tun? SPD-Chefin Andrea Nahles überrascht mit einem Eingeständnis. Mehr Von Uwe Soukup

13.01.2019, 14:58 Uhr | Politik

Authentifizierung Warum verteilt Twitter keine Häkchen mehr?

Jeden Tag löscht Twitter im Schnitt etwa eine Million gefälschte Konten. Wer seinen Account jedoch mit einem Häkchen authentifizieren lassen möchte, muss sich gedulden – das Programm ist suspendiert. Wie lange noch? Mehr Von Christoph Schäfer

06.01.2019, 20:05 Uhr | Wirtschaft

Reaktionen aus Amerika Wie Fergus Falls mit Claas Relotius umgeht

Die Fälschungen des „Spiegel“-Reporters Claas Relotius machen in Amerika Eindruck – nicht nur in der von ihm besuchten Kleinstadt Fergus Falls. Viele sehen sich in ihrer generellen Skepsis dem Journalismus gegenüber bestätigt. Mehr Von Nina Rehfeld, Phoenix

03.01.2019, 12:08 Uhr | Feuilleton

Hallstein-Rede in Auschwitz? Der Bluff des Robert Menasse

Mehrfach behauptete der österreichische Schriftsteller Robert Menasse: Walter Hallstein, Begründer der europäischen Kommission, habe in Auschwitz gesprochen. Nun hat ein Historiker die Lüge aufgedeckt. Mehr Von Patrick Bahners

02.01.2019, 11:20 Uhr | Feuilleton

Zukunft der Tech-Riesen Ein Herz für Google, Amazon und Co.

Sind die großen amerikanischen Internetunternehmen zu mächtig? Der Druck wächst jedenfalls – aus beiden Parteien. Doch so einfach ist das nicht. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington

27.12.2018, 11:41 Uhr | Wirtschaft

Kommentar Klartext mit Kontext

In Zeiten von „Fake News“ müssen Politiker anders kommunizieren. Heikle Punkte zu benennen, widerspricht zwar dem Einmaleins des Marketings – aber politische Kommunikation ist keine Waschmittelwerbung. Mehr Von Andreas Ross

19.12.2018, 07:53 Uhr | Politik

Ralph Brinkhaus im Interview „Das Zerwürfnis in der Fraktion hat mich extrem angefasst“

Im Interview erzählt Ralph Brinkhaus, warum er an die Spitze der Unionsfraktion wollte. Und er äußert er sich zu der Idee, Friedrich Merz ins Kabinett zu holen. Mehr Von Thomas Gutschker und Lydia Rosenfelder

16.12.2018, 14:24 Uhr | Politik

Messerattacke auf drei Frauen Verdächtiger in Nürnberg schweigt zu den Vorwürfen

Die Ermittler in Nürnberg haben nach den Messerattacken auf drei Frauen DNA-Spuren an der Kleidung und dem Messer eines 38 Jahre alten Mannes gefunden. Er sitzt seit Samstag in Untersuchungshaft und ist bereits mehrfach vorbestraft. Mehr

16.12.2018, 13:11 Uhr | Gesellschaft

Tipps für den Ausstieg Raus aus Facebook

Ein Skandal folgt dem anderen: Facebook hat das Vertrauen seiner Nutzer verspielt. Wer jetzt aussteigen will, muss jedoch einige wichtige Dinge beachten. Mehr Von Michael Spehr

12.12.2018, 15:54 Uhr | Technik-Motor

Sorge um Jahresendspurt Computerhandel bringt Wall Street ins Schwanken

An den amerikanischen Börsen schwindet die Hoffnung auf einen Jahresendspurt. Analysten führen die Kursschwankungen auf Handelsprogramme zurück – und auf Präsident Donald Trump. Mehr Von Norbert Kuls, New York

12.12.2018, 15:11 Uhr | Finanzen

Fake News in Frankreich Die erfundene Guillotine der „Gelbwesten“

Festnahmen, Verletzte, Zusammenstöße mit der Polizei: Die „Gelbwesten“ machen in Frankreich weiter mobil – und schrecken dabei auch vor falschen Nachrichten nicht zurück. Doch auch die französische Regierung bleibt nicht strikt bei der Wahrheit. Mehr Von Michaela Wiegel

02.12.2018, 15:25 Uhr | Politik

Fake News aus Rom Italien dreht durch

Wer hat die deutsche Einheit bezahlt? Die Italiener. Wer begleicht seine Schulden nicht? Die Deutschen. So tönt die Regierung in Rom. Sie verbreitet Fake News und Hass auf Deutschland. Und die Medien machen mit. Mehr Von Tobias Piller, Rom

01.12.2018, 08:11 Uhr | Feuilleton

Steuerbetrug mit Dividenden Wirbel um mögliche neue Masche

Für großen politischen Wirbel sorgt am Donnerstag eine mögliche Variante Steuerbetrugs mit Dividenden („Cum-Ex“). Doch derzeit ist noch gar nicht klar, ob überhaupt ermittelt wird. Mehr

22.11.2018, 15:13 Uhr | Finanzen

Neues Gesetz in Frankreich Keine „Fake News“ mehr

Die französische Regierung will die Verbreitung von Falschinformationen unterbinden. Doch vielen Journalisten gehen die neuen Gesetze zu weit. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

21.11.2018, 22:30 Uhr | Politik

Seite zu unrecht gesperrt? Russische Firma verklagt Facebook

Mehrere hundert Seiten hat Facebook gesperrt, weil sie für Russland die amerikanischen Wahlen beeinflusst haben sollen. Der Betreiber einer dieser Seiten wehrt sich nun. Mehr

21.11.2018, 16:15 Uhr | Wirtschaft

Abstimmung in Paris Frankreich geht gegen „Fake News“ vor

Gezielt gestreute Falschinformationen im Wahlkampf sollen nach dem Willen der französischen Abgeordneten schnell gelöscht werden können. Die Opposition kritisiert das Gesetzespaket als „Gedankenpolizei“. Mehr

21.11.2018, 10:09 Uhr | Politik

Tatort-Sicherung Wer räumt nach einem Mord auf?

Im neuen „Tatort“ aus Hamburg fehlt ein Tatortreiniger und auch sonst wird die Arbeit der Kommissare von vielen Seiten angezweifelt. Was sagt die echte Polizei dazu? Mehr Von Kais Harrabi

18.11.2018, 21:45 Uhr | Feuilleton

Kommentar zu Enthüllungen Facebooks schwarze PR

Facebook hat mit einer Firma namens „Definers“ zusammengearbeitet, die Übles über Kritiker des Konzerns in Umlauf brachte. Die Firmenchefs wollen davon nichts gewusst haben. Sollen wir ihnen das abnehmen? Mehr Von Michael Hanfeld

15.11.2018, 18:27 Uhr | Feuilleton

Bezahlte Artikel? Facebooks fragwürdige PR-Methoden

Facebook lässt Agenturen Artikel schreiben, um sie auf rechten Nachrichtenseiten zu plazieren, schreibt die „New York Times“. Das soziale Netzwerk bestreitet die Vorwürfe. Mehr Von Gustav Theile

15.11.2018, 15:42 Uhr | Wirtschaft

Chemieunfall in Frankfurt „Betriebe nach Höchst verlegen“

Nach dem Salzsäureunfall im Industriepark Frankfurt-Griesheim wird die alte Forderung laut, Chemiebetriebe nach Höchst zu verlagern. Der Chef des Unternehmens glaubt nach seinen Worten aber nicht, dass jemand diese Idee ernsthaft verfolgt. Mehr Von Katharina Iskandar und Thorsten Winter

14.11.2018, 09:23 Uhr | Rhein-Main

Debatte über Migrationspakt Vermintes Terrain

Die Gründe für den Migrationspakt sind einleuchtend. Doch die kommunikativen Fehler der Regierung bei der Information über das Abkommen liefern Zündstoff für Rechtspopulisten. Über Reizthemen muss früher informiert und diskutiert werden. Mehr Von Helene Bubrowski, Berlin

10.11.2018, 09:05 Uhr | Politik

Kongresswahlen in Amerika So groß ist die Gefahr von Wahlmanipulation

Kurz vor den ersten Ergebnissen der Kongresswahlen in Amerika warnt ein renommierter Medien-Professor vor Facebook: Das Soziale Netzwerk habe seine Probleme nicht behoben. Die Nachrichten-Manipulation setze sich ungehindert fort – mit ungeahnten Folgen. Mehr Von Gustav Theile

06.11.2018, 21:25 Uhr | Wirtschaft

Brasiliens neuer Präsident Bolsonaro greift kritische Medien an

Als Donald Trump Brasiliens wird der künftige Präsident des südamerikanischen Landes bisweilen bezeichnet. Im Umgang mit kritischen Medien schlug Bolsonaro nun ähnliche Töne an wie sein amerikanisches Vorbild Mehr

05.11.2018, 03:18 Uhr | Politik

Wegen erfundener Fehltritte „Der Spiegel“ gibt Unterlassungserklärung gegenüber AfD-Fraktion ab

Mit Fake News gegen Fake News: In einer Kolumne versucht der Spiegel-Autor Markus Feldenkirchen der AfD mit erfundenen Fehltritten den Spiegel vorzuhalten. Die zeigt sich verärgert – und erwirkt nun eine Unterlassungserklärung. Mehr

02.11.2018, 20:02 Uhr | Feuilleton

Anschlag in Pittsburgh Trump macht Medien für Stimmung im Land verantwortlich

Nach der Serie von Briefbomben und dem Attentat von Pittsburgh schießt Präsident Trump abermals gegen die Medien. „Fake-News-Medien“ müssten aufhören mit „offener und offensichtlicher Feindseligkeit“. Mehr

29.10.2018, 15:08 Uhr | Politik

Türkei und Saudi-Arabien Katz und Maus mit Riad

Die Türkei setzt den saudischen Kronprinzen im Mordfall des getöteten Journalisten Khashoggi mächtig unter Druck. Die Widersacher im Königshaus bringen sich schon in Stellung. Mehr Von Livia Gerster

28.10.2018, 08:31 Uhr | Politik

Die Marke Trump Verschwörungstheorien beleben das Geschäft

Der mutmaßliche Bombenverschicker in Amerika wurde festgenommen. Seine Motive sind noch unklar. Die vergangenen Tage zeigten nicht zuletzt, wie groß die Rolle von Verschwörungstheorien im Trump-Lager ist. Mehr Von Frauke Steffens, New York

27.10.2018, 08:52 Uhr | Politik

Von der Epidemie zur Pandemie Keime ohne Grenzen

Ebola wirkt dramatisch, ist aber nur eine Gefahr von vielen. Was uns sonst noch drohen kann? Das diskutierten Experten auf zwei Konferenzen in Berlin: beim Weltgesundheitsgipfel und dem Grand Challenges Meeting. Mehr Von Sonja Kastilan

26.10.2018, 18:52 Uhr | Wissen

Putin-Vertrauter Prigoschin Serviert wird blutiger Schafskopf

Die Zeitung „Nowaja Gaseta“ und einer ihrer Reporter werden bedroht. Warum? Sie berichten über Putins Freund Jewgenij Prigoschin. Der soll Chef einer Trollfabrik und einer Söldnertruppe sein. Mehr Von Marie Katharina Wagner, Moskau

24.10.2018, 21:12 Uhr | Feuilleton

Brasilien Bolsonaro droht mit nie dagewesener „Aufräumaktion“

Vor der Stichwahl um das Präsidentenamt in Brasilien kündigt der rechtspopulistische Favorit Jair Bolsonaro unverhohlen mit einer „Aufräumaktion“ gegen „rote Banditen“. Und nicht nur der frühere Präsident Cardoso warnt vor einer Renaissance des Faschismus. Mehr

23.10.2018, 14:37 Uhr | Politik

Klimawissenschaftler Mit Forschung gegen Fake-News

Wer sich an der Uni mit der Erderwärmung, schmelzendem Packeis oder Rekordsommern beschäftigt, muss kein Umweltheiliger sein. Allerdings hilft ein dickes Fell. Mehr Von Deike Uhtenwoldt

19.10.2018, 10:26 Uhr | Beruf-Chance

Vor Kongresswahl in Amerika Trump lobt gewalttätigen Abgeordneten

„Jeder Typ, der einen Body Slam machen kann, ist mein Typ“, so der amerikanische Präsident. Greg Gianforte war im vergangenen Jahr wegen eines Angriffs auf einen Journalisten verurteilt worden. Mehr

19.10.2018, 09:33 Uhr | Politik

Rowan Atkinson im Interview „Es geht um das Recht, sich über Religion lustig machen zu dürfen“

Als Retro-Agent „Johnny English“ muss Rowan Atkinson einen Hightech-Schurken ausschalten. Ein Interview über die Sinnlichkeit des Analogen, den Verfall der Streitkultur, das ernsthafte Geschäft des Komikers und die Nachricht über sein Ableben. Mehr Von Christian Aust

18.10.2018, 10:54 Uhr | Gesellschaft

Kampf gegen Fake News und Spam Facebook schaltet hunderte amerikanische Konten und Seiten ab

Die betroffenen Konten verstießen ständig gegen die Bestimmungen zum Schutz vor unerwünschten Nachrichten, sagt Facebooks Chef für Cybersicherheit. Diese hatten versucht, größere Relevanz vorzutäuschen. Mehr

12.10.2018, 12:15 Uhr | Politik
1 2 3 ... 10 ... 21  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z