Fake News: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Premiere 2020 „Home of Drums“ soll leidende Musikmesse beleben

Seit Jahren kommen immer weniger Besucher zur Musikmesse nach Frankfurt. Das Management hat einiges probiert, diesen Trend umzukehren. Nun soll es das „Home of Drums“ richten. Mehr

17.07.2019, 12:21 Uhr | Rhein-Main
Fake News

Früher wurde Propaganda größtenteils von staatlich gelenkten Organen verbreitet – heute kennt man ein ähnliches Phänomen unter dem englischen Begriff Fake News: Manipulative und inhaltlich in der Regel falsche oder mindestens um Halbwahrheiten ergänzte Meldungen, die sich vor allem aufgrund der heutigen Relevanz von modernen Informations- und Kommunikationstechnologien rasant verbreiten.

Die Verbreitung von Fake News
Das Internet und seine Funktionsweise sind nahezu perfekt für die schnelle Verbreitung von Informationen. Die Krux daran: Häufig werden Meldungen ungeprüft weitergegeben – unabhängige Stellen, die den Wahrheitsgehalt der Nachrichten prüfen, sind von eingeschränkter Reichweite. Insbesondere in sozialen Netzwerken und anderen sozialen Medien ist die Verbreitung von Fake News nicht aufzuhalten, da die Nutzer selbst als Kuratoren agieren – und sich selten die Mühe machen, Hintergründe und Beweise auf ihre Stichhaltigkeit zu untersuchen.

Fake-News-Beispiele
Von Fake-News-Meldungen geprägt war unter anderem der US-Präsidentschaftswahlkampf 2016. Sowohl Hillary Clinton als auch Donald Trump sahen sich mit Falschmeldungen über vermeintliche Skandale und angebliche politische Absichten konfrontiert. 2016 beschäftigte der „Fall Lisa“ Deutschland: Flüchtlinge sollen damals eine 13-jährige Russlanddeutsche entführt und vergewaltigt haben. Unwahr, wie sich später herausstellte. Dennoch war der Aufschrei groß. Fake News sind aber nicht ausschließlich ein Problem der heutigen Zeit. Im August 1939 diente Adolf Hitler etwa ein inszenierter Angriff auf den Reichssender Gleiwitz als Vorwand für die Kriegserklärung gegen Polen.

Alle Artikel zu: Fake News

1 2 3 ... 11 ... 22  
   
Sortieren nach

Macrons Fake-News-Gesetz Siehe da, Frankreich reglementiert das Netz

Echter Hass und falsche Nachrichten: Emmanuel Macrons Gesetze gegen die Auswüchse des Internets mögen gut gemeint sein. Aber sind sie auch gut gemacht? Verteidiger der Pressefreiheit haben große Zweifel. Mehr Von Jürg Altwegg

12.07.2019, 17:29 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik: „Kursk“ Ein Walhall absaufender Männlichkeit

In manchen Ereignissen zeigt sich die Signatur eines Zeitalters. Thomas Vinterbergs Film „Kursk“ erzählt vom Desaster des russischen Atom-U-Boots. Selten hat ein so düsterer Film so hell gestrahlt. Mehr Von Andreas Kilb

10.07.2019, 12:19 Uhr | Feuilleton

Negative Berichte Trump ist wütend auf Fox News

Donald Trump erwartet von seinem rechten Lieblingssender Fox News positive Berichterstattung. Bleibt die aus, schimpft er. Doch die meisten Entscheider und Moderatoren bei Fox halten nach wie vor zu Trump. Mehr Von Frauke Steffens, New York

09.07.2019, 12:47 Uhr | Politik

Anonymität oder Kenntlichkeit? Verantwortung im Netz

Klarnamenpflicht und Überwachungsstaat oder Grundrecht auf Anonymität und Anarchie? Die Debatte kommt nicht voran. Dabei ist sie von zentraler Bedeutung – für die Zukunft des Internets und der Gesellschaft. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Stefan Herwig

27.06.2019, 06:11 Uhr | Feuilleton

„Deep Fake“-Videos Das würde ich nie sagen

Das gesprochene Wort gilt nicht mehr. Zumindest nicht im Internet, wo sich Videos verbreiten, die Prominenten täuschend echt falsche Sätze in den Mund legen. Die „Deep Fakes“ sind eine Gefahr. Mehr Von Nina Rehfeld, Phoenix

25.06.2019, 17:15 Uhr | Feuilleton

Einfluss Pekings auf Taiwan Tausende demonstrieren gegen prochinesische Medien

Die nationale Sicherheit müsse vor gezielten Falschmeldungen geschützt werden, fordern Protestler in Taiwan. Aber auch das Verschweigen bestimmter Nachrichten ist ein Thema. Mehr

23.06.2019, 16:17 Uhr | Politik

Trumps Wahlkampfstart für 2020 „Die Demokraten sind von Hass, Vorurteilen und Wut getrieben“

Donald Trump startet in Florida offiziell den Wahlkampf für 2020. Dabei teilt der Präsident in alle Richtungen kräftig aus. Seine Anhänger jubeln. Mehr

19.06.2019, 06:12 Uhr | Politik

Erfolg der Rechtspopulisten „Nicht ganz Italien ist wie Salvini“

Im Interview spricht die frühere italienische Parlamentspräsidentin Laura Boldrini über die Fehler der Linken, den Erfolg der Lega und die Social-Media-Strategie ihres Intimfeindes Matteo Salvini. Mehr Von Anna-Lena Ripperger

18.06.2019, 07:58 Uhr | Politik

Sprache im digitalen Zeitalter Mit Poesie überleben

Auf dem Berliner Poesiefestival dachte der italienische Philosoph Giorgio Agamben laut über Verlust und Rettung der Sprache im digitalen Zeitalter nach. Kann Dichtung einen Weg aus der Krise weisen? Mehr Von Hannah Bethke

17.06.2019, 18:04 Uhr | Feuilleton

Ehemaliger Grünen-Politiker Er ist Bayers Mann für Ethik und Anstand

Früher war Matthias Berninger Politiker der Grünen. Jetzt muss er sich mit dem schlechten Ruf von Monsanto herumschlagen. Mehr Von Brigitte Koch, Düsseldorf

15.06.2019, 14:51 Uhr | Wirtschaft

Nordkoreas Unterhändler Er ist wieder da

Ein angeblich getöteter Diplomat, ein angeblich ins Arbeitslager deportierter Chefunterhändler: Nachrichten aus Nordkorea sind oft zu bizarr, um wahr zu sein. Nicht alles ist falsch, aber vieles mindestens ungenau. Eine Analyse. Mehr Von Martin Benninghoff

04.06.2019, 14:37 Uhr | Politik

Nahles-Rücktritt Tod durch Giftspritzen

Ihre Auftritte seien peinlich, sie sei unbeliebt und könne die Partei nicht verkaufen: Nach scharfer Kritik aus den eigenen Reihen wirft Andrea Nahles hin. Doch wer soll die SPD nun führen – und was bedeutet das für die Koalition? Mehr Von Eckart Lohse, Markus Wehner, Berlin

02.06.2019, 20:12 Uhr | Politik

Streit um Nazi-Vergleich Der Name Mengele ist gefallen

Im Rechtsstreit zwischen Meron Mendel, dem Direktor der Bildungsstätte Anne Frank, und Erika Steinbach geht es um einen klassischen Topos: den Nazi-Vergleich. Doch welche Bedingungen müssen dafür erfüllt werden? Mehr Von Matthias Trautsch

17.05.2019, 12:00 Uhr | Rhein-Main

Europawahl Deutsche befürchten Manipulation durch Falschmeldungen

44 Prozent der Deutschen zeigen sich laut einer Studie unsicher, wenn es darum geht, Falschnachrichten zu erkennen. Eine Klarnamenspflicht in den sozialen Medien wird dagegen abgelehnt. Mehr

16.05.2019, 10:05 Uhr | Politik

Thomas Manns Briefe Der furchtbare Zauberberg

Autor und Kritiker im Dialog: Im Nachlass des Literaturkritikers Bernhard Diebold ist ein jahrelanger Briefwechsel mit Thomas Mann geborgen worden. Jetzt kann man lesen, wie sie über Nietzsche, Emigration und Hollywood diskutierten. Mehr Von Marcel Lepper

15.05.2019, 17:12 Uhr | Feuilleton

Clans und Chemnitz Warnzeichen für Radikalisierung

Es gibt keinen Grund, Kriminalität unter den Teppich zu kehren, nur weil sie von interessierter Seite ausgeschlachtet wird. Wohin das führt, zeigen die Reaktionen auf die Berichterstattung über Clan-Kriminalität – ein Thema, das die AfD genüsslich für sich entdeckt hat. Mehr Von Jasper von Altenbockum

15.05.2019, 10:41 Uhr | Politik

Europawahl 2019 Sät Russland wieder Zwietracht im Internet?

Einem Bericht der „New York Times“ zufolge gibt es auch zur Europawahl Anstrengungen aus Russland, die Wahl indirekt zu beeinflussen. Doch es wird auch Kritik an den Schlüssen laut, die die Autoren in dem Artikel ziehen. Mehr

13.05.2019, 22:51 Uhr | Politik

Neuer Rekord für Jeff Koons? Hasi unter Beobachtung

Christie’s versteigert eine gut einen Meter hohe Stahlskulptur von Jeff Koons. Hat sie Chancen auf einen neuen Rekord? Mehr Von Rose-Maria Gropp

10.05.2019, 15:53 Uhr | Feuilleton

Euro-Zahlungssystem Bundesbank wirft Target-Kritikern Populismus vor

„Es wurden Behauptungen aufgestellt, die schlicht falsch sind“, sagt Notenbank-Vorstand Wuermeling – und beklagt Fake News. Klar ist, an wen sich das richtet. Mehr Von Johannes Pennekamp

10.05.2019, 08:22 Uhr | Wirtschaft

Fake News aus Russland Absturz mit Folgen

Ein Video zeigt, wie angebliche Mitarbeiter des Flughafens Scheremetjewo über den Absturz einer Maschine lachen, bei dem 41 Menschen starben. Der russische Sender RT sagt, die Deutsche Welle habe das Video verbreitet. Doch das stimmt nicht. Mehr Von Theresa Weiß

09.05.2019, 19:23 Uhr | Feuilleton

Postmoderne und „Fake News“ Die Dialektik von Lüge und Wahrheit

Haben die Nihilisten der Postmoderne Trump und die Lügenpolitik der „Fake News“ erst möglich gemacht? Während rechte Denker neuerdings Derrida lesen, verteufeln linke ihn. Eine dringend nötige Begriffsklärung. Mehr Von Harald Staun

07.05.2019, 11:37 Uhr | Feuilleton

Trumps Anruf in Russland „PR-Coup“ für Putin

Donald Trump wird für sein freundliches Telefonat mit Wladimir Putin kritisiert. Während die amerikanische Regierung eine härtere Linie gegen Russland verfolgen will, geht es ihrem Präsidenten besonders um eines: Entlastung in der Russland-Affäre. Mehr Von Frauke Steffens, New York

05.05.2019, 08:54 Uhr | Politik

Manipulation der EU-Wahl Juncker warnt vor Lügen im Wahlkampf

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sagt, Versuche, den Wählerwillen mit Fake News in eine bestimmte Richtung zu rücken, kämen nicht nur von außerhalb. Er werde dem aber auch persönlich entgegen treten. Mehr

22.04.2019, 13:21 Uhr | Politik

Desinformation in der Ukraine „Ohne Rücksicht auf Verluste“

Der Präsidentenwahlkampf in der Ukraine war durchzogen von Lügen und falschen Behauptungen. Im F.A.Z.-Interview sagt Nina Jankowicz, Expertin für Desinformation, dass sie besonders das Verhalten der beiden Kandidaten erschreckt hat. Mehr Von Sofia Dreisbach, Kiew

21.04.2019, 14:37 Uhr | Politik

Wahlkampf in Spanien Mit Falschinformationen gegen Podemos

Spanische Polizisten haben lange versucht, die Partei von Pablo Iglesias zu diskreditieren. Details der Kampagne bringt derzeit ein Untersuchungsausschuss ans Licht. Podemos selbst will nun regieren, um die Vorfälle endgültig aufzuklären. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Madrid

18.04.2019, 10:03 Uhr | Politik

Manipulation in Indien Das Summen im Wahlkampf

Vor den Wahlen in Indien und Indonesien wächst die Angst vor Manipulationen über die sozialen Medien. Wie „Buzzer“ im Internet die Fäden für ihre Kandidaten ziehen. Mehr Von Till Fähnders, Jakarta

12.04.2019, 22:14 Uhr | Politik

„Click-Gap“ Facebook geht stärker gegen Falschmeldungen vor

Facebook reagiert auf zunehmende Kritik und überarbeitet seinen Algorithmus. Nutzer sollen Inhalte von unglaubwürdigen Quellen nun seltener zu Gesicht bekommen. Zu einer anderen Plattform äußert sich der Konzern nicht. Mehr Von Alexander Wulfers

11.04.2019, 16:58 Uhr | Wirtschaft

Bill McDermott im Interview „SAP ist stärker als je zuvor“

Tausende Stellen fallen weg, zwei Vorstände schmeißen hin, Nutzer klagen über unfertige Programme – für den SAP-Chef kein Grund zur Sorge. Das teuerste Unternehmen Deutschlands will seinen Börsenwert verdoppeln. Mehr Von Bernd Freytag, Walldorf

11.04.2019, 07:01 Uhr | Wirtschaft

Chaos an Griechenlands Grenze Falschmeldung führt zu Gewalt zwischen Polizei und Migranten

Hunderte Menschen warteten auf einen angeblich möglichen Übertritt nach Nordmazedonien, weil sie in den sozialen Netzwerken erfahren haben, dass die Balkanroute geöffnet sei. Dies erwies sich jedoch als Falschmeldung. Es kam zu Tumulten, als die Migrantengruppen versucht hatten, eine Polizeisperre zu durchbrechen. Mehr

07.04.2019, 17:41 Uhr | Politik

Russland Putin begraben

Wegen gegen das Volk gerichteter Gesetze, ständiger Lügen und abscheulicher Regierungsarbeit sei Putin für Russlands Bürger gestorben, schreiben Kreml-Kritiker. Deshalb wird seiner nun öffentlich gedacht. Mehr Von Kerstin Holm

06.04.2019, 11:27 Uhr | Feuilleton

Netzrätsel Unikat mit Rad

Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: ein ganz besonderes Fahrrad Mehr Von Jochen Reinecke

24.03.2019, 08:00 Uhr | Wissen

Besuch in Washington Trump und Bolsonaro „Seite an Seite“

Bei ihrem ersten Treffen bieten Trump und Bolsonaro ein Bild der Einigkeit. Die gemeinsamen Werte, die sie betonen, decken sich in vielem mit der Agenda der Rechten in den Vereinigten Staaten und Brasilien. Mehr Von Frauke Steffens, New York

20.03.2019, 07:59 Uhr | Politik

Schillers „Räuber“ in Köln Musterknaben der Extreme

Gender Trouble: Ersan Mondtag inszeniert in Köln Schillers „Räuber“. Die männlichen Figuren werden mit Frauen besetzt und tragen Kleider. Was macht das mit dem Stück? Mehr Von Patrick Bahners

18.03.2019, 22:49 Uhr | Feuilleton

Neue Faktenprüfer Wie Facebook sich auf den Europawahlkampf vorbereitet

Ob in den Wahlkämpfen in Amerika oder in Brasilien, beim Brexit oder den „Gelbwesten“ – immer wieder gab es Vorwürfe, dass Facebook Falschnachrichten nicht schnell genug bekämpfte. Im Europawahlkampf soll das anders werden. Mehr Von Gustav Theile, Berlin

18.03.2019, 21:11 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 11 ... 22  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z