EU-Innenministertreffen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Gerettete Migranten Seehofer würde auch wieder aus Verteilungspakt aussteigen

Sollte die Zahl der ankommenden Migranten stark steigen, sei Bundesinnenminister Seehofer bereit, die eingegangen Verpflichtung zu widerrufen, sagt er. Die deutsche Diskussion über die Flüchtlingsaufnahme kritisiert er. Mehr

08.10.2019, 10:46 Uhr | Politik

Bilder und Videos zu: EU-Innenministertreffen

Alle Artikel zu: EU-Innenministertreffen

1 2
   
Sortieren nach

Einigung von EU-Staaten Innenminister beschließen Übergangslösung für Seenotrettung

Immer wieder sitzen aus Seenot gerettete Bootsflüchtlinge teils wochenlang auf zivilen Rettungsschiffen fest. Damit könnte bald Schluss sein. Eine wichtige Grundsatzeinigung steht. Mehr

23.09.2019, 16:28 Uhr | Politik

Migrationsgipfel auf Malta Solidarität in der Flüchtlingsfrage?

Auf dem Minigipfel auf Malta wird sich zeigen, ob es in der Flüchtlingsfrage eine Lastenteilung in der EU gibt oder ob es beim Widerstreit nationaler Interessen bleibt. Selbst eine Einigung könnte noch viele Probleme offen lassen. Mehr Von Matthias Rüb, Valletta

23.09.2019, 12:33 Uhr | Politik

Seenotrettung im Mittelmeer Salvini weist Vorschlag zur Flüchtlingsverteilung zurück

Die EU-Innenminister beraten in Helsinki über den künftigen Umgang mit im Mittelmeer geretteten Migranten. Eine von von Deutschland und Frankreich vorgeschlagene Übergangsregelung findet bislang jedoch nur wenig Unterstützung. Mehr

18.07.2019, 05:17 Uhr | Politik

Aufstockung von Frontex EU-Innenminister verschieben ehrgeizige Grenzschutzpläne um Jahre

Die Grenzschutzbehörde sollte eigentlich bis 2020 auf 10.000 Beamte wachsen – doch dieses Ziel wird nach einem Vorschlag des österreichischen EU-Vorsitzes auf 2027 verschoben. Dafür gibt es mehrere Gründe. Mehr

06.12.2018, 17:26 Uhr | Politik

Konferenz der EU-Innenminister Ein Europa, das sich selbst schützt

Die EU-Innenminister bekräftigen bei ihrem Treffen in Innsbruck, dass die Außengrenzen besser gesichert werden müssen – doch manche warnen auch vor Übertreibungen. Mehr Von Stephan Löwenstein

12.07.2018, 17:57 Uhr | Politik

Schutz der EU-Außengrenzen Seehofer geht optimistisch in die Konferenz der EU-Innenminister

Am Donnerstag beraten die Innenminister in Innsbruck über den Schutz der EU-Außengrenzen. Zuvor führte Seehofer bereits Gespräche über die Rücknahme von Flüchtlingen mit seinen Kollegen aus Österreich und Italien. Mehr

12.07.2018, 12:56 Uhr | Politik

Seehofer stellt „Masterplan“ vor „Das ist kein Plan der Koalition“

Innenminister Horst Seehofer hat seinen „Masterplan Migration“ vorgestellt – und hält dabei am Konzept der Transitzentren fest. Schließlich sei der Plan in seiner „Verantwortung“ entstanden. Mehr

10.07.2018, 11:42 Uhr | Politik

Innenminister Salvini Italien will Häfen für internationale Rettungsschiffe sperren

Fünf Jahre lang hat Italien internationalen Missionen erlaubt, Flüchtlinge an Land zu bringen. Der Chef der rechtsextremen Lega will die Zahl nun auf null senken. Mehr

08.07.2018, 17:39 Uhr | Politik

Flüchtlingskrise Italien in Not

In Italien bleibt die Flüchtlingskrise akut. Auf dem EU-Gipfel knöpft sich die Regierung nun private Seenotretter vor und nimmt die Nachbarländer in die Pflicht. Mehr Von Marlene Grunert

06.07.2017, 16:44 Uhr | Politik

Waffenrecht Der beste Freund des Massenmörders

Auch die Waffe des Münchner Amokläufers war zunächst einmal legal. Fünf Jahre nach dem Utøya-Massaker werden private Schusswaffen in Europa noch immer zu Mordwaffen. Mehr Von Roman Grafe

25.07.2016, 11:52 Uhr | Feuilleton

Flüchtlingskrise Die EU-Kommission rudert zurück

Brüssel rückt von einem permanenten Verteilschlüssel ab. Staaten, die Flüchtlinge aufnehmen, sollen dafür auf anderen Wegen entlastet werden. Mehr Von Michael Stabenow, Brüssel

03.05.2016, 21:00 Uhr | Politik

EU-Innenminister in Brüssel Gegen Terror hilft nur Vernetzung

Pläne, um Terroristen aufzuspüren, gibt es genug. Nach den Anschlägen von Brüssel kündigen die EU-Innenminister an, ihre Vorhaben entschiedener umsetzen. Dabei geht es auch um eine neue Datenplattform. Mehr Von Michael Stabenow, Brüssel

24.03.2016, 21:19 Uhr | Politik

Was Sie heute erwartet EU-Innenminister beraten türkischen Flüchtlingsplan

Die EU-Innenminister beraten heute über die jüngsten Vorschläge der Türkei in der Flüchtlingskrise. Die türkische Regierung hatte beim EU-Gipfel... Mehr

10.03.2016, 08:03 Uhr | Wirtschaft

Flüchtlingskrise Österreichs Innenministerin: „Balkanroute bleibt geschlossen“

Wien will ein Zeichen setzen: Europa ist für Flüchtlinge geschlossen. Doch Bundeskanzlerin Merkel widerspricht, das sei keine Lösung. Liegt diese in der Türkei? Kanzleramtschef Altmaier jedenfalls nennt das Land europäischer als so manches Land in Europa. Mehr

10.03.2016, 05:42 Uhr | Politik

Terrorabwehr EU-Innenminister wollen Fluggastdaten speichern

Die Anschläge von Paris führen jetzt auch zu einem deutlichen Ausbau der Überwachung von Flugreisenden. Die EU-Innenminister wollen mit der Speicherung und Austausch von Passagierdaten mögliche Terroristen schneller erkennen. Mehr Von Michael Stabenow, Brüssel

04.12.2015, 15:36 Uhr | Politik

Flüchtlingskrise De Maizière dringt auf wirksamen Schutz der EU-Außengrenze

Die Eindämmung des unkontrollierten Flüchtlingsstroms hat für Innenminister de Maizière höchste Priorität. Besonders einen Partner im Süden Europas hat der CDU-Politiker beim heutigen Treffen der EU-Innenminister offenbar im Visier. Mehr

04.12.2015, 13:32 Uhr | Politik

Kanzleramt macht Druck Afghanen sollen abgeschoben werden

Die Bundesregierung leitet einen Politikwechsel in einer heiklen Frage ein: Die EU-Kommission soll mit Afghanistan ein Rückübernahmeabkommen für abgelehnte Asylbewerber aushandeln. Auch eine Abschreckungskampagne wird geplant. Mehr Von Thomas Gutschker und Friederike Böge

25.10.2015, 12:42 Uhr | Politik

Was Sie heute erwartet Sondertreffen der EU-Innenminister zur Flüchtlingsverteilung

Die EU-Innenminister befassen sich heute abermals bei einem Sondertreffen mit der umstrittenen Umverteilung von Flüchtlingen in Europa. Pläne der EU-Kommission, 120.000 Flüchtlinge aus stark... Mehr

22.09.2015, 07:30 Uhr | Wirtschaft

EU-Innenministertreffen Schulz rechnet mit Einigung bei Flüchtlingsverteilung

Der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz, erwartet als Ergebnis des Treffen der EU-Innenminister in Brüssel zwar keine verpflichtenden Quoten, aber eine Einigung auf „freiwilliger Basis“. Irritiert zeigt er sich über Äußerungen von Bundesinnenminister De Maizière. Mehr

21.09.2015, 09:51 Uhr | Politik

Überforderte EU-Mitglieder Brüssel will Umsiedlung von Flüchtlingen aus Kroatien ermöglichen

Kroatien und Slowenien sind heillos überfordert. Um die Länder zu entlasten, sollen nach F.A.S.-Informationen nun doch Flüchtlinge von dort auf andere EU-Staaten verteilt werden. Mehr

20.09.2015, 08:43 Uhr | Politik

Tragödie im Mittelmeer Flüchtlingsschiff mit 300 Menschen in Seenot

Angesichts der dramatischen Situation auf dem Mittelmeer versucht Italien, andere EU-Staaten für eine gemeinsame Operation zu gewinnen. Unterdessen sind mehrere weitere Flüchtlingsschiffe in Seenot geraten. Eines ist gesunken. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

20.04.2015, 15:48 Uhr | Politik

Im Gespräch: Hans-Peter Friedrich (CSU) „Diese Leute sind tickende Zeitbomben in Europa“

Der deutsche Innenminister ist unzufrieden mit der europäischen Antwort auf den Dschihad-Tourismus nach Syrien. Wegen der Nähe zu Europa sei es für Deutsche attraktiver als Afghanistan und Pakistan. Mehr

07.06.2013, 19:05 Uhr | Politik

Bürgerkrieg Friedrich: 50 Kämpfer aus Deutschland in Syrien

Ausländische Dschihadisten trainieren im syrischen Bürgerkrieg. Unter ihnen sind mindestens 50 Männer aus Deutschland, sagte Bundesinnenminister Friedrich im Gespräch mit der F.A.Z. Mehr

07.06.2013, 16:36 Uhr | Politik

Beitritt Rumäniens und Bulgariens Keine Abstimmung über Schengen-Erweiterung

Der von Rumänien und Bulgarien erhoffte Beitritt zum Schengen-Raum zieht sich weiter hin. Die EU-Innenminister werden am Donnerstag in Brüssel nicht darüber abstimmen - weil mehrere Länder Bedenken haben. Auch Deutschland. Mehr

07.03.2013, 10:53 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z