Ethik - Kommission: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Ethik - Kommission

  7 8 9 10 11  
   
Sortieren nach

Energiepolitik der Bundesregierung Massendemonstrationen gegen Atomkraft

Nach Angaben der Veranstalter haben am Samstag mehr Menschen als je zuvor gegen die Atomkraft demonstriert. Insgesamt hätten 210.000 Menschen das Abschalten aller Atommeiler gefordert, teilten die Initiatoren mit. Unterdessen kritisierten Politiker der Union das Atom-Moratorium der Bundeskanzlerin. Mehr

26.03.2011, 11:30 Uhr | Politik

Klaus Töpfer Merkels Kommissionär

Der frühere Bundesumweltminister aus Helmut Kohls Zeiten ist von seiner damaligen Nachfolgerin, Angela Merkel, zum Vorsitzenden einer Regierungskommission berufen worden: Sichere Energieversorgung. Mehr Von Günter Bannas

26.03.2011, 08:00 Uhr | Politik

BASF-Chef Jürgen Hambrecht „Wir können nicht einfach aussteigen“

Jürgen Hambrecht will als einziger Industrievertreter in der Ethik-Kommission für die Kernkraft werben. Deutschland könne nicht einfach aussteigen und den Atomstrom aus dem Ausland holen. Mehr

25.03.2011, 18:11 Uhr | Politik

Ethik-Kommission zu Atomfragen „Da muss die Politik das Volk mitnehmen“

Michael Vassiliadis vertritt in der neuen Ethik-Kommission zu Atomfragen die Gewerkschaften. Er hält die Atomkraft „für nicht verantwortbar“. Die Regierung hat es in seinen Augen versäumt, einen Weg ins Zeitalter der erneuerbaren Energien aufzuzeigen. Mehr Von Henrike Roßbach

25.03.2011, 11:10 Uhr | Politik

„Atom-Treffen“ im Kanzleramt Merkel setzt Ethik-Kommission zur Kernkraft ein

Zwei externe Kommissionen sollen über die Zukunft der Energieversorgung Deutschlands beraten: Das gab Kanzlerin Merkel am Dienstag bekannt. Eines der Gremien soll während des Moratoriums die Sicherheitsstandards der Kernkraftwerke überprüfen. Mehr

22.03.2011, 14:31 Uhr | Politik

Fifa Kein Interesse an Transparenz

Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes funktioniert offenbar wie ein Feierabendtreff. Der Rücktritt des deutschen Top-Juristen Günter Hirsch aus diesem Gremium wirft viele Fragen auf, doch Antworten bleiben aus. Mehr Von Michael Ashelm

11.01.2011, 16:01 Uhr | Sport

DOSB-Präsident Thomas Bach Spitzensportler der Verbandspolitik

Für Münchens Olympia-Bewerbung 2018 ist Thomas Bach rastlos unterwegs. In einem beinharten Geschäft bewahrt er sich den Glauben an das Gute im Sport. Und als Präsident des Deutschen Olympischen Sportbunds ist er unangefochten. Mehr Von Evi Simeoni

04.12.2010, 00:44 Uhr | Sport

Olympische Ethik Die schmutzige Wäsche des IOC

Zwei Verträge mit Sponsoren aus Südkorea rücken die IOC-Mitglieder Oswald und Cinquanta in trübes Licht - und belasten die Vergabe der Olympischen Winterspiele 2018. Die Ethikkommission ermittelt. Mehr Von Evi Simeoni, Acapulco

27.10.2010, 22:49 Uhr | Sport

Fifa, Uefa und IOC in der Schweiz Tiefes Loch in der Korruptionsbekämpfung

Sportverbände wie die Fifa haben leichtes Spiel in der Schweiz: Sie führen praktisch keine Steuern ab und, noch bedeutender derzeit, sie unterliegen nicht der Gerichtsbarkeit. Angesichts der Skandale ist eine Gesetzesänderung aber notwendig. Mehr Von Jürgen Dunsch, Zürich

27.10.2010, 11:21 Uhr | Sport

Fifa-Korruptionsskandal Verdächtige Exekutivmitglieder suspendiert

Der Fußball-Weltverband Fifa hat am Mittwoch die unter Korruptionsverdacht stehenden Exekutivmitglieder Amos Adamu aus Nigeria und Reynald Temarii aus Tahiti sowie vier weitere Funktionäre vorläufig suspendiert. Die Weltmeisterschaften 2018 und 2022 sollen weiterhin Anfang Dezember vergeben werden. Mehr

21.10.2010, 00:00 Uhr | Sport

Korruptionsverdacht bei WM-Vergabe Fifa-Spitzen droht der Rauswurf

Die Vergabe der WM-Turniere von 2018 und 2022 belastet ein starker Korruptionsverdacht, doch die Wahl soll wie geplant am 2. Dezember stattfinden.Der inkriminierte tahitianische Fußball-Funktionär Temarii hält sich aber nach wie vor für integer. Mehr Von Roland Zorn

18.10.2010, 17:16 Uhr | Sport

Münchens Bewerbung für 2018 Wintersport ist in unserer DNA

München kann sich als Sieger des Prologs der drei Olympiabewerber für 2018 sehen - trotz eines Schnitzers von Oberbürgermeister Ude während der Präsentation in Vancouver. Doch die Nervosität vor allem wegen des Konkurrenten Pyeonchang ist berechtigt. Mehr Von Evi Simeoni, Vancouver

17.02.2010, 09:11 Uhr | Sport

Willy Bogner über Olympia 2018 Es darf nicht so aussehen, als plane man Spar-Spiele

Der Unternehmer, Filmemacher und ehemalige Olympiateilnehmer Willy Bogner steht vor seinem härtesten olympischen Wettkampf: Er muss die Mehrheit der IOC-Mitglieder gewinnen. Im F.A.Z.-Interview spricht er über Sotschi, Lobbyarbeit und Angela Merkel. Mehr

07.12.2009, 20:09 Uhr | Sport

Motorsport Neuer Titel für Jean Todt: Vatanen deutlich besiegt

Neuer Präsident des Automobilweltverbandes Fia ist Jean Todt. Der frühere Ferrari-Teamchef setzte sich gegen Ari Vatanen durch. Todt löst den Briten Max Mosley ab, der seit 18 Jahren den Dachverband führte. Auch ein Deutscher wird im Fia-Senat vertreten sein. Mehr

23.10.2009, 19:03 Uhr | Sport

Fia-Präsidentschaft Schlacht um die Macht

Am Freitag wird über den neuen Präsidenten des Internationalen Automobil-Verbandes (Fia) abgestimmt. Die Kandidaten Jean Todt und Ari Vatanen boten sich einen Kampf mit allen Mitteln. Und der scheidende Boss Max Mosley mischte munter mit. Mehr Von Anno Hecker

22.10.2009, 17:05 Uhr | Sport

Olympia 2016 Obamas Liebeswerben

Der Präsident der Vereinigten Staaten als Bittsteller beim IOC - das hat es noch nie gegeben. Doch was macht man nicht alles, um Olympische Spiele ausrichten zu dürfen. Es ist ein bizarrer Wahlkampf zwischen Chicago, Rio de Janeiro, Madrid und Tokio. Mehr Von Evi Simeoni, Kopenhagen

02.10.2009, 12:48 Uhr | Sport

Brasilien Ein Moderator unter Mordverdacht

Wallace Souza ist brasilianischer Abgeordneter und hatte seine eigene Fernsehshow. Morde, die dort Thema waren, soll er selbst in Auftrag gegeben haben. Seine Kameraleute waren sehr oft vor der Polizei am Tatort. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

14.08.2009, 16:21 Uhr | Feuilleton

DOSB Ehrenerklärung für Präsident Thomas Bach

Das DOSB-Präsidium hat es für notwendig erachtet, seinen Präsidenten Thomas Bach vom Verdacht der Vermischung von beruflichen Interessen mit dem Ehrenamt freizusprechen. Hintergrund sei die neuerliche Berichterstattung einiger Medien. Mehr Von Evi Simeoni

29.09.2008, 14:51 Uhr | Sport

Kritik an Beratertätigkeit Bach wehrt sich: Es geht nicht um China

Thomas Bach wehrt sich gegen Andeutungen, es könne ein Interessenskonflikt bestehen zwischen seinem Ehrenamt als IOC-Vizepräsident und seiner Beratertätigkeit bei Siemens. Ob aber Beratung und Ehrenamt wirklich zu trennen sind, ist Bach für eine Grundsatzfrage. Mehr Von Evi Simeoni

23.04.2008, 19:00 Uhr | Sport

Im Gespräch: Sylvia Schenk „Zabel – das hat sich inzwischen auch erledigt“

Sylvia Schenk kennt den Sport und die Sportpolitik aus erster Hand. Und die kritische Betrachterin ist nicht nur einmal an undurchschaubaren Verbandsstrukturen gescheitert. SOLO - Ein Thema, ein Interview - Teil 6 mit Sylvia Schenk und „Ehrlichkeit“. Mehr

15.03.2008, 11:33 Uhr | Sport

Eliot Spitzer Schadenfreude an der Wall Street

Eliot Spitzer kultivierte das Image eines Saubermanns, jetzt ist er selbst in einen Skandal verwickelt. Mit dubiosen Methoden brachte er Dinge ans Licht, die bekannten Köpfen aus der Finanzbranche die Karriere kostete. Mehr

31.07.2007, 23:55 Uhr | Finanzen

Nationaler Ethikrat Stimmenvielfalt zur Stammzellforschung

Kurz vor seiner Auflösung hat der Nationale Ethikrat sein Testament gemacht: Das Gremium verabschiedet sich mit viereinhalb Positionen zur Embryonennutzung. Die Mehrheit will die Stichtagsregel durch eine Prüfung im Einzelfall ersetzen, berichtet Christian Schwägerl. Mehr Von Christian Schwägerl

17.07.2007, 13:03 Uhr | Wissen

Schwere Operation Patient und Spender wohlauf

Bei Ivan Klasnics Nierentransplantation ist nach Aussage seines Anwaltes alles gutgegangen. Der Spender werde weiterhin nicht genannt, komme aber aus dem Umfeld. Unterdessen wird schon spekuliert, wann Klasnic wieder bei Werder zum Einsatz kommt. Mehr

25.01.2007, 21:50 Uhr | Sport

Sterbehilfe Hilfe zum Suizid nach falscher Diagnose?

Der Schweizer Sterbehilfe-Verein "Dignitas", der unheilbar Kranken beim Suizid hilft und vor kurzem auch in Deutschland eine Filiale eröffnete, ist wieder einmal in die Kritik geraten. Mehr Von Konrad Mrusek

12.11.2005, 09:11 Uhr | Gesellschaft

Reality TV Kein Kunstfehler

Ein Medienskandal, wie er in einem Lehrbuch nicht dramatischer hätte beschrieben werden können, erschüttert die Schweiz. Eine Patientin willigt, vom Fernsehen angefeuert, in eine Herz-OP ein - und stirbt. Wer trägt Verantwortung? Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

29.06.2005, 12:58 Uhr | Feuilleton
  7 8 9 10 11  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z