Ernst Uhrlau: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Reinhard Gehlen Der Mann hinter der Maske

Bester Kenner der UdSSR? Meisterspion? Reinhard Gehlen war beides nicht. Aber weil es viele glaubten, machte der Offizier eine große Karriere. Mehr

13.03.2018, 11:23 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Ernst Uhrlau

1 2 3  
   
Sortieren nach

Untersuchungsausschuss Innenminister bestreitet Erkenntnisse über Wirtschaftsspionage

Welche Wirtschaftsspionage? Innenminister de Maizière beteuert im Untersuchungsausschuss, ihm „liegen keine Erkenntnisse vor, dass US-Dienste deutsche Unternehmen aufklären, um US-Unternehmen Vorteile zu verschaffen“. Mehr

18.06.2015, 23:15 Uhr | Politik

Ehemaliger BND-Präsident Kanzleramt wohl schon früh über NSA-Spionage informiert

Der ehemalige BND-Präsident Uhrlau sagt dem NSA-Untersuchungsausschuss, das Kanzleramt schon 2006 über die Spionage des amerikanischen Geheimdienstes informiert zu haben. An einige Details kann er sich aber nicht erinnern. Mehr

12.06.2015, 16:35 Uhr | Politik

BND-Affäre Wissen ist Ohnmacht

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel will eine grundlegende Debatte über sogenannte BND-Affäre. Dabei wirft sein Agieren Fragen auf: Was weiß er? Und hat er auch das Ende bedacht? Mehr Von Majid Sattar, Berlin

11.05.2015, 12:39 Uhr | Politik

BND-Affäre In einer Wolke der Unwissenheit

Innenminister Thomas de Maizière sieht die Vorwürfe gegen sich entkräftet. Die Koalition zeigt Einigkeit. War es das? Ende der sogenannten BND-Affäre? Ach was, so schnell lässt die Opposition diesen fetten Karpfen nicht vom Haken. Mehr Von Günter Bannas, Eckart Lohse, Majid Sattar, Berlin

06.05.2015, 21:30 Uhr | Politik

Kochs Scheitern bei Bilfinger Können Politiker Wirtschaft?

Roland Koch ist beim Baukonzern Bilfinger gescheitert. Nun macht das Vorurteil die Runde: Ein Berufspolitiker kann keinen Konzern führen. Stimmt das? Mehr

05.08.2014, 11:36 Uhr | Wirtschaft

NSA-Affäre Parlamentarier verlangen weitere Aufklärung

Durch Prism seien nicht massenhaft Daten in Deutschland abgeschöpft worden, teilt die NSA dem Parlamentarischen Kontrollgremium mit. Die Opposition hegt daran weiter Zweifel, würdigt aber das Bemühen von Kanzleramtsminister Pofalla um Aufklärung. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

25.07.2013, 19:33 Uhr | Politik

NSA-Affäre Angela Merkels historische Chance

Steckt der BND mit der NSA unter einer Decke? Neueste Enthüllungen legen dies nahe. Jetzt muss die Kanzlerin handeln und mit Obama ein transatlantisches Freiheitsabkommen abschließen - zum Schutz aller Bürger. Mehr Von Georg Mascolo

08.07.2013, 14:00 Uhr | Feuilleton

NSA-Affäre Ja, meine Freunde, wir spionieren euch aus!

Wirtschaftsspionage ist nicht gleich Industriespionage. Vor Jahren sorgte das Echelon-Aufklärungssystem schon einmal für Ärger zwischen Amerika und Europa. Doch diesmal geht es auch um Wanzen. Der diplomatische Schaden ist groß. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

01.07.2013, 19:44 Uhr | Politik

BND-Chef Gerhard Schindler Der uneitle Terrorismus-Bekämpfer

Gerhard Schindler bringt frischen Wind in den BND. Anders als sein Vorgänger Uhrlau scheut er nicht das Risiko. Präzise Informationen liefert sein Dienst über die Situation in Syrien. Der BND-Chef hat sich festgelegt, dass das Assad-Regime seinem Ende entgegengehe. Mehr Von Markus Wehner

19.08.2012, 14:59 Uhr | Politik

Ehemaliger-BND-Chef Uhrlau berät Deutsche Bank

Der frühere Chef des Bundesnachrichtendienstes (BND) arbeitet nun für die Deutsche Bank: Ernst Uhrlau soll das Unternehmen in Fragen der globalen Sicherheit beraten. Er hatte den BND erst Ende 2011 verlassen.- Mehr

05.02.2012, 20:33 Uhr | Wirtschaft

BND Mehr Probleme als Zweifel

Der BND verabschiedet seinen Präsidenten Uhrlau. Sechs Jahre lang hatte Uhrlau den Auslandsnachrichtendienst durch unruhige Zeiten geführt. Sein Nachfolger Gerhard Schindler gilt als ein Experte im Bereich der Terrorabwehr. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

07.12.2011, 19:03 Uhr | Politik

Wechsel an der BND-Spitze Schindler soll auf Uhrlau folgen

Neuer Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND) soll der Ministerialdirektor im Bundesinnenministerium Gerhard Schindler werden. Mehr Von Majid Sattar

01.11.2011, 19:37 Uhr | Politik

Im Gespräch: Frank-Walter Steinmeier Wir haben uns Amerika nicht aufgedrängt

Frank-Walter Steinmeier, damals Kanzleramtschef, im Gespräch mit der F.A.S. über den 11. September, die Solidarität Deutschlands gegenüber den Vereinigten Staaten, den Druck aus Washington und ein Scheppern auf dem Auto. Mehr

11.09.2011, 16:24 Uhr | Politik

Der BND und der Mauerbau Jemand hat die Absicht ...

Der Bundesnachrichtendienst sah lange keinen Anlass, sein Tun öffentlich zu erörtern. Hat er den Bau der Mauer vorhergesehen? Bisher geheime Aktenteile geben nun Lagemeldungen aus den Wochen vor dem Mauerbau preis. Mehr Von Peter Carstens

04.08.2011, 12:12 Uhr | Politik

Krieg in Libyen BND warnt vor Stärkung von Al Qaida

Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes, Ernst Uhrlau, warnt in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung davor, dass die islamistische Terrororganisation Al Qaida im islamischen Maghreb durch den Krieg in Libyen gestärkt werden könnte. Im Chaos der Kämpfe gelangten sie an teilweise sehr moderne Waffen, sagte Uhrlau. Mehr

22.04.2011, 12:16 Uhr | Politik

Libyen Amerikaner suchen offenbar nach Asyl für Gaddafi

Nach einem Bericht der New York Times sucht Amerika intensiv nach einem Asylland für den libyschen Diktator Gaddafi. Die Sondierungen würden mit großer Diskretion geführt und konzentrierten sich auf Afrika, hieß es auf der Internetseite der Zeitung. Mehr

17.04.2011, 15:50 Uhr | Politik

Bundesnachrichtendienst Ein transparentes Geheimnis

Nach vielen Widerständen wagen Historiker einen neuen Anlauf, die Frühgeschichte des BND zu erforschen. Sie werden nicht nur der braunen Vergangenheit vieler seiner Mitarbeiter nachzugehen haben. Mehr Von Peter Carstens

16.01.2011, 14:03 Uhr | Politik

Bundesnachrichtendienst Annäherung an Berlin

Der BND hat eine große Reform hinter sich, die mehr Kontrolle durch die politische Führung gebracht hat. Seitdem ist es still geworden um den Geheimdienst. Ist er durch die neue Struktur zur Passivität verdammt? Mehr Von Peter Carstens, Berlin

10.07.2010, 15:54 Uhr | Politik

Der BND feiert Richtfest Lizenz zum Burgenbauen

Vier Jahre bevor der Bau bezogen wird, ist er schon doppelt so teuer wie das Berliner Stadtschloss. In der neuen Zentrale des Bundesnachrichtendienstes wird mit 1600 Gästen Richtfest gefeiert. Marcus Jauer hat sich die geheimste Baustelle der Stadt angesehen. Mehr Von Marcus Jauer

26.03.2010, 10:11 Uhr | Feuilleton

BND-Vergangenheit Nicht nach Gutdünken verfahren

Der Bundesnachrichtendienst will in Zukunft offener mit seiner Vergangenheit umgehen. Doch dabei gilt es, politische Bedenken und vor allem juristische Hindernisse zu beachten. BND-Präsident Ernst Uhrlau über die Aufarbeitung einer dunklen Epoche. Mehr

18.03.2010, 22:01 Uhr | Politik

Nationalsozialismus BND öffnet Akten über NS-Verbrecher

Der Bundesnachrichtendienst hat erstmals geheime Akten freigegeben, die belegen, in welchem Umfang sich der BND ehemaliger Handlanger des NS-Regimes bedient hat. Diese hatten an Massenerschießungen und der Verfolgung von Hitler-Gegnern mitgewirkt. Akten, die der F.A.Z. vorliegen, zeigen, dass eine interne Säuberung dieses Treiben beschränkte. Mehr Von Peter Carstens

17.03.2010, 19:24 Uhr | Politik

BND-Chef vor dem Rücktritt? Eine verhängnisvolle Affäre

Im Fall der drei im Kosovo verhafteten Agenten hat der BND Fehler gemacht. Auch Außenminister Steinmeier überließ den Fall lieber dem Kanzleramt. Geheimdienstchef Uhrlau könnte das den Job kosten. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

07.12.2008, 14:33 Uhr | Politik

Pannen beim BND Stolpert Uhrlau über Fehler in der Kosovo-Affäre?

Der deutsche Geheimdienst hat sich in der Affäre um drei seiner Agenten im Kosovo etliche Pannen erlaubt. Nach Informationen von FAZ.NET gingen die Vorgänge zunächst an BND-Chef Uhrlau vorbei, das Kanzleramt wurde zu spät informiert und auch Außenminister Steinmeier steht in der Kritik. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

07.12.2008, 12:26 Uhr | Politik

Terrorgefahr BND warnt vor Al Qaida im Maghreb

Der Terror der Gruppe Al Qaida im islamischen Maghreb habe eine neue Dimension erreicht, warnte BND-Chef Uhrlau auf einer Tagung in Berlin. Als Beispiel für die akute Gefahr in Deutschland führte der BND die Sauerlandgruppe an. Mehr Von Wulf Schmiese, Berlin

24.10.2008, 09:09 Uhr | Politik
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z