Endlager: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

„Schacht Konrad“ Atom-Endlager wird fünf Jahre später fertig

Das Endlager für Atommüll „Schacht Konrad“ soll nun erst 2027 den Betrieb aufnehmen. Welche Kosten das verursachen wird, ist noch ungeklärt. Mehr

08.03.2018, 13:24 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Endlager

1 2 3  
   
Sortieren nach

Atommüll-Endlager Tiefenbohrungen nur noch mit Extragenehmigung möglich

Wer in der Tiefe nach Wasser bohren oder Rohstoffe schürfen will, braucht dazu künftig eine Extra-Erlaubnis. So sollen potentielle Atom-Endlager geschützt werden. Mehr Von Andreas Mihm

24.07.2017, 17:06 Uhr | Wirtschaft

Atommüll Franzosen beschließen nukleares Endlager nahe Saarbrücken

Nach dem Senat hat nun das französische Parlament einer unterirdischen Deponie für Atommüll im lothringischen Bure zugestimmt. Gegner sprechen von einem unterirdischen Tschernobyl. Jetzt ist Frankreichs Regierung am Zug. Mehr Von Christian Schubert, Paris

12.07.2016, 23:37 Uhr | Wirtschaft

Endlagersuche Weiße Landkarte mit ein paar bunten Klecksen

Die Endlager-Kommission hat ihren Abschlussbericht vorgestellt. Doch die Auswahl des Standorts, an dem in Zukunft nukleare Abfälle gelagert werden sollen, wird viel Zeit in Anspruch nehmen. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

05.07.2016, 23:22 Uhr | Politik

Endlagerung Stromkonzerne sehen bei Atomausstieg auch Staat in der Pflicht

Wer übernimmt die Kosten für den Abriss der Atommeiler und die Endlagerung des Atommülls? Die Energieversorger haben rund 38 Milliarden Euro zurückgestellt. Ob das reicht, ist zweifelhaft. Mehr

25.11.2015, 14:29 Uhr | Wirtschaft

Endlager gesucht RWE auf dem Weg zum Staatskonzern

Der Atommüll wird für Deutschland noch teuer. Sehr teuer. Eine Atomstiftung könnte helfen. Der Energieriese RWE könnte dann in Staatshand fallen. Wird dabei auch das Atom-Risiko auf den Staat abgewälzt? Mehr Von Carsten Knop und Helmut Bünder

29.05.2015, 06:57 Uhr | Wirtschaft

Energiepolitik Atommüll-Endlagerung nicht mehr in diesem Jahrhundert

Die Entsorgung des radioaktiven Mülls wird wohl viele Milliarden Euro teurer. Außerdem zeigt sich: Faktisch sind die Zwischenlager die Endlager. Mehr

20.04.2015, 12:21 Uhr | Wirtschaft

Wohin mit dem Atommüll? ENBW-Miteigentümer für Endlager im Ausland

Die Suche nach einem Endlager für Atommüll ist eine heikle Sache. Der Zweckverband OEW, der neben dem Land an der ENBW beteiligt ist, glaubt nicht an eine Lösung in Deutschland. Mehr

05.01.2015, 12:07 Uhr | Wirtschaft

Neue Prognose Regierung rechnet mit doppelt so viel Atommüll

Alleine das Endlager Schacht Konrad muss einem Medienbericht zufolge wahrscheinlich bis zu 600.000 Kubikmeter schwach- und mittelradioaktiven Abfall aufnehmen. Das ist erheblich mehr als bislang angenommen. Mehr

18.11.2014, 06:20 Uhr | Wirtschaft

Bewegung bei Endlagersuche Grüne: Umweltverbände sollen mitmachen

Über Monate war der Streit um Atommüll festgefahren - nun soll die Suche nach einem Endlager vorankommen. Die Umweltverbände sollten sich einbringen, fordern die Grünen. Mehr

01.02.2014, 13:41 Uhr | Rhein-Main

Atommüll Zwischen Lager und Politikum

Ein neuer Standort für ein Endlager mit atomarem Abfall muss her. Aber das wird dauern. Wo soll der Müll die nächsten Jahre auf seine Bestimmung warten? Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

23.06.2013, 14:49 Uhr | Politik

Bürgeranhörung zu Atommüll Verbände meiden Endlager-Symposion

Drei Tage lang will sich Umweltminister Altmaier die Meinung der Bürger zum Suchgesetz für ein Atommüll-Endlager anhören. Doch Umweltverbände boykottierten das Symposium; der Saal blieb deutlich leerer als erwartet. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

31.05.2013, 17:15 Uhr | Politik

Endlagersuche Die deutsche Zweifelsfrage

Die Suche nach einem Endlager für atomare Abfälle aus deutschen Kernkraftwerken ist älter als diese selbst. Warum die Erkundungen bislang keinen Erfolg hatten und auf unabsehbare Zeit nicht zum Ziel führen werden. Mehr Von Bernd J. Breloer und Wolfgang Breyer

20.05.2013, 18:30 Uhr | Politik

Endlager-Debatte Altmaier sieht einen historischen Durchbruch

Bundesumweltminister Altmaier spricht in der Parlamentsdebatte über den Gesetzentwurf zur Atommüll-Endlager-Suche von einer Zeitenwende. Mehr

17.05.2013, 12:35 Uhr | Politik

Atommüll Kabinett billigt Endlagersuchgesetz

Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf zur Suche nach einem Atommüll-Endlager gebilligt. Jetzt hat der Bundestag das Wort. In Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg verteidigen die Ministerpräsidenten Albig und Kretschmann den „nationalen Konsens“. Mehr

24.04.2013, 17:35 Uhr | Politik

Endlagersuche Ein strahlender Kompromiss

Bis zum Sommer will der Bundestag ein Gesetz verabschieden, in dem die Punkte für eine neue Suche nach einem Standort für ein Atommüllendlager festgeschrieben werden sollen. Hier werden die wichtigsten Fragen zu der Einigung auf das neue Verfahren beantwortet. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

10.04.2013, 18:11 Uhr | Politik

Guten Morgen aus Frankfurt: Martin Hock Hoffen auf Chinas Nachfrage

Während der Streit um das Atomendlager in die hoffentlich letzte Runde geht, hoffen die Börsen auf eine hohe Nachfrage aus China und dass der Exportrückgang im Februar Episode bleibt. Mehr

09.04.2013, 10:08 Uhr | Wirtschaft

Atommülllagerung Altmaier will Neustart bei Endlagersuche

Nach jahrelang ergebnislosen Gesprächen zur Atommülllagerung könnte an diesem Dienstag eine Einigung erzielt werden. Für das angestrebte Gesetz bleibt auch nicht mehr viel Zeit. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

08.04.2013, 21:10 Uhr | Politik

David McAllister im F.A.Z.-Gespräch „...und damit hat sich Gorleben erledigt“

Niedersachsen tritt dafür ein, dass ein atomares Endlager so eingerichtet wird, dass der Müll auch wieder zurückgeholt werden kann. Dafür sei ein Salzstock aber ungeeignet, sagte Ministerpräsident McAllister der F.A.Z. Schlussfolgerung: „Damit hat sich Gorleben erledigt.“ Mehr Von Robert von Lucius und Jasper von Altenbockum

28.11.2012, 14:31 Uhr | Politik

Endlager Gorleben Ausschuss mit kurzer Halbwertszeit

Mit der Vernehmung von Angela Merkel an diesem Donnerstag endet der Untersuchungsausschuss zu Gorleben. Seit dem Atomausstieg war er nur noch für Zeithistoriker interessant. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

27.09.2012, 08:30 Uhr | Politik

Streit um Räumung der Asse „Unser Ziel bleibt es, die Abfälle da rauszuholen“

Die Diskussion über die Machbarkeit der Räumung des Atommülllagers Asse ist neu entbrannt. Der Vorsitzende der Entsorgungskommission des Bundes hält die Rückholung der Fässer für eine „Mission Impossible“. Niedersachsens Umweltminister widerspricht.  Mehr

22.09.2012, 16:26 Uhr | Politik

Streit über atomares Endlager Gorleben soll nicht weiter erkundet werden

Die Bundesregierung will die Erkundung des Salzstocks Gorleben als mögliches atomares Endlager noch in diesem Jahr einstellen. Mehr

23.03.2012, 11:57 Uhr | Politik

Harte Bretter Die endlagerlose Republik

Bund und Länder wollen sich auf eine neue Endlagersuche begeben. Mit oder ohne Gorleben? Wie auch immer: Beides ist rührend naiv. Mehr Von Jasper von Altenbockum

09.02.2012, 18:58 Uhr | Politik

Gorleben Birkner will Erkundung von Endlager aussetzen

Der niedersächsische Umweltminister will die Erkundung des Salzstocks von September an aussetzen. Die Arbeiten sollen frühestens 2020 wiederaufgenommen werden. Ein Gesetzentwurf sieht mehr Bürgerbeteiligung vor. Mehr Von Robert von Lucius, Gorleben

06.02.2012, 18:47 Uhr | Politik

Endlager-Suche Die Hybris

Die Bundesregierung sucht einen Ort für das Endlager deutschen Atommülls, der Sicherheit für eine Million Jahre bietet. Eine Million Jahre. Wie absurd ist das genau? Mehr Von Tobias Münchmeyer

26.11.2011, 13:02 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z