Embryo: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Embryo

  1 2 3 4 ... 7  
   
Sortieren nach

Präimplantationsdiagnostik Wider den PID-Alarmismus

Das Szenario einer frevelhaften Optimierung des Menschen durch Technologie ist ein Phantasma, durch keine Empirie gedeckt. Befruchtete Eizellen sind noch keine Individuen. Mehr Von Jürgen Kaube

07.07.2011, 13:39 Uhr | Feuilleton

PID-Entscheidung Welchen Embryo meint ihr?

In der anstehenden PID-Entscheidung im Bundestag geht es um die Auswahl und den Schutz des frühesten, künstlich gezeugten Embryos. Das Embryonenschutzgesetz ist in der Hinsicht aber heillos veraltet. Das Recht ignoriert auf fatale Weise die Zellbiologie. Der Arzt und Anwalt Romano Minwegen fragt deshalb: Was meint ihr, wenn ihr vom Embryo sprecht? Mehr

06.07.2011, 12:12 Uhr | Wissen

Präimplantationsdiagnostik Man wird mehr und noch mehr Embryonen brauchen

Eine Änderung wäre wohl zu heikel: Der Gesetzentwurf zur Freigabe der PID auf Erbkrankheiten lässt das Embryonenschutzgesetz intakt - weil man damit kalkuliert, dass das Gesetz heute schon gebrochen wird. Mehr Von Ulrike Riedel

01.07.2011, 20:06 Uhr | Feuilleton

Planeten Der Mars ist ein Embryo geblieben

Die winzige Mars gibt den Forschern seit langem Rätsel auf. Nun deutet vieles darauf hin, dass er, wie der Blechtrommler Oskar Matzerath von Günter Grass, das Wachsen schon früh einstellte. Man dürfte ihn gar nicht als Planeten gelten lassen. Mehr Von Hermann-Michael Hahn

02.06.2011, 13:00 Uhr | Wissen

Gentests an Embryonen? Eine leidenschaftliche Debatte

Im Bundestag berichten an diesem Mittwoch Fachleute über die umstrittene Präimplantationsdiagnostik (PID). Anfang Juli soll dazu ein Gesetz verabschiedet werden, das betroffene Eltern mit großer Spannung erwarten. Mehr

25.05.2011, 14:54 Uhr | Videoarchiv

Präimplantationsdiagnostik Aber bitte mit Kirche!

Drei Gesetzentwürfe zur PID werden an diesem Mittwoch im Gesundheitsausschuss des Bundestags vorgestellt. Niemand will einer neuen Eugenik das Wort reden. Doch ein Blick in einschlägige wissenschaftliche Veröffentlichungen nährt Zweifel. Mehr Von Stephan Sahm

24.05.2011, 12:12 Uhr | Feuilleton

Bundestag debattiert über die PID Wann fängt die Menschenwürde an?

Der Bundestag debattiert über den künftigen Umgang mit der Präimplantationsdiagnostik (PID). Gestritten wird über drei Gesetzentwürfe, von denen sich zwei für eine eingeschränkte Zulassung der PID aussprechen, einer für ein völliges Verbot. Mehr Von Heike Schmoll, Berlin

14.04.2011, 15:30 Uhr | Politik

Präimplantationsdiagnostik Einspruch im Namen der Menschenwürde

Der Staat kann niemanden zu der Entscheidung ermächtigen, ob ein anderer weiterleben darf oder verworfen wird. Die PID ist ein Selektionsinstrument. Ein Plädoyer des ehemaligen Bundesverfassungsrichters Ernst-Wolfgang Böckenförde. Mehr

15.03.2011, 07:17 Uhr | Feuilleton

Präimplantationsdiagnostik Knappe Mehrheit in Ethikrat für Embryonentests

Der Deutsche Ethikrat hat sich gespalten über eine gesetzliche Regelung der Präimplantationsdiagnostik (PID) geäußert. In einer am Dienstag veröffentlichten Stellungnahme sprach sich die Hälfte der 26 Mitglieder für eine begrenzte Zulassung der PID aus, elf Mitglieder forderten ein gesetzliches Verbot. Mehr

08.03.2011, 15:57 Uhr | Politik

PID-Debatte Rechtsschutz wird weggeredet

Wo der Schutz des Lebens tatsächlich möglich ist, da ist er auch rechtlich geboten: Die Stellungnahme der Akademien zur Embryoselektion liefert den Politikern Vorwände, sich der Logik des Rechts zu entziehen. Mehr Von Christian Starck

19.01.2011, 19:08 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Sachbücher der Woche Der Mensch ist von Haus aus ein Hybrid

Wann ist ein Embryo menschlich? Der Theologe und Mediziner Matthias Beck geht dieser Frage instruktiv nach. Der Publizist Uwe Ullrich untersucht den Zeitgeist der Wende in Dresden mit einem Fragenkatalog. Dies und mehr in den F.A.Z.-Sachbüchern der Woche. Mehr Von Michael Pawlik

03.12.2010, 12:34 Uhr | Feuilleton

Matthias Beck: Mensch - Tier - Wesen Der Mensch ist von Haus aus ein Hybrid

Wann ist ein Embryo menschlich? Der Theologe und Mediziner Matthias Beck geht dieser Frage instruktiv nach und vermisst das moralische Gelände zwischen Aristoteles und Klonforschung. Mehr Von Michael Pawlik

01.12.2010, 17:45 Uhr | Feuilleton

CDU PID-Gegner suchen Verbündete im Bundestag

Nach dem knappem Votum des CDU-Parteitags für ein Verbot von Gentests an Embryonen erwartet die Union auch im Bundestag eine knappe Entscheidung. Befürworter des PID-Verbots suchen deshalb nun nach Verbündeten über die eigene Fraktion hinaus. Mehr

17.11.2010, 10:08 Uhr | Politik

CDU-Parteitag Knappe Mehrheit für PID-Verbot

Nach einer emotionalen Debatte hat eine knappe Mehrheit auf dem CDU-Parteitag dafür gestimmt, am Verbot der Präimplantationsdiagnostik festzuhalten. Dafür hatte sich auch Parteichefin Merkel ausgesprochen, weil sie die Sorge habe, bei Gentests an Embryonen „die Grenzen nicht richtig zu definieren.“ Mehr

16.11.2010, 18:33 Uhr | Politik

Präimplantationsdiagnostik Die Babymacher aus Belgien

Eine Klinik in Brüssel zeugt seit 1983 Babys in der Petrischale - und lockt Kunden aus aller Welt an. Auch aus Deutschland. Denn in Belgien ist erlaubt, was hierzulande umstritten ist: Die Präimplantationsdiagnostik. Ein Besuch. Mehr Von Lisa Nienhaus, Brüssel

16.11.2010, 14:49 Uhr | Gesellschaft

CDU-Parteitag „Kein Lackmustest für Konservatismus“

Unmittelbar vor der Debatte auf dem CDU-Parteitag über die Präimplantationsdiagnostik hat sich mit Wolfgang Schäuble ein weiterer Minister für eine begrenzte Zulassung der gentechnischen Untersuchungen an Embryonen ausgesprochen. Ähnlich argumentiert Hessens Ministerpräsident Bouffier. Mehr

15.11.2010, 11:04 Uhr | Politik

Präimplantationsdiagnostik Merkel für Verbot von Gentests an Embryonen

Bundeskanzlerin Merkel setzt sich für ein Verbot der Präimplantationsdiagnostik ein - und provoziert Widerspruch nicht nur beim Koalitionspartner FDP. „Die PID ist eine Hilfe, um Eltern das Ja zum Kind zu erleichtern“, sagt der CDU-Abgeordnete Hintze. Mehr

17.10.2010, 20:30 Uhr | Politik

Künstliche Befruchtung Vatikan kritisiert Medizin-Nobelpreis scharf

Der Vatikan hat die Vergabe des Medizin-Nobelpreisesan Robert Edwards, den Erfinder der künstlichen Befruchtungstechnik, scharf kritisiert. Edwards sei nicht nur verantwortlich für die Vermarktung von Eizellen, sondern auch dafür, das zahlreiche Embryonen zum Sterben verurteilt seien. Mehr

04.10.2010, 23:42 Uhr | Wissen

Pro und Contra Freibrief für Gentests?

Der Bundesgerichtshof hat entschieden: Künstlich erzeugte Embryonen dürfen auf Erbkrankheiten hin untersucht werden. Das Verfahren bleibt umstritten: Das Urteil sei im Sinn der betroffenen Paare, meinen die einen, während die anderen den Weg zur genetischen Ausstattung nach Maß geebnet sehen. Mehr Von Sonja Kastilan und Ulf von Rauchhaupt

13.07.2010, 08:00 Uhr | Wissen

Pro Für das Leben, nicht dagegen

Paare, die sich für eine künstliche Befruchtung entscheiden, wollen nicht in erster Linie ihre Embryonen sortieren, sondern Nachwuchs. Gut oder schlecht, schön oder hässlich, das sind keine Kriterien, wohl aber die Lebensfähigkeit des wenige Tage alten Zellhäufchens. Mehr Von Sonja Kastilan

11.07.2010, 16:35 Uhr | Wissen

Pro Für das Leben, nicht dagegen

Paare, die sich für eine künstliche Befruchtung entscheiden, wollen nicht in erster Linie ihre Embryonen sortieren, sondern Nachwuchs. Gut oder schlecht, schön oder hässlich, das sind keine Kriterien, wohl aber die Lebensfähigkeit des wenige Tage alten Zellhäufchens. Mehr Von Sonja Kastilan

11.07.2010, 16:27 Uhr | Wissen

Gentests an Embryonen „Defekte entdecken, aber keine Designer-Babys“

Das jüngste Urteil des Bundesgerichtshofes zum Embryonenschutzgesetz hat eine neue Debatte über Bioethik angestoßen. Im FAZ.NET-Interview erläutert die FDP-Abgeordnete Ulrike Flach, warum die Liberalen die Zulassung der Präimplantionsdiagnostik gesetzlich verankern wollen. Mehr

08.07.2010, 15:35 Uhr | Politik

Präimplantationsdiagnostik Normalisierung der Selektion

Nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs zur Präimplantationsdiagnostik stellt sich die Frage: Welchen Eltern will man den Embryo-Check verweigern? Wir müssen uns darauf einstellen, dass Selektionen immer mehr zur Prozedur der künstlichen Befruchtung gehören werden. Mehr Von Christian Geyer

08.07.2010, 06:38 Uhr | Feuilleton

Präimplantationsdiagnostik Koalition uneins über Gentests an Embryonen

Das Urteil zur Präimplantationsdiagnostik, nach dem Gentests an Embryonen nicht grundsätzlich strafbar sind, spaltet die Koalition: Während die FDP die Entscheidung begrüßt und eine ausdrückliche Zulassung der Diagnostik fordert, plädieren Unionspolitiker für ein Verbot. Mehr

07.07.2010, 17:46 Uhr | Politik

Präimplantationsdiagnostik Mit dem Embryonenschutzgesetz vereinbar

Die Präimplantationsdiagnostik wird von den bestehenden Gesetzen nicht erfasst. Das hat den Bundesgerichtshof veranlasst, einen Arzt freizusprechen. Die Untersuchung von Embryonen auf Erbkrankheiten außerhalb des Mutterleibs verstoße nicht gegen das Embryonenschutzgesetz. Mehr Von Friedrich Schmidt

06.07.2010, 18:03 Uhr | Politik
  1 2 3 4 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z