El Salvador: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Migration nach Amerika „Die Vereinigten Staaten haben keine klare Linie“

„Fluchtursachen bekämpfen“ ist ein Mantra vieler Politiker. Doch was bedeutet das genau und was geschieht, wenn Donald Trump Finanzhilfen streicht? Das erklärt Politikwissenschaftler und Mittelamerika-Fachmann Günther Maihold im FAZ.NET-Interview. Mehr

10.04.2019, 08:41 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: El Salvador

1 2 3  
   
Sortieren nach

Tumulte in Tijuana „Raus mit den Invasoren“

Immer mehr Migranten strömen durch Mittelamerika Richtung Vereinigter Staaten. Doch auch in Mexiko sind viele der Flüchtlinge nicht willkommen. In der Grenzstadt Tiujana könnten die Proteste bald eskalieren. Mehr

19.11.2018, 07:02 Uhr | Politik

Flüchtlingsstrom Honduras wirft Aktivisten Destabilisierung vor

Tausende fliehen aus Zentralamerika vor Gewalt und Elend. Donald Trump empfängt die Flüchtlinge auf seine Weise. Dabei ist das Hauptproblem ihrer Herkunftsländer aus den Vereinigten Staaten importiert. Mehr Von Tjerk Brühwiller

27.10.2018, 21:46 Uhr | Politik

„Überfall“ an der Südgrenze Trump auf der Suche nach einem Wahlkampf-Thema

Eine Karawane von Migranten aus Honduras macht sich auf den Weg in die Vereinigten Staaten. Trump droht, die Armee an die Grenze zu Mexiko zu schicken. Ist das nur Wahlkampfgetöse? Mehr Von Tjerk Brühwiller, São Paulo

18.10.2018, 21:25 Uhr | Politik

Massenflucht von Migranten Trump droht mit Schließung der Grenze zu Mexiko

Tausende fliehen aus Honduras vor Gewalt und Armut. Ihr Weg in die Vereinigten Staaten führt über Mexiko. Präsident Trump droht deshalb nun, die Grenze zum Nachbarland schließen zu lassen – und spricht von „Ansturm“ und „Angriff“. Mehr

18.10.2018, 14:56 Uhr | Politik

Millionen Morde Die Blutspur durch Lateinamerika

In keiner anderen Region der Welt wird so oft getötet. Warum bekommen die Länder Lateinamerikas die Gewalt nicht in den Griff? Mehr Von Tjerk Brühwiller, Sao Paulo

20.05.2018, 08:10 Uhr | Gesellschaft

Weltweite Empörung Harsche Reaktionen auf Trumps „Drecksloch“-Kommentar

Die Afrikanische Union verurteilt „rassistische und fremdenfeindliche Bemerkungen“ und fordert eine Entschuldigung Trumps. Auch aus den eigenen Reihen schlägt dem Präsidenten Entrüstung entgegen. Mehr

13.01.2018, 05:44 Uhr | Politik

Trumps Massenausweisung Zurück in die Unsicherheit

200.000 Salvadorianer sollen bald die Vereinigten Staaten verlassen. So will es Präsident Trump. Was hat diese Menschen über die Grenze getrieben, und was erwartet sie in ihren Heimatländern? Mehr Von Tjerk Brühwiller

09.01.2018, 14:02 Uhr | Politik

Flüchtlinge in Kalifornien Wenn Kirchenasyl das letzte Mittel ist

Zehntausende Migranten aus Lateinamerika fürchten, von Donald Trump abgeschoben zu werden. Einige Pastoren in Kalifornien bieten ihnen Schutz – auch wenn dies illegal ist. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

24.06.2017, 19:45 Uhr | Gesellschaft

Kriminelle Gewalt in Mittelamerika Der Jugendbanden wird keiner Herr

Kronzeugen finden auch ihren Killer: Óscar Martínez legt eine Bestandsaufnahme krimineller Gewalt in Mittelamerika vor. Dafür hat er mit Opfern, Tätern, Mitwissern, Polizisten und Politikern gesprochen. Mehr Von Josef Oehrlein

19.06.2016, 00:19 Uhr | Feuilleton

In El Salvador Razzia bei Briefkastenfirma-Kanzlei Mossack Fonseca

Die Kanzlei Mossack Fonseca sieht nichts Anrüchiges in ihrem Geschäftsgebaren. In El Salvador werden die Behörden tätig. Mehr

09.04.2016, 12:45 Uhr | Wirtschaft

Zika-Virus Die Null-Kind-Politik

Brasilien schickt 220.000 Soldaten in den Kampf gegen den Zika-Virus. Im Olympiajahr sollen sie bei der Vernichtung der Mücken helfen. El Salvador geht den Kampf anders an: Es rät seinen Frauen, keine Kinder mehr zu bekommen. Mehr

26.01.2016, 12:07 Uhr | Gesellschaft

Papst in Amerika Rappelvolles Herz Jesu

Am heutigen Dienstag wird Papst Franziskus in den Vereinigten Staaten erwartet. Noch ist der katholische Oberhirte auf beiden Seiten des politisch-ideologischen Grabens im Land populär. Doch das könnte sich schon bald ändern. Mehr Von Andreas Ross, Washington

22.09.2015, 18:11 Uhr | Politik

Migration Flucht und Übertreibung in Arizona

Das Thema Einwanderung spaltet die Vereinigten Staaten. Jetzt kommt ein neuer Aspekt hinzu. Aus Mittelamerika reisen viele Kinder ein. Was tun mit den „unbegleiteten Minderjährigen“? Mehr Von Andreas Ross

26.07.2014, 14:34 Uhr | Politik

Illegale Einwanderung Obama droht mit Abschiebung Tausender Migrantenkinder

Der amerikanische Präsident hat Guatemala, Honduras und El Salvador aufgefordert, den Zustrom von Kindermigranten in die Vereinigten Staaten zu stoppen. Er habe zwar Mitleid mit den Kindern, doch nur die wenigsten würden bleiben dürfen. Mehr

26.07.2014, 08:54 Uhr | Politik

13 Monate nach Schiffbruch Überlebt durch Regen und Schildkrötenblut?

Die Geschichte klingt so unglaublich wie die Abenteuer von Robinson Crusoe: 13 Monate soll ein Schiffbrüchiger aus El Salvador auf dem Meer und später auf einem Atoll überlebt haben. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

04.02.2014, 15:16 Uhr | Gesellschaft

„New York Review of Books“ Die Geburt der Kritik aus dem Druckerstreik

Kein Forum, sondern ein Standpunkt: Die „New York Review of Books“ ist das beste Magazin der Welt. Ein Interview mit Robert Silvers, Chefredakteur seit 1963. Mehr

05.01.2014, 22:28 Uhr | Feuilleton

Demokratie im digitalen Zeitalter Der Aufruf der Schriftsteller

Staaten und Konzerne missbrauchen die technologischen Entwicklungen zum Zwecke der Überwachung massiv. Über tausend Schriftsteller aus mehr als achtzig Ländern fordern eine verbindliche Internationale Konvention der digitalen Rechte. FAZ.NET dokumentiert ihren Appell zusammen mit 31 anderen Zeitungen. Mehr

10.12.2013, 11:47 Uhr | Feuilleton

El Salvador Polizei entdeckt Massengrab

Mindestens 17 Leichen hat die Polizei in El Salvador entdeckt. Es wird vermutet, dass Jugendbanden für das Massengrab verantwortlich sind. Mehr

09.12.2013, 20:49 Uhr | Gesellschaft

Ein neuer Michelangelo? In Spanien haben die Soldaten mit dem Kopf Fußball gespielt

Restauriert und neu zugeschrieben: Der verschollen geglaubte „Johannes der Täufer“ von Michelangelo ist aufgetaucht - das behauptet zumindest ein italienischer Kunsthistoriker. Mehr Von Dirk Schümer, Venedig

01.07.2013, 17:30 Uhr | Feuilleton

Guatemala Zahlreiche Tote bei schwerem Erdbeben

Das stärkste Erdbeben seit Jahrzehnten hat Guatemala erschüttert. Dutzende, meist aus Lehm gebaute Häuser stürzten ein, es gibt zahlreiche Tote und über 155 Verletzte. Viele Menschen wurden verschüttet. Mehr

08.11.2012, 09:07 Uhr | Gesellschaft

Argentinien Gastland des Drogenbosses

In Buenos Aires ist der kolumbianische Drogenboss „Mi Sangre“ festgenommen worden. Dass er sich in Argentinien aufhielt, ist kein Zufall. Das Land ist ein Rückzugsgebiet für Rauschgiftbanden geworden und wird auch als Transitland für Drogen immer wichtiger. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

01.11.2012, 03:53 Uhr | Gesellschaft

Maya-Kalender Statt des Weltuntergangs ein Tsunami

Die Länder der Maya-Kulturregion bereiten sich auf das Ende des Zyklus „13 Baktún“ vor. Der vorausgesagte Weltuntergang könnte dabei zum Tourismuserfolg werden. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

26.10.2012, 18:30 Uhr | Gesellschaft

Nach Totenmesse Massenfestnahme von Regimegegnern in Kuba

In Kuba sind etwa 50 Regimegegner festgenommen worden, darunter auch der Aktivist Guillermo Fariñas. Zuvor hatten die Festgenommenen an einem Totengottesdienst für den tödlich verunglückten Dissidenten Oswaldo Payá teilgenommen. Mehr

25.07.2012, 13:06 Uhr | Politik

Schwere Unwetter Mindestens 82 Tote in Mittel- und Südamerika

Schwere Unwetter in Mittel- und Südamerika haben mindestens 82 Menschen das Leben gekostet. Länder wie Honduras, El Salvador und Guatemala riefen bereits den Notstand aus. Mehr

18.10.2011, 13:56 Uhr | Gesellschaft

Albert Darboven Rauchende Colts

Eine Albernheit brachte ihn ins Gefängnis, sein Partyleben kostete ihn die Ehe. Trotzdem ist Albert Darboven zum deutschen Kaffeekönig aufgestiegen. Mehr Von Johannes Ritter

20.06.2011, 06:00 Uhr | Beruf-Chance

Libyen Koalition ringt um Kommando

Die EU hat am Mittwoch ein Flugverbot für sämtliche Flugzeuge aus Libyen verhängt. Die Guthaben der staatlichen Ölgesellschaft wurden eingefroren. Präsident Obama zeigte sich zuversichtlich, dass die Vereinigten Staaten bald ihre Führungsrolle beim Einsatz in Libyen abgeben können. Mehr

23.03.2011, 20:55 Uhr | Politik

72 Einwanderer hingerichtet Entsetzen über Massaker in Mexiko

Das Massaker in Mexiko hat überregional für Entsetzen gesorgt. Offenbar waren die Toten Staatsangehörige lateinamerikanischer Länder, die in die Vereinigten Staaten einwandern wollten und sich geweigert hatten, als Drogenkuriere zu arbeiten. Mehr

27.08.2010, 13:39 Uhr | Politik

Honduras trifft auf Spanien „Kleine Brasilianer“ mit großem Herzen

Die Auswahl von Honduras spielt bei der Fußball-WM in Südafrika für ihr von Krisen geplagtes Land. Den Spaniern will die Elf vom Trainer Reinaldo Rueda am Montagabend (20.30 Uhr) ein Bein stellen - so wie bei der WM 1982. Mehr Von Alex Westhoff

21.06.2010, 18:00 Uhr | Sport

Tropensturm Agatha in Mittelamerika „Der schlimmste Sturm seit fünf Jahren“

Durch das Unwetter in Guatemala, Honduras und El Salvador sind mittlerweile mindestens 150 Menschen gestorben. Guatemalas Präsident Álvaro Colom bezeichnet den Tropensturm Agatha als den schlimmsten seit den Stürmen von 1998 und 2005. Mehr

01.06.2010, 11:15 Uhr | Gesellschaft

Tropensturm „Agatha“ Schneise der Verwüstung

In den mittelamerikanischen Ländern Guatemala, Honduras und El Salvador hat der Tropensturm „Agatha“ erhebliche Schäden verursacht. Fast 100 Menschen sind bereits gestorben. Mehr

31.05.2010, 15:14 Uhr | Gesellschaft

Der Emissionskalender Dubai sei Dank

Panik und ungezügelte Gier sind die beiden Extreme an den Finanzmärkten. Der Weg von einem Wendepunkt zum anderen wird meist begleitet von einer Mischung aus Vergesslichkeit und Verdrängen. Herrschte bis ins Frühjahr mitunter panische ... Mehr

02.12.2009, 17:24 Uhr | Aktuell

Unwetter Über 120 Hurrikan-Tote in El Salvador

In den Fluten angeschwollener Flüsse und durch Schlammlawinen sind beim Hurrikan „Ida“ im mittelamerikanischen El Salvador 189 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 80 Menschen galten am Sonntag noch als vermisst. Mehr

09.11.2009, 08:35 Uhr | Gesellschaft

Honduras Zwei Tote bei Protesten gegen Putschpräsidenten

Bei Zusammenstößen von Anhängern des gestürzten Präsidenten Zelayas mit Militär- und Polizeikräften sind zwei Personen getötet worden. Zelaya hatte zuvor vergeblich versucht, im Flugzeug nach Hondoras zurückzukehren. Mehr Von Josef Oehrlein

06.07.2009, 18:00 Uhr | Politik

Honduras Furcht vor blutigen Zusammenstößen

Trotz eindringlicher Warnungen will der gestürzte honduranische Präsident Zelaya in seine Heimat zurückkehren. Die aktuelle Regierung wies das Militär an, die Einreise des abgesetzten Präsidenten zu verhindern. Mehr

05.07.2009, 23:15 Uhr | Politik
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z