Ehrhart Körting: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Flüchtlingspolitik Das Wunschdenken der AfD

Die AfD stellt sich eine Lösung der Flüchtlingskrise binnen weniger Tage vor. Das könnte jedoch schwierig werden. Doch wie sieht der Vorschlag überhaupt aus? Mehr

22.08.2017, 00:24 Uhr | Politik

Bilder und Videos zu: Ehrhart Körting

Alle Artikel zu: Ehrhart Körting

1 2 3  
   
Sortieren nach

Bodenpersonal Ende des Tarifstreits an den Berliner Flughäfen

Arbeitgeber und die Gewerkschaft Verdi haben sich auf einen neuen Tarifvertrag für das Bodenpersonal geeinigt. Davon profitieren mehr als 2000 Beschäftigte – und die Reisenden. Mehr

28.03.2017, 07:56 Uhr | Wirtschaft

Karlsruher Beschluss Schicksal Kopftuch?

Der Karlsruher Beschluss ruft die Fatalisten auf den Plan. Diese sollten besser mal das Kleingedruckte lesen: Die Glaubensfreiheiten dürfen nicht die Dienstpflichten beeinträchtigen. Mehr Von Christian Geyer

23.03.2015, 13:00 Uhr | Feuilleton

Deckname „Corelli“ Weiterer V-Mann im NSU-Umfeld?

Ein Neonazi aus dem Umfeld des NSU soll jahrelang V-Mann des Bundesamtes für Verfassungsschutz gewesen sein. Schon in den neunziger Jahren soll er Kontakte zu dem Terroristen Uwe Mundlos gehabt haben. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

20.09.2012, 16:49 Uhr | Politik

Rechtsterrorismus Merkel kritisiert NSU-Aufklärung

Bundeskanzlerin Merkel hat Konsequenzen aus den Fehlern bei den Ermittlungen zur NSU-Mordserie gefordert. Der ehemalige Berliner Innensenator Körting (SPD) legte derweil wegen der V-Mann-Affäre im LKA sein Mandat in der Kommission zur NSU-Aufklärung nieder. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

17.09.2012, 15:03 Uhr | Politik

NSU-Untersuchungsausschuss Kritik an Berliner Innensenator

Nachdem bekannt wurde, dass ein Freund der NSU-Terroristin Beate Zschäpe zeitweilig als Informant für die Berliner Polizei gearbeitet hat, stehen der Berliner Innensenator Henkel (CDU) und sein Vorgänger Körting (SPD) in der Kritik. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

14.09.2012, 16:01 Uhr | Politik

NSU-Untersuchungsausschuss Noch fehlen wichtige Akten

Der Untersuchungsausschuss zur Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrunds tagt zum ersten Mal in öffentlicher Sitzung - und kümmert sich zunächst um die Opfer. Bei der Zusammenarbeit mit den Ländern zeichnen sich Konflikte ab - noch immer fehlen den Abgeordneten wichtige Akten. Mehr

08.03.2012, 17:53 Uhr | Politik

Rechtsextremismus Bund-Länder-Kommission vorgestellt

Das Bundeskabinett hat seine Zustimmung zur Einsetzung der Bund-Länder-Kommission zum Kampf gegen Rechtsextremismus erteilt. Innenminister Friedrich setzte das Gremium am Mittwoch ein. Mehr

08.02.2012, 16:23 Uhr | Politik

Festnahmen in Berlin Bundesanwaltschaft übernimmt nicht die Terror-Ermittlungen

Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe sieht auch nach Erlass der Haftbefehle gegen die beiden Berliner Terrorverdächtigen keinen Grund, die Ermittlungen zu übernehmen. Angeblich hatten die Islamisten Kontakt zu Terror-Gruppen in Afghanistan. Mehr

10.09.2011, 14:04 Uhr | Politik

Debatte über Datenspeicherung Haftbefehl gegen die Berliner Terrorverdächtigen

Die zwei in Berlin festgenommenen Terrorverdächtigen müssen in Untersuchungshaft. Am Freitagabend wurde gegen sie Haftbefehl erlassen. Unterdessen flammte die innenpolitische Diskussion über Vorratsdatenspeicherung auf. Mehr Von Majid Sattar und Mechthild Küpper, Berlin

09.09.2011, 23:48 Uhr | Politik

„Vorbereitung einer schweren Gewalttat“ Berliner Polizei nimmt zwei Terrorverdächtige fest

Die Berliner Polizei hat zwei mutmaßliche Terroristen festgenommen. Sie sollen sich chemische Substanzen zur Herstellung eines Sprengsatzes beschafft haben. Von einem konkret geplanten Anschlag war den Behörden offenbar nichts bekannt. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

08.09.2011, 18:35 Uhr | Politik

Brandanschläge Merkel besorgt über brennende Autos in Berlin

Auch in der Nacht zum Donnerstag wurden in Berlin Brandanschläge auf Autos verübt. Der SPD-Innenpolitiker Wiefelspütz bezeichnete die Anschläge als eine „Vorstufe zum Terrorismus“. Mehr

18.08.2011, 10:19 Uhr | Politik

Wahlkampf in Berlin Der ewige Wowereit

In Berlin herrscht Wahlkampfstimmung - aber auch Wechselstimmung? Zwar sind die Arbeitslosenzahlen noch immer hoch, zwar steigen die Mieten, doch ist die Stimmung erstaunlich gut. Die Bewerber hüten sich daher vor allzu schroffer Kritik am Bestehenden. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

02.08.2011, 19:20 Uhr | Politik

Kernsport-Kolumne Das ist Berlin

WM-Medaillenkandidaten gibt es in der deutschen Leichtathletik genug. Als Veranstalter allerdings hat der deutsche Verband abgespeckt. Nun soll es die „Team Challenge“ in Berlin geben. Der Anlauf zum Höhenflug ist jedoch weit. Mehr Von Michael Reinsch, Berlin

30.06.2011, 08:00 Uhr | Sport

Anti-Terror-Gesetze Innenminister setzen FDP unter Druck

Die Innenminister von Bund und Ländern haben den Druck auf die FDP erhöht, ihren Widerstand gegen eine Verlängerung der Anti-Terror-Gesetze und die Neuregelung der Vorratsdatenspeicherung aufzugeben. Die EU leitete ein Verfahren gegen Deutschland ein. Mehr

22.06.2011, 14:40 Uhr | Politik

Täter bislang unbekannt Brandanschlag auf Berliner Moschee

In Berlin ist ein Brandanschlag auf eine Moschee verübt worden. Die Täter hätten versucht, die Eingangstür des Gotteshauses im Bezirk Wilmersdorf anzuzünden, teilte die Berliner Polizei mit. Mehr

08.01.2011, 18:26 Uhr | Politik

Integration Berliner Realitäten

Nirgendwo finde man eine so große Konzentration von Migranten mit mäßigem Integrationswillen wie in Berlin, sagt Innenminister de Maizière. Die Berliner Regierung widerspricht ihm. Manche sehen die Integrationsprobleme auch in Berlins Teilungsgeschichte begründet. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

29.10.2010, 16:24 Uhr | Politik

Fall Sarrazin Eine Entlassung ohne Beispiel

Im Fall Sarrazin kann Bundespräsident Wulff auf keine Regeln zurückgreifen. Die Regierung Merkel soll zunächst die Gründe für die Entlassung des Bundesbank-Vorstandes prüfen. In der Unionsfraktion herrscht die Sorge, mit diesem Präzedenzfall auf eine „schiefe Bahn“ zu geraten. Mehr Von Reinhard Müller

03.09.2010, 19:04 Uhr | Politik

Gastbeitrag Blockierte Demokratie

Ein noch so gutes Gewissen rechtfertigt keine Rechtsverletzungen. Legitimität gegen Legalität auszuspielen eröffnet dem Missbrauch Tür und Tor. Mehr Von Eckhard Jesse

05.05.2010, 17:05 Uhr | Politik

Bilanz der Mai-Demonstrationen Weniger Gewalt, mehr Festnahmen

Die Ausschreitungen zum 1. Mai sind in Berlin friedlicher verlaufen als im Vorjahr, in Hamburg hingegen übertrafen sie die Erwartungen. Für seine Teilnahme an einer Sitzblockade wird Bundestagsvizepräsident Thierse (SPD) heftig kritisiert. Mehr

02.05.2010, 20:45 Uhr | Politik

Der Fall Kurras und die Folgen Forscherin übersah Hinweise auf Todesschützen

Der frühere West-Berliner Polizist und Todesschütze des Studenten Benno Ohnesorg, Karl-Heinz Kurras, wäre beinahe schon 2003 als Stasi-Spitzel enttarnt worden. Ein Forscherin übersah aber anscheinend die Brisanz der Akten des „IM Otto Bohl“. Mehr

28.05.2009, 14:14 Uhr | Politik

Stasi-Mann Kurras Körting leitet Verwaltungsermittlungen ein

Im Fall des 1967 erschossenen Studenten Benno Ohnesorg hat das Land Berlin neue Verwaltungsermittlungen gegen den Schützen Karl-Heinz Kurras eingeleitet. Das sagte Innensenator Ehrhart Körting (SPD) am Montag. Mehr

25.05.2009, 15:12 Uhr | Politik

Rechtsextremismus SPD: „Verfassungsfeindlichkeit der NPD belegt“

Die SPD-Innenminister haben Materialien für ein neues NPD-Verbotsverfahren vorgelegt. Sie sammelten Zitate, die die Verfassungsfeindlichkeit der NPD und ihre aggressiv-kämpferische Haltung belegen sollen. Bundesinnenminister Schäuble (CDU) nannte das Vorgehen „unseriös“. Mehr Von Susanne Kusicke, Frankfurt

04.05.2009, 16:47 Uhr | Politik

Nach „Mai-Krawallen“ Rufe nach schärferen Strafen

Nach den schweren Mai-Krawallen in Berlin und Hamburg mit fast 300 verletzten Polizisten fordern Politiker ein härteres Vorgehen gegen linksextreme Straftäter. Der Hamburger Innensenator Ahlhaus will „Strafverschärfungen für Widerstandshandlungen“ zum Thema machen. Mehr

04.05.2009, 16:12 Uhr | Politik

Krawalle am 1. Mai Berliner Senator Körting wegen Vergleich in der Kritik

Für einen Vergleich der Krawalle am 1. Mai mit der Vergewaltigung einer Frau ist der Berliner Innensenator Ehrhart Körting heftig kritisiert worden. Mittlerweile hat der SPD-Politiker seine Aussage selbst als unglücklich bezeichnet. Mehr

03.05.2009, 13:30 Uhr | Politik
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z