Egon Bahr: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Berater Politik als Management

Der Begriff ist negativ besetzt, auch und gerade zur Zeit. Ob sich das nach Lektüre dieses Buches ändert? Mehr

18.02.2019, 09:45 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Egon Bahr

1 2 3 ... 5  
   
Sortieren nach

Außenminister der Ukraine Eine neue Ostpolitik? Nicht jetzt!

Russland will seinen alten Großmachtstatus wiederherstellen – auf Kosten der Ukraine. Deshalb wäre eine neue Ostpolitik zum jetzigen Zeitpunkt der falsche Schritt. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Pawlo Klimkin

18.02.2019, 05:02 Uhr | Politik

Nach Merkel-Rückzug Seehofer und die Kunst der Niederlage

Nach der Ankündigung Angela Merkels richten sich die Augen auf Horst Seehofer – wird er ihrem Beispiel folgen und in naher Zukunft abtreten? Mehr Von Helene Bubrowski und Timo Frasch, Berlin und München

29.10.2018, 22:26 Uhr | Politik

Wer darf was? Macht und Recht

„Schutzverantwortung“ klingt für viele Politiker außerhalb Europas nach neuer Fremdbestimmung. Mehr Von Maximilian Terhalle

21.08.2018, 12:05 Uhr | Politik

SPD, Maas und Russland Früher war alles besser

Mit seiner kritischen Haltung zu Russland ist Außenminister Heiko Maas in der SPD angeeckt. Nun musste er sich vor der Parteiführung rechtfertigen und sich mit deren Verklärung von Willy Brandt auseinandersetzen. Mehr Von Frank Pergande

05.06.2018, 15:07 Uhr | Politik

Die SPD und Russland Eine Haltung, die weh tut

Mit seinen kritischen Tönen gegenüber Moskau verschreckt Heiko Maas weiter viele Genossen in der SPD. Die Partei muss sich entscheiden: Pflegt sie das Erbe Willy Brandts oder doch lieber eine Tradition der Anbiederung? Mehr Von Peter Carstens

30.05.2018, 20:53 Uhr | Politik

TV-Kritik „Sandra Maischberger“ Putins Zynismus versus Trumps Twitter-Wahn

Sandra Maischberger diskutiert die Reaktion der Europäer auf Wladimir Putin und Donald Trump. Bislang ist allerdings vor allem deren Hilflosigkeit zu spüren. Mehr Von Frank Lübberding

22.03.2018, 07:00 Uhr | Feuilleton

Entspannungspolitik Wellenreiter sucht Weltenretter

Zu den ganz großen Weltrettern zählt für Wilfried Loth der SPD-Politiker Egon Bahr. Nun weiß man, dass der enge Weggefährte und auch Vordenker Willy Brandts zu den starken Analytikern der Bonner Außenpolitik und zu den erfolgreichen Strippenziehern der neuen Ostpolitik gehörte. Mehr Von Gregor Schöllgen

19.12.2016, 10:53 Uhr | Politik

Flüchtlinge vor 30 Jahren Nach drüben

Warum die DDR 1985/86 einen Asylantenstrom in die Bundesrepublik organisierte und wie die SPD darauf einging. Mehr Von Dr. Jochen Staadt

18.12.2015, 12:17 Uhr | Politik

Schröder auf SPD-Parteitag Mehr Größe wagen

Zum ersten Mal seit acht Jahren sprach Gerhard Schröder wieder auf einem SPD-Parteitag. Und weckte bei den Genossen die Erinnerung an bessere Regierungszeiten. Als sie noch Köche und nicht Kellner waren. Mehr Von Günter Bannas

10.12.2015, 16:42 Uhr | Politik

Parteitag in Berlin Altkanzler Schröder: „Ohne Frieden ist alles nichts“

Zum Auftakt des SPD-Parteitags hat der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder seine Partei aufgerufen, sich für Frieden und Gerechtigkeit einzusetzen. Am Nachmittag wollen die Delegierten über einen Leitantrag abstimmen, der Kontingente für Flüchtlinge fordert. Mehr

10.12.2015, 13:43 Uhr | Politik

PR-Panne SPD vermeldet abermals Tod von Egon Bahr

Wir trauern um Egon Bahr, meldete die SPD am Dienstag auf ihrer Homepage und verlinkte dazu einen Nachruf auf Bahr von Sigmar Gabriel. Eine unangenehme Panne: Bahr war bereits im August gestorben. Mehr

08.12.2015, 13:10 Uhr | Politik

Gedenkfeier für Egon Bahr „Eine politische Legende ist gegangen“

Bei der Gedenkfeier für den verstorbenen SPD-Politiker würdigt der ehemalige amerikanische Außenminister Henry Kissinger Egon Bahr „als guten Freund mit Willensstärke“. SPD-Chef Sigmar Gabriel nennt ihn einen „großen Patrioten“. Mehr

17.09.2015, 15:29 Uhr | Politik

Studentenleben Gaudium generale

In Deutschland studiert mehr als die Hälfte der jungen Leute. Viele haben immerhin ein klares Ziel vor Augen: Tiefenentspannung. Mehr Von Morten Freidel

05.09.2015, 20:19 Uhr | Gesellschaft

Zum Tod von Egon Bahr Brandts ostpolitischer Ideengeber und Chefunterhändler

Egon Bahr war für Willy Brandt mehr als nur ein Pressereferent. Er war der Ideengeber der „Neuen Ostpolitik“ und Brandts Chefunterhändler für die Ostverträge. Der ehemalige Journalist war wahrscheinlich der engste Vertraute, den Brandt hatte. Mehr Von Günter Bannas und Rainer Blasius

20.08.2015, 14:09 Uhr | Politik

Architekt der Ostpolitik SPD-Politiker Egon Bahr gestorben

Egon Bahr ist tot. Der SPD-Politiker galt zusammen mit Kanzler Willy Brandt als Architekt der deutschen Ostpolitik. Bahr starb im Alter von 93 Jahren. Mehr

20.08.2015, 10:49 Uhr | Politik

Entwicklungspolitik Die Verwalter als Gestalter

In den 1960er und 1970er Jahren war Entwicklungshilfe immer auch ein Instrument im Systemkonflikt, weil die Bundesregierung Geld und materielle Hilfe insbesondere solchen Regierungen gewährte, die im Gegenzug die DDR nicht anerkannten. Mehr Von Guido Thiemeyer

08.06.2015, 11:54 Uhr | Politik

Deutschland Wer zu spät kommt, den bestraft die Linkspartei

Nach dem Mauerfall suchten nicht wenige SED-Mitglieder eine neue politische Heimat. Die gerade neu gegründete Ost-SPD verweigerte sich ihnen aus guten Gründen - aber auch mit bitteren Konsequenzen, die bis heute zu spüren sind. Mehr Von Stefan Locke

28.09.2014, 16:49 Uhr | Politik

Wolfgang Berghofer: Keine Figur im Schachspiel - Wie ich die ,Wende‘ erlebte Als Dresden nicht nur baufällig war . . .

Wolfgang Berghofer war in den achtziger Jahren für einen SED-Funktionär jung, vergleichsweise unkonventionell und im Herbst 1989 der erste Amtsträger, der mit Demonstranten sprach. Der Volksmund nannte ihn Bergatschow. Mehr Von Stefan Locke

21.07.2014, 17:46 Uhr | Politik

Politik als Schauspiel Das große bunte Staatstheater

Wenn man von der Politik als einem Schauspiel spricht, ist das keine Beleidigung. Der Mensch braucht Inszenierungen und Symbole, um in der Welt klarzukommen. Aber wie macht man es richtig? Einblicke eines Berufspolitikers. Mehr Von Franz Müntefering

21.06.2014, 16:49 Uhr | Feuilleton

Bernd Rother (Herausgeber): Willy Brandts Außenpolitik Auf zwei Beinen

Willy Brandts große Stunde schlug im Oktober 1969 mit Bildung der sozialliberalen Koalition. Seine neue Ostpolitik führte zu schweren Verwerfungen im deutsch-amerikanischen Verhältnis. Mehr Von Rolf Steininger

16.06.2014, 17:42 Uhr | Politik

Steuerhinterziehung Und ewig lockt der Steuertrick

Steuerhinterziehung hat in Deutschland eine lange Tradition. Jetzt sind die Schlupflöcher eng geworden. Die Superreichen aber haben noch einige Möglichkeiten. Mehr Von Jürgen Dunsch, Zürich

07.03.2014, 09:24 Uhr | Finanzen

Münchener Sicherheitskonferenz Ist mir doch egal, ob es die Nato in zehn Jahren noch gibt

Es war wie eine Zeitreise: Schmidt, Kissinger, Bahr und Giscard d’Estaing debattieren gemeinsam auf der Bühne über Außenpolitik, zwei Newcomer dürfen mitmachen. Was haben sie uns zu sagen? Mehr Von Mathias Müller von Blumencron, München

01.02.2014, 19:09 Uhr | Politik

TV-Kritik „Maybrit Illner“ Die Kränkung der Europäer

Maybrit Illner beschäftigte sich in ihrer Sendung mit der Rolle der Europäer im NSA-Skandal. Sie sollten sich aber erst einmal mit dem Begriff der Partnerschaft beschäftigen. Mehr Von Frank Lübberding

31.01.2014, 05:08 Uhr | Feuilleton

Oliver Bange/ Bernd Lemke (Hrsg.): Wege zur Wiedervereinigung Antagonistische Kooperation

Die Offensivstrategie des Warschauer Paktes, die nach Kriegsbeginn den Durchbruch bis zum Rhein plante, war bis 1985 gültig; danach wurde sie durch ein klares Defensivprinzip ersetzt. Mehr Von Werner Link

01.12.2013, 17:11 Uhr | Politik
1 2 3 ... 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z