Edward Snowden: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Edward Snowden

  15 16 17 18 19 ... 32  
   
Sortieren nach

Militärisch-informationelle Bedrohung Die neuen Massenausforschungswaffen

Der Spähskandal zeigt, dass unsere Computer Waffen sind. Nun sollten wir uns wappnen. Den epochalen Kampf um die Freiheit kann nur die Politik entscheiden. Eine Antwort auf Martin Schulz. Mehr Von Shoshana Zuboff

13.02.2014, 12:14 Uhr | Feuilleton

Abhöraffäre EU-Parlament nimmt „Handlanger der NSA“ ins Visier

Um den Datenschutz zu verbessern, will es eine Mehrheit im Europaparlament amerikanischen Konzernen wie Google, Facebook, Apple oder auch Microsoft künftig nicht mehr gestatten, die Daten ihrer europäischen Kunden in die Vereinigten Staaten zu übermitteln. Mehr Von Nikolas Busse, Brüssel

12.02.2014, 15:30 Uhr | Politik

Amerikas Geheimdienstdirektor Clapper: Kann weiteren Fall Snowden nicht ausschließen

Die amerikanischen Geheimdienste sind nach Ansicht ihres Direktors Clapper auch heute nicht in der Lage, das massenhafte Herunterladen ihrer Daten an jeder Stelle zu entdecken. Mehr

12.02.2014, 10:45 Uhr | Politik

Juli Zeh zur Überwachungsdebatte Schützt den Datenkörper!

Die Politik bleibt uns die Antwort auf die digitale Revolution schuldig. Nun hat Martin Schulz das Schweigen gebrochen. Wo bleibt unser digitales Grundrecht? Mehr Von Juli Zeh

11.02.2014, 15:15 Uhr | Feuilleton

Enthüllungsplattform „The Intercept“ Snowden und der Drohnenkrieg

Der Enthüller Glenn Greenwald und der Ebay-Gründer Omidyar haben ihre Investigativplattform „The Intercept“ gestartet. Der Auftakt ist – etwas enttäuschend. Mehr Von Thomas Thiel

10.02.2014, 13:58 Uhr | Feuilleton

Greenwald und Omidyar starten The Intercept Am Anfang stehen die Snowden-Dokumente

Glenn Greenwald und Laura Poitras, denen Edward Snowden seine Dokumente überlassen hatte, sind mit ihrer eigenen Seite online. The Intercept wird von Ebay-Gründer Pierre Omidyar betrieben. Mehr

09.02.2014, 23:45 Uhr | Politik

NSA-Affäre Snowden verpflichtet Berliner Anwalt

Der amerikanische „Whistleblower“ bereitet sich auf eine mögliche Zeugenaussage vor einem Ausschuss des Bundestags oder einer EU-Institution vor. Doch bis dahin gibt es noch viele Hürden. Mehr

09.02.2014, 10:26 Uhr | Politik

NSA-Affäre Aufklärung statt Geheimdienst

Bislang ist eine effektive Kontrolle der Geheimdienste durch das Parlament kaum möglich. Wie wir das ändern können: Vorschläge eines Insiders. Mehr Von Wolfgang Nešković

05.02.2014, 11:46 Uhr | Feuilleton

Amerikanischer Geheimdienst NSA soll schon Gerhard Schröder abgehört haben

Lauschangriffe der NSA auf deutsche Kanzler haben wohl Tradition: Vor Merkel wurde schon Schröder abgehört, ergeben Medienrecherchen. Prompt kommen aus Berlin neue Rufe nach Aufklärung. Mehr

04.02.2014, 21:50 Uhr | Politik

Schriftsteller-Aufruf gegen Überwachung Bundestag debattiert Appell am 14. Februar

Dem Aufruf der Schriftsteller gegen Überwachung, den mittlerweile mehr als 1000 Autoren unterzeichnet haben, sollen politische Konsequenzen folgen. Auf Antrag der Grünen wird sich der Bundestag Mitte Februar in einer ausführlichen Debatte mit ihm beschäftigen. Mehr

04.02.2014, 15:32 Uhr | Politik

Bildungsroman eines Whistleblowers Woher kommt und wer ist Edward Snowden?

Mit Edward Snowden zusammenarbeiten: Der „Guardian“-Redakteur Luke Harding weiß, wie das geht. Er half im vergangenen Sommer, die Informationen des Whistleblowers auszuwerten. Nun hat er ein Buch über den Helden geschrieben. Mehr Von Gina Thomas, London

04.02.2014, 15:31 Uhr | Feuilleton

High-Tech-Armeen Der Cyberkrieg hat längst begonnen

Geheimdienste greifen Computernetzwerke anderer Staaten an. Das ist Krieg. Wir können ihn nicht stoppen. Aber wir brauchen wenigstens Regeln zum Schutz ziviler Netzwerke. Mehr Von Constanze Kurz und Frank Rieger

03.02.2014, 18:08 Uhr | Feuilleton

NSA-Affäre Strafanzeige gegen Merkel

Der Chaos Computer Club zieht blank: Er erstattet Strafanzeige gegen alle Mitglieder der Bundesregierung - namentlich gegen die Kanzlerin, den Innenminister und gegen die Chefs von BND, MAD und Verfassungsschutz. Der Vorwurf: verbotene geheimdienstliche Tätigkeit oder Beihilfe dazu. Mehr Von Michael Hanfeld

03.02.2014, 11:47 Uhr | Feuilleton

Snowden-Dokumente NSA soll Klimakonferenz ausgespäht haben

Auf dem Klimagipfel in Kopenhagen im Jahr 2009 sollte ein neues Klimaabkommen ausgehandelt werden. Der Verhandlungen scheiterten - wohl auch, weil die Vereinigten Staaten die Konferenzteilnehmer ausgespäht haben sollen. Mehr

31.01.2014, 10:33 Uhr | Politik

Spähaffäre Was geschah am 11. September 2001?

Noch dreht sich in der Spähaffäre vieles um Technologien. In einem seltenen Auftritt lotete die Filmemacherin und Snowden-Vertraute Laura Poitras in Berlin nun auch ihre historischen und politischen Dimensionen aus. Mehr Von Stefan Schulz

31.01.2014, 07:10 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Maybrit Illner“ Die Kränkung der Europäer

Maybrit Illner beschäftigte sich in ihrer Sendung mit der Rolle der Europäer im NSA-Skandal. Sie sollten sich aber erst einmal mit dem Begriff der Partnerschaft beschäftigen. Mehr Von Frank Lübberding

31.01.2014, 05:08 Uhr | Feuilleton

Leser erinnern sich an den AfE-Turm Bye-bye, Betonungetüm!

Schon seit Wochen ist nur noch ein Skelett übrig vom Uniturm, dem brutalistischen Mahnmal der Frankfurter Geisteswissenschaftler, und nun wird er gesprengt. Wir haben FAZ.NET-Leser gefragt, was sie mit dem Turm verbinden. Mehr

30.01.2014, 18:46 Uhr | Rhein-Main

Anbieter des „Merkel-Phones“ Bund deckt sich mit abhörsicheren Smartphones ein

Die Spitzen der deutschen Behörden rüsten auf. Der Anbieter des „Merkel-Phones“ verkauft binnen drei Monaten mehr als 2000 Spezialhandys an den Bund - Tendenz steigend. Mehr

28.01.2014, 15:35 Uhr | Wirtschaft

NSA Geheimdienste spionieren Daten über Spiele-Apps aus

Die Sammelwut der Geheimdienste kennt keine Grenzen: Auch über Spiele-Apps wie „Angry Birds“ können auf Smartphones Daten über Alter, Aufenthaltsort oder sexuelle Orientierung abgegriffen werden. Mehr

27.01.2014, 20:20 Uhr | Politik

Edward Snowden und die ARD Ein Interview geht um die Welt, oder nicht?

Flop oder Top: Die ARD präsentiert das weltweit erste Fernseh-Interview mit Edward Snowden so, dass am Ende nur heiße Luft übrigbleibt. Das hat mit Senderechten zu tun – die der NDR nicht hat. Mehr Von Michael Hanfeld

27.01.2014, 16:18 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Snowden und Jauch Warten auf den Mut der Anderen

Die Spähaffäre wird ergebnisloses Gerede, zu dem nicht einmal Edward Snowden noch Neues beisteuern kann. Und doch verbarg sich in seinem ARD-Interview eine eindeutige Botschaft. Mehr Von Stefan Schulz

27.01.2014, 06:43 Uhr | Feuilleton

NSA-Affäre Apple: Regierung ohne Zugang zu Konzern-Servern

Nach Angaben von Edward Snowden gibt Apple im Rahmen des Überwachungsprogramms Prism Daten an die amerikanische Regierung weiter. Nun dementiert Apple-Chef Tim Cook: Die Regierung habe keinen Zugang zu Apples Servern. Es gibt keine Hintertür. Mehr

26.01.2014, 19:36 Uhr | Aktuell

ARD-Interview Snowden: Regierungsleute wollen mich töten

Der frühere amerikanische Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden sieht sich wegen seiner Enthüllungen mit dem Tode bedroht. Das sagte er in einem ARD-Interview, das am Sonntagabend in Auszügen ausgestrahlt wird. Mehr

26.01.2014, 19:31 Uhr | Wirtschaft

Kolumne Silicon Demokratie Macht darf nicht alles wissen

Um das Silicon-Valley-Dogma „Je mehr Daten, desto besser“ in Frage zu stellen, braucht es dringend neue Ideen. Dabei sind kluge Köpfe gefragt, die in Informationstechnik und Verfassungsrecht ebenso bewandert sind wie in Wirtschaft und Politik. Mehr Von Evgeny Morozov

25.01.2014, 11:29 Uhr | Feuilleton

Homeland von Cory Doctorow Wir können nicht alle hauptberufliche Revoluzzer werden

Eine wahre Geschichte aus dem Hackerleben? Cory Doctorows neuer Roman Homeland spielt nicht mit Überwachungsängsten, sondern will Mut machen. Mehr Von Fridtjof Küchemann

24.01.2014, 16:57 Uhr | Feuilleton
  15 16 17 18 19 ... 32  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z