Edward Snowden: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Edward Snowden

  13 14 15 16 17 ... 31  
   
Sortieren nach

Snowden-Kritiker Edward Lucas Alle Daten gehen nach Moskau

Verschwörungstheorie bizarr: Ein Journalist versucht seinem Publikum von der New York University strategisches Denken einzubleuen. Seine Bomben vom Nutzen der NSA-Spionage zünden aber nicht recht. Mehr Von Patrick Bahners, New York

31.03.2014, 20:15 Uhr | Feuilleton

Neues Buch Der NSA Komplex So kann es nicht weitergehen

Was kommt noch heraus? Holger Starks und Marcel Rosenbachs Buch Der NSA Komplex enthüllt die ganze Dimension des Skandals. Mehr Von Nils Minkmar

31.03.2014, 18:39 Uhr | Feuilleton

Medienbericht NSA speicherte Hunderte Berichte über Merkel

Angela Merkels Name taucht in einer NSA-Datenbank zu Staats- und Regierungschefs auf. Ein Dokument aus dem Fundus Edward Snowdens soll nun belegen: Sie war offiziell Ziel amerikanischer Spionage. Mehr

29.03.2014, 17:10 Uhr | Politik

Echtzeitjournalismus Dr. Seltsam ist heute online

In der Krim-Krise sieht man: Der Echtzeitjournalismus ist schneller als die Reaktionszeit für einen Atomangriff. Er setzt auf die Semantik der Eskalation und wird dadurch selbst zur Waffe. Mehr Von Frank Schirrmacher

28.03.2014, 09:49 Uhr | Feuilleton

Datenschutz Snowden unterstützt Obamas NSA-Reform

Der amerikanische Präsident will den Geheimdienst NSA in die Schranken weisen. Seine Reformvorschläge wertet der Whistleblower Edward Snowden als einen Wendepunkt. Mehr

26.03.2014, 00:12 Uhr | Politik

Die EU und die digitale Revolution Ich bin nicht naiv, und Europa darf es auch nicht sein

Was ist eigentlich so schlimm daran, dass ich ein Armband trage, das meine Daten ans Netz sendet? Die Frage ist, welche Antworten die Europäische Union auf die digitale Revolution geben kann. Wir stehen vor einer beispiellosen Herausforderung an die europäische Politik, denn wir erleben gerade, wie ein neues Menschenbild geschaffen wird. Mehr Von Neelie Kroes

24.03.2014, 10:23 Uhr | Feuilleton

China diskutiert die NSA-Enthüllung Was ist faul bei Huawei?

Muss Huawei als das gefährlichste Unternehmen der Welt gelten, in dessen Geräten gleich zwei Geheimdienste anwesend sind? Die NSA hört den Internetkonzern ab. China reagiert mit Stolz und Wut. Mehr Von Mark Siemons, Peking

23.03.2014, 17:26 Uhr | Feuilleton

Neue Snowden-Enthüllung Warum sich die NSA so für Huawei interessierte

Die chinesische Staatsführung und der chinesische Technologiekonzern Huawei sind über Jahre vom amerikanischen Geheimdienst NSA ausgespäht worden. Das geht aus Unterlagen von Edward Snowden hervor. Mehr

22.03.2014, 21:08 Uhr | Politik

NSA-Skandal Facebook-Chef Zuckerberg lässt Obama abblitzen

Bei einem Treffen im Weißen Haus wollte Obama die Chefs großer Internetkonzerne von seiner Geheimdienstreform überzeugen. Der Versuch scheiterte: An den Plänen des Präsidenten gab es deutliche Kritik. Mehr

22.03.2014, 05:41 Uhr | Politik

NSA-Affäre Bundestag setzt Untersuchungsausschuss ein

Der Bundestag hat einen Untersuchungsausschusses zu den Aktivitäten des amerikanischen Geheimdienstes eingesetzt. Nicht nur die NSA ist im Visier der Abgeordneten, sondern auch die Dienste der sogenannten „Five Eyes“. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

20.03.2014, 16:43 Uhr | Politik

Google, Yahoo & Co. NSA-Anwalt: Internetfirmen wussten von Ausspähaktionen

Bisher haben Netzunternehmen wie Google und Facebook stets beteuert, von den Ausspähaktionen des Geheimdienstes NSA nichts mitbekommen zu haben. Doch jetzt gibt es dazu Widerspruch. Mehr

20.03.2014, 14:29 Uhr | Wirtschaft

Online-Arbeit auf Abruf Wer schützt die Clickworker?

Unsere Epoche hat einen Namen: die Amazonisierung unseres Lebens. Was uns als Kunden gefällt, vernichtet gleichzeitig den Wert menschlicher, auch geistiger Arbeit. Was ist zu tun? Mehr Von Christiane Benner

19.03.2014, 16:41 Uhr | Feuilleton

Weiteres Ausspähprogramm entlarvt NSA will Mystic weiter ausbauen

Der amerikanische Militärgeheimdienst NSA rechtfertigt sein Spionageprogramm namens Mystic. Offenbar ist der Geheimdienst sogar bestrebt, die voluminöse Datenkrake auf mindestens sechs weitere Länder auszudehnen - und stellt sich damit selbst vor technische Probleme. Mehr Von Andreas Ross, Washington

19.03.2014, 16:06 Uhr | Politik

Programm Mystic NSA sammelt alle Telefongespräche eines Landes

Die amerikanische NSA hat offenbar eine riesige Datenbank aller Telefonate eines Landes angelegt. Jeder Anruf werde aufgezeichnet und für mindestens 30 Tage gespeichert, heißt es in einem Medienbericht. Mehr

18.03.2014, 20:51 Uhr | Politik

NSA-Skandal Grüne wollen Snowden und Merkel hören

Im geplanten Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der NSA-Abhöraffäre wollen die Grünen auch Bundeskanzlerin Merkel und den früheren Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden als Zeugen hören. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

14.03.2014, 16:08 Uhr | Politik

Wohlfeile NSA-Kritik Das Misstrauensmanagement der Internetkonzerne

Als hätte man sie nacheinander dazu aufgerufen, äußern sich die Größen der IT-Branche, Mark Zuckerberg, Bill Gates, Eric Schmidt und Steve Wozniak, zum Vertrauensschwund des Internets. Sie haben viel zu verlieren. Mehr Von Fridtjof Küchemann

14.03.2014, 13:35 Uhr | Feuilleton

Wegen NSA-Skandal Zuckerberg beschwert sich bei Obama

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat seinem Ärger über die amerikanische Internetspionage Luft gemacht - und dazu Präsident Barack Obama persönlich angerufen. Mehr

14.03.2014, 09:06 Uhr | Wirtschaft

Neue NSA-Enthülllung Das Ziel ist die Kontrolle über das gesamte Netz

NSA und GCHQ können sich in Sekundenschnelle Zugriff auf Speicher, Tasten, Mikrofon und Kamera unserer Computer verschaffen. Die Automatisierung solcher Angriffe erfolgt über das Programm Turbine. Mehr Von Stefan Schulz

13.03.2014, 11:15 Uhr | Feuilleton

Snowden und das EU-Parlament Kleines Rädchen mit großen Aussagen

Das Europaparlament hat Edward Snowden befragt - weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit. Snowdens Einlassungen kamen auf unbefriedigende Art und Weise zustande. Seine Motive bleiben rätselhaft. Mehr Von Nikolas Busse, Strassburg

12.03.2014, 15:33 Uhr | Politik

Open Data Selbstkritische Töne auf der Cebit

Auch auf der Cebit wird über die Vor- und Nachteile der Datensammelwut von Behörden und Firmen debattiert. Nigel Shadbolt, Vorsitzender der Open Data Foundation, forderte mehr Verantwortungsbewusstsein von Unternehmen. Mehr Von Morten Freidel, Hannover

11.03.2014, 21:24 Uhr | Feuilleton

Europäische Datenschutzreform Machtprobe mit Silicon Valley

Am Mittwoch hat das Europaparlament für einen starken Datenschutz im digitalen Zeitalter gestimmt. Nun müssen sich die Regierungen einigen. Doch Deutschland blockiert. Ein Lehrstück über Lobbyismus und undurchsichtige Verfahren. Mehr Von Uwe Ebbinghaus, Stefan Schulz, Thomas Thiel

11.03.2014, 18:59 Uhr | Feuilleton

Liste der „Reporter ohne Grenzen“ Feinde des Internets

Die Organisation Reporter ohne Grenzen hat den amerikanischen Geheimdienst NSA und sein britisches Pendant GCHQ in die Liste der 32 „Feinde des Internets“ aufgenommen. Und fragt: Wie sollen westliche Demokratien in Zukunft noch als Wahrer der Meinungsfreiheit auftreten? Mehr Von Cornelia Lütkemeier

11.03.2014, 17:33 Uhr | Feuilleton

Technologiefestival „South by Southwest“ Wer repariert das Internet?

Amerikas Technologiegemeinde ist nachdenklich geworden: Das Internet geht gerade kaputt, und kaum einer weiß, ob es zu retten ist. Nun rufen Aktivisten zum Waffengang - wenn die Regierung die Bürger nicht schützen will, helfe nur noch aggressive Selbstverteidigung. Mehr Von Mathias Müller von Blumencron, Austin

11.03.2014, 07:58 Uhr | Wirtschaft

Europaparlament zu Snowden Überwachung schadet Demokratie und Marktwirtschaft

Zwölf Seiten lang ist Edward Snowdens Brief ans Europäische Parlament. Dort löste er eine Debatte aus, die über Fragen der Privatsphäre weit hinausging. Mehr Von Stefan Schulz

11.03.2014, 04:05 Uhr | Politik

Edward Snowden Wir haben ein feindliches Internet bekommen

In Texas feiert die Tech-Szene ihren Helden Edward Snowden, der sich beim Technologie-Festival South by Southwest per Video-Schaltung erstmals aus seinem Exil live vor amerikanischem Publikum gezeigt hat. Seine Botschaft war ein Aufruf zum Widerstand. Mehr Von Roland Lindner, Austin

10.03.2014, 18:21 Uhr | Wirtschaft
  13 14 15 16 17 ... 31  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z