Edward Snowden: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Wandel in der Hackerszene Vom Outlaw zum Freelancer

Die digitale Welt befindet sich in einem stetigen Wandel und mit ihr der Beruf des Hackers: Waren sie früher vor allem von Neugier getrieben, dienen Hacker heute meist fragwürdigen Herren. Mehr

18.03.2019, 14:58 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Edward Snowden

1 2 3 ... 15 ... 31  
   
Sortieren nach

Sichere Kanäle Schutz für Whistleblower per EU-Gesetz

Hinweisgeber sind wichtiger denn je – weshalb ihre Anonymität gewahrt sein muss. Das hat auch die EU-Kommission erkannt und will ein Gesetz auf den Weg bringen. Ein privater Anbieter ist schon einen Schritt weiter. Mehr Von Rüdiger Köhn

04.02.2019, 22:03 Uhr | Wirtschaft

Claas Relotius Unwahrheiten über das amerikanische Leben

Ein Reporter des „Spiegel“ fabrizierte Informationen in einem Dutzend Artikeln – meist in der Absicht, die Rohheit Amerikas zu enthüllen. Mehr Von James Kirchick

05.01.2019, 11:08 Uhr | Politik

Hacker-Angriff auf Politiker Was ist Doxxing?

Bei einem Hacker-Angriff auf hunderte deutsche Politiker wurden zahlreiche personenbezogene Daten geklaut und veröffentlicht. Dieser Vorgang hat einen Namen: Doxxing. Mehr

04.01.2019, 12:43 Uhr | Wirtschaft

Sachbuch zu Cybersicherheit In der Abwehr muss man wie der Angreifer denken

Constanze Kurz und Frank Rieger erklären in „Cyberwar“, wie Gefühle und Gedanken im Internet manipuliert werden. Sie fordern gezielte Abwehrmechanismen – verständlich auch für jene, die nicht Informatik studiert haben. Mehr Von Jonas Jansen

25.11.2018, 12:05 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maybrit Illner Der Feind steht rechts

Im ZDF diskutierte Maybrit Illner über die Ereignisse in Chemnitz. Kurz zuvor versuchte der sächsische Ministerpräsident die Bürger vom demokratischen Rechtsstaat zu überzeugen. Dazu müssen die Medien ihren Beitrag leisten. Mehr Von Frank Lübberding

31.08.2018, 08:53 Uhr | Feuilleton

Mensch und Maschine Glauben Sie doch dem Algorithmus!

Effizient, aber unsichtbar: Schon heute treffen Maschinen eigene Entscheidungen, die selbst Fachleute nicht mehr verstehen. Ist das gefährlicher als die Illusion, der Mensch sei Herr über all seine Entscheidungen? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Sascha Lobo

01.08.2018, 06:37 Uhr | Wirtschaft

Tech-Talk So schürt man Panik

Die Verschlüsselungstechnik PGP ist nicht gehackt worden und nach wie vor sicher. Es gibt keinen Grund zur Panik und keinen Anlass, darauf zu verzichten. Mehr Von Michael Spehr

22.05.2018, 09:17 Uhr | Technik-Motor

„Social Cooling“ Die Angst vor dem Klick

In einer Gesellschaft, in der Scores und Likes die soziale Bonität bestimmen, wächst die Gefahr, dass sich die Bürger selbst zensieren. Über das Phänomen des „Social Cooling“. Mehr Von Adrian Lobe

22.01.2018, 11:39 Uhr | Feuilleton

Politiker-Seminar Erkenne den Sozi in dir

In einem Seminar in Hessen will die SPD junge Mitglieder zu Politikern ausbilden – da kommt es vor allem auf die richtige „Story“ an. Mehr Von Timo Steppat, Herborn

09.01.2018, 21:05 Uhr | Politik

Chaos Communication Congress Ströbele warnt vor Massenüberwachung

Auf dem Chaos Communication Congress warnt der Grünenpolitiker vor massenhafter Überwachung und fordert eine unabhängige Kontrolle des BND. Doch Ströbele führt einen Kampf mit stumpfen Schwertern. Mehr Von Andrea Diener, Leipzig

27.12.2017, 20:14 Uhr | Feuilleton

Cyberwaffen Hackerangriffe bringen Amerikas Geheimdienste in Bedrängnis

Hacker klauen den Vereinigten Staaten Waffen für den Cyberkrieg und richten sie gegen Unternehmen auf der ganzen Welt. Fachleute befürchten einen größeren Schaden als bei Edward Snowden. Mehr Von Frauke Steffens, New York

14.11.2017, 14:05 Uhr | Politik

Türkischer Geheimdienst Vom Partner zum Gegner

Die zunehmende Aktivität des türkischen Geheimdienstes in Deutschland besorgt Verfassungsschützer. Ihrer Meinung nach will er das erledigen, was die Bundesregierung sich zu tun weigert: gegen Anhänger der Gülen-Bewegung vorgehen. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

22.07.2017, 11:39 Uhr | Politik

Grünes Urgestein Ströbele „Von der parlamentarischen Demokratie habe ich nicht viel gehalten“

Ende dieser Woche geht der Bundestag in die Sommerpause – und für Hans-Christian Ströbele endet die letzte reguläre Sitzungswoche als Abgeordneter. Der 78-Jährige verlässt das Parlament nach mehr als zwanzig Jahren. Zeit für ein Gespräch. Mehr Von Tatjana Heid, Berlin

26.06.2017, 10:08 Uhr | Politik

Obamas Verantwortung für Trump Wer hat die liberale Weltordnung zerstört?

Wer trägt die Verantwortung für die Wahl Trumps und die Erosion des Westens durch Russland und Putin? Ein Hinweis für Obama-Anhänger: Seht euch euer eigenes Vermächtnis an, bevor ihr den ersten Stein werft! Ein Gastbeitrag. Mehr Von James Kirchick

02.06.2017, 15:31 Uhr | Politik

Germany and the U.S. The end of an era

Angela Merkel’s distancing of her nation from America is an “era-defining moment”. But don’t blame her: It’s only the natural, and tragic, response to an historically illiterate, amoral American president. Mehr Von James Kirchick

01.06.2017, 11:32 Uhr | Politik

Transatlantische Beziehungen Die neue Distanz der Angela Merkel

Die Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland waren schon oft angespannt – auch vor der Präsidentschaft Donald Trumps. Merkels Abkehr von Washington ist dennoch überraschend. Ein Gastbeitrag. Mehr Von James Kirchick

31.05.2017, 17:19 Uhr | Aktuell

WannaCry-Angriff Das Rätsel der Shadow Brokers

Seit einer Woche wird darüber spekuliert, wer hinter dem Schadprogramm WannaCry steckt. Doch viel größer ist das Rätsel, wer der NSA die Werkzeuge für die Cyberattacke geklaut hat. Mehr Von Harald Staun

22.05.2017, 19:46 Uhr | Feuilleton

Whistleblower-Auftritte Wie Edward Snowden von Moskau aus Kasse macht

Der Whistleblower Edward Snowden sitzt im russischen Exil fest. Doch er weiß, wie er sich von dort gen Amerika beamen lässt. Lukrativ ist das auch. Mehr Von Adrian Lobe

20.04.2017, 13:56 Uhr | Feuilleton

Antrag abgelehnt Opposition scheitert mit Befragung Snowdens in Deutschland

Aus dem Antrag von Grünen und Linkspartei, den Whistleblower Edward Snowden aus seinem russischen Exil nach Deutschland fliegen zu lassen, wird nichts. Union und SPD haben das Vorhaben blockiert. Mehr

15.03.2017, 16:54 Uhr | Politik

Nach Wikileaks-Enthüllungen Ist es paranoid, die eigene Webcam abzukleben?

Die CIA nutzt unbekannte Sicherheitslücken, um sich in internetfähige Geräte einzuhacken. Was bedeutet das für Verbraucher und wie kann man sich schützen? Ein Überblick. Mehr Von Julian Freitag

09.03.2017, 20:50 Uhr | Wirtschaft

Nach Wikileaks-Enthüllungen Der digitale Waffenschrank der CIA

Die Wikileaks-Enthüllungen zeigen: Die Fundamente der Informationsgesellschaft sind auf Sand gebaut. Hersteller und Politik müssen sich entscheiden, wie sie dieser Unsicherheit begegnen wollen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Constanze Kurz und Frank Rieger

09.03.2017, 12:36 Uhr | Wirtschaft

Wikileaks-Enthüllung CIA-Dokumente brüskieren das Silicon Valley

Die Enthüllungen dürften für neue Spannung zwischen dem Silicon Valley und der Regierung sorgen. Apple will derweil einige der erwähnten Sicherheitslücken schon behoben haben. Mehr Von Roland Lindner, New York

08.03.2017, 16:48 Uhr | Wirtschaft

Generalkonsulat in Frankfurt Drehscheibe für Amerikas Diplomaten und Agenten

Das amerikanische Generalkonsulat in Frankfurt spielt in den jüngsten Wikileaks-Enthüllungen eine zentrale Rolle. Das ist keine Überraschung. Für die Geheimdienste gehört der Standort zu den weltweit wichtigsten Washingtoner Vertretungen. Mehr Von Peter Badenhop

08.03.2017, 15:25 Uhr | Rhein-Main

Wikileaks-Enthüllungen Der Spion im eigenen Haus

Smartphones, Fernseher, Bordcomputer: Die jüngsten Wikileaks-Enthüllungen zeigen, dass der amerikanische Geheimdienst CIA Menschen offenbar nach Belieben ausspähen kann. Für die Hacker scheint es keine Grenzen mehr zu geben. Mehr

08.03.2017, 14:08 Uhr | Politik
1 2 3 ... 15 ... 31  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z