Edmund Stoiber: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Edmund Stoiber

  34 35 36 37 38 ... 70  
   
Sortieren nach

Stellenabbau Weiterhin scharfe Kritik an der Deutschen Bank

Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann hat seit seinem Amtsantritt 20.000 Stellen abgebaut. Edmund Stoiber spricht von Unfähigkeit, andere Politiker rufen zum Boykott auf. Die Wirtschaft nimmt die Bank dagegen in Schutz. Mehr

09.02.2005, 18:13 Uhr | Wirtschaft

Politischer Aschermittwoch Schröder: Stoiber zerstört demokratischen Konsens

CSU-Chef Stoiber erreiche lediglich, daß die, die im braunen Sumpf im Trüben fischen, sich die Hände reiben, erwiderte der Bundeskanzler auf die Angriffe aus Bayern. Am politischen Aschermittwoch geht die Debatte über Rechtsextremismus weiter. Mehr

09.02.2005, 16:57 Uhr | Politik

FDP Diese banalen dummen Banausen

Wenn sich demokratische Parteien über die NPD stritten, dann gewinnen nur die Rechten, warnte der FDP-Vorsitzende Westerwelle. Schröder und Stoiber sollten sich nicht als Wahlhelfer für die Extremisten betätigen. Mehr

09.02.2005, 01:00 Uhr | Politik

NPD-Debatte Kanzler wirft Stoiber Realitätsverlust vor

Im Streit über das Erstarken der Rechtsextremen schlagen die Politiker mit immer schärferen Worten um sich. Bundeskanzler Schröder hat im sächsischen Weißwasser zum Gegenschlag auf CSU-Chef Stoiber ausgeholt. Mehr

08.02.2005, 17:34 Uhr | Politik

Rosenmontag Millionen Jecken lachen über Wettskandal und Hartz IV

Wenn das Kanzleramt zum Knusperhäuschen wird und Angela Merkel sich an das blanke Hinterteil von Präsident Bush heranmacht, dann ist Rosenmontag. Die Jecken sparten nicht mit Spott und verwandelten die Karnevalshochburgen in ein buntes Chaos. Mehr

07.02.2005, 21:54 Uhr | Gesellschaft

Rechtsextremismus Die Extremisten haben leichtes Spiel gehabt

Der Schlagabtausch über den Umgang mit Rechtsextremen verschärft sich. Nach Edmund Stoiber wirft auch Brandenburgs Innenminister Schönbohm (CDU) Rot-Grün vor, den Aufstieg der NPD durch die Arbeitsmarktpolitik begünstigt zu haben. Mehr

07.02.2005, 16:33 Uhr | Politik

NPD-Verbot Verfassungsschutz fürchtet Quadratur des Kreises

Ohne Informationen aus dem Führungskreis der NPD kein Erfolg im Verbotsverfahren, glauben Verfassungsschützer. Doch gerade wegen der rechtlich nicht haltbaren Beweise der V-Leute scheiterte der Versuch 2003. Mehr

06.02.2005, 11:57 Uhr | Politik

Extremismus Streit unter uns über sie, das würde den Nazis so passen

Bayerns Ministerpräsident Stoiber hat die Bundesregierung beschuldigt, durch ihre Wirtschaftspolitik politischen Extremismus in Deutschland zu begünstigen. SPD-Chef Müntefering beißt zurück: Kleinkarierte Taktiererei. Mehr

05.02.2005, 20:20 Uhr | Politik

Reaktionen „Sorgt für Bewegung im Föderalismus-Streit“

Der CSU-Vorsitzende Stoiber sieht seine Haltung bestätigt, daß die Zuständigkeit der Länder für die Bildungspolitik nicht aufgeweicht werden dürfe: Reaktionen auf das Studiengebühren-Urteil. Mehr

26.01.2005, 12:45 Uhr | Politik

Rechtsextremismus Nach NPD-Eklat: Wenig Aussicht auf neues Verbotsverfahren

Der von der NPD ausgelöste Eklat mit Holocaust-Vergleichen in Sachsens Landtag bleibt ohne strafrechtliche Konsequenzen. Auch der abermalige Versuch eines Verbotsverfahren gegen die rechtsextreme Partei hat wohl wenig Aussicht. Mehr

24.01.2005, 14:32 Uhr | Politik

DNA-Analysen Nicht den gläsernen Menschen schaffen

Schröder und Stoiber sind sich einig: Beide wollen verstärkt DNA-Analysen nutzen, um Verbrechen aufzuklären. Das Innenministerium bearbeitet schon das Gesetz. Die Grünen haben indes noch erhebliche Bedenken. Mehr

19.01.2005, 18:22 Uhr | Politik

Pandemiegefahr Warnung vor einer Weltgrippe

Die Weltgesundheitsorganisation warnt vor einer Influenza-Epidemie von katastrophalem Ausmaß. In Deutschland wird das Risiko verdrängt. Die Vorbereitungen zum Schutz laufen schleppend. Mehr Von Christian Schwägerl

19.01.2005, 12:24 Uhr | Feuilleton

Kommentar Die Flut, das Geld und die Moral

Nach der Flutwelle spenden die Deutschen wie die Weltmeister. Doch daneben führen sie eine merkwürdige Debatte um Geld, Hilfe und Moral. Auch in der Politik läuft die Diskussion schräg. Mehr Von Manfred Schäfers

13.01.2005, 19:48 Uhr | Wirtschaft

Föderalismus-Streit Der Bundespräsident als Retter?

Heute treffen Müntefering und Stoiber, die Vorsitzenden der Föderalismuskommission, mit Bundespräsident Köhler zusammen. Er will über Lösungsmöglichkeiten für den verfahrenen Streit zwischen Bund und Ländern sprechen. Mehr

11.01.2005, 13:59 Uhr | Politik

Corporate Governance Managergehälter sollen aufgedeckt werden

Die Politik erhöht den Druck auf die Wirtschaft: Deutsche Manager müssen womöglich bald öffentliche Angaben über Aktienoptionen, Dienstwagen, Chauffeur, Villa oder Lebensversicherung machen. Mehr

11.01.2005, 08:11 Uhr | Wirtschaft

Union Neuer Streit um die K-Frage

In der CDU wird befürchtet, daß die CSU auf ihrer nächsten Klausur in Kreuth die K-Frage zugunsten Stoibers entscheiden möchte. Die Unterstützungslinie für Merkel lautet: Sie sei Kanzlerkandidatin unabhängig vom Ausgang der Landtagswahlen. Mehr

10.01.2005, 13:50 Uhr | Politik

SPD-Klausurtagung Schröder: Wir machen unsere Arbeit

Bundeskanzler Gerhard Schröder hat die SPD zu weiterer Geschlossenheit aufgerufen, mit der sich die Regierungspartei erfolgreich von der Union abgrenzen solle. Mehr

10.01.2005, 13:33 Uhr | Politik

Olympia "München will, die Verbände wollen auch

Noch fehlt die nötige Unterstützung durch das Nationale Olympische Komitee, doch die bayerische Landeshauptstadt verstärkt ihre Bemühungen um eine Bewerbung für die Winterspiele 2014. Mehr

09.01.2005, 21:28 Uhr | Sport

Katastrophenhilfe Schröder: Kritik an Fluthilfe reichlich kleinlich

Der Bundeskanzler und sein Finanzminister haben Zweifel aus Reihen der Union an der Fluthilfe für Südasien zurückgewiesen. Eichel bezeichnete die Äußerungen des bayerischen Ministerpräsidenten Stoiber als schäbig und perfide. Mehr

09.01.2005, 18:48 Uhr | Politik

CSU-Klausur Bange Kalkulationen

Bei der Klausur in Wildbad Kreuth versucht der Parteivorsitzende Stoiber, seiner CSU die EU-Verfassung schmackhaft zu machen. Doch zu lange haben die CSU-Strategen die Anti-Europa-Grantelei gepflegt. Mancher versteht nicht, warum damit Schluß sein solle. Mehr Von Johannes Leithäuser, Wildbad Kreuth

06.01.2005, 21:57 Uhr | Politik

Politiker-Einkünfte Thierse und Stoiber wollen Regeln für Abgeordnete verschärfen

Nach Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) forderte auch der CSU-Vorsitzende Edmund Stoiber einen in ganz Deutschland gültigen Verhaltenskodex für Abgeordnete. Die Politiker sollen ihr Gehalt zwingend offenlegen. Mehr

06.01.2005, 16:25 Uhr | Politik

Parteien Wachsende Ablehnung in CSU gegen EU-Verfassung

In der CSU wird ein parteiinterner Riß immer deutlicher: Während die Europaparlamentarier der EU-Verfassung zustimmen wollen, wächst die Zahl der Gegenstimmen unter den Bundestagsabgeordneten. Mehr

06.01.2005, 12:46 Uhr | Politik

Föderalismus Blamabel für Deutschland

Harte Kritik aus der Wirtschaft, Bedauern vom Bundespräsidenten, Resignation bis Zuversicht bei den Ministerpräsidenten und neue Pläne von Bildungsministerin Bulmahn: Nach dem Scheitern der Förderalismus-Reform. Mehr

18.12.2004, 21:11 Uhr | Politik

Nach dem Scheitern Stoiber fordert große Diskussion über Staatsreform

Die Föderalismuskommission ist gescheitert, aber aufgeben dürfe man nicht: Diese Parole verbreiteten Edmund Stoiber und Franz Müntefering am Samstag. Der Versuch geht weiter, sagte Müntefering. Mehr

18.12.2004, 12:48 Uhr | Politik

Föderalismus-Reform Eine Chance ist auf Jahre vertan

Die Mutter aller Reformen, die von Edmund Stoiber und Franz Müntefering vorangetriebene Neuverteilung der Macht zwischen Bund und Ländern, ist gescheitert. Die Schuld gibt man dem jeweils anderen. Mehr

17.12.2004, 19:59 Uhr | Politik
  34 35 36 37 38 ... 70  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z