Ecuador: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Ecuador

  6 7 8 9 10 ... 14  
   
Sortieren nach

Protektionismus Das Ende der Offenheit - der Welthandel ist in Gefahr

Barack Obama bringt die „buy American“-Klausel ins Gespräch, die Russen erhöhen die Einfuhrzölle auf Autos, und in Deutschland erwägt die Regierung, Staatsgeld an Schaeffler zu vergeben. In der Krise denken die meisten Länder nur an ihre eigene Industrie. Der Protektionismus ist wieder da. Mehr Von Inge Kloepfer

01.02.2009, 19:01 Uhr | Wirtschaft

Lage der Farc Das Testament des Manuel Marulanda

Zehn Monate nach dem Tod des Farc-Gründers Manuel Marulanda wurde ein Dokument veröffentlicht, in dem er einen ungeschminkten Bericht über die Lage der Guerrilla abgegeben hatte: Die prekäre Lage der revolutionären Streitkräfte sah er deutlich. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

16.01.2009, 23:16 Uhr | Politik

Rentenmärkte Schwellenländeranleihen werden riskanter

Schwellenländeranleihen sind in Zeiten des Kreditbooms gut gelaufen. Das Beispiel Ekuadors macht die Risiken entsprechender Anlagen deutlich. Das Land will seine Anleihen mit einem Abschlag von mindestens 70 Prozent zurücknehmen. Mehr

02.01.2009, 16:23 Uhr | Finanzen

Anleihemarkt Peru-Anleihen bleiben eine solide Anlagealternative

Während deutsche Bundesanleihen kaum mehr etwas abwerfen, ist die Rendite bei Schwellenländeranleihen stattlich. Unter Chance-Risiko-Aspekten interessant erscheinen peruanische Staatsanleihen. Mehr

30.12.2008, 17:46 Uhr | Finanzen

Eichlers Eurogoals Keine Zeit fürs Fest der Liebe

Gefährliche Weihnacht: Geschenke, Glühwein und Gefühle bedrohen den Biss der begabtesten Balltreter. Alex Ferguson vertreibt die Besinnlichkeit daher prophylaktisch mit Verbalgrätschen. Dabei standen englische Fußballspieler selten im Verdacht der Gefühlsduselei - eben wegen ihrer Weihnachtsfeiern. Mehr Von Christian Eichler

22.12.2008, 15:17 Uhr | Sport

Staatsanleihen Zahlungsausfall Ecuadors könnte teuer werden

Nun ist es Tatsache: Ecuador bezahlt Zinsen auf seine Anleihen nicht, da ein großer Teil der Schulden illegitim sei. Es könnten für die Gläubiger die größten Umschuldungsverluste seit dem II. Weltkrieg werden. Mehr Von Martin Hock

15.12.2008, 15:11 Uhr | Finanzen

Ecuador Anleihen stehen auf der Kippe

Erstmals hat Ecuador einen Zinstermin ohne Zahlung verstreichen lassen. Eine für Donnerstag erwartete Entscheidung, ob die Schulden weiter bedient werden, blieb aus. Während der Markt auf Zahlung spekuliert, rechnen Experten mit einem Ausfall spätestens im Februar. Mehr Von Martin Hock

19.11.2008, 17:00 Uhr | Finanzen

None Im Chor der Ehefrau

Der mexikanische Schriftsteller Carlos Fuentes, der am heutigen Dienstag seinen achtzigsten Geburtstag feiert, gehört wahrlich zu den Großen der lateinamerikanischen Literatur. Der sehr kultivierte, gewiss auch von Anfang an hochprivilegierte Mann blickt auf ein reiches Leben zurück - ein Leben auch ... Mehr

11.11.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

Ungeklärter Fall Wer ermordete die beiden Jesuiten?

Im Fall der beiden ermordeten Jesuiten in Moskau gibt es Unklarheiten: Der Berliner Kardinal Georg Sterzinsky zweifelt die russischen Ermittlungen an. Ist der wahre Täter wirklich eine männliche Prostituierte oder war es ein Mord aus religiösen Motiven? Mehr Von Michael Ludwig

08.11.2008, 07:00 Uhr | Gesellschaft

WM-Qualifikation Argentinien und Brasilien auf dem Weg zu alter Souveränität

In Südamerika ist doch wieder alles beim Alten: Argentinien und Brasilien siegen wieder wie einst gewohnt. Selbst schwere Magenprobleme hinderten die „Selecao“ nicht daran, in Venezuela wichtige Punkte auf dem Weg zur Weltmeisterschaft 2010 einzufahren. Mehr

13.10.2008, 11:26 Uhr | Sport

WM-Qualifikation Südamerika Hartes Spiel am Rio de la Plata

Prestigeduell in Buenos Aires: nach fünf sieglosen Spielen in Folge siegte Argentinien auch dank Lionel Messi gegen die Nachbarn aus Uruguay. Das WM-Qualifikationsturnier in Südamerika führt aber weiterhin Paraguay an - in Kolumbien gab es den nächsten Sieg. Mehr

12.10.2008, 08:15 Uhr | Sport

Erdölförderung wird gedrosselt Ölpreis pendelt um 100 Dollar

Nach der überraschenden Ankündigung einer Kürzung der Ölfördermenge durch die Opec pendelt der Ölpreis leicht über 100 Dollar. Kontroversen gibt es über den Einfluss von Spekulanten auf den Preis und darüber, warum der Benzinpreis nur wenig auf das Sinken des Ölpreises reagiert. Mehr Von Michaela Seiser und Kirsten Krumrey

10.09.2008, 16:39 Uhr | Wirtschaft

Opec drosselt die Förderung Weniger Öl für einen „überversorgten Markt“

Die Ölpreise sind stark zurückgegangen. Deswegen hat die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) angekündigt, ihre Fördermenge um gut 500.000 Barrel pro Tag zu drosseln. Die Entscheidung der 13 Mitgliedsländer kommt überraschend. Mehr

10.09.2008, 10:17 Uhr | Wirtschaft

Neue Befreiungsbewegung Wolle statt Zwirn

Lateinamerikas Präsidenten schließen sich einer neuen Befreiungsbewegung an: Sie verzichten bei staatstragenden Anlässen auf Anzug und Krawatte. Die Krawatte gilt ihnen als Symbol der Herrschaft der Weißen und als Insignum der „Oligarchie“. Mehr Von Josef Oehrlein

09.09.2008, 14:43 Uhr | Gesellschaft

Schwellenländer Ecuador sorgt für Zweifel am Schuldendienst

Die Staatsanleihen Ecuadors sind unter Druck geraten. Der Grund dafür sind Medienberichte, nach welchen eine Kommission zur Überprüfung der Auslandsverbindlichkeiten des Landes die Schulden für illegitim erklärt hat. Mehr

20.08.2008, 09:02 Uhr | Finanzen

Olympisches Boxen Der Nimbus der Deutschen ist dahin

Nach nur vier Tagen war das Turnier für den Deutschen Boxverband beendet. Vier Kämpfe und vier Niederlagen erreichte des Quartetts aus der Bundesrepublik. Erstmals seit 84 Jahren gibt es keine Medaille für Deutschland. Mehr Von Hartmut Scherzer, Peking

13.08.2008, 10:56 Uhr | Sport

Arachnologie Gemeinsam spinnen

Manche Spinnen schließen sich zu Kolonien zusammen. Amerikanische Forscher sind nun vielleicht der Antwort ein Stückchen näher gekommen, wie sich die maximale Größe solcher Kolonien abschätzen lässt. Mehr

05.08.2008, 13:23 Uhr | Wissen

Tennis-Weltrangliste Nadal beendet Federers Rekord-Regentschaft

235 Wochen hieß die Nummer eins der Tenniswelt Roger Federer. Nun wird Rafael Nadal den Schweizer ablösen. Wann genau, hängt von den nächsten Ergebnissen des Spaniers ab. Doch Zeit zum Auskosten der Ablösung hat er derzeit nicht. Mehr

02.08.2008, 15:26 Uhr | Sport

Kolumbien Zerfallsprozesse im Dschungel

Die kolumbianische Guerrilla-Organisation Farc existiert seit 40 Jahren. Nach der Befreiung Ingrid Betancourts scheint sie geschwächt wie nie zuvor. Kolumbien hofft, sie endlich besiegen zu können. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

30.07.2008, 22:30 Uhr | Politik

Mainz 05 Mainz lernt Deutsch und ist international

"Jeder Spieler muss Deutsch sprechen", lautete einst das Credo bei Mainz 05. Mittlerweile herrscht auf dem Trainingsplatz eine bunte Sprachenvielfalt vor. Trainer Jörn Andersen sieht's getreu dem Motto: Tore lassen sich in jeder Sprache erzielen. Mehr Von Daniel Meuren

13.07.2008, 12:00 Uhr | Rhein-Main

Rentenmärkte Peru ist Favorit in Lateinamerika

Anleihen aus Argentinien, Ecuador und Venezuela bieten zweistellige Renditen. Doch Analysten raten ab. In Lateinamerika bevorzugen sie Peru. Die Wirtschaft expandiert seit sieben Jahren mit stetig steigenden Wachstumsraten von mehr als 10 Prozent. Mehr

20.06.2008, 19:48 Uhr | Finanzen

Im Gespräch: Aufsteiger Clemens Fritz „Alles außer Finale wäre ein Rückschritt“

Clemens Fritz ist neben Mario Gomez der einzige Spieler, der es in die Stammformation der Nationalmannschaft gebracht hat, obwohl er nicht bei der WM 2006 dabei war. Gegenüber FAZ.NET spricht Fritz über seinen Aufstieg und seine Erwartungen an die Europameisterschaft. Mehr

11.06.2008, 11:28 Uhr | Sport

Ecuador Holz vor der Hütte

Öl bedroht die Wälder Ecuadors, doch die Ölindustrie hat auch einen Gegenentwurf wie die Sani Lodge möglich gemacht: Der Dschungel wird touristisch genutzt und so vor Zerstörung geschützt. Für seinen Erhalt wird es freilich noch großer Anstrengungen bedürfen. Mehr

10.06.2008, 09:00 Uhr | Reise

Wharton Business School Kaderschmiede für die Elite von morgen

Wharton ist die älteste Business School der Welt. In den Rankings landet sie regelmäßig auf Platz eins. Die exorbitanten Gebühren sind gut angelegtes Geld. Mehr Von Katja Gelinsky

28.05.2008, 16:30 Uhr | Beruf-Chance

Von Palmen gesäumt, mit Schnee bestäubt

Vereinfacht ließe sich sagen: Die Galápagos-Inseln kennt jeder, das Festland von Ecuador dagegen ist trotz steigender Zahlen im Individualtourismus noch immer eher unbekannt. Peter Korneffel ist mit dem Anspruch angetreten, das "ganze" Land zu präsentieren: von der politischen Sphäre eines "Sozialismus light"-Experiments ... Mehr

21.05.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Inflationsindexierte Anleihen Preisauftrieb könnte stützen

Preisindexierte Anleihen, kurz Linker, bieten bei steigender Inflationsrate die Chance auf eine positive Realrendite. In den vergangenen Jahren liefen die Papiere eher schlecht. Angesichts des globalen Preisauftriebs könnte das Interesse steigen. Mehr

28.04.2008, 14:47 Uhr | Finanzen

Kolumbien „Wir werden die Farc notfalls niederkämpfen“

Kolumbiens Vizepräsident Calderón will die Farc entmachten und am liebsten militärisch besiegen, doch die Nachbarn Venezuela und Ecuador haben andere Ziele. Auch im Verhältnis zu Amerika zeichnen sich wegen des Freihandelsabkommens Spannungen ab. Mehr

14.04.2008, 19:54 Uhr | Politik

Länderspiel in der Schweiz Mit Fan-Liebling Huuuuth in die heiße EM-Phase

Ohne Neulinge, aber mit einer Überraschung geht die deutsche Nationalelf ins Länderspiel in der Schweiz. Robert Huth gehört erstmals seit der WM wieder zum Kader. Bei den Torhütern scheint Bundestrainer Löw eine Vorentscheidung getroffen zu haben. Mehr

20.03.2008, 16:41 Uhr | Sport

Missionsspital in Peru Ein Krankenhaus, das der Glaube baute

Ein Wiesbadener Ärztepaar hatte den festen Willen, Not leidenden Menschen in der Dritten Welt zu helfen. Den Traum haben sie in die Tat umgesetzt: ein nur mit Spenden finanziertes Krankenhaus hilft den peruanischen Bergland-Indianer. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

14.03.2008, 11:00 Uhr | Gesellschaft

Krise beigelegt Kolumbien, Venezuela und Ecuador mögen sich wieder

Eine Woche hatten sich die Präsidenten Kolumbiens, Ecuadors und Venezuelas mit wüsten Beschimpfungen beharkt und die militärischen Muskeln spielen lassen. Dann die plötzliche Versöhnung, live im Fernsehen. Beobachter sprechen von Operettenpolitik a la Südamerika. Mehr

08.03.2008, 13:42 Uhr | Politik

Krise in Lateinamerika „Es geht um Krieg oder Frieden“

Erstmals seit Ausbruch der diplomatischen Krise in Lateinamerika sind alle Präsidenten der beteiligten Staaten bei einem Gipfeltreffen zusammengekommen. Mittlerweile gerät Kolumbien zunehmend in die Isolation - auch Nicaragua brach die diplomatischen Beziehungen ab. Mehr

07.03.2008, 16:17 Uhr | Politik

Anden-Krise Chávez droht Kolumbien mit Boykott

Im Konflikt über den kolumbianischen Militärangriff auf ein Rebellenlager in Ecuador kündigte Venezuelas Präsident Hugo Chávez Wirtschaftssanktionen gegen Bogotá an. Trotz der von Kolumbien ausgelösten Krise ließ die Guerilla-Gruppe Farc vier Geiseln frei. Mehr

06.03.2008, 13:44 Uhr | Politik

Streit in Südamerika Die Not zwingt sie zusammen

Weil kolumbianisches Militär auf ecuadorianischem Boden ein Guerrillalager angegriffen hat, stößt der venezolanische Präsident Hugo Chávez neuerliche Drohungen aus. Rhetorisch sind viele für „Einheit“ in Südamerika. Im Konfliktfall ist sich aber jeder selbst der nächste. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

04.03.2008, 16:06 Uhr | Politik

Staatsanleihen Kriegsszenario in Lateinamerika nährt Sorgen

Die Risiken von Schwellenländeranleihen sind niedriger geworden. Betrachtet man Pakistan und den Libanon, wird klar, dass das nicht für alle und zu jeder Zeit gilt. Auch bezüglich Venezuela, Ecuador und Kolumbien wächst derzeit die Unsicherheit. Mehr

04.03.2008, 15:53 Uhr | Finanzen

Nach der Tötung des Farc-Anführers Reyes Chavez: „Feiger Akt“ von „Mafioso“ Uribe

Venezuela und Ecuador haben die diplomatischen Beziehungen zu Kolumbien abgebrochen und ihre Truppen an der Grenze verstärkt. Sie reagieren damit auf den Tod des Guerrilla-Führers Reyes. Kolumbien sei ein Terroristenstaat, sagt Venezuelas Präsident Chávez und droht mit Krieg. Mehr

04.03.2008, 12:10 Uhr | Politik
  6 7 8 9 10 ... 14  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z