Dschandschawid: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Nobelpreisträger Abiy Ahmed Der Versöhner steht vor schwierigen Herausforderungen

Für die Verleihung des Friedensnobelpreises an den äthiopischen Ministerpräsident Abiy Ahmed gibt es viel Lob. In seinem Heimatland gerät der Hoffnungsträger des Kontinents aber unter Druck. Mehr

11.10.2019, 19:46 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Dschandschawid

1
   
Sortieren nach

Instabile Staaten Warum gegen afrikanische Regierungen so oft geputscht wird

Im Sudan gab es nun schon wieder einen versuchten Staatsstreich. Nirgendwo werden Regierungen so häufig gestürzt wie in Afrika. Woran das liegt, haben Wissenschaftler in einer Studie untersucht. Mehr Von Philip Plickert

12.07.2019, 12:02 Uhr | Wirtschaft

Krise in Sudan Unterwegs im gespenstischen Khartum

Unser Mitarbeiter erlebt Sudans Hauptstadt im Ausnahmezustand: Straßensperren an wichtigen Kreuzungen, Schlägertrupps und fast menschenleere Stadtteile. Die UN bringen schon Mitarbeiter aus dem Land. Mehr Von Thilo Thielke, Khartum

05.06.2019, 14:17 Uhr | Politik

Proteste gegen Baschir Sudan in Aufruhr

Die Demonstrationen gegen das sudanesische Regime bringen Präsident Baschir in Bedrängnis. Sein Land befindet sich zumindest wirtschaftlich im freien Fall. Mehr Von Jochen Stahnke

03.10.2013, 18:04 Uhr | Politik

Darfur Im Land des Staubs und der Rechtlosigkeit

Etwa 250.000 Flüchtlinge aus der sudanesischen Krisenregion Darfur leben in Flüchtlingslagern im Nachbarland Tschad. Auf beiden Seiten der Grenzen herrscht Gewalt - eine EU-Mission soll wenigstens Flüchtlinge und Hilfsorganisationen schützen. Mehr Von Horst Bacia, Goz Beida

09.03.2009, 18:44 Uhr | Politik

Entscheidung über Haftbefehl Baschirs Aktionismus

Auch wenn Sudans Präsident al Baschir seine Auslieferung wohl nicht fürchten muss, macht er Stimmung gegen den drohenden Haftbefehl aus Den Haag. Vermutlich sitzt er politisch nicht so fest im Sattel, wie er behauptet. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

04.03.2009, 11:07 Uhr | Politik

Peking 2008 Spielbergs Gewissen protestiert gegen Olympia-Show

Der amerikanische Filmregisseur Steven Spielberg tritt aus Protest gegen die Sudan-Politik Pekings als künstlerischer Berater für die Olympischen Spiele in China zurück: Mein Gewissen erlaubt mir nicht, einfach so weiterzumachen. Mehr

13.02.2008, 12:43 Uhr | Sport

Kriegsbilder Kinder zeichnen Ströme von Blut und Feuer

Es gibt einen Krieg, der seit Jahren währt und wenig Aufmerksamkeit erfährt. Denn es mangelt an Fotos und an Medienbegleitung. Die wohl authentischsten Bilder aus diesem Krieg haben Kinder gezeichnet. Mehr Von Karen Krüger

03.01.2008, 16:47 Uhr | Feuilleton

Auch China stimmt zu Resolution 1769: Eine UN-Truppe für Darfur

Nach jahrelangem diplomatischem Armdrücken beschloss der UN-Sicherheitsrat die Schaffung einer Friedensmission für die westsudanesische Region Darfur. 26.000 Soldaten sollen die Lage in der Krisenregion stabilisieren. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

01.08.2007, 17:55 Uhr | Politik

Darfur-Resolution UN-Sicherheitsrat beschließt Friedensmission

Der UN-Sicherheitsrat hat nach langem Ringen einstimmig die Stationierung einer Friedenstruppe in der sudanesischen Provinz Darfur beschlossen. Mit 26.000 Polizisten und Soldaten wird es die weltweit größte UN-Mission. Mehr

31.07.2007, 21:48 Uhr | Politik

Tschad Mehr als 300.000 Flüchtlinge

Grotesk: Zu Hunderttausenden flüchten die Menschen aus Darfur nach Tschad - in der Gegenrichtung strömen tschadische Flüchtlinge nach Darfur. Während Tschad von Machtkämpfen geschüttelt wird, sieht Präsident Déby nur ungern ausländische Soldaten im Land. Mehr Von Thomas Scheen

13.07.2007, 18:06 Uhr | Politik

Internationaler Strafgerichtshof Anklagen im Darfur-Konflikt

Ein sudanesischer Staatssekretär und der Führer der Reitermiliz Djandjawid sind die ersten vor dem Internationalen Strafgerichtshof angeklagten Akteure des Krieges in Darfur. Sudans Regierung lehnt eine Zusammenarbeit ab. Mehr

27.02.2007, 17:17 Uhr | Politik

Sudan Ein zweites Ruanda?

Unter den Augen der Weltöffentlichkeit verschärfen sich die Konflikte in Sudan. Für die Bevölkerung wird die Gewalt zusehends unerträglicher. Dabei wollten die Vereinten Nationen nach den Massakern in Ruanda nie wieder untätig bei einem Völkermord zusehen. Mehr Von Wolfgang Günter Lerch

06.12.2006, 04:07 Uhr | Politik

Sudan Fortschritte bei Friedensgesprächen

Die sudanesische Regierung hat sich bereit erklärt, eine größere Truppe der Afrikanischen Union (AU) in der Krisenregion Darfur zu akzeptieren, um Rebellen zu entwaffnen. Auch der UN-Sicherheitsrat unterstützt diese Lösung. Mehr

25.08.2004, 16:30 Uhr | Politik

Sudan Khartum zu Darfur-Gesprächen ohne Vorbehalte bereit

Die sudanesische Regierung will nach eigenen Angaben die an diesem Montag in Abuja beginnenden Friedensgespräche mit den Rebellen aus Darfur "offen und ohne Vorbehalte" führen. Mehr

22.08.2004, 17:52 Uhr | Politik

Sudan UN: Wahrscheinlich 50.000 Tote

Die Überfälle der Djandjawid-Milizen in Darfur gehen weiter. Jetzt will die EU den Druck auf die Regierung in Khartum erhöhen - und erwägt offenbar Sanktionen durch den UN-Sicherheitsrat. Mehr

26.07.2004, 19:32 Uhr | Politik

Sudan-Krise EU drängt Sudan abermals zum Eingreifen in Darfur

Die EU macht wegen der Vertreibungen in der Krisenprovinz Darfur weiter Druck. Laut Bundesaußenminister Joschka Fischer sind Sanktionen unausweichlich, sollte Sudans Regierung nicht ihren Verpflichtungen nachkommen. Mehr

25.07.2004, 19:00 Uhr | Politik

Genozid in Dafur Sudan: Intervention nicht mehr ausgeschlossen

Washington fordert Sanktionen gegen Sudan, weil Khartum Greueltaten in der Region Dafur duldet. Der amerikanische Kongreß spricht von Völkermord und schließt wie der britische Premier Blair auch ein militärisches Eingreifen nicht aus. Mehr

23.07.2004, 15:22 Uhr | Politik

Fischer in Khartum Vorerst keine Sanktionen gegen Sudan

Die Außenminister der Europäischen Union wollen aber den politischen Druck auf Sudan verstärken. Der deutsche Außenminister führte bereits „ernste“ Gespräche mit der Regierung in Khartum. Mehr

12.07.2004, 19:11 Uhr | Politik

Sudan „Völkermord in Zeitlupe“

Entwicklungshilfeministerin Wieczorek-Zeul (SPD) hat im Gespräch mit der F.A.Z. weitere Sanktionen gegen den Sudan gefordert, um einen Genozid zu verhindern: „Das Leben von einer Million Menschen steht auf dem Spiel." Mehr

07.07.2004, 09:56 Uhr | Politik

Darfur Das ist unser Srebrenica

In der westsudanesischen Provinz Darfur führen arabische Milizen einen Vertreibungskrieg gegen die schwarze Bevölkerung. Sie stehlen das Vieh, die Ernte, das Wasser - Hunderttausende sind vom Tod bedroht. Mehr Von Thomas Scheen

11.06.2004, 15:23 Uhr | Politik

Kommentar Sudan: Freude im Süden, Schrecken im Westen

Die Freude über den Friedensvertrag zwischen den Rebellen im Süden und der sudanesischen Regierung ist getrübt: Die Vertreibungen in der Provinz Darfur gehen unvermindert weiter. Nur Khartum kann die Krise lösen. Mehr Von Thomas Scheen

27.05.2004, 19:14 Uhr | Politik
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z