Dschalalabad: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Regierungsgebäude gestürmt Mindestens 26 Tote bei Angriffen in Afghanistan

Im Osten Afghanistans stürmen bewaffnete Angreifer ein Regierungsgebäude – 15 Menschen sterben, 15 weitere werden verletzt. Auch im Westen des Landes kommen bei der Explosion einer Bombe mehrere Menschen ums Leben. Mehr

31.07.2018, 19:57 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Dschalalabad

1 2 3  
   
Sortieren nach

Dschalalabad Tote und Verletzte bei Angriff auf Rundfunksender im Osten Afghanistans

Selbstmordattentäter des „Islamischen Staates“ haben am Mittwoch das Gebäude eines staatlichen Senders in Dschalalabad gestürmt und dabei sechs Menschen getötet. Mehr

17.05.2017, 20:38 Uhr | Politik

Afghanistan Acht Tote bei Anschlag auf indisches Konsulat

In der afghanischen Stadt Dschalalabad haben Terroristen das indische Konsulat angegriffen. Die Polizei lieferte sich zwei Stunden lang Gefechte mit den Angreifern. Mehr

02.03.2016, 13:32 Uhr | Politik

Afghanistan Mit dem Reisebus ins Ungewisse

Am Bahnhof von Kabul brechen Tausende nach Deutschland auf, sie sehen keine Zukunft in ihrem Land. Terror und Perspektivlosigkeit treibt die Afghanen zur Flucht - doch viele schaffen es nur bis Iran. Mehr Von Friederike Böge, Kabul

31.10.2015, 14:10 Uhr | Politik

Afghanistan Taliban melden Abschuss von amerikanischem Flugzeug

Die radikalislamische Gruppierung hat sich zu dem Angriff auf eine Militärmaschine bekannt. Bei dem Absturz in der Nähe eines Flughafens wurden alle Passagiere getötet. Mehr

02.10.2015, 07:55 Uhr | Politik

IS-Kampfbrigaden Die Angst der Afghanen vor dem unbekannten Feind

Rückt Afghanistan in den Fokus des IS? Verbündete sollen am Hindukusch einen Anschlag verübt haben – doch Zweifel bleiben. Mehr Von Friederike Böge

19.04.2015, 20:54 Uhr | Politik

Afghanistan IS bekennt sich zu Anschlag in Dschalalabad

Ein Selbstmordattentäter tötet in Ostafghanistan Dutzende Menschen. Diesmal kritisieren die Taliban den Anschlag. An ihrer Statt brüstet sich die Terrormiliz Islamischer Staat mit der Tat. Mehr

18.04.2015, 15:41 Uhr | Politik

Afghanistan Taliban greifen Geheimdienstsitz an

Bei einem kombinierten Angriff eines Selbstmordattentäters und mehrerer Kämpfer der radikalislamischen Taliban sind in der ostafghanischen Stadt Dschalalabad mindestens sechs Menschen getötet worden. Mehr

30.08.2014, 10:05 Uhr | Politik

Wahl in Afghanistan Kriegsfürsten auf Stimmenfang

Die Präsidentenwahl am 5. April soll die erste demokratische Machtübergabe in der Geschichte Afghanistans werden. Führt sie zu Stabilität oder zum Absturz ins Chaos? Mehr Von Friederike Böge, Mazar-i-Sharif / Kabul

01.04.2014, 11:06 Uhr | Politik

Afghanistan Acht Kinder bei Anschlag auf indisches Konsulat getötet

In der ostafghanischen Stadt Dschalalabad haben Selbstmordattentäter am Samstagmorgen eine Autobombe gezündet. Statt indischen Diplomaten, trafen sie Kinder beim Koranstudium. Mehr

03.08.2013, 16:14 Uhr | Politik

Afghanistan Mehrere Tote bei Protesten gegen Koranverbrennung

Die Proteste in Afghanistan gegen die Koranverbrennung durch amerikanische Soldaten sind am Mittwoch eskaliert: bei Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten in mehreren Städten wurden mindestens vier Personen getötet. Auch in Kabul kam es zu Ausschreitungen. Mehr Von Jochen Buchsteiner

22.02.2012, 10:29 Uhr | Politik

Afghanistan Loya Dschirga in Kabul für strategische Partnerschaft

Die afghanische Loya Dschirga hat sich hinter den Kurs von Präsident Karzai gestellt, der mit Amerika über eine strategische Partnerschaft verhandelt. In Dschalalabad kam es zu Studentenprotesten gegen den Verbleib amerikanischer Truppen. Mehr Von Friederike Böge, Kabul

20.11.2011, 17:12 Uhr | Politik

Kriegsbericht Die Hitze, die Flöhe, der Kick

Ein Jahr lang hat Sebastian Junger ein amerikanisches Platoon in Afghanistan begleitet: Sein Buch War erzählt von den Seelen der Soldaten im Krieg - und wie er sie süchtig machte. Mehr Von Julia Encke

31.10.2010, 17:46 Uhr | Feuilleton

Parlamentswahl in Afghanistan Mehrere Tote bei Anschlägen auf Wahllokale

Begleitet von einer Serie von Raketenangriffen der aufständischen Taliban haben die Afghanen ein neues Parlament gewählt. Im Norden des Landes wurden bei Anschlägen sieben Sicherheitskräfte getötet. Das offizielle Endergebnis wird erst für Ende Oktober erwartet. Mehr

18.09.2010, 14:13 Uhr | Politik

Kommunikation in Afghanistan Krieg der Wahrnehmung

Der Westen wollte den Afghanen die Demokratie bringen. Freie Medien sollten dazugehören. Doch statt mit den westlichen Streitkräften sprechen die Journalisten des Landes inzwischen lieber mit den Taliban. Die haben die besseren Pressesprecher. Mehr Von Friederike Böge

05.07.2010, 17:07 Uhr | Feuilleton

Kirgistan Eine Abstimmung unter widrigen Bedingungen

Im Referendum über eine neue Verfassung hat die Mehrheit der Kirgisen für die Einführung der parlamentarischen Demokratie gestimmt. Rosa Otunbajewa, die Chefin der Übergangsregierung, hat nun offiziell den Status einer „Präsidentin für die Übergangszeit“. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

28.06.2010, 19:25 Uhr | Politik

Bilanz der Unruhen in Kirgistan Geheimdienst sieht „Koalition aus Drahtziehern“

Für den kirgisischen Geheimdienst steht eine „Koalition aus Drahtziehern“ hinter den Unruhen in Kirgistan. Doch nicht alle in der Bevölkerung sind von dem Bericht überzeugt - zumal er keine Beweise präsentiert. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

25.06.2010, 17:10 Uhr | Politik

Bürgerkrieg in Kirgistan Die tiefen Spuren des Hasses

Im Süden Kirgistans herrscht nur oberflächlich wieder Ruhe. Die Usbeken fürchten, dass sich die Ausschreitungen wiederholen können. Unter den Kirgisen gehen Verschwörungstheorien um. Mehr Von Michael Ludwig, Osch

23.06.2010, 09:46 Uhr | Politik

Unruhen in Kirgistan Die Usbeken haben sich verbarrikadiert

Welche Rolle haben die kirgisischen Sicherheitskräfte bei den Pogromen in Osch gespielt? Wurden die Unruhen gezielt organisiert? Die Lage in der Stadt ist unübersichtlich und die Stimmung weiterhin explosiv. Mehr Von Reinhard Veser

20.06.2010, 10:54 Uhr | Politik

Hunderte Tote Usbekistan schließt Grenze zu Kirgistan

Auseinandersetzungen zwischen Angehörigen der usbekischen und der kirgisischen Volksgruppe haben in den vergangenen Tagen mindestens einige hundert Tote und mehrere tausend Verletzte gefordert. Usbekistan hat die Grenze zu Kirgistan geschlossen. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

15.06.2010, 21:35 Uhr | Politik

Kirgistan Fruchtbarer Boden für Tod und Gewalt

Die Unruhen in Kirgistan drohen nun auch auf die Nachbarländer überzugreifen: Usbekistan will wegen des massiven Flüchtlingsansturms seine Grenzen schließen. Rettung soll aus Russland kommen, das über einen Militäreinsatz berät. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

15.06.2010, 08:53 Uhr | Politik

Unruhen in Kirgistan Zehntausende Usbeken auf der Flucht

Die Auseinandersetzungen zwischen Kirgisen und Usbeken eskalieren weiter - die Zahl der Toten ist auf mehr als 100 gestiegen, nach Angaben der usbekischen Minderheit sogar auf 700. Zehntausende Usbeken versuchen, über die Grenze nach Usbekistan zu fliehen. Mehr Von Reinhard Veser

14.06.2010, 13:21 Uhr | Politik

Johann Peter Hebel Das Geheimnis der alemannischen Zecher

Seit 150 Jahren feiert ein Dorf im Alemannischen den Dichter Johann Peter Hebel mit einem Fest, wie es in Deutschland wohl einmalig ist - ein unabänderliches Ritual, immun gegen die Kräfte der Modernisierung. Mehr Von Hubert Spiegel

12.05.2010, 15:02 Uhr | Feuilleton

Kirgistan Süden gegen Norden?

Die Lage in Kirgistan ist nach dem Machtwechsel längst noch nicht unter Kontrolle. Es droht ein Auseinanderdriften der kirgisisch geprägten und der usbekisch dominierten Landeshälfte. Unterdessen hat Amerika angekündigt, mit der Übergangsregierung zusammenzuarbeiten. Mehr Von Michael Ludwig, Bischkek

11.04.2010, 18:40 Uhr | Politik

Machtwechsel in Kirgistan Keine Angst mehr vor den Bakijews

In Kirgistan versucht die neue Führung wieder Ruhe und Ordnung herzustellen. Große Angst vor dem Klan des abgesetzten Präsidenten hat sie nicht. Offenbar rechnet sie für den Fall der Fälle mit der Unterstützung durch Soldaten aus Russland. Mehr Von Michael Ludwig, Bischkek

09.04.2010, 20:53 Uhr | Politik
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z