Donald Rumsfeld: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Filmkritik zu „Wintermärchen“ Hat es schon genug geknallt?

Eine Frau, zwei Männer, Schusswaffen und Hass auf alles Fremde: Jan Bonnys Film „Wintermärchen“ handelt von einer rechten Terrorzelle. Er ist ein Wagnis und eine Zumutung. Mehr

22.03.2019, 06:59 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Donald Rumsfeld

1 2 3 ... 7 ... 15  
   
Sortieren nach

Video-Filmkritik: „Vice“ Ohne Gewissen hinter den Kulissen

Shakespeare in Amerika geht anders: Die Politsatire „Vice“ über den Politiker Dick Cheney ist exzellent besetzt, ideenreich inszeniert und wird nie langweilig. Doch eine Frage bleibt offen. Mehr Von Bert Rebhandl

20.02.2019, 16:47 Uhr | Feuilleton

Münchner Sicherheitskonferenz Ischinger beklagt verfallende Diskussionskultur

Wolfgang Ischinger sieht den Kern der Konferenz gefährdet. Schuld daran sind aus Sicht des Leiters ranghohe Teilnehmer, die statt der offenen Diskussion nur eine Bühne suchen. Mehr Von Lorenz Hemicker, München

14.02.2019, 23:23 Uhr | Politik

Besuch in der Mongolei Ein Blutsbruder für von der Leyen

In Afghanistan sollen mongolische Soldaten das von der Bundeswehr geführte Camp Marmal sichern. Beim Besuch im Land erhält die Verteidigungsministerin ein Geschenk, das sie nicht ablehnen kann. Mehr Von Friederike Böge, ULAANBAATAR

20.10.2018, 17:23 Uhr | Politik

Zukunft Europas „Der alte Westen ist tot“

Europa kann nicht neutral werden. Es muss aber ehrlicher werden: Eine liberale Ordnung kann es anderswo jetzt erst recht nicht mehr durchsetzen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Jürgen Trittin

18.10.2018, 06:29 Uhr | Feuilleton

Europa und Amerika Wir alten Vasallen

Im Verhältnis Europas zu Amerika muss sich einiges ändern. Emotionen helfen nicht weiter. Doch ohne Härte und Entschlossenheit geht es nicht. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Klaus von Dohnanyi

23.06.2018, 08:13 Uhr | Feuilleton

Steuerreformen Vom Weltruhm einer Serviette

Wenn die Steuern erhöht werden, bekommt der Staat mehr Geld? Das muss nicht unbedingt so sein. Die Idee wurde dank einer Serviette bekannt - und dank einer guten Geschichte. Mehr Von Rainer Hank

16.04.2017, 21:17 Uhr | Wirtschaft

Schlechte Ratgeber Bush senior kritisiert Berater seines Sohnes

George W. Bush sei als amerikanischer Präsident schlecht beraten worden. Das behauptet sein Vater George H. W. Bush. Zwei Ratgeber des 43. amerikanischen Präsidenten kritisiert er besonders stark. Mehr

05.11.2015, 17:10 Uhr | Politik

Japan Aufstand gegen amerikanische Militärbasen

Die Einwohner von Okinawa lehnen den Bau einer neuen amerikanischen Basis ab. Der Gouverneur der Insel zieht deshalb vor den UN-Menschenrechtsrat. Ein Kompromissvorschlag muss jedoch aus Tokio kommen. Mehr Von Patrick Welter, Tokio

22.09.2015, 09:45 Uhr | Politik

Atomverhandlungen mit Iran Iran und die Bombe

Als vor zwölf Jahren die Verhandlungen über das iranische Atomprogramm begannen, hatten die Europäer noch die Hoffnung, Teheran von der militärischen Nutzung der Kernenergie abhalten und ein atomares Wettrüsten im Nahen und Mittleren Osten verhindern zu können. Was ist daraus geworden? Mehr Von Dr. Volker Stanzel

30.06.2015, 12:31 Uhr | Politik

Nach dem CIA-Bericht Folter vor Gericht?

Amerika lässt seinen CIA-Ermittlern im Kampf gegen den Terrorismus weitgehend freie Hand. Das Völkerrecht hat dort einen schweren Stand. Auch der Fall Masri hatte einst keine Folgen in den Vereinigten Staaten. Mehr Von Reinhard Müller

10.12.2014, 18:03 Uhr | Politik

Video-Filmkritik Donald Rumsfeld poliert sein Selbstbild blank

Der Regisseur Errol Morris gibt dem ehemaligen amerikanischen Verteidigungsminister Donald Rumsfeld im Film „The Unknown Known“ viel Raum zur Selbstdarstellung. Und wo bleiben all die heiklen Fragen? Mehr Von Verena Lueken

02.07.2014, 20:11 Uhr | Feuilleton

Europa Der Weg ist das Ziel

Warum Deutschland und Frankreich in der Europa-Politik oft uneinig waren und doch immer wieder zusammenfanden. Mehr Von Günther Nonnenmacher

22.06.2014, 16:54 Uhr | Politik

Doku über Donald Rumsfeld Wo ist ein Gegner für den Krieg?

Donald Rumsfeld hat Amerika als Verteidigungsminister in die Kriege in Afghanistan und im Irak geführt, die Folterungen von Abu Ghraib fallen in seine Amtszeit. Berüchtigt sind seine 20.000 Memoranden. Im Dokumentarfilm „The Unknown Known“ liest er aus ihnen vor. Mehr Von Patrick Bahners, New York

12.04.2014, 10:56 Uhr | Feuilleton

SAP Wird der wichtigste deutsche Softwarekonzern amerikanisch?

Der künftig allein regierende Vorstandschef von SAP arbeitet schon von den Vereinigten Staaten aus, seine Kommunikationschefin wird die ehemalige Sprecherin des Verteidigungsministers Rumsfeld. Und Aufsichtsratschef Plattner lebt und lehrt in Kalifornien. Mehr Von Hendrik Ankenbrand

27.07.2013, 18:49 Uhr | Wirtschaft

NSA-Chef Keith Alexander Der um Vertrauen wirbt

Donald Rumsfeld machte ihn zum Vier-Sterne-General und zum Kommandeur der National Security Agency (NSA). Jetzt hat Keith Alexander 40.000 Leute unter sich - und einen Milliardenetat. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

01.07.2013, 18:00 Uhr | Politik

Kampf um Olympia Schulterschluss der Ringer

Die Ringer gehen in die nächste Runde im Kampf gegen die Olympia-Ausbootung. In St. Petersburg präsentieren sie heute neben den anderen Anwärter-Sportarten ihre Reformen. Sie investieren viele Millionen Euro für die Rettung. Mehr Von Evi Simeoni, St. Petersburg

29.05.2013, 14:01 Uhr | Sport

Nordkorea Unter Strom

In Pjöngjang kann jeder sehen, dass Nordkorea in der Ära des Wohlstands angekommen ist. Es gibt Wohnungsmakler, teure Autos, Olivenöl. Und noch etwas: Licht bis zum Abwinken. Mehr Von Thomas Gutschker

01.09.2012, 19:03 Uhr | Politik

Interview mit dem Angstforscher Keiner wagt mehr etwas

Angstforscher Frank Furedi über tatsächliche Gefahr, empfundene Bedrohungen und darüber, warum wir ohne Bereitschaft zum Risiko nicht von der Stelle kommen. Mehr

11.08.2012, 21:22 Uhr | Finanzen

Atropa in den Münchner Kammerspielen Wann hört Troja auf zu brennen?

Aufgerauhte Antike: Mit Atropa zeigt Tom Lanoye in den Münchner Kammerspielen nicht nur einen blutüberströmten Agamemnon, er stellt auch große Fragen. Mehr Von Teresa Grenzmann

18.12.2011, 18:00 Uhr | Feuilleton

Dick Cheneys Erinnerungen Unerschüttert im Glauben an Amerika

Und an sich selbst: Doch mit Zweifeln und Selbstzweifeln hatte bei Dick Cheney ohnehin niemand gerechnet. Mehr Von Matthias Rüb

06.09.2011, 08:00 Uhr | Feuilleton

Aust-Dokumentation zum 11. September Die Politik von Wut und Rache

Seit den Anschlägen vom 11. September 2001 ist nichts mehr, wie es war. Doch das liegt nicht nur an Usama Bin Ladin und Al Qaida. Amerika und der Westen insgesamt sind in eine Falle nach der anderen getappt, meint Stefan Aust. Sein ARD-Film beweist es. Mehr Von Nils Minkmar

04.09.2011, 12:49 Uhr | Feuilleton

Robert Gates Verbindlich im Ton, konfliktfreudig in der Sache

Der bei den Soldaten beliebte Robert Gates war unter Bush und Obama Pentagon-Chef. Seinem Vorgänger Donald Rumsfeld folgte er wie ein Gegenbild. Er war mehr Krisenverwalter der Gegenwart als Gestalter der Zukunft. Jetzt geht er. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

02.07.2011, 14:28 Uhr | Politik

None Schneeflocken als Kraftnahrung

Die Erinnerungen Donald Rumsfelds beginnen mit dem Handschlag vom 20. Dezember 1983 in Bagdad: Der damalige Nahost-Gesandte von Präsident Ronald Reagan sollte Saddam Hussein auf dessen Tauglichkeit als möglicher Verbündeter gegen das Mullah-Regime in Iran überprüfen; doch mit dem allzeit kriegslüsternen Diktator in Bagdad war nicht viel anzufangen. Mehr

01.03.2011, 13:00 Uhr | Feuilleton

Das aktuelle Buch Schneeflocken als Kraftnahrung

Die Erinnerungen Donald Rumsfelds zeigen den ehemaligen amerikanischen Verteidigungsminister, wie man ihn kennt: witzig, standfest und manchmal auch ein wenig rechthaberisch. Vor allem aber sind sie ausführlich. Mehr Von Matthias Rüb

28.02.2011, 18:15 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 7 ... 15  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z