Diyanet: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Debatte um Religionsunterricht Eltern uneins über Islam-Unterricht

Für die Planung des Islamunterrichts gibt es bislang keinen institutionellen Ansprechpartner. Könnte der Moscheeverband Ditib diese Rolle einnehmen? Elternvertreter reagieren kritisch. Mehr

17.12.2018, 08:56 Uhr | Rhein-Main

Alle Artikel zu: Diyanet

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Aus Sorge vor Einflussnahme Landesregierung Hessen prüft Ende der Zusammenarbeit mit Ditib

Aus Bedenken vor einer Einflussnahme durch den türkischen Staat auf den islamischen Religionsunterricht in hessischen Klassenzimmern prüft das Land ein Ende der Kooperation mit Ditib. Der Religionsverband kommt der Landesregierung entgegen. Mehr Von Julian Staib, Wiesbaden

13.12.2018, 10:54 Uhr | Politik

Volker Beck gegen Milli Görüs Der lange Arm der Meinungsfreiheit

Volker Beck sagt, die deutsche Milli Görüs werde aus Ankara gesteuert. Der Moscheeverband verklagte daraufhin den Politiker. Das Landgericht München muss nun entscheiden, ob hier die Meinungsfreiheit greift. Mehr Von Tobias Schrörs

23.11.2018, 06:12 Uhr | Politik

Brief aus Istanbul Mit der linken Hand essen die Teufel

Die Inflation bricht Rekorde, aber etwas ist doch stabil in der Türkei: das übliche Statement von Erdogans Schwiegersohn. Unterdessen bitten Willkommens-Imame Reisende zum Islam-Unterricht. Mehr Von Bülent Mumay

08.11.2018, 14:57 Uhr | Feuilleton

Erdogan in Köln Zum Abschluss noch einmal Harmonie

Bei der Eröffnung der Ditib-Zentralmoschee in Köln gibt sich der türkische Präsident Erdogan überraschend friedfertig. Ganz verkneifen kann er sich die Kritik an der deutschen Politik jedoch nicht. Mehr Von Yasemin Ergin, Köln

29.09.2018, 21:28 Uhr | Politik

Moschee-Eröffnung Erdogans Kölner Ego-Show

Erdogans Auftritt in Köln zeigt einmal mehr, was Ditib wirklich ist: der verlängerte Arm des türkischen Staates. Der Moscheeverein bot Erdogan mit Freude die Plattform, um seinen Machtanspruch deutlich zu machen. Ein Kommentar. Mehr Von Reiner Burger, Köln

29.09.2018, 18:20 Uhr | Politik

Erdogan in Deutschland Eine Demonstration der Macht

Als repräsentativen Schlussakkord seines Deutschlandbesuchs will der türkische Präsident Erdogan am Samstag die Ditib-Zentralmoschee in Köln eröffnen. Für den deutschen Staat wird dies eine besonders große Herausforderung. Mehr Von Reiner Burger, Köln

29.09.2018, 10:59 Uhr | Politik

Eröffnung von Ditib-Moschee Ein Bau für Erdogan

Die Ditib-Moschee in Köln, die heute von Erdogan eingeweiht wird, ist umstritten. Der Architekt hat seine Teilnahme abgesagt. Selbst Ditib-Mitglieder beklagen eine zu große Nähe zum türkischen Staat und seinem Präsidenten. Mehr Von Rainer Hermann

29.09.2018, 09:01 Uhr | Politik

Deutschlandbesuch Heimspiel für Erdogan

Viele Deutschtürken sehnen sich nach nationalen Klammern. Wenn Erdogan jetzt zu Besuch kommt, wird es wieder Sympathiebekundungen geben. Wie lässt sich der Entfremdung entgegenwirken? Ein Kommentar. Mehr Von Christian Geinitz, Wien

24.09.2018, 10:23 Uhr | Wirtschaft

Moscheeverband Bund fördert keine Ditib-Projekte mehr

Viele Moscheen hierzulande werden vom größten deutschen Moscheeverband Ditib betrieben. Doch der wird vom türkischen Staat kontrolliert und ist zuletzt häufiger ins Zwielicht geraten. Die Bundesregierung reagiert. Mehr

30.08.2018, 21:18 Uhr | Politik

Islamismus in der Türkei Wie Türken Ostjerusalem „befreien“ wollen

Die Türkei intensiviert ihren Einsatz für das islamische Jerusalem. Ihr Bündnis mit arabischen Islamisten wird immer enger – nun erreicht es auch das Hochschulsystem. Mehr Von Joseph Croitoru

28.08.2018, 14:28 Uhr | Feuilleton

Türkische Prediger 350 Ditib-Imame kamen 2017 nach Deutschland

Der Dachverband der türkischen Moscheegemeinden werde von Erdogan kontrolliert, heißt es. Im Schnitt reiste vergangenes Jahr fast ein Ditib-Imam pro Tag ein. Die Bundesregierung sei „naiv oder verantwortungslos“, kritisiert die Linke. Mehr

25.04.2018, 03:43 Uhr | Politik

Brief aus Istanbul „Frauen sollten dankbar sein, verprügelt zu werden“

Das Unrecht hat in der Türkei viele Gesichter. Ein Gefangener stirbt in der Haft, eine Frau wird von einem Mann bedroht, den die Justiz nicht wirklich verfolgt, die Polizei schlägt auf Demonstrantinnen ein: Internationaler Frauentag in Erdogans Reich. Mehr Von Bülent Mumay

08.03.2018, 12:17 Uhr | Feuilleton

Streit um Tempelberg Zum Schutz unseres osmanischen Erbes

Die Türkei protegiert die Palästinenser und schickt Pilger mit türkischen Fahnen nach Ostjerusalem. Damit wird der Konflikt um den Jerusalemer Tempelberg zusätzlich befeuert. Mehr Von Joseph Croitoru

31.01.2018, 15:44 Uhr | Feuilleton

Islamischer Unterricht Hessen überprüft Kooperation mit Moscheenverband Ditib

Zweifel an einer reibungslosen Zusammenarbeit mit dem Moscheeverband gibt es schon länger. Um auch künftig mit ruhigem Gewissen islamischen Religionsunterricht anbieten zu können, setzt Hessens Kultusminister Lorz nun Ditib unter Druck. Mehr

05.12.2017, 16:35 Uhr | Rhein-Main

Türkei beschließt neues Gesetz Ehe für alle

In der Türkei dürfen künftig auch Muftis Paare vermählen. Kritiker sehen das Gesetz als Angriff auf den Säkularismus – und befürchten eine Zunahme von Kinderheiraten. Mehr Von Michael Martens, Athen

19.10.2017, 22:38 Uhr | Politik

Brief aus Istanbul Der Wind am Bosporus hat sich gedreht

Wer die richtige Propaganda hinausposaunt, erhält vom Präsidenten Großaufträge: In Erdogans neuer Türkei wäscht eine Hand die andere. Er macht sich Staat und Gesellschaft zur Beute. Mehr Von Bülent Mumay

10.08.2017, 16:03 Uhr | Feuilleton

Ditib-Spitzelaffäre Warum Volker Beck fehlen wird

Grünen-Politiker Volker Beck ist bald kein Mitglied des Bundestages mehr. Aber wer spricht dann Klartext, wenn es um die Spitzelaffäre des türkisch-islamischen Moscheeverbands Ditib geht? Mehr Von Reiner Burger

28.03.2017, 17:24 Uhr | Politik

FAZ.NET exklusiv Bundesanwaltschaft wollte in Spitzel-Affäre sechs Imame festnehmen lassen

Deutsche Behörden wollten offenbar deutlich härter gegen die Imame vorgehen, denen Spionage für die Türkei vorgeworfen wird. Das zeigen Dokumente, die FAZ.NET vorliegen. Doch weil der Bundesgerichtshof die Festnahmen stoppte, konnten zwei Imame aus Deutschland fliehen. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

22.03.2017, 11:05 Uhr | Politik

Nachrichtliches Netz in Europa Erdogans lange Fäden

Die Türkei hat in Europa ein nachrichtendienstliches Netz gespannt. Das sagt jedenfalls der Grüne Peter Pilz aus Österreich. Wie kommt er zu dieser Annahme? Mehr Von Stephan Löwenstein

12.03.2017, 16:06 Uhr | Politik

Spitzelvorwurf Laschet verlangt Ausweisung von Imamen

Der Moscheeverband Ditib muss aus Sicht des stellvertretenden CDU-Chefs alle Imame entlassen, die Deutschtürken bei Erdogans Regierung denunziert haben. Sie sollten Deutschland unverzüglich verlassen. Mehr

25.02.2017, 07:24 Uhr | Politik

Ankaras Verfassungsreferendum Türkischer Wahlkampf

Der Kampf um die türkische Verfassungsänderung tobt mitten auf deutschem Boden. Die Auslandstürken können das Zünglein an der Waage sein. Doch es regt sich Widerstand. Mehr Von Rainer Hermann

24.02.2017, 18:34 Uhr | Politik

Schulen in NRW Hat das türkische Konsulat zur Bespitzelung von Lehrern aufgerufen?

Neuer Spionagevorwurf in Nordrhein-Westfalen: Angeblich soll das türkische Konsulat dazu aufgerufen haben, türkeikritische Lehrer auszuhorchen – sogar mit Videomaterial. Und es gibt noch einen weiteren Vorwurf. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

24.02.2017, 10:45 Uhr | Politik

Hessische Ditib-Jugend Hürdenlauf für junge Muslime

Die Ditib-Jugend möchte in den hessischen Landesjugendring und muss sich mancher Kritik erwehren. Derweil lohnt ein Blick nach Gießen und Wetzlar. Mehr Von Stefan Toepfer

20.02.2017, 15:09 Uhr | Rhein-Main

Gastartikel: Ditib So kann Ditib kein Partner sein

Ditib-Imame haben in Deutschland lebende Personen dem türkischen Amt für Religionsfragen (Diyanet) als Anhänger der Gülen-Bewegung gemeldet. Mehr Von Hans Michael Heinig

17.02.2017, 16:46 Uhr | Politik
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z