Ditib: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Ditib

  6 7 8
   
Sortieren nach

Debatte Wofür steht die Kölner Moschee?

Wenn die Religion zur kriegführenden Macht wird: Der Schriftsteller Dieter Wellershoff wohnt seit Jahrzehnten in Köln. Jetzt soll dort die größte Moschee Deutschlands entstehen. Fühlt er sich in seiner Stadt noch zu Hause? Mehr

14.06.2007, 11:13 Uhr | Feuilleton

Kölner Moscheenstreit Das Minarett ist ein Herrschaftssymbol

Die in Köln geplante Moschee ist ein politisches Statement des Islam. Der Streit darum steht in einer Linie mit der Auseinandersetzung um die politische Symbolkraft des Kopftuches. Ein Gastbeitrag der Soziologin Necla Kelek. Mehr Von Necla Kelek

06.06.2007, 10:34 Uhr | Feuilleton

Islamischer Religionsunterricht Kühnes Experiment

Außerhalb von Berlin gibt es islamischen Religionsunterricht nur als Schulversuch. Eine Tagung führte Verbandsvertreter und Beamte zusammen. Die muslimischen Dachverbände stellten sich einig und dogmatisch dar - auch, weil das deutsche Staatskirchenrecht es in dieser Frage von ihnen erwartet. Mehr Von Patrick Bahners

09.05.2007, 20:02 Uhr | Feuilleton

Vor der zweiten Islamkonferenz Kritik am Koordinierungsrat als politischem Bündnis

Haben sich im Koordinierungsrat der Muslime Vereine verbündet, die Menschenrechte nur im Rahmen der Scharia akzeptieren? Kritiker befürchten das. Und sehen mit Sorge, dass sich auch einstige Gegengewichte dem Bündnis angeschlossen haben. Mehr Von Regina Mönch

01.05.2007, 20:09 Uhr | Feuilleton

Islamkonferenz-Mitglied Ezhar Cezairli Wir müssen uns gegen Etikettenschwindel wehren

Bei der zweiten Islamkonferenz am kommenden Mittwoch vertritt sie die säkularen Muslime. Im Interview spricht Ezhar Cezairli über Spannungen in der Konferenz, Deutungshoheit und die Aufgaben der Muslime. Mehr

27.04.2007, 21:50 Uhr | Feuilleton

Religion Eine Stimme für die Muslime

Die Islamische Religionsgemeinschaft Hessen sieht neue Chancen, zum Dachverband der Muslime zu werden. Sie sucht Partner, um den Gläubigen eine Stimme zu geben. Mehr Von Stefan Toepfer

23.04.2007, 20:40 Uhr | Rhein-Main

Interview Wir haben unser Ziel noch nicht erreicht

Ali Bardakoglu, Präsident des türkischen Religionsamtes, spricht im Interview mit der F.A.Z. über die Imamausbildung für Deutschland und die Verbreitung eines modernen Islams. Eine Aufgabe sei es, unsere Auffassung in die Gesellschaft hineinzutragen. Mehr

11.04.2007, 23:27 Uhr | Politik

Muslime in Deutschland Islamischer Dachverband gegründet

Die führenden islamischen Verbände in Deutschland haben einen gemeinsamen Dachverband gegründet. Der Koordinierungsrat der Muslime soll die Interessen aller in Deutschland lebenden Muslime vertreten und alleiniger Ansprechpartner für die Politik sein. Mehr Von Christoph Ehrhardt

10.04.2007, 22:34 Uhr | Politik

Dachorganisation geplant Deutsche Muslime formieren sich

Die muslimischen Organisationen in Deutschland wollen sich noch in diesem Jahr zu einer einzigen Interessenvertretung zusammenschließen, was bisher als unwahrscheinlich galt. Dafür möchten sie in den nächsten Monaten einen Verein gründen. Mehr

04.03.2007, 10:43 Uhr | Politik

Fernsehen ZDF und Muslime streiten über „Wort zum Freitag“

Das ZDF will in der Online-Sendung „Das Wort zum Freitag“ der deutschen Gesellschaft den Islam näherbringen. Die islamischen Verbände in Deutschland fordern die redaktionelle Hoheit über das Programm. Der Sender sieht das anders. Mehr

19.02.2007, 17:48 Uhr | Feuilleton

Religion Wächter über den türkischen Islam

Nicht nur in der Türkei wird der Islam von Diyanet verwaltet, dem Amt für religiöse Angelegenheiten. Auch in Deutschland benennt es die Vorbeter und Muezzine. Vor kurzem noch galt das Amt bei deutschen Sicherheitsbehörden als integrationsfördernd. Mehr Von Wolfgang Günter Lerch

27.09.2006, 22:06 Uhr | Politik

Islamkonferenz Im Zeichen alter Gegensätze

Vor der Islamkonferenz an diesem Mittag im Berliner Schloß Charlottenburg sind die großen muslimischen Verbände enger zusammengerückt. Sie fühlen sich schlecht behandelt, kritisieren die Einladungsliste Schäubles und fordern mehr Rechte. Mehr Von Uta Rasche

27.09.2006, 12:25 Uhr | Politik

Mitten in Deutschland Der nette Herr Dschihad von nebenan

Was bleibt von meinem Nachbarn, der so gerne ein Massenmörder geworden wäre? Standen wir gemeinsam an der Ampel? Ich dachte an den Feierabend, er an den besten Weg, mich umzubringen. Nils Minkmar macht sich Gedanken. Mehr Von Nils Minkmar

28.08.2006, 12:46 Uhr | Feuilleton

Christen und Muslime Auf Augenhöhe in Marxloh

In Duisburg entsteht Deutschlands größte Moschee. Die christlichen Pfarrer suchen neue Wege im demographischen Wandel. Und in kleinen Schritten nähern sich Christen und Muslime einander an. Eine Reportage von Peter Schilder. Mehr Von Peter Schilder, Duisburg

15.04.2006, 16:06 Uhr | Politik

Nach den Anschlägen von London Muslime beklagen Ausgrenzung und Mißtrauen

Der bayerische Innenminister Beckstein (CSU) fordert eine stärkere Überwachung von Moscheen. Das lehnen die maßgeblichen Vertreter der Muslime in Deutschland in F.A.Z.-Gesprächen zwar nicht rundweg ab, beklagen aber zugleich mangelnde Integration. Mehr

14.07.2005, 20:00 Uhr | Politik

Muslime in Deutschland Bemühungen um ein besseres Ansehen

Wie verstehen sich in Deutschland lebende konservative, bisweilen sogar als fundamentalistisch eingeschätzte Muslime, die ihren Glauben ernst nehmen? Was denken sie über die Integration in die Gesellschaft eines säkularen Staates? Ein FAZ.NET-Spezial. Mehr Von Wolfgang Günter Lerch

08.02.2005, 20:39 Uhr | Politik

Ditib Wir sind bereit, alle Muslime zu vertreten

Die Verbände der Muslime in Deutschland gehen eigene Wege, es sei gar nicht so leicht zusammenzukommen. Ein Gespräch mit Mehmet Yildirim und Bekir Alboga von der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion, Ditib. Mehr

08.02.2005, 15:24 Uhr | Politik

Muslime in Deutschland Ein Partner für islamischen Religionsunterricht?

In allen westlichen Bundesländern bemühen sich muslimische Verbände seit Jahren darum, islamischen Religionsunterricht einzuführen - mit unterschiedlichem Erfolg. Eine Übersicht. Mehr Von Susanne Kusicke und Uta Rasche

01.02.2005, 13:57 Uhr | Politik

Zentralrat der Muslime Der Islam muß in jedem Land anders ausgelegt werden

Das Grundgesetz wollten wir auf keinen Fall gegen eine andere Verfassung tauschen, sagt Nadeem Elyas, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime. Trotzdem distanziert er sich nicht von der Rechtsordnung der Scharia. Mit Elyas sprach Uta Rasche. Mehr

01.02.2005, 01:00 Uhr | Politik

Islam „Hier gibt es keine Tabus“

Traditionalisten sagen, er sei viel zu liberal: Muhammad Kalisch, Muslim und Professor für Religion des Islam in Münster, spricht über Theologie, den Koran und islamischen Schulunterricht. Mehr

27.01.2005, 15:03 Uhr | Politik

Islam-Demonstration Bestellt und geliefert?

Nach der Islam-Demonstration in Köln äußern Vertreter muslimischer Organisationen die Vermutung, daß die Veranstaltung vom türkischen Religionsministerium „bestellt“ worden sei. Mehr Von Uta Rasche, Frankfurt

25.11.2004, 09:36 Uhr | Politik

Demonstration in Köln Bitte lernt Deutsch!

Während die Debatte über Werte in Deutschland und die Integration von Ausländern anhält, haben am Sonntag in Köln mehr als 25.000 überwiegend muslimische Demonstranten für Frieden und gegen islamistische Terrorakte demonstriert. Mehr

21.11.2004, 19:58 Uhr | Politik

Muslime in Deutschland Streit über Demonstration gegen Terror

Eine vom türkischen Staat dominierte muslimische Organisation hat zu einer Demonstration gegen islamistischen Terrorismus aufgerufen - und stößt auf ein geteiltes Echo. Denn die Repräsentanten der Muslime in Deutschland sind sich nicht „grün“. Mehr

17.11.2004, 12:25 Uhr | Politik

Integration Die Standortbestimmung bleibt für Türken diffizil

Auf Mehmet Emin Köktas ruhen hohe Erwartungen. Bei dem Stiftungsprofessor für Islamische Religion an der Frankfurter Universität sollen auch künftige, in Deutschland aufgewachsene Imame und andere religiöse Fachkräfte lernen. Mehr

19.01.2004, 19:17 Uhr | Rhein-Main

Islamische Organisationen in Deutschland Rivalität und Konkurrenz

Wer repräsentiert die drei Millionen Muslime in Deutschland? Darüber streiten sich der Islamrat und der Zentralrat der Muslime, türkisch dominiert der eine, arabisch dominiert der andere. Ditib als verlängerter Arm des türkischen Staats wird von keinem anerkannt. Mehr Von Uta Rasche

25.10.2001, 11:05 Uhr | Politik
  6 7 8
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z