Dirk Niebel: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Klimaschutz Deutschlands Platz im Regenwald

Der FDP-Vorsitzende Lindner will das Geld für den Klimaschutz anders ausgeben, als die meisten es sich vorstellen: Er will ein Stück Regenwald kaufen. Was erst einmal unorthodox klingt, könnte für die Umwelt Sinn machen. Mehr

27.08.2018, 18:26 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Dirk Niebel

1 2 3 ... 5 ... 10  
   
Sortieren nach

Liberalismus Parteinähe mindert Sehschärfe

Kern liberalen Denkens ist die Vorstellung von der Freiheit des Individuums als Staats- und Besitzbürger sowie die Sicherung dieser Freiheit durch den Verfassungsstaat. Freiheit der Person, Rechtsstaatlichkeit und Marktwirtschaft sind zur Grundlage der modernen Demokratie geworden. Mehr Von Anselm Doering-Manteuffel

01.08.2016, 14:02 Uhr | Politik

Politiker in der Wirtschaft Karenzzeit für Minister und Staatssekretäre kommt

Der Wechsel von ehemals führenden Politikern in die freie Wirtschaft sorgt bei den Bürgern oft für Kopfschütteln. Der Innenausschuss tagt am Montag. Geplant ist eine Karenzzeit von 12 bis 18 Monaten. Mehr Von Joachim Jahn, Berlin

15.06.2015, 16:48 Uhr | Wirtschaft

Entwicklungspolitik Die Verwalter als Gestalter

In den 1960er und 1970er Jahren war Entwicklungshilfe immer auch ein Instrument im Systemkonflikt, weil die Bundesregierung Geld und materielle Hilfe insbesondere solchen Regierungen gewährte, die im Gegenzug die DDR nicht anerkannten. Mehr Von Guido Thiemeyer

08.06.2015, 11:54 Uhr | Politik

Mammutbehörde Der Koloss für Arbeit

Die Arbeitslosigkeit hat sich in den vergangenen zehn Jahren fast halbiert. Doch die Bundesagentur für Arbeit beschäftigt heute mehr Mitarbeiter als damals. Warum wird Deutschlands größte Behörde nicht kleiner? Mehr Von Sven Astheimer

14.03.2015, 14:14 Uhr | Wirtschaft

Gesetzentwurf zu Karenzzeiten Berufsverbot für Politiker?

Der Gesetzentwurf über den Wechsel von Politikern läuft auf befristetes Betätigungsverbot hinaus. Fraglich bleibt, was sich Unternehmen von der Anstellung ehemaliger Minister eigentlich versprechen. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

12.02.2015, 15:46 Uhr | Politik

Karenzzeit für Politiker Wenn das große Geld lockt

Ein bisschen weniger Rampenlicht, dafür aber viel mehr Geld: Politiker, die auf so eine Karriere hin arbeiten, müssen künftig eine Karenzzeit einkalkulieren. Was Sie über die neuen Regeln wissen müssen.  Mehr

04.02.2015, 14:57 Uhr | Wirtschaft

Diplomatischer Affront Ecuador verweigert deutschen Abgeordneten die Einreise

Die ecuadorianische Regierung hat das Reiseprogramm einer Delegation des Bundestags als unausgewogen zurückgewiesen. Geplant hatten die Abgeordneten unter anderem den Besuch eines Nationalparks, in dem Ecuador künftig Öl fördern lassen will. Mehr

04.12.2014, 15:38 Uhr | Politik

Wechsel in die Wirtschaft Regierung einigt sich auf Karenzzeit

Union und SPD haben sich auf eine Karenzzeit von bis zu 18 Monaten verständigt, die den Wechsel von Bundesministern und Staatssekretären in die freie Wirtschaft regeln soll. Die Personalien Bahr, Niebel oder Pofalla wären davon aber nicht betroffen. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

07.10.2014, 17:00 Uhr | Politik

Kundgebungen gegen Israel Demonstranten im Regen

Trotz Regens zogen mehrere hundert Demonstranten für und gegen Israel durch Berlin. Obwohl es immer wieder Aggressionen gab, hatte die Polizei die Lage unter Kontrolle. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin

25.07.2014, 18:40 Uhr | Politik

Dirk Niebel geht zu Rheinmetall Früherer Entwicklungsminister wird Rüstungslobbyist

Die Metamorphose eines Politikers: Er war Generalsekretär der FDP, Abgeordneter des Bundestages, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit - jetzt wechselt Dirk Niebel in die Wirtschaft und wird Cheflobbyist von Rheinmetall Mehr

01.07.2014, 13:52 Uhr | Wirtschaft

Anschlag im Jemen Bundesregierung zieht Entwicklungshelfer ab

Nach dem Tod zweier Deutscher in Sanaa hat das Auswärtige Amt alle Mitarbeiter von Entwicklungshilfeorganisationen  aufgefordert, den Jemen „so schnell wie möglich“ zu verlassen. Die deutsche Botschaft stellt auf Notbetrieb um. Mehr Von Markus Bickel, Kairo

06.12.2013, 14:38 Uhr | Politik

Nachhaltigkeit in Südamerika Rohstoffdiplomatie auf Abwegen

In Ecuador und Bolivien ist Naturschutz in den Verfassungen verankert. Dennoch hat Ecuador vor kurzem ein Projekt zum Schutz seines Yasuni-Nationalparks, eines der wichtigsten Großbiotope der Welt, aufgekündigt. Mehr Von Christine Ax

29.10.2013, 15:43 Uhr | Feuilleton

Kinofilm „Inside Wikileaks“ „Es klebt Blut an den Händen von Assange!“

Der Film „Inside Wikileaks“ schildert den Gründer der Plattform als abgründige Figur. Und Julian Assange reagiert, wie man ihn kennt: Er schmäht den Hauptdarsteller und startet seine eigene Propaganda. Mehr Von Detlef Borchers

23.10.2013, 11:04 Uhr | Feuilleton

FDP Das Elend der deutschen Neoliberalen

Nach dem Rauswurf aus dem Parlament ergoss sich viel Hass und Häme über die FDP. Woher kommt das? Der Grund liegt mehr als dreißig Jahre zurück: Damals sind die Liberalen neoliberal geworden. Mehr Von Rainer Hank

03.10.2013, 15:31 Uhr | Wirtschaft

Regierungsbildung Wolfgang Schäuble ist gelassen und innerlich frei

Der Finanzminister hat einen großen Wahlerfolg eingefahren. Trotzdem ist noch nicht klar, ob er sein Amt behalten kann. Mehr Von Manfred Schäfers

24.09.2013, 09:27 Uhr | Wirtschaft

FDP Trümmer und Ruinen sind auch eine gute Kulisse

Nach dem Debakel bei den Wahlen ist sich die FDP-Spitze über eines rasch einig: Der Kampf muss weitergehen – vor allem innerparteilich. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

23.09.2013, 19:40 Uhr | Politik

Wahldebakel der FDP Stille im Party-Center

Die FDP ist schockiert über ihren Absturz. Den Einzug in den Bundestag hat sie erstmals verfehlt. Parteichef Rösler und Spitzenkandidat Brüderle übernehmen die Verantwortung. Die Landesverbände kritisieren die Wahlkampfführung scharf. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

22.09.2013, 22:53 Uhr | Politik

Letzte Kabinettssitzung vor der Wahl Einige Minister werden gehen

Es war die letzte Sitzung des Merkel-Kabinetts vor der Bundestagswahl. Einer fehlte: Wolfgang Schäuble - weil er seinen 71. Geburtstag feierte. Aber einige Minister werden ihr Amt verlieren – so oder so. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

18.09.2013, 18:38 Uhr | Politik

FDP Schlimmer geht es immer

Es ist eine harte Zeit für Rainer Brüderle. Erst wurde er als Spitzenkandidat der FDP zum „Herrenwitz“, dann stürzte er schwer. Und ganz nebenbei muss er seiner Partei auch noch das Überleben sichern. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

17.09.2013, 21:09 Uhr | Politik

Militäraktion gegen Syrien Obama: „Ich bin bereit, den Befehl zu geben“

Der amerikanische Präsident Barack Obama macht einen Militäreinsatz gegen Syrien von der Zustimmung des Kongresses abhängig. Amerika sei ein stärkeres Land, wenn die Entscheidung dafür durch das amerikanische Volk gestützt werde. Mehr

31.08.2013, 19:57 Uhr | Politik

Chemiewaffeneinsatz in Syrien Putin verlangt von Obama Beweise für Assads Schuld

Die letzten UN-Inspekteure haben Syrien verlassen. Russlands Präsident Wladimir Putin bezeichnet die Vorwürfe gegen Syriens Machthaber als „völligen Unfug“. Washington solle seine „Beweise“ für den Einsatz von Chemiewaffen durch die syrische Armee offenlegen. Mehr

31.08.2013, 13:16 Uhr | Politik

Militäreinsatz in Syrien UN-Sondergesandter: Einige Anzeichen für Giftgas-Einsatz

Großbritannien will dem UN-Sicherheitsrat einen Resolutionsentwurf vorlegen, um Zivilisten in Syrien besser zu schützen. Nach Angaben des UN-Sondergesandten für Syrien, Brahimi, gibt es einige Hinweise auf den Einsatz von Giftgas in der Umgebung von Damaskus. Mehr

28.08.2013, 07:47 Uhr | Politik

Entwicklungspolitik Herkules und die Hirse-Schüsseln

Dirk Niebel hat sein Ministerium neu ausgerichtet und Akzente in der Entwicklungspolitik gesetzt. Er lichtete ein Dickicht, in dem sich CSU- und SPD-Interessenkreise seit Beamtengenerationen Milliardenetats aufgeteilt hatten. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

17.06.2013, 15:02 Uhr | Politik

Finanztransaktionssteuer Entwicklungshilfeminister greifen nach Börsensteuer

Einnahmen von 30 Milliarden Euro erhofft sich die EU-Kommission von der geplanten Finanztransaktionssteuer. Jetzt setzen sich die Entwicklungshilfeminister aus Deutschland, Frankreich und Belgien dafür ein, einen Teil der Einnahmen zur Bekämpfung der Armut zu verwenden. Mehr

03.06.2013, 12:00 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 5 ... 10  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z