Deutsche Marine: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Deutsche Marine

  1 2 3 4
   
Sortieren nach

Dokumentation Zum Einsatz der Deutsche Marine zur Bekämpfung gegen Piraterie

FAZ.NET dokumentiert das Papier der Arbeitsgruppe Sicherheits- und Verteidigungspolitik der SPD-Fraktion im Bundestag zum Einsatz der Deutsche Marine zur Bekämpfung gegen Piraterie. Mehr

26.06.2008, 17:30 Uhr | Politik

Im Gespräch: Klaus Hympendahl Fette Beute auf hoher See

Vor Somalia ist offenbar wieder ein Schiff von Piraten überfallen worden. Drei Deutsche und ein Franzose sollen entführt worden sein. Der Segler und Autor Klaus Hympendahl über Piraten und wie man sich schützen kann. Mehr

24.06.2008, 19:25 Uhr | Gesellschaft

Deutsche Kriegsschiffe gegen Piraten? Ran an den Feind

Die Deutsche Marine darf schon jetzt überall auf den Weltmeeren gegen Piraten vorgehen - wenn sie nur wollte. Eine Grundgesetzänderung ist nicht nötig, nur mehr Mut, schreibt Völkerrechtler Ulrich Fastenrath in seinem Gastbeitrag. Mehr

19.06.2008, 17:47 Uhr | Politik

Bundeswehr Deutsche Marine soll Piraten jagen

löw. BERLIN, 13. Juni. Die Bundesregierung prüft, ob die Deutsche Marine auf hoher See aktiv gegen Piraten vorgehen darf. Bisher hatte das Verteidigungsministerium die Auffassung vertreten, das sei nach gegenwärtiger Rechtslage nur ... Mehr

13.06.2008, 18:45 Uhr | Politik

Professor Dr. Michael Salewski Seemacht und Weltgeltung

Vor 160 Jahren beschlossen die Abgeordneten der Frankfurter Paulskirche den Bau einer Flotte für Deutschland. Die Frage, ob die Seestreitkräfte nur dem Küstenschutz dienen oder auf den Weltmeeren Flagge zeigen sollten, zieht sich seither wie ein roter Faden durch die Geschichte der Marine. Im Kaiserreich scheiterte der Traum, als Seemacht zugleich Weltmacht zu werden. Die Mitgliedschaft in der Atlantischen Allianz hat auf alte Fragen neue Antworten gegeben. Mehr

12.06.2008, 23:41 Uhr | Politik

Gegenstimmen von FDP und Linke Bundestag verlängert Libanon-Mandat

Der im Herbst 2006 gestartete erste Bundeswehreinsatz im Nahen Osten wird fortgesetzt. Am Mittwoch verlängerte der Bundestag mit großer Mehrheit das Unifil-Mandat um ein Jahr, das den Einsatz der Marine vor der Küste des Libanons regelt. Mehr

12.09.2007, 21:07 Uhr | Politik

Ausbildung bei der Marine Ein ehrbarer Beruf

Von einer Offizierslaufbahn bei der Marine träumen viele: Jedes Jahr kommen fünfmal mehr Bewerber, als Plätze angeboten werden. Doch die Ausbildung ist hart, und die Einsätze in aller Welt belasten das Privatleben. Mehr Von Nicolas Wolz

31.01.2007, 17:00 Uhr | Politik

Deutsche Marine Hundert Jahre Tauchstation

Moderne U-Boote können wochenlang unter Wasser bleiben. Vor einhundert Jahren konnte man davon nur träumen: U1 mußte 1906 schon nach zwölf Stunden wiederauftauchen. Nicolas Wolz blickt zurück. Mehr Von Nicolas Wolz

14.12.2006, 14:41 Uhr | Politik

Marine vor dem Libanon „Uns rutscht keiner durch“

Mülltrennung und dänische Sandalen: Seit sieben Wochen kreuzt die deutsche Marine im Auftrag der UN vor der libanesischen Küste. Von einem Kampfeinsatz kann man kaum reden. Stephan Löwenstein war an Bord. Mehr Von Stephan Löwenstein, Limassol / Zypern

27.11.2006, 13:28 Uhr | Politik

Libanon-Mission Deutsche Marine kontrolliert Sechs-Meilen-Zone

Kurz vor dem Treffen des deutschen Verteidigungsministers Jung mit dem libanesischen Premier Siniora hatte Beirut die Kontrolle seiner Hoheitsgewässer überraschend an die Unifil-Truppe unter deutscher Führung übertragen. Mehr

03.11.2006, 18:47 Uhr | Politik

Bundeswehr im Libanon Hitzefackeln über der Alster

Erst durch den merkwürdigen Zwischenfall mit den israelischen Kampfflugzeugen wurde offenbar, daß noch ein weiteres deutsches Schiff zu dem Einsatzverband im Nahen Osten gehört. Das bislang verborgene Flottendienstboot Alster gilt als schwimmendes Ohr. Mehr Von Stephan Löwenstein

27.10.2006, 14:07 Uhr | Politik

Bundeswehr im Libanon Falsch unterrichtet oder getäuscht?

Der Einsatz der Bundeswehr im Libanon sorgt für Streit: Die FDP wirft der Regierung vor, die Zustimmung des Bundestages zu der Mission unter „Vorspiegelung falscher Tatsachen“ erreicht zu haben. Der Zwischenfall mit israelischen Kampfflugzeugen wird unterschiedlich dargestellt. Mehr

27.10.2006, 09:00 Uhr | Politik

Naher Osten Bundeswehr im Libanon: Der Einsatz beginnt

Die deutsche Marine hat das Kommando über den internationalen Flottenverband vor der libanesischen Küste übernommen. Die Kriegsschiffe sollen Waffenschmuggel an die schiitische Hizbullah-Miliz unterbinden, notfalls mit Waffengewalt. Mehr

15.10.2006, 22:38 Uhr | Politik

Nahost-Einsatz Deutsche Marine erreicht Zypern

Der deutsche Marineverband für den UN-Einsatz im Nahen Osten hat Zypern erreicht. Der Hafen Limassol wird zur Basis der kleinen Flotte. Mehr

04.10.2006, 19:06 Uhr | Politik

Deutsche Marine in den Nahen Osten „Dies ist kein Einsatz ohne Risiko“

Die deutsche Marine ist zum ersten Einsatz im Nahen Osten in See gestochen. Binnen zwei Wochen sollen sie vor der libanesischen Küste eintreffen. Von einem historischen Tag spricht Verteidigungsminister Jung. Mehr

21.09.2006, 15:58 Uhr | Politik

Libanon-Einsatz Solides maritimes Kräftepaket

Am Donnerstag mittag sind acht Schiffe der Deutschen Marine in Wilhelmshaven in Richtung Levante in See gestochen. Für Kanzlerin Merkel hat der Einsatz vor der libanesischen Küste eine historische Dimension - ohne militärische Risiken ist er nicht. Und auch vor möglichen Anschlägen wird sich die Schiffgruppe wappnen müssen. Mehr Von Stephan Löwenstein

21.09.2006, 13:12 Uhr | Politik

Bundeswehr-Einsatz Die Wacht vorm Libanon

Der geplante Einsatz der Marine im Libanon markiert eine Zäsur: Die Botschaft, daß Deutschland bereit ist, Leib und Leben seiner Soldaten zu riskieren, hat ein Gewicht, das auch ein sich in rastloser Shuttle-Diplomatie zerreißender Außenminister nicht auf die Waage bringt. Kommentar. Mehr Von Berthold Kohler

14.09.2006, 10:35 Uhr | Politik

Bundeswehr im Libanon „Einsatz von historischer Dimension“

Erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg sollen bewaffnete deutsche Soldaten nahe Israel operieren. Das hat die Bundesregierung beschlossen. Kanzlerin Merkel: „Dies ist kein Einsatz wie jeder andere.“ FDP und Linkspartei bleiben bei ihrem Nein. Mehr

13.09.2006, 21:04 Uhr | Politik

Bundeswehr Einsatzplan für den Libanon steht

Beirut hat Berlins Bedingungen akzeptiert. Das Bundeskabinett will heute die Entsendung der Marine in den Libanon beschließen. Eine Flottille von mehreren Fregatten und Schnellbooten sowie Unterstützungskräfte mit bis zu 2400 Marinesoldaten sollen vor der Küste patrouillieren. Mehr

13.09.2006, 08:51 Uhr | Politik

Naher Osten Israel beendet Seeblockade Libanons

Israel hat damit begonnen, die Kontrolle der Gewässer vor der libanesischen Küste an Marine-Einheiten der Vereinten Nationen zu übergeben. Bis zum Eintreffen der deutschen Marine patrouillieren zunächst Italiener, Franzosen und Griechen. Mehr

08.09.2006, 18:09 Uhr | Politik

Naher Osten Israel will Libanon-Blockade aufheben

Donnerstag abend will Israel die See- und Luftblockade gegen den Libanon lösen. Die Bundesregierung stellt Bedingungen für den Einsatz der Deutschen Marine. Mehr

06.09.2006, 23:52 Uhr | Politik

Marine-Einsatz vor dem Libanon Das Mandat liefe ins Leere

Beirut hat Bedingungen für den UN-Einsatz vor der Küste des Libanons gestellt. Auch die deutsche Marine soll sich innerhalb einer Sechs-Meilen-Zone dem Kommando der libanesischen Armee unterstellen. In Berlin regt sich Widerstand. Mehr

05.09.2006, 20:20 Uhr | Politik

UN-Mandat Merkel: Marine für Libanon-Einsatz bereit

Die Marine der Bundeswehr sei auf einen Einsatz vor der Küste Libanons vorbereitet, sagt Kanzlerin Merkel in Warnemünde. Verteidigungsminister Jung spricht abermals von einem Kampfeinsatz. Widersprüche gibt es über die mögliche Truppenstärke. Mehr

31.08.2006, 20:50 Uhr | Politik

Libanon Wir wollen humanitäre Hilfe leisten

Deutschland wird sich nach Angaben von Verteidigungsminister Jung nicht mit Kampftruppen an der UN-Mission im Südlibanon beteiligen. Es laufe alles auf die Marine zu, und humanitäre Hilfe sei besonders notwendig. Frankreich will entgegen bisheriger Berichte nur eine kleine Anzahl von Soldaten zur Friedenstruppe beisteuern. Mehr

17.08.2006, 18:54 Uhr | Politik

Bundeswehr in den Libanon? Koalition angeblich einig: Marine soll Seewege sichern

CDU und SPD sollen sich über eine Beteiligung deutscher Soldaten an einer Friedenstruppe im Nahen Osten geeinigt haben. Aufgabe soll vor allem die Sicherung der Seewege sein. Bundespräsident Köhler sagte, Deutschland müsse im Libanon „Verantwortung übernehmen“. Mehr

15.08.2006, 11:37 Uhr | Politik
  1 2 3 4
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z