Den Haag: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Strafgerichtshof Zwei Staaten, ein Gericht

Die Vorermittlungen laufen. Es geht um mögliche Kriegsverbrechen beider Seiten im Gaza-Krieg. Darf der Strafgerichtshof darüber befinden? Israel und Deutschland sagen nein. Mehr

21.02.2020, 12:10 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Den Haag

1 2 3 ... 17 ... 34  
   
Sortieren nach

Übergangsregierung teilt mit Sudan will früheren Staatschef Baschir an Den Haag ausliefern

Die Übergangsregierung will den früheren Machthaber an den Internationalen Strafgerichtshof ausliefern. Dem 2019 gestürzten Omar al-Baschir werden Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorgeworfen. Mehr Von Rainer Hermann

11.02.2020, 17:36 Uhr | Politik

Urteil gegen Burma Einzeltaten oder Systematik?

Der Internationale Gerichtshof in Den Haag verpflichtet Burma, die islamische Minderheit der Rohingya zu schützen. Durchsetzen kann das Gericht sein Urteil nicht. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

23.01.2020, 16:16 Uhr | Politik

UN-Gericht Burma muss Rohingya vor Völkermord schützen

Die Regierung in Burma muss Sofortmaßnahmen ergreifen, um die muslimische Minderheit in ihrem Land zu schützen. Regierungschefin Aung San Suu Kyi hat alle Völkermord-Vorwürfe entschieden zurückgewiesen. Mehr

23.01.2020, 11:41 Uhr | Politik

Frankfurter Zeitung 02.01.1930 Was bleibt nun vom Ersten Weltkrieg?

In Den Haag wird die Reparationslast aus dem Ersten Weltkrieg neu verhandelt. Deutschland fordert, dass „die letzten Spuren des Versailler Geistes des Argwohns verschwinden“. Aber die Verhandlungen könnten kompliziert werden. Mehr

02.01.2020, 07:23 Uhr | Politik

Den Haag unter Zugzwang Richter machen Klimaschutzpolitik

Das niederländisches Verfassungsgericht verpflichtet die Regierung zu stärkerer Reduzierung von Emissionen. Klimaschützer feiern das Urteil als historischen Sieg. Mehr Von Thomas Gutschker, Brüssel

22.12.2019, 22:28 Uhr | Politik

Nach Messerangriff Polizei in Den Haag nimmt Verdächtigen fest

Nach dem Messerangriff mit drei verletzten Jugendlichen in Den Haag hat die Polizei einen Verdächtigen ohne festen Wohnsitz festgenommen. Er werde zur Vernehmung in eine Polizeiwache gebracht. Mehr

30.11.2019, 19:38 Uhr | Gesellschaft

Den Haag Messer-Angreifer auf der Flucht

Bei einem Stichwaffenangriff in einem Kaufhaus in Den Haag sind drei Minderjährige verletzt worden. Die Polizei fahndet nach dem flüchtigen Angreifer. Mehr

30.11.2019, 10:26 Uhr | Gesellschaft

Täter ist flüchtig Drei Verletzte durch Messerattacke in Den Haag

Im niederländischen Den Haag sind drei Minderjährige von einem Mann mit einem Messer angegriffen und verletzt worden. Die Polizei hat die Täterbeschreibung in der Zwischenzeit zurückgezogen. Mehr

30.11.2019, 09:00 Uhr | Gesellschaft

Schauspielerin Maryam Zaree Für die Würde und das Lachen

Maryam Zaree wurde im Iran geboren, ist in Frankfurt aufgewachsen und als Schauspielerin erfolgreich. Mit „Born in Evin“ hat sie einen Erstlingsfilm vorgelegt, der Biographie ist und das große Ganze trifft. Mehr Von Eva-Maria Magel

09.10.2019, 10:30 Uhr | Rhein-Main

Lage der Straßen prekär Niederlande stehen im Rekordstau

Die Niederlande sind das am dichtesten bevölkerte Land der EU, der Stress auf den Straßen nimmt zu. Am Dienstagmorgen wurde nun ein Rekord geknackt. Mehr Von Klaus Max Smolka

01.10.2019, 16:45 Uhr | Gesellschaft

Rechtsstreit in Holland Sterbehilfe wider Willen

Eine Alzheimerpatientin erklärt in ihrer Patientenverfügung, dass sie sterben will, wenn sie ins Pflegeheim muss. Als es so weit ist, widerruft sie ihren Wunsch - doch Angehörige und Ärzte vollziehen ihn trotzdem. Mehr Von Oliver Tolmein

15.09.2019, 18:05 Uhr | Feuilleton

In Den Haag Ärztin nach Sterbehilfe für demente Frau freigesprochen

In den Niederlanden ist aktive Sterbehilfe möglich – wenn der Patient das ausdrücklich will. Doch was ist mit Demenzkranken? Eine Ärztin beendete das Leben einer Frau mit Alzheimer. Ein Grenzfall. Mehr

11.09.2019, 16:00 Uhr | Gesellschaft

Niederlande Klage wegen Kohleausstieg zeichnet sich ab

Per Gesetz haben die Niederländer den Ausstieg aus der Kohleverstromung beschlossen. Uniper fordert nun wohl eine Entschädigung in Milliardenhöhe. Mehr Von Klaus Max Smolka, Marcus Jung und Helmut Bünder

11.09.2019, 08:39 Uhr | Wirtschaft

Kohleausstieg Pilotfall: Uniper bereitet Klage gegen Niederlande vor

Das Land hat beschlossen, die Kohleverstromung zu stoppen. Ein Gesetzesentwurf ist von der Zweiten Kammer schon verabschiedet. Uniper hat eine Anwaltskanzlei mandatiert, die den Weg vor Gericht ebnet. Mehr Von Klaus Max Smolka, Marcus Jung, Helmut Bünder

10.09.2019, 21:02 Uhr | Wirtschaft

Bei Klimapolitik Merkel will „nicht über Verbote und Gebote“ arbeiten

Bundeskanzlerin Merkel erklärt bei einem Treffen mit dem niederländischen Ministerpräsidenten Rutte in Den Haag, dass es ihr in der Klimapolitik vor allem um Innovationen gehe. Die Niederlande betrachtet sie als Vorbild. Mehr

22.08.2019, 19:37 Uhr | Politik

Ministerpräsident Haradinaj „Ich habe niemals Zeugen bedroht“

Im Juli wurde der amtierende Ministerpräsident des Kosovos, Ramush Haradinaj, zu einer Befragung vor dem Sondertribunal für Kriegsverbrechen vorgeladen. Eine Aussage verweigerte er. Im Interview erklärt, warum er 2005 als Regierungschef zurückgetreten ist. Mehr Von Michael Martens

08.08.2019, 06:17 Uhr | Politik

F.A.Z. exklusiv Uniper beißt sich an den Niederlanden die Zähne aus

Das deutsche Energieunternehmen streitet mit Den Haag wegen eines Kohlekraftwerks. Jetzt ist ein geplanter Kompromiss gescheitert, denn auch im Nachbarland erhitzt die Klimadebatte die Gemüter. Mehr Von Klaus Max Smolka

02.08.2019, 18:29 Uhr | Wirtschaft

Den Haag Auf Du und Du mit Prins Pilsje

In Den Haag lebt die niederländische Königsfamilie, tagen die Parlamentarier, wohnen Adlige und Diplomaten. Doch die Stadt macht nicht viel Aufhebens um ihre Hautevolée, sondern pflegt lieber eine diskrete Vornehmheit. Mehr Von Rob Kieffer

27.07.2019, 14:49 Uhr | Reise

Freispruch für Haradinaj Kriegsverbrecher im dritten Anlauf?

Schon zweimal wurde der kosovarische Regierungschef Ramush Haradinaj vom UN-Tribunal für das frühere Jugoslawien freigesprochen – jedoch nicht, weil man ihn für unschuldig hielt. Mehr Von Michael Martens

22.07.2019, 08:51 Uhr | Politik

Vorladung vom Strafgericht Kosovos Regierungschef tritt zurück

Kriegsverbrechen, Mafia-Aktivität, Zeugen, die plötzlich verschwinden: Nie konnte Kosovos Ministerpräsident Haradinaj etwas nachgewiesen werden. Nun wird er vom Kosovo-Sondergericht vorgeladen – und gibt anschließend sein Amt auf. Mehr

19.07.2019, 18:55 Uhr | Politik

Niederländische Grenzbesetzung Als die Bergstraße Bergstraat hieß

Am 23. April 1949 begann eines der skurrilsten Kapitel der westdeutschen Nachkriegsgeschichte: Die Niederlande annektierten mehrere deutsche Grenzorte. Die 3600 deutschen Einwohner schlugen sich dennoch wacker. Mehr Von Reiner Burger

23.04.2019, 06:39 Uhr | Politik

Gegenpol zu Macrons EU-Plänen Machtfaktor Hansegruppe

Emmanuel Macron fordert ein eigenes Budget für den Euroraum. Doch eine Allianz nordeuropäischer Staaten ist dagegen. Dort geben die Niederlande den Ton an – Deutschland gehört nicht dazu. Mehr Von Mark Beunderman

16.04.2019, 20:26 Uhr | Wirtschaft

Verbrechen in Afghanistan? Strafgerichtshof lehnt Ermittlungen gegen Amerika ab

Es wird vorerst keine Ermittlungen des Internationalen Strafgerichtshofs gegen Amerikaner geben. Die Chefanklägerin hatte ein Verfahren gegen Soldaten wegen angeblicher Kriegsverbrechen in Afghanistan beantragt. Mehr

12.04.2019, 15:46 Uhr | Politik

Letzte Instanz UN-Tribunal verurteilt Karadžić zu lebenslanger Haft

Der frühere bosnische Serbenführer Radovan Karadžić war vom UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag 2016 zu 40 Jahren Haft verurteilt worden. Er ging in Berufung – und muss nun ein härteres Urteil hinnehmen. Mehr

20.03.2019, 15:21 Uhr | Politik
1 2 3 ... 17 ... 34  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z