DEA: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Opioidkrise in Amerika Bis zu 200 Tabletten pro Person und Jahr

Neue Daten belegen, dass in den Vereinigten Staaten noch mehr opioidhaltige Schmerzmittel verschrieben wurden als bislang vermutet. Die Freigabe der Daten hatte die „Washington Post“ vor Gericht erstritten. Mehr

18.07.2019, 14:08 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: DEA

1
   
Sortieren nach

Umstrittene Freilassung Kolumbien zwischen Rachsucht und Gnade

Die kolumbianische Justiz hat die Freilassung eines ehemaligen Farc-Kommandanten angeordnet. Kolumbiens Generalstaatsanwalt ist daraufhin zurückgetreten – nun folgte die Justizministerin. Mehr Von Tjerk Brühwiller, São Paulo

17.05.2019, 06:19 Uhr | Politik

Nach Urteil im „El Chapo“ Die Kartelle sind nicht mehr unantastbar

Die Verurteilung Joaquín Guzmáns ist eine Zäsur in der Geschichte der Drogenbekämpfung. Doch ein Sieg über die Kartelle ist sie noch nicht. Mehr Von Majid Sattar, Washington

13.02.2019, 22:11 Uhr | Politik

Mauer zu Mexiko Ein Schuss ins Knie

Jeder dritte Amerikaner findet die Idee einer Mauer an der Grenze zu Mexiko gut. Tatsächlich könnte der Bau bald beginnen – obwohl das Projekt nicht nur teuer ist, sondern sein Nutzen auch äußerst umstritten. Mehr Von Andreas Ross, Washington

13.02.2018, 07:41 Uhr | Politik

Krise in Venezuela Das Schweigen des Hirten

Während sich die politische und wirtschaftliche Situation Venezuelas verschlechtert, schweigt Papst Franziskus weitgehend zu den dortigen Ereignissen. Dafür erntet er nun auch Kritik aus den eigenen Reihen. Mehr Von Matthias Rüb

10.08.2017, 21:36 Uhr | Politik

Kolumbien Entmintes Gelände

Zehn Jahre nach ihrer Vertreibung durch die Rebellen der ELN sind kolumbianische Kleinbauern auf ihre Felder zurückgekehrt. Doch ganz trauen sie dem Frieden noch nicht. Mehr Von Matthias Rüb, San Francisco

01.01.2016, 11:59 Uhr | Politik

Vereinigte Staaten Oberste Drogenfahnderin tritt nach Sexparty-Skandal zurück

Amerikanische Rauschgiftermittler ließen sich von Drogenkartellen zu Orgien mit Prostituierten einladen und bekamen Geld und Waffen geschenkt. Die Affäre hat nun Konsequenzen für die Leiterin der Behörde. Mehr

22.04.2015, 06:23 Uhr | Gesellschaft

Amerika Agenten der Antidrogenbehörde feierten Sex-Partys

Sie wurden im Auftrag der amerikanischen Regierung nach Kolumbien geschickt, um Drogenkartelle zu bekämpfen. Stattdessen feierten sie Sexpartys. Besonders pikant: Die Prostituierten wurden von den Drogenbossen bezahlt. Mehr

27.03.2015, 13:26 Uhr | Gesellschaft

Mexiko Kartell-Boss beim Fußballschauen verhaftet

Mexikos Streitkräfte haben einen der meistgesuchten Drogenhändler des Landes verhaftet: Fernando Sánchez Arellano, Chef des Tijuana-Kartells, erwischte es, als er das WM-Spiel zwischen Mexiko und Kroatien schaute. Mehr

25.06.2014, 00:21 Uhr | Gesellschaft

Mexiko Meistgesuchter Drogenhändler der Welt festgenommen

Joaquín „El Chapo“ Guzmán, Chef des Sinaloa-Kartells und meist gesuchter Drogenboss der Welt, ist in Mexiko festgenommen worden. Er war seit 2001 auf der Flucht. Mehr

22.02.2014, 19:11 Uhr | Gesellschaft

Bundeswehrsoldat als Drogenkurier In die Falle getappt

Der ehemalige Bundeswehrsoldat Dennis G. soll sich als Drogenkurier und Auftragskiller verdingt haben. Verdeckte Ermittler der amerikanischen Antidrogenbehörde haben ihn in Liberia festgenommen. Mehr Von Marco Seliger

01.10.2013, 21:25 Uhr | Politik

Mexiko Anführer des Golf-Kartells gefasst

Einer der mächtigsten Drogenbosse Mexikos ist festgenommen worden: Mario Armando Ramírez Treviño kontrollierte einen Großteil des Kokain- und Marihuanaschmuggels in die Vereinigten Staaten. Mehr

18.08.2013, 12:19 Uhr | Gesellschaft

Los Angeles Millionenentschädigung für in der Zelle vergessenen Studenten

Über mehrere Tage wird ein amerikanischer Student von Drogenermittlern in einer Zelle festgehalten – und vergessen. Jetzt wird er mit einer Millionensumme entschädigt. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

31.07.2013, 12:12 Uhr | Gesellschaft

Rauschgifthandel in Mexiko Schmuggeln de luxe

Amerikanische Fahnder haben an der Grenze zwischen Arizona und Mexiko den fast perfekten Narco-Tunnel entdeckt - inklusive Beleuchtung und Belüftung. Rauschgifthändler hatten Schätzungen zufolge ein Jahr daran gebaut und anderthalb Million Dollar investiert. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

16.07.2012, 19:21 Uhr | Gesellschaft

Waffenhändler Viktor Bout Schuldspruch für den Händler des Todes

Er brachte Waffen in alle Welt – auch im Auftrag Amerikas. Nun droht dem Russen Viktor Anatoljewitsch Bout dort eine lebenslange Haftstrafe. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

02.11.2011, 18:30 Uhr | Politik

Mutmaßliches Mordkomplott Obama weist Zweifel an Verwicklung Teherans zurück

Der amerikanische Präsident will Iran wegen eines angeblichen Mordkomplotts zur Verantwortung ziehen. Zugleich wies Obama Zweifel an einem geplanten Anschlag gegen den saudischen Botschafter zurück. Mehr

13.10.2011, 17:31 Uhr | Politik

Waffenhändler Bout ausgeliefert Etappe eines Husarenstücks

Er lieferte Waffen an den liberianischen Präsidenten, an Rebellen in Afrika und an die Taliban: Nun soll Viktor Bout an Amerika ausgeliefert werden - nach einer Geheimdienstaktion wie aus dem Agentenlehrbuch. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

21.08.2010, 17:38 Uhr | Politik

Medikamentenmissbrauch Lebensgefährliche Cocktails

Missbrauch von Medikamenten ist in Amerika weit verbreitet. Gerade Jugendliche scheinen dem Irrglauben zu erliegen, dass rezeptpflichtige Medikamente eine legale Alternative zu Marihuana und Kokain sind. Michael Jacksons Tod rückt die Ärzte in den Fokus. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

14.12.2009, 09:36 Uhr | Gesellschaft

Händler des Todes Der Sieg des Viktor Bout

Der vielleicht mächtigste und fähigste Waffenhändler unserer Tage ist möglicherweise schon bald wieder auf freiem Fuß. Ein Richter in Bangkok hat entschieden, dass dem Auslieferungsbegehren der amerikanischen Regierung nicht entsprochen werden kann. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

13.08.2009, 22:57 Uhr | Politik

Tod des „King of Pop“ Bundesbehörde durchsucht Haus von Jacksons Arzt

Beamte der amerikanischen Drogenbekämpfungsbehörde haben das Haus von Michael Jacksons Leibarzt in Las Vegas durchsucht. Sie beschlagnahmten zahlreiche Dokumente. Jacksons Mutter hat derweil einen Rückschlag im Kampf um den Nachlass des „King of Pop“ hinnehmen müssen. Mehr

29.07.2009, 16:07 Uhr | Gesellschaft

Mexiko Die Kartelle scheuen den Krieg nicht

Mehr als 6000 Mexikaner sind in dem Drogenkrieg umgekommen, den Felipe Calderón ausrief. Der Präsident rühmt sich spektakulärer Fahndungserfolge. Doch hinter den Zahlen verbergen sich schockierende Schicksale, und ein Ende der Kämpfe ist nicht absehbar. Mehr Von Alex Gertschen, Mexiko-Stadt

18.11.2008, 12:39 Uhr | Politik

Kriminalität Jubel über Festnahme des Tijuana-Drogenbosses

Zufriedenheit auf höchster Ebene: Die Staatschefs der USA und Mexikos haben ausdrücklich die Festnahme des Chefs des Tijuana-Drogenkartells gewürdigt. Mehr

12.03.2002, 10:40 Uhr | Gesellschaft

Kolumbien Drogenboss Ochoa soll an die USA ausgeliefert werden

Mit Fabio Ochoa würde der amerikanischen Antidrogenbehörde einer der mächtigsten Drogenbarone Südamerikas in die Hände fallen. Mehr

28.08.2001, 18:38 Uhr | Gesellschaft
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z