DDR: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: DDR

   
Sortieren nach

Schüler auf Zeitreise Klassenfahrt in die DDR

Schüler eines Frankfurter Gymnasiums begeben sich auf eine Zeitreise. Für eine Woche sind sie die „Bundis“, die im Osten der sozialistischen Jugend begegnen. Mehr Von Matthias Trautsch

11.06.2018, 12:55 Uhr | Rhein-Main

Sitz im UN-Sicherheitsrat Große Erwartungen an Deutschland

Die sicherheitspolitische Architektur der Welt ist ins Wanken geraten. Sich für den Klimaschutz einzusetzen, wird nicht mehr reichen. Auf Berlin warten zahlreiche Krisen. Mehr Von Johannes Leithäuser, Berlin

08.06.2018, 13:20 Uhr | Politik

Die SPD und Russland Eine Haltung, die weh tut

Mit seinen kritischen Tönen gegenüber Moskau verschreckt Heiko Maas weiter viele Genossen in der SPD. Die Partei muss sich entscheiden: Pflegt sie das Erbe Willy Brandts oder doch lieber eine Tradition der Anbiederung? Mehr Von Peter Carstens

30.05.2018, 20:53 Uhr | Politik

Henry Maske über Profiboxen „Ehrfurcht ist ein ganz wichtiges Wort“

Warum gibt es keine charismatischen Boxer auf höchstem Niveau mehr? Henry Maske über fehlende Trainer, den Wert der Amateurzeit – und verlorenes Gänsehautgefühl. Mehr Von Michael Eder

29.05.2018, 22:03 Uhr | Sport

Aufbegehren Gefährlicher Flirt mit der Freiheit

Am Anfang stand eine Rede. Als die Völker Nikita Chruschtschow beim Wort nahmen, schlug die Sowjetunion zurück. Mehr Von Jörg Baberowski

29.05.2018, 10:36 Uhr | Politik

Chef-Dolmetscherin der DDR Als sie für Erich Honecker übersetzte

Als Dolmetscherin war die Koreanistin Helga Picht hautnah dabei, wenn sich Erich Honecker und Nordkoreas Machthaber Kim Il-sung getroffen haben. Wer ist die Zeitzeugin, die gleich in drei Ländern und Systemen angeeckt ist? Mehr Von Martin Benninghoff, Bernau

28.05.2018, 20:36 Uhr | Politik

Privater DDR-Besuch 1988 Die geheime Reise des Helmut Kohl

Im Mai 1988 reiste Helmut Kohl privat in die DDR. Die allgegenwärtige Stasi konnte nicht verhindern, dass der Kanzler einen ungeschönten Eindruck von der Stimmung im Land bekam. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Jan Schönfelder und Rainer Erices

22.05.2018, 14:45 Uhr | Politik

Buch über DDR-Millionär Kath Wie die Stasi anfing, mit Antiquitäten zu handeln

Eine Millionärskarriere in der DDR: Christopher Nehring erzählt in seinem neuen Buch von Aufstieg und Fall des Kunsthändlers Siegfried Kath. Mehr Von Stefan Locke

20.05.2018, 16:48 Uhr | Feuilleton

DDR-Immobilien Ein Plattenbau unter Denkmalschutz

Quadratisch, praktisch, gut? An der „Platte“ scheiden sich die Geister. Die einen würden niemals einziehen, für andere gibt es nichts Besseres. Ein Gebäude in Brandenburg erfährt nun ganz besondere Beachtung. Mehr

19.05.2018, 17:14 Uhr | Wirtschaft

DDR-Roman von Bernd Wagner Sachsen liegt am Meer

Wo die Sprache nur zwei Grundstimmungen, die Sentimentalität und die Brutalität, zu kennen scheint. Bernd Wagners großes Buch über eine Jugend in der DDR ist ein selbstkritischer Heimatroman. Mehr Von Hans-Christoph Buch

14.05.2018, 23:36 Uhr | Feuilleton

Studentisches Wissen über DDR Meinungsstark und kenntnisarm

Viele Studenten geben sich meinungsfreudig und gesellschaftskritisch. Doch über die DDR und den Sozialstaat fehlt ihnen etwas Entscheidendes – ausreichendes Wissen. Mehr Von Klaus Schroeder

10.05.2018, 12:47 Uhr | Feuilleton

Deutsch-russisches Verhältnis Schwieriger Freund Putin

Das schwierige Verhältnis des Westens zu Russland stößt vor allem im Osten Deutschlands auf Unverständnis. Warum ist das so? Mehr Von Stefan Locke, Matthias Wyssuwa

09.05.2018, 06:19 Uhr | Politik

DDR-Serie „Weissensee“ Stasi-Schurken und andere Katastrophen

Deutsche Familiensaga: Die vierte Staffel von Friedemann Fromms phänomenaler Serie „Weissensee“ handelt vom ersten Jahr der Einheit. Deutschland wird Weltmeister. Und auf der Straße wird scharf geschossen. Mehr Von Regina Mönch

08.05.2018, 15:40 Uhr | Feuilleton

Kardinal Marx im Gespräch „Ohne Karl Marx gäbe es auch die katholische Soziallehre nicht“

Kardinal Marx hält die Ideen von seinem Namensvetter für heute noch aktuell. Im Kampf gegen den Nationalismus empfiehlt er sogar eine marxistische Weltansicht. Feiern will er den Geburtstag von Marx aber trotzdem nicht. Mehr Von Rainer Hank

01.05.2018, 09:27 Uhr | Wirtschaft

Gedenken in Ravensbrück Wettbewerb der Erinnerung

Im ehemaligen Konzentrationslager Ravensbrück sucht sich jede Opfergruppe ihren eigenen Gedenkort. Dass gerade eine Ausstellung über die Verfolgung der Zeugen Jehovas eröffnet wurde, geht dabei fast unter. Mehr Von Hannah Bethke

26.04.2018, 15:24 Uhr | Feuilleton

„Wenn der Abend kommt“ DDR-Liedermacher Holger Biege ist tot

In der DDR der Siebziger war Holger Biege wohlbekannt. Jetzt ist der Liedermacher gestorben. Seine Stimme hatte er schon vor Jahren verloren. Mehr

26.04.2018, 09:42 Uhr | Feuilleton

Schauspielhaus Dresden Kartoffelregen und künstliche Wunden

Hinter den Kulissen des Schauspielhauses Dresden konkurrieren Kunst und Technik miteinander. Auf eine rotierende Scheibe aufspringen, ist zum Beispiel verboten Mehr Von Irma Charlotte Schubert, Romain-Rolland-Gymnasium, Dresden

24.04.2018, 13:06 Uhr | Gesellschaft

Ostdeutsche Museen Wie aber hältst du’s mit der DDR?

Wie sollen Museen mit dem Imageproblem von Werken aus der DDR umgehen? Was können innovative Kuratoren tun? Vier ostdeutsche Museumsdirektoren diskutieren über den Umgang mit Kunst. Mehr Von Andreas Platthaus

17.04.2018, 06:16 Uhr | Feuilleton

Vergangenheitsbewältigung Heimatabend

Wo früher die Grenze zwischen Bayern und Thüringen war, treffen sich ehemalige Grenzer aus Ost und West. Sie verbindet viel, auch das Glück, dass sie nicht schießen mussten. Mehr Von Timo Steppat, Blankenberg

08.04.2018, 08:46 Uhr | Politik

Jurek Beckers Postkarten Bald umarmt euch life ...

Der Suhrkamp-Verlag veröffentlicht eine Zusammenstellung der Postkarten, die der Schriftsteller Jurek Becker an Freunde und Familie verschickt hat. Er schrieb von überall – selbst von gemeinsamen Reisen. Mehr Von Andreas Platthaus

04.04.2018, 22:34 Uhr | Feuilleton

1989/90 Speerspitze SDP/SPD

In der heutigen Landeshauptstadt Brandenburgs kam die Revolte später an als in Leipzig. „Die“ Partei war stärker verankert. Mehr Von Hermann Wentker

04.04.2018, 15:59 Uhr | Politik

Opern-Festival in Amsterdam Vom Schülerlotsen übers Meer geführt

Orfeo als Diskokugel auf zwei Beinen im Olymp: Das „Opera Forward Festival“ in Amsterdam beweist viel Sinn für Mut und gute Unterhaltung. Mehr Von Achim Heidenreich

31.03.2018, 21:55 Uhr | Feuilleton

Junge Ostdeutsche Die letzten Kinder der DDR

Johannes Staemmler gehört zur „Dritten Generation Ost“. Er sagt: Eine Auseinandersetzung mit den Erfahrungen der Ostdeutschen fehlt noch immer. Und erkennt in der Debatte um Uwe Tellkamp alte Reflexe gegen „Ossis“. Mehr Von Johannes Staemmler

30.03.2018, 08:28 Uhr | Politik

Deutsche und Polen Symbol der Aussöhnung

„Kreisau“ ist mehr als ein historischer Ort. Man kann und sollte dort auch nach vorne blicken. Mehr Von Christoph Kleßmann

26.03.2018, 13:13 Uhr | Politik

Streit um VW-Gehälter Die Volkswagen-Millionenfrage

Wie viele Millionen hat ein Volkswagen-Vorstand verdient? Diese Frage entzweit den Konzern – vor und hinter den Kulissen. Mehr

25.03.2018, 20:35 Uhr | Wirtschaft