Dagestan: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Prozess gegen Magomed-Ali Ch. „Wir hätten uns in die Luft gesprengt“

Magomed-Ali Ch. soll mit anderen Islamisten, unter ihnen Anis Amri, einen Anschlag auf ein Berliner Einkaufszentrum vorbereitet haben. Vor Gericht bestreitet sein Verteidiger nicht, dass es den Plan gab – aber dass sein Mandant daran beteiligt war. Mehr

16.05.2019, 16:05 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Dagestan

1 2 3  
   
Sortieren nach

Unternehmertum in Russland Putins Herrschaftssystem

Wo die Gefängnisstrafe zum Geschäftsrisiko wird: Im Russland von Präsident Putin leben Unternehmer mit der Gefahr, Besitz und Freiheit in obskuren Ermittlungen zu verlieren. Sogar wenn sie die richtigen Leute kennen – wie die Brüder Magomedow. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

02.01.2019, 11:24 Uhr | Politik

Roman über Jugend in Dagestan Verflucht sei von nun an der Bräutigam

Der Saal ist gemietet, jetzt fehlt nur noch die Braut: Alissa Ganijewas Eine Liebe im Kaukasus schildert die russische Republik Dagestan und fragt nach der Freiheit des Einzelnen in einer unsicheren Welt. Mehr Von Tilman Spreckelsen

26.10.2016, 09:22 Uhr | Feuilleton

Größte Moschee Europas Halbmond über Moskau

Putin und Erdogan eröffnen in Moskau Europas größte Moschee. Im Inneren sollen bis zu 10.000 Gläubige beten können. Kleinere Projekte scheiterten zuletzt immer wieder an der Stadtverwaltung oder an Nationalisten. Mehr Von Ann-Dorit Boy

23.09.2015, 18:47 Uhr | Gesellschaft

Artenschutz Hoffnung für einen Fisch

In Deutschland ist der Stör vor hundert Jahren ausgestorben. Nach dem Ende der Sowjetunion droht ihm dort dasselbe Schicksal. Der Kampf gegen die Kaviar-Mafia und ein ehrgeiziges Zuchtprogramm sollen eine Fischart retten, die schon zu Zeiten der Dinosaurier existierte. Mehr Von Andrea Rehmsmeier

08.05.2015, 20:53 Uhr | Wissen

Krieg in Syrien Der Stoßtrupp des Dschihad

Die Tschetschenen gelten in Syrien als knallharte Kämpfer. Tausend sind schon da. Auch aus Deutschland zieht es immer mehr zu ihnen. Ein blonder Hüne ist der Star. Er hat die Soldaten Syriens gegründet. Mehr Von Markus Wehner

08.12.2014, 21:11 Uhr | Politik

Kaukasischer Terrorist Umarow angeblich seit Monaten tot

Doku Umarow wurde schon oft für tot erklärt. Jetzt, heißt es, sei der frühere russische Staatsfeind Nummer eins tatsächlich gestorben. Aber nicht im Kampf. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

19.03.2014, 18:50 Uhr | Politik

Syrien Die Schreckensherrschaft des Abu al Banat

Im Minikalifat eines Kaukasiers in Syrien waren Enthauptungen an der Tagesordnung. Jetzt sitzt der Mann in einem türkischen Gefängnis. Zuvor war er von anderen Dschihadisten in das Nachbarland abgedrängt worden. Mehr Von Rainer Hermann

19.03.2014, 11:21 Uhr | Politik

Gewalt vor Olympischen Spielen Sieben Tote bei Schusswechsel im Kaukasus

Drei Wochen vor dem Beginn der Olympischen Winterspiele in Sotschi gehen Sicherheitskräfte erbittert gegen militante Islamisten vor. Mehr

15.01.2014, 12:08 Uhr | Politik

Russland Sotschi und die tscherkessische Frage

Dort, wo während der Olympischen Spiele die Skiwettbewerbe ausgetragen werden, hat die Armee des Zaren 150 Jahre zuvor die Siegesparade nach einem Krieg gehalten, der mit der Vertreibung der einheimischen Bevölkerung endete. Die Tscherkessen fordern, daran zu erinnern - Moskau will verhindern, dass das geschieht. Mehr Von Professor Dr. Uwe Halbach

30.12.2013, 17:39 Uhr | Politik

Terror in Russland Wolgograd statt Sotschi?

Der Terror vor den Olympischen Winterspielen in Sotschi dauert an. Nach dem jüngsten Anschlag in Wolgograd hieß es, man habe den Kopf der Attentäterin entdeckt - es sei eine junge Frau aus dem islamistischen Umfeld. Mehr Von Friedrich Schmidt

29.12.2013, 20:52 Uhr | Politik

Dagestan Nachrichten aus einem unbekannten Land

Seit anderthalb Jahrhunderten ist Dagestan ein Teil von Russland, im Guten wie im Bösen: Was meine Heimat im Kaukasus ausmacht und warum die Suche nach den Wurzeln allzu häufig einen überspannten Patriotismus zur Folge hat. Mehr Von Alissa Ganijewa

23.08.2013, 17:00 Uhr | Feuilleton

Nordkaukasus Die verlorenen Söhne Dagestans

Entführungen sind noch immer Alltag am kaukasischen Südrand Russlands. Junge Männer folgen Salafisten in den Untergrund. Die wenigen Mutigen, die sich dagegen wehren, zahlen einen hohen Preis. Mehr Von Michael Ludwig, Machatschkala

13.08.2013, 15:35 Uhr | Politik

Russischer Fußball Gefährliches Finale

Das Endspiel um den russischen Pokal zwischen ZSKA Moskau und Anschi Machatschkala in der tschetschenischen Hauptstadt Grosnyj weckt nationalistische Leidenschaften. Mehr Von Reinhard Veser

31.05.2013, 12:11 Uhr | Sport

Nach den Anschlägen in Boston Ehefrau des mutmaßlichen Attentäters will aussagen

Die Frau des mutmaßlichen Attentäters Tamerlan Tsarnaev ist zur Aussage bereit. Unterdessen gab die amerikanische Heimatschutzministerin Napolitano zu, dass Tsarnaevs Rückkehr aus dem Kaukasus nicht bemerkt worden sei. Mehr

24.04.2013, 12:32 Uhr | Politik

Russische Stimmen nach dem Anschlag von Boston Früchte der Blindheit

Auch in Russland, dem Geburtsland der beiden Attentäter von Boston, ist eine Debatte über die Hintergründe entbrannt. Insbesondere im Kreis russischer Blogger wird das Thema diskutiert. Mehr Von Kerstin Holm

22.04.2013, 18:59 Uhr | Feuilleton

Was wussten die Geheimdienste? Von Grosnyj bis Boston

Nicht nur das FBI hatte den getöteten der beiden mutmaßlichen Attentäter von Boston im Visier - auch der russische Geheimdienst erkundigte sich 2011 in den Vereinigten Staaten nach Tamerlan Zarnajew. Auch jetzt sucht Präsident Putin die Zusammenarbeit mit Washington. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

22.04.2013, 08:31 Uhr | Politik

Tschetschenien Nordkaukasische Terror-Internationale

Seit sich der tschetschenische Rebell Doku Umarow zum Emir ausrief, ist sein erklärtes Ziel ein islamischer Gottesstaat, der den ganzen Nordkaukasus umfasst. Der Kampf gilt nicht mehr nur Russland, sondern ausdrücklich auch Amerika. Mehr Von Reinhard Veser

19.04.2013, 18:10 Uhr | Politik

Terrorverdächtige Das Brüderpaar aus Tschetschenien

Bei den mutmaßlichen Attentätern von Boston handelt es sich nach amtlichen Angaben um zwei Brüder, die aus Tschetschenien stammen. Ihre Namen wurden mit Dschochar A. Zarnajew und Tamerlan Zarnajew angegeben. Mehr

19.04.2013, 16:22 Uhr | Politik

Anschi Machatschkala Ungeliebte Emporkömmlinge

Mit einem Sieg über Udine kann Anschi Machatschkala vorzeitig in die K.o.-Phase der Europa League einziehen. Der sportliche Erfolg aber hat den Ruf des Klubs nicht verbessert - vielmehr stößt Anschi in Russland auf großes Befremden. Mehr Von Reinhard Veser

22.11.2012, 15:39 Uhr | Sport

Tatarstan in Russland Anschläge auf hohe islamische Geistliche 

Der Mufti der autonomen Republik Tatarstan ist am Donnerstag bei einem Bombenanschlag schwer verletzt worden. Sein Stellvertreter wurde erschossen. Beobachter vermuten als Grund einen eskalierenden Konflikt zwischen gemäßigten Traditionalisten und islamischen Extremisten. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

19.07.2012, 18:12 Uhr | Politik

Russland Die Immobilienkönige aus Aserbaidschan

Die ungekrönten Immobilienkönige Russlands stammen alle aus einer kleinen jüdischen Siedlung in Aserbaidschan. Dort wurden schon zu Zeiten der Sowjetunion reger Handel mit knappen Produkten getrieben. Mehr Von Gerald Hosp, Moskau

11.04.2012, 09:45 Uhr | Wirtschaft

Anschi Machatschkala Ein teurer Kader und ungute Gerüchte

Seit er vom Multimilliardär Sulejman Kerimow übernommen wurde, fällt der russische Fußballklub Anschi Machatschkala regelmäßig auf - aktuell durch die Verpflichtung des Superstars Samuel Eto'o. Doch der sportliche Erfolg im Nordkaukasus wird von unguten Gerüchten begleitet. Mehr Von Reinhard Veser

26.08.2011, 13:43 Uhr | Sport

Triebwerksausfall Zwei Tote bei Notlandung in Moskau

Bei der Notlandung einer Passagiermaschine in Moskau sind zwei der über 170 Insassen ums Leben gekommen und 40 weitere verletzt worden. Das Flugzeug versuchte nach einem Triebwerksausfall auf dem Domodedewo-Flughafen zu landen und schoss über die Rollbahn hinaus. Mehr

04.12.2010, 16:54 Uhr | Gesellschaft

Islam in Russland Fleißig, kinderlieb und nur ganz selten blau

Russland setzt auf einen staatstreuen Islam, um seinem Volk wieder moralische Prinzipien und Bereitschaft zu Opfer und Verzicht einzuimpfen. Doch die Realität sieht anders aus. Mehr Von Kerstin Holm, Moskau

09.11.2010, 19:55 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z