CIA: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: CIA

  23 24 25 26 27 ... 50  
   
Sortieren nach

Zugriff in Abbottabad Vierzehn Jahre Suche, vierzig Minuten Kampf

Sie hatten keinen Telefonanschluss und verbrannten ihren Müll im Garten - schon länger beobachtete der CIA das Anwesen, das Bin Ladin als Versteck diente. Ein Kurier wies den Weg. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

03.05.2011, 12:03 Uhr | Politik

Bin Ladin als Märtyrerlegende Ende eines Löwen

Bin Ladin starb, wie er es gewollt hatte: mit der Waffe in der Hand. Einer Verklärung als Märtyrer steht damit nichts im Weg. Die Art seines Todes löst aber für beide Seiten ein Problem. Mehr Von Joseph Croitoru

03.05.2011, 09:39 Uhr | Feuilleton

Al-Qaida-Führer getötet Bin Ladins Tod im pakistanischen Domizil

Am Ende verbarg sich der meistgesuchte Mann der Welt nicht in den zerklüfteten Bergen Afghanistans, sondern in Abbottabad, einer beschaulichen Stadt nördlich Islamabads. Mehr Von Jochen Buchsteiner

02.05.2011, 20:34 Uhr | Politik

Die Jagd auf Bin Ladin Viele verpasste Gelegenheiten

Weder Präsident Clinton noch seinem Nachfolger Bush gelang es, Amerikas Staatsfeind Nummer eins dingfest zu machen. Beide zauderten in entscheidenden Momenten - und misstrauten ihrem Geheimdienst. Mehr Von Thomas Gutschker

02.05.2011, 19:45 Uhr | Politik

Vereinigte Staaten Obama nominiert Panetta als Verteidigungsminister

Amerikas Präsident Obama bildet sein Kabinett um: Der bisherige CIA-Chef Leon Panetta wird Verteidigungsminister. Nachfolger beim CIA wird der Oberkommandierende der Isaf-Streitkräfte in Afghanistan, David Petraeus. Mehr

29.04.2011, 12:05 Uhr | Politik

Obamas Sicherheitskabinett Abgeschrieben bei George W. Bush

Am Donnerstag gibt Obama personelle Veränderungen in seinem Sicherheitskabinett bekannt. Er reaktiviert Spitzenpersonal seines Vorgängers, um die Lage in Afghanistan in den Griff zu bekommen. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

27.04.2011, 19:49 Uhr | Politik

Medienberichte CIA-Direktor Panetta soll Pentagon-Chef werden

CIA-Direktor Leon Panetta soll neuer amerikanischer Verteidigungsminister werden: Das berichten mehrere amerikanische Medien. Als neuer CIA-Chef wird der Nato-Oberbefehlshaber in Afghanistan, David Petraeus, gehandelt. Mehr

27.04.2011, 16:33 Uhr | Politik

Produktionsstillstand Saab wartet weiter auf Geldspritze

Saab kann nur mit Hilfe einer Finanzspritze von 30 Millionen Euro seines russischen Investors die Produktion wieder aufnehmen. Doch bisher scheitert dies an den Auflagen der Europäischen Investitionsbank. Für Saab könnte dies das Aus bedeuten. Mehr

26.04.2011, 14:25 Uhr | Wirtschaft

Parteikongress in Kuba Castro: Unsere Probleme zu lange ignoriert

Mehr als 500.000 Menschen feierten in Havanna den 50. Jahrestag der gescheiterten Invasion in der Schweinebucht - unter ihnen auch Margot Honecker. Beim Parteikongress der Kommunisten sprach sich Staatschef Raúl Castro für eine Verjüngung der Politik aus. Mehr Von Matthias Rüb, Havanna

17.04.2011, 19:19 Uhr | Politik

50 Jahre Invasion der Schweinebucht Zur falschen Zeit am falschen Ort

Zuletzt lachen die Castros: Vor fünfzig Jahren erlebte Amerika unter der Führung von John F. Kennedy in Kubas Schweinebucht eines seiner größten Desaster. Dabei hatte es an Warnungen nicht gemangelt. Mehr Von Matthias Rüb, Miami

17.04.2011, 12:08 Uhr | Politik

Zum Tod von Hansjoachim Tiedge Überschätzter Überläufer

Im Alter von 74 Jahren ist der ehemalige Verfassungsschützer Hansjoachim Tiedge in der Nähe von Moskau gestorben. Der Abwehrchef hatte sich 1985 in die DDR abgesetzt. Kurz vor der Deutschen Einheit brachte der KGB ihn in die Sowjetunion. Mehr Von Rainer Blasius

13.04.2011, 10:57 Uhr | Politik

NS-Vergangenheit des BKA Kriminalisten in eigener Sache

Das Bundeskriminalamt stellt sich seiner Geschichte und präsentiert die Ergebnisse einer historischen Selbsterforschung: Die einstige Durchsetzung der Behörde mit an NS-Verbrechen beteiligten Beamten wirkte noch weit länger nach als bisher bekannt. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

12.04.2011, 10:30 Uhr | Politik

Krieg in Libyen Obama genehmigte geheime Operationen der CIA

Der amerikanische Präsident Obama hat offenbar schon vor Wochen Geheimoperationen in Libyen autorisiert, um dort die bedrängten Rebellen zu unterstützen. Die Nato untersucht derweil Berichte über zivile Opfer bei Luftangriffen auf Ziele in Tripolis. Mehr

31.03.2011, 19:02 Uhr | Politik

Pakistan CIA-Mitarbeiter gegen Blutgeld freigelassen

Ein unter Mordverdacht stehender amerikanischer CIA-Mitarbeiter ist in Pakistan nach Zahlung von sogenanntem Blutgeld freigelassen worden. Die Familien der Getöteten erklärten sich nach der Zahlung des Geldes bereit, die Anklagen fallen zu lassen. Mehr

16.03.2011, 15:29 Uhr | Politik

Roxana Saberi Stolpern mit System

Die amerikanische Journalistin Roxana Saberi saß hundert Tage in einem iranischen Gefängnis. Warum, weiß sie immer noch nicht. In ihrem neuen Buch schildert sie die undurchschaubare Logik der Repression. Mehr Von Harald Staun

12.03.2011, 20:38 Uhr | Feuilleton

Öyvind Fahlström in Berlin Kunst gegen die CIA

Die Renaissance des Öyvind Fahlström nimmt kein Ende: Eine Zeit, die sich nach dem Politischen sehnt in der Kunst, kommt an dem Linksaußen der Pop-Art nicht vorbei, am materiellen Wert seines Werks allerdings auch nicht. Mehr Von Peter Richter

25.02.2011, 16:40 Uhr | Feuilleton

Amerika und Ägypten Immer auf dem falschen Fuß

Bis zum Rücktritt Mubaraks prägten Fehleinschätzungen die Politik Washingtons gegenüber Kairo. Der Kontakt zwischen Pentagon und ägyptischem Militär war in der vergangenen Woche abgekühlt - darum ging man in Amerika von einem früheren Rücktritt aus. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

11.02.2011, 18:51 Uhr | Politik

Ägypten Washington will Machtwechsel

Ranghohe amerikanische Regierungsmitglieder verhandeln intensiv in Kairo über einen baldigen Machtverzicht von Präsident Mubarak. Gestritten wird derweil, ob die CIA die Entwicklungen in Tunis und Kairo angemessen beurteilt und rechtzeitig gewarnt hat. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

04.02.2011, 21:28 Uhr | Politik

Deutscher festgenommen In amerikanischem Gewahrsam

Ein Deutsch-Afghane ist sei Anfang Januar in Kabul in Haft. Berlin bemüht sich um Zugang. Der Fall weckt Erinnerungen an den Fall des Deutsch-Afghanen Ahmad Sidiqi. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

27.01.2011, 08:14 Uhr | Politik

Präsident Ben Ali Listenreich, gewieft - ins Wanken geraten

Nach einem knappen Vierteljahrhundert autokratischer Herrschaft erklärt Tunesiens Präsident Ben Ali, er habe sein Volk verstanden. Der ehemalige Geheimdienstler hat seit seiner Amtsübernahme Wohlstand und Bildung in Tunesien vermehrt - allerdings auf Kosten von Freiheit und Pluralismus. Mehr Von Leo Wieland

14.01.2011, 14:19 Uhr | Politik

Ross Thomas: Der Yellow- Dog-Kontrakt Bloß keine gelben Hunde wecken

Und was passiert, wenn die Müllmänner streiken? Ross Thomas zeigt in seinem Politthriller, wie schmutzig amerikanische Wahlkämpfe sein können. Mehr Von Hannes Hintermeier

23.12.2010, 13:11 Uhr | Feuilleton

Im F.A.Z.-Gespräch Wären Sie ein guter Spion, Mister De Niro?

Beim Filmfestival im sizilianischen Taormina, im abgeschotteten hintersten Winkel einer Hotelanlage, gibt Robert De Niro eines seiner raren Interviews. Mit knappen Worten blickt er auf seine Karriere zurück - und voraus auf seinen neuen Film „Little Fockers“. Mehr Von Marco Schmidt

21.12.2010, 11:13 Uhr | Feuilleton

Auslieferung von CIA-Agenten? El Masri scheitert mit Klage gegen Bundesregierung

Als rechtmäßig bewertet das Kölner Verwaltungsgerichts den Entschluss der Bundesregierung, die Vereinigten Staaten nicht um Auslieferung der CIA-Agenten zu ersuchen, die mutmaßlich 2004 den Deutsch-Libanesen Khaled El Masri nach Afghanistan verschleppt hatten. Mehr

10.12.2010, 15:58 Uhr | Politik

Der Fall Masri Washington warnte vor Festnahme von CIA-Mitarbeitern

Amerikanische Diplomatendepeschen, die nun Wikileaks öffentlich gemacht hat, bestätigen, dass Washington Deutschland im Fall des von der CIA nach Afghanistan verschleppten Khaled el Masri erheblich unter Druck gesetzt hatte. Mehr

09.12.2010, 11:38 Uhr | Politik

Die FDP und Wikileaks Treffen sich zwei Wichtigtuer

Es gehört zum alltäglichen Geschäft von Parteimitarbeitern, die für Internationales zuständig sind, sich mit Botschaftern zu treffen. So waren auch Helmut Metzners Kontakte selbstverständlich. Hat die FDP nun eine Maulwurfaffäre oder nicht? Mehr Von Majid Sattar und Stephan Löwenstein

08.12.2010, 07:11 Uhr | Politik
  23 24 25 26 27 ... 50  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z