Charles Taylor: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Fotograf Wolf Böwig Wahrhaftig sein, Auge in Auge

Wolf Böwig ist Fotograf, Kriegsreporter, Weltreisender. Er hat die grausamsten Orte der Erde gesehen, aber auch ihre schönsten und geheimnisvollsten Winkel. In seinen Tagebüchern hingegen findet er zu sich. Mehr

19.01.2018, 19:35 Uhr | Reise

Alle Artikel zu: Charles Taylor

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Die Linke in der Krise Däumchen drücken

Auf dem Rückmarsch in vordemokratische Verhältnisse? Der kanadische Philosoph Charles Taylor skizziert während der Fritz-Stern-Vorlesung drei gefährlich „leichte Wege der Regression“. Mehr Von Patrick Bahners

18.11.2017, 18:07 Uhr | Feuilleton

Thriller von Denis Johnson Gar nichts ist sicher!

Wo die Realität keine Tatsache ist: Denis Johnsons Roman Die lachenden Ungeheuer spielt in Afrika und erzählt eine Agentengeschichte, die sich liest wie ein Malariafiebertraum. Mehr Von Peter Körte

21.02.2017, 23:30 Uhr | Feuilleton

Sozialdemokratie Sigmar, gewinnen Sie Bodenhaftung!

Es bringt nichts, nur die AfD für alles verantwortlich zu machen – das merkt man jetzt auch in der SPD. Das könnte ihre letzte Chance sein, eine Volkspartei zu bleiben. Mehr Von Christian Geyer

14.05.2016, 11:55 Uhr | Feuilleton

Fraktur Wissen schadet

Warum der allgegenwärtige Ruf nach mehr Bildung von grober Unbildung zeugt. Mehr Von Timo Frasch

31.10.2014, 14:01 Uhr | Politik

Den Haag Sondertribunal bestätigt 50 Jahre Haft für Taylor

Das Sondertribunal für Sierra Leone hat die 50 Jahre dauernde Haftstrafe für den früheren liberianischen Präsidenten Charles Taylor wegen Kriegsverbrechen bestätigt. Mehr

26.09.2013, 14:28 Uhr | Politik

Kerstin Schimandl: Les fins du monde Morgen, morgen, nur nicht heute!

Was Gott wirklich wichtig ist, sagt er nur einem Amerikaner: Kerstin Schimandl hat alle Weltuntergänge versammelt. Pro Endzeitprophetie muss ein Satz genügen. Zeit ist schließlich knapp. Mehr Von Jürgen Kaube

19.12.2012, 17:10 Uhr | Feuilleton

Sierra Leone Präsident Koroma wiedergewählt

Sierra Leones Präsident Ernest Koroma ist als erster Präsident seines Landes seit dem Ende des Bürgerkrieges 2002 im Amt bestätigt worden. Beobachter lobten die Wahl als frei und fair. Mehr

24.11.2012, 15:01 Uhr | Politik

Burkina Fasos Präsident Compaoré Friedensstifter mit blutiger Vergangenheit

An diesem Dienstag reist Entwicklungsminister Niebel nach Burkina Faso. Dessen Präsident Compaoré gilt längst als Westafrikas Chefunterhändler für schwierige Fälle. Doch er kann auch anders. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

07.08.2012, 13:43 Uhr | Politik

Ruanda Vereinigte Staaten rücken von Kagame ab

Weil Ruanda Rebellen im Kongo unterstützt, hat Washington seine Militärhilfe für Kigali eingestellt. Gleichzeitig droht Amerika Präsident Kagame mit Strafverfolgung. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

26.07.2012, 18:38 Uhr | Politik

„Das jüdische Echo“ Diese erstaunliche Bandbreite

„Das Jüdische Echo“ bringt Menschen unterschiedlicher Religionen zusammen. Die Herausgeber der traditionsreichen Zeitschrift aus Wien planen jetzt den Eintritt in den deutschen Markt. Mehr Von Michaela Seiser, Wien

17.07.2012, 12:09 Uhr | Feuilleton

UN-Sondertribunal für Sierra Leone 50 Jahre Haft für Taylor

Das Sondertribunal der Vereinten Nationen für Sierra Leone hat den vormaligen Diktator Charles Taylor wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt. Mehr

30.05.2012, 14:22 Uhr | Politik

Liberias früherer Präsident Taylors blutige Karriere

Vor Gericht stand Liberias früherer Präsident wegen Verbrechen in Sierra Leone. Was er im eigenen Land tat, steht ihnen in nichts nach. Nun ist Charles Taylor schuldig gesprochen worden. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

26.04.2012, 18:25 Uhr | Politik

Früherer Präsident Liberias Tribunal spricht Charles Taylor schuldig

Liberias früherer Präsident Taylor ist als erstes ehemaliges Staatsoberhaupt seit 1946 von einem internationalen Tribunal wegen Kriegsverbrechen schuldig gesprochen worden. Taylor droht lebenslange Haft. Mehr

26.04.2012, 11:16 Uhr | Politik

Über Charles Taylor Im Grunde leuchtet die Welt

Zwei Bücher kreisen um zentrale Motive im Gesamtwerk von Charles Taylor, einem der einflussreichsten Sozialphilosophen der Gegenwart. Mehr Von Christian Geyer

02.11.2011, 17:10 Uhr | Feuilleton

Ellen Johnson Sirleaf und Leymah Gbowee Eine wie Thatcher, eine wie Mahatma Gandhi

Die beiden liberianischen Friedensnobelpreisträgerinnen haben nur ihr Engagement für die Rechte der Frauen gemein. In der Wahl ihrer Mittel sind sie gänzlich verschieden. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

07.10.2011, 19:09 Uhr | Aktuell

Libyen Kein Zeltplatz für Gaddafi. Nirgends

Die Vereinten Nationen haben den Weg verbaut, den libyschen Machthaber ins Exil ziehen zu lassen, um weiteres Blutvergießen zu verhindern. Denn die meisten Staaten wären verpflichtet, einen Haftbefehl des Internationalen Strafgerichtshofs zu vollstrecken. Mehr Von Thomas Gutschker

07.06.2011, 10:30 Uhr | Politik

Integration Assimilation ist gar nicht so dumm

Die einen haben Angst vor dem Vorwurf, lauter kleine Sarrazins zu sein. Die anderen haben Angst davor, nicht liberal genug zu sein. Berthold Löffler kommt deshalb zu dem Schluss: Die deutsche Integrationspolitik treibt orientierungslos vor sich hin. Mehr Von Frank Decker

19.04.2011, 09:00 Uhr | Feuilleton

„Blutdiamanten“-Prozess gegen Charles Taylor Schlussplädoyer der Staatsanwaltschaft

Die Staatsanwaltschaft hat im sogenannten Blutdiamanten-Prozess die Verurteilung von Liberias ehemaligen Präsidenten Charles Taylor als Kriegsverbrecher gefordert. Er sei als Hauptprofiteur des Bürgerkrieges in Sierra Leone in allen Punkten der Anklage schuldig, hieß es im Schlussplädoyer. Mehr

08.02.2011, 14:01 Uhr | Politik

Tribunal in Den Haag Farrow: Campbell kannte Diamanten-Herkunft

Naomi Campbell soll entgegen ihren Angaben von Anfang an gewusst haben, dass die Diamanten, die ihr ins Hotelzimmer geschickt wurden, von dem Diktator Charles Taylor stammten. Das hat die Schauspielerin Mia Farrow am Montag vor dem Kriegsverbrecher-Tribunal für Sierra Leone ausgesagt. Mehr

09.08.2010, 16:33 Uhr | Politik

Prozess gegen Charles Taylor Teure, dreckige Kieselsteine

Naomi Campbell hat vor dem Sondertribunal für Sierra Leone zugegeben, „dreckig aussehende Steine“, also Diamanten, bekommen zu haben. Ob das für eine Verurteilung des mutmaßlichen Kriegsverbrechers Charles Taylor reicht, ist fraglich. Mehr Von Friedrich Schmidt, Den Haag

05.08.2010, 19:57 Uhr | Politik

Prozess gegen Charles Taylor Naomi Campbell bestätigt Diamanten-Geschenk

Topmodel Naomi Campbell hat vor dem Sondertribunal für Sierra Leone in Den Haag bestätigt, 1997 in Südafrika Diamanten erhalten zu haben. Ob die „schmutzig aussehenden Steine“ vom angeklagten früheren liberianischen Diktator Taylor geschickt wurden, wisse sie aber nicht eindeutig. Mehr

05.08.2010, 16:17 Uhr | Politik

Naomi Campbell in Den Haag Das Model und der Diamant

Naomi Campbell, Supermodel und bekannt für Schönheit wie Jähzorn, soll 1997 vom damaligen liberianischen Staatschef Charles Taylor einen Diamanten geschenkt bekommen haben. An diesem Donnerstag wird sie dazu vor dem Sondertribunal für Sierra Leone in Den Haag befragt. Mehr Von Friedrich Schmidt

05.08.2010, 06:57 Uhr | Politik

Blutdiamanten Als Sierra Leone ein Tollhaus war

Fast ein Jahrzehnt lang verbreitete Liberias Präsident Charles Taylor mit Hilfe der Rebellenbewegung Revolutionary United Front im Nachbarland Sierra Leone Angst und Schrecken. Auf dem Weg zu den Diamantenfeldern töteten sie jeden, der ihnen in die Quere kam. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

04.08.2010, 18:46 Uhr | Politik

„Blutdiamanten“ Diamanten-Branche ringt um ihren Ruf

Die Preise für Diamanten haben sich in den vergangenen Monaten kräftig erholt. Die Branche ringt jedoch um ihren Ruf. Selbst Zimbabwe darf wieder Rohdiamanten aus den umstrittenen Marange-Minen exportieren. Mehr Von Bettina Schulz, London

20.07.2010, 22:07 Uhr | Finanzen
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z